Hochwald-Pfad header

Hochwald-Pfad

Von Weiskirchen bis Weiskirchen

Der Hochwald-Pfad wird seinem Namen wirklich gerecht. Auf 12,3 Kilometern, die ein Genuss für Wanderer sind, geht es über schmale naturbelassene Pfade und mitten durch die unterschiedlichsten Waldformationen. Das besondere Highlight ist das Herberloch, ein alter Steinbruch, der sich im Laufe der Zeit zu einem herrlichen See entwickelt hat. Am Rande des Ufers lässt sich bei einer Rast die Ruhe des Waldes in vollen Zügen genießen. Der Mix aus wildromantischen Bachtälern, steilen Anstiegen, einer unverfälschten Natur und einer einzigartigen Fernsicht über das ganze nördliche Saarland, macht den Hochwald-Pfad zu einer interessanten Entdeckungs-Tour.

mehr weniger

Vom Parkplatz Freibad starten wir zusammen mit dem Saar-Hunsrück-Steig durch eine Schranke auf einem ansteigenden Weg. Nach ca. 430 m biegen wir nach rechts in einen Lärchenwald. Weiterhin ansteigend gelangen wir nach ca. 180 m auf den Scheidwald-Weg. Auf diesem geht es gerade aus, bis wir in 200 m (in Höhe eines Holzkreuzes) in einen Lärchenwald einbiegen. Diesen passieren wir nun ca. 100 m. Am nächsten Abzweig halten wir uns links und gehen ungefähr 300 m bergauf bis zum nächsten Querweg. Nun müssen wir rechts abbiegen. Wir folgen diesem Weg solange bis wir an eine markante Eiche gelangen.

In Höhe der Eiche gehen wir über einen Waldpfad, über den auch der Saar-Hunsrück-Steig sowie die Weiskircher Höhen -Tour führen. Wir überqueren den Bachlauf 5mal über Brücken und erreichen das Herberloch, einen alten Steinbruch, der sich im Laufe der Jahre zu einem Naturbiotop entwickelt hat. Über einen Damm und eine kleine Treppe kommen wir auf einen Pfad, der hangparallel verläuft. Nach ca. 600 m erreichen wir eine Lichtung und folgen dem leicht ansteigenden Weg nach links. Diesem folgen wir so lange bis wir auf einen Hohlweg stoßen. Von dort an wandern wir talwärts und erreichen den Schlittentaler Bach. Hinter der großen Brücke gehen wir weiter geradeaus. Anschließend biegen wir auf einem befestigten Waldweg nach links ab. Nach 100 m geht es dann wieder nach rechts in einen Tannenwald hinein, der dann in Mischwald übergeht. Nach etwa 500 m auf dem etwas abfallenden und ausgewaschenen Waldweg biegen wir nach links in einen dichten Waldpfad. Auf dem Saarlandrundwanderweg führt uns der Hochwald-Pfad in Richtung Wadriller Alm. Vorbei an der Wildwiese halten wir uns halbrechts.

Von nun an geht es über einen schmalen Waldpfad in das Wahnbachtal, wo wir wieder auf den Saar-Hunsrück-Steig und auf die Weiskircher Höhen-Tour treffen. Dem Bachlauf folgen wir zunächst auf der rechten Seite, bevor wir ihn nach ca. 1500 m über eine Holzbrücke überqueren. Auf der gegenüberliegenden Seite des Wahnbachs biegen wir in einen ansteigenden Hang und gelangen über eine Treppe wieder ins Tal. Nach überqueren einer weiteren Bücke wandern wir auf der linken Seite des Behlengrabens steil bergauf. Auf der gegenüberliegenden Seite passieren wir zunächst einen Mischwald, bevor wir nach links in einen Fichtenbestand wechseln. An der nächsten Kreuzung überqueren wir den Saarlandrundwanderweg und treten halb links in einen Kiefernbestand ein. Nach einem spitzen Bogen kommen wir in ca. 500 m an alten Steinbrüchen vorbei. Über eine kleine Treppe erreichen wir nach etwa 200 m den Schlittentaler Bach, an dem wir zunächst scharf links abbiegen und dann dem Lauf folgen. Hinter einer Brücke knickt der Weg nach links ab. Wir überqueren eine Fahrstraße und es geht steil bergan. In etwa 500 m gelangen wir an einen Waldweg, dem wir unterhalb des Campingplatzes nach links folgen.

Nun geht es eine kurze Strecke über eine Straße, die in einen Spurplattenweg mündet. In etwa 200 m gelangen wir an einen Aussichtspunkt, der uns einen fantastischen Blick über die Gemeinde Weiskirchen sowie über das nördliche Saarland bietet. Auf einer 5 m langen Bank können wir die herrliche Aussicht genießen. Über einen Wiesensaum gehen wir etwa 150 m nach rechts an einem Lärchenbestand vorbei. Vor den Hecken vorbei, gelangen wir über eine Wiese an einen Spurplattenweg, den wir überqueren und anschließend in einen Sträucherbestand einbiegen. Über einen Hackschnitzelweg gelangen wir in eine Waldpassage. Den Hang hinab und über eine Brücke erreichen wir wieder den Parkplatz des Weiskircher Naturfreibades.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,3 km
AUFSTIEG
355 m
ABSTIEG
353 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:05 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 33` 45" Nord | 6° 48` 16" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 33` 45" Nord | 6° 48` 16" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.