Wandern in der Kurpfalz

Kurpfalz

Die Wanderregion Kurpfalz

Die Kurpfalz punktet nicht nur als geschichtsträchtige Region sondern auch als Wanderjuwel. Sie erstreckt sich in Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz und bietet mit herrlichen Wanderstrecken viel Potenzial für die entspannte Alltagspause. Sie wartet auf mit der Universitätsstadt Heidelberg und sehenswerten historischen Städten wie Worms, Speyer und Schwetzingen auf. Die Wanderregion Kurpfalz führt durch die Ebenen von Neckar und Rhein, bringt Sie in die hügelige Landschaft der südlichen Bergstraße sowie in den Odenwald oder in wunderbare Weinanbaugebiete.

mehr weniger

Von Pfaden, Steigen und Wegen

Die Kurpfalz-Region war bereits bei den Römern beliebt, die – vom fast schon mediterranen Klima angelockt – erste Reben pflanzten und den Grundstock für die sogar international bekannten Wein- und Sektsorten lieferten. Heute ist die Kurpfalz überdies eine kleine Wunderwelt, die auf entspannte Art und Weise von Ihnen entdeckt werden möchte. Ein besonders schöner Fernwanderweg führt mit dem Neckarsteig von Bad Wimpfen bis Heidelberg geradewegs durch den Odenwald. Auf knapp 130 Kilometern orientiert er sich am Verlauf des Neckars. Somit ist er außerdem Teil des insgesamt 445 Kilometer langen Neckarweges, der von der Neckarquelle im Schwenninger Moos bis zur Mündung in Mannheim verläuft. Bergauf und bergab geht es auf dem Nibelungensteig. Dieser Wanderweg bringt Sie ebenfalls buchstäblich durch die Höhen und Tiefen des Odenwaldes und hauptsächlich über naturbelassene Pfade. Der Nibelungensteig, der übrigens im Jahr 2008 die Auszeichnung „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland erhielt, thematisiert natürlich die Nibelungensage und bringt Sie zu den wichtigsten und schönsten Schauplätzen dieser abenteuerlichen Überlieferung. So lernen Sie beispielsweise die Stadt Worms kennen oder schauen sich Burg Wildenberg an, auf der Wolfram von Eschenbach seinen „Parzival“ verfasst haben soll. Auf dem Felsberg staunen Sie über das sagenumwobene Lautertaler Felsenmeer und bei Grasellenbach über einen der vier Brunnen, von denen man ausgeht, das an einem von ihnen Siegfried durch Hagen von Tronje seinen Tod fand. Streckenweise führt der Vier-Länder-Weg ebenfalls parallel zum Nibelungensteig. Er bekam 2013 seinen Namen, da die ursprüngliche Bezeichnung Nibelungenweg oft zu Verwirrungen führte. Eine weitere interessante Wanderroute stellt der europäische Kulturfernwanderweg Hugenotten- und Waldenserpfad dar, der im Jahr 2013 als Kulturweg des Europarats anerkannt wurde und sich auch durch die Kurpfalz zieht.

Ferienorte

Pilgerwege

Pilgerwege

Prädikatswege

Prädikatswege

Unterkünfte

Unterkünfte

Radfahren in Deutschland

Radfahren in Deutschland

 

Touristikgemeinschaft Kurpfalz e. V.
PF 3010
68739 Plankstadt
Telefon +49 (0) 6202 97060710

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kurpfalz-tourist.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen