Panoramaweg header

Panoramaweg

Von Rappweiler bis Rappweiler

Über sattgrüne Wiesen, weite Felder und offene Weiden erschließt sich ein einzigartiges Panorama einer wunderschönen Hügellandschaft. Ebenso sympathisch und rustikal sind auch die dazwischen liegenden Hochwalddörfer Weierweiler, Rappweiler und Mitlosheim, die zu einer gemütlichen Einkehr einladen. Herrliche Aussichten, kurze urige Busch- und Waldpassagen und erfrischende Bachläufe sorgen für lebendige Abwechslung. In den wie verzaubert wirkendenSumpflandschaften verbergen sich seltene Tier- und Pflanzenarten, die zu einem Naturerlebnis der besonderen Art werden. Sanfte Steigungen, weicher Gras- und Waldboden sowie eine familienfreundliche Länge von 14,8 km lassen den Weg besonders erlebenswert für erfahrene Wanderer aber auch für noch ungeübte Einsteiger erscheinen. Seinen Namen verdankt der zertifizierte Premium-Weg Dr. Hanspeter Georgi, dem ehemaligen Wirtschaftsminister des Saarlandes, der als begeisterter Wanderer den naturverbundenen Tourismus entscheidend gefördert hat.

mehr weniger

Vom Parkplatz Weierweiler folgen wir der Zubringerstrecke. Oberhalb des Campingplatzes wandern wir entlang eines Naturschutzgebietes durch einen dichten Heckenbewuchs. Immer wieder erhalten wir einen Blick über die herrliche Wiesen- und Sumpflandschaft. Über einen Damm gelangen wir an eine Teerstraße, auf der wir zunächst nach links abbiegen und dann nach ca. 20 m wieder rechts auf einem Feldweg weiter wandern. Es geht leicht bergan. Auf der Anhöhe erhalten wir einen Panoramablick über die Dörfer Rappweiler und Mitlosheim. Der asphaltierte Landwirtschaftsweg führt uns nach links. In etwa 300 m biegen wir in einen leicht abfallenden Feldweg. Wir überqueren die Verbindungsstraße zwischen Rappweiler und Weierweiler und wandern in ca. 20 m zwischen zwei Feldern auf einen Grasweg leicht ansteigend nach rechts. Weiter geht es dann, immer noch auf dem Grasweg, nach rechts. Über eine Kreuzung hinweg, gelangen wir zunächst auf einen leicht abfallenden Spurplattenweg. Nach links geht es an einer Weide vorbei. Der Weg mündet in einen schmalen Trampelpfad, der uns in eine Waldpassage führt. In dem Naturschutzgebiet wandern wir entlang einer Hangkante, von der wir einen wunderbaren Blick auf den Hölzbach erhalten.

Wir passieren eine Holzbrücke an einer Fuhrt und biegen anschließend nach links in ein Waldstück ein. Über einen schmalen Pfad und durch einige Nassstellen erreichen wir eine Teerstraße auf der wir uns zunächst rechts halten und anschließend nach links ansteigend weiter wandern. Wir erhalten dabei ein Panoramaaussicht über Mitlosheim. Nach etwa 800 m passieren wir links eine Streuobstwiese. Daran anschließend biegen wir wieder in den Wald ein. Am Rande eines herrlichen Sumpfgebietes wandern wir auf einem schmalen Pfad, der später in einen breiteren Weg übergeht. In etwa 1000 m können wir nach rechts einen Abstecher zur Rittscheidhütte machen.

Auf dem breiteren Weg geht es weiter an den Weiden vorbei. Rechtsseitig erschließt sich uns eine unvergleichliche Sumpflandschaft. Nach etwa 800 m windet sich der Georgi-Panoramaweg steil nach links den Hang hinauf. Oben angekommen folgen wir dem breiten Waldweg zunächst nach rechts. Hinter einer Kurve treten wir dann über einen schmalen Pfad in einen dichten Birkenbestand ein. Unterhalb der Sandgrube geht es wieder leicht abfallend, bis wir nach rechts in ein kurzes Waldstück einbiegen. Wir passieren eine alte Steinbrücke, hinter der wir nach rechts, entlang der Weiden, weiterwandern.

Wir erhalten einen Blick auf die Sandgrube. In etwa 700 m geht es leicht ansteigend nach links. Mehrere Kreuzungen passieren wir in gerader Richtung und folgen dem Hohlweg weiter durch den Laubwald. An einem romantischen Bachbett läd eine Tischgruppe zu einer weiteren Rast ein. Nach Überqueren der Holzbrücke gelangen wir an eine Lichtung, an der wir uns links halten. Wir treten wieder in einen Mischwald ein. An den Ruhebänken biegen wir in einem spitzen Winkel rechts ab. Entlang der Schafweide wandern wir nach links weiter.

Auf der Teerstraße halten wir uns zunächst links und biegen dann zwischen zwei Weiden auf einen grasbewachsenen Weg nach rechts ab. Unterhalb des Wasserwerkes folgen wir einem Bachlauf. Wir überqueren die Verbindungsstraße zwischen Rappweiler und Batschweiler. Weiter am Bach entlang, biegen wir nach etwa 100 m nach rechts in dichte Hecken ein. Auf dem breiten Wanderweg halten wir uns anschließend nach links. Wir kommen an einem Reiterhof vorbei und überqueren daran anschließend eine Teerstraße. Wieder an unserem Ausgangspunkt oberhalb des Campingplatzes angelangt, folgen wir der Zubringerstrecke in umgekehrter Richtung und erreichen den Dorfplatz Weierweiler.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,8 km
AUFSTIEG
250 m
ABSTIEG
251 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:19 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 32` 19" Nord | 6° 47` 56" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 32` 19" Nord | 6° 47` 56" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.