Vilstalwanderweg Etappe 1

Vilstalwanderweg Etappe 1

Von Kleinschönbrunn bis Vilseck

Unsere Wanderung beginnt in Kleinschönbrunn. Unter der zur Ortsmitte führenden Straße entspringt die Vils, die bis Freihung nach Norden fließt. Wir folgen dem Bächlein auf einem Feld- und Waldweg bis zur B 299 bei Seugast. Beim Sportplatz verlassen wir die Vils und wandern, links abbiegend, zur Ortsmitte. Bei der Abzweigung zu den Hausnummern 66-79 biegen wir links in die Seitenstraße ein. Bei der Marienkirche führt uns der Weg rechts vorbei zu einer Anhöhe (452 m ü.NN). Im Nordosten liegt vor uns Freihung, im Südosten der Aussichtsturm bei Rödlas. Wir folgen der Markierung am Waldrand entlang und gelangen an ein Feldkreuz. Auf einem Waldweg geht es talabwärts. Nach ca. 1 km erreichen wir eine Forststraße, wo wir rechts abbiegen und bis zur Staatsstraße wandern, die wir überqueren.

mehr weniger

Gleich danach gehen wir nach rechts im Wald entlang der Straße bis zu einem Forstweg, an dem wir links abbiegen. Unser Weg führt uns in das Naturschutzgebiet Vilsecker Mulde. Die dort herrschende schaurig-schöne Stimmung hat ihren eigenen Reiz. Wir wandern auf dem Forstweg ca. 700 m bis zur Talsenke. Im Wiesengrund verläuft wieder die Vils. Bei der Weggabel vor der Wiese geht es links ab. Wir verbleiben im Wald. Auf Dammwegen und an Weihern vorbei führt uns die Markierung wieder zu einem Forstweg. An der Weggabel zweigen wir im spitzen Winkel nach rechts ab.

Entlang der Vils

Nach 50 m wieder nach links in einen Fuhrweg, der uns zu einer Forststraße führt. An der Wegeinmündung steht rechts ein Marterl. Unser Wanderweg zweigt links ab. Etwa 100 m rechts vom Weg verläuft die Vils, die an Größe noch nicht viel zugenommen hat. Beim Bildbaum verlassen wir den Wald und die Senke zeigt sich in ihrer Größe. Über die Freifläche hinweg, gelangen wir bei Leinschlag auf den Vilsecker Muldenweg. Bei der Weggabel, der Markierung folgend nach rechts, überqueren wir die Vils. Rechts bei der Waldspitze stand einst der Leinhof. Am Fischweiher vorbei und in nördlicher Richtung über einen Wiesen- und Feldweg geht es bis zum Ortsverbindungsweg zwischen Bürgerwald und Freihungsand, wo der Weg links abbiegt. Auf diesem Weg bleiben wir bis zur Teerstraße. Unterwegs überqueren wir die Frankenohe (ein Zufluss der Vils). Auf der Teerstraße biegen wir links ab und überqueren erneut die Vils, die an Breite und Menge zugenommen hat. Bei Triebweg, an der Abzweigung nach Gressenwöhr, geht es rechts ab. Nach ca. 50 m biegen wir halblinks in einen Fuhrweg ein und bleiben bis Gressenwöhr auf diesem Weg. Bei der Gastwirtschaft Kröner zweigen wir links ab. In südlicher Richtung wandern wir leicht ansteigend zum Drechslberg hoch.

Europäische Wasserscheide

Wir erreichen einen Aussichtspunkt. Im Norden über Gressenwöhr hinweg liegt der Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Im Nordwesten ragen am Horizont drei Bergkuppen heraus, links der Rammersberg (522 m ü. NN), rechts daneben der Gottvaterberg bei Auerbach (550 m ü. NN) und weiter rechts der Glatzenberg mit 590 m ü.NN. Alle drei Berge liegen an der Europäischen Wasserscheide. Im Westen, an der Baumgrenze, die Hersbrucker Alb. In der Mulde im Südwesten liegt die Stadt Vilseck, rechts davon Schlicht. In der Senke vor uns, von Gebüsch und Bäumen verschlungen, befindet sich die Vils. Talabwärts gehend sehen wir nach 100 m rechts die Giebel des Gehöfts Frauenbrunn. Dort biegt die Vils nach Süden ab. Wir folgen der Markierung und überqueren bei Axtheid-Berg die Staatsstraße 2166. Auf einem Fuhrweg, vorbei am Franzosenmarterl und ca. 50 m nach der Einmündung in den Radweg, geht es rechts in Richtung Vils ab. Auf der Vilspromenade, in Richtung Vilseck, wandern wir bis zum Vilssteg, hier biegen wir links ab, gehen zwischen den Gärten bis zur Burg Dagestein und wenden uns wieder nach rechts, entlang der Gärten bis zum Turmhotel. Links geht es in eine kleine Gasse. Durch die Stadtmauer gelangen wir zum Marktplatz von Vilseck. Unser Wanderweg führt uns über den Marktplatz zum Vogelturm. Nach 20 m biegen wir rechts in die Bahnhofstraße ein, überqueren die Vils und wenden uns nach links in die Gartenstraße.

 

Etappen

Vilstalwanderweg Etappe 1

Vilstalwanderweg Etappe 1

16,3
95
157
mittel
4:27
Kleinschönbrunn - Vilseck
Vilstalwanderweg Etappe 2

Vilstalwanderweg Etappe 2

20,2
143
161
mittel
5:31
Vilseck - Altmannshof
Vilstalwanderweg Etappe 3

Vilstalwanderweg Etappe 3

15,7
129
138
mittel
4:12
Altmannshof - Theuern
Vilstalwanderweg Etappe 4

Vilstalwanderweg Etappe 4

19,5
422
436
mittel
6:00
Theuern - Schmidmuehlen
Vilstalwanderweg Etappe 5

Vilstalwanderweg Etappe 5

14,6
116
132
mittel
3:57
Schmidmuehlen - Kallmünz

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
16,3 km
AUFSTIEG
95 m
ABSTIEG
157 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:27 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 37′ 21" Nord | 11° 54′ 35" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 36′ 39" Nord | 11° 48′ 19" Ost

Wegzeichen:
Vilstalwanderweg Markierung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen