Adolf von Nassau Wanderweg

Adolf von Nassau Wanderweg

Ein Weg für Wander- und Geschichtsfreunde

Der Start des Prädikatsweges ist das Königskreuz in Göllheim, das an den Tod des Namensgebers der Tour, Adolf von Nassau, erinnert. Wir folgen der Königkreuzstraße nach Südwesten (Gelbes Königskreuz auf blauem Grund) und erreichen nach ca. 800 m den alten Jüdischen Friedhof von Göllheim. Von hier aus haben wir einen herrlichen Blick auf den höchsten Berg der Pfalz, den Donnersberg. Wir streifen eine Pferdekoppel und wandern durch wunderschönen Laubwald (auch viele Esskastanienbäume) bis zum Wegweiserstandort Röthe. Richtung Südosten geht der Wanderweg weiter, am Hundeplatz vorbei zur K 78, die wir überqueren. über eine Wiesenfläche geht der Wanderweg weiter nach rechts. Wir biegen gleich wieder rechts ab (Straße nach Stauf) und folgen ca. 100 m der K 76 und biegen in den Wald ein.

mehr weniger

Nach der Waldpassage stoßen wir auf die Straße zum Arleshof, einem Selbstvermarkterhof, der wir leicht bergauf folgen. Offene Acker- und Wiesenflächen begleiten nun unseren Weg bis zur Waldgrenze. Wir halten uns links, nach Süd- osten. Bevor nun der Wald beginnt, können wir auf einer Bank ausruhen und nochmals den Blick zurückschweifen lassen. Weiter im Wald stoßen wir auf einen breiten Weg, folgen diesem kurz nach rechts und biegen gleich wieder nach links ab durch herrlichen Laubwald zum Wegweiserstandort Hollerwald. Hier sollten Sie einen kleinen Abstecher (ca. 100 m) nach Südosten zum Keßler Kreuz (bergan) unternehmen. Zurück auf dem Hauptweg geht es mit großen Schritten, am alten Friedhof Rosenthal (sehenswert) vorbei, zum romantischs- ten Ort der Tour, dem Kloster Rosenthal, in dem Adolf von Nassau 11 Jahre von 1298 bis 1309 beigesetzt war. Heute steht nur noch eine sehenswerte Ruine.

Wir durchwandern Rosenthal, am Hotel und Restaurant Rosenthalerhof vorbei zu einem wunderschönen Landschaftsweiher (Rast empfohlen), biegen rechts ab und gelangen über den Bauernkopf zum Göllheimer Häuschen, einem der ältesten Wirtshäuser der Nordpfalz. Der Prädikatsweg führt uns nun nach Nordwesten (ca. 100m) und danach ca. 3 km parallel zur Straße über Pfade nach Nordosten bis zur L396, die wir überqueren. Am Parkplatz sehen wir schon die Kriegsberghütte des Pfälzerwald-Vereins Göllheim, in der sonntags die Möglichkeit zur Einkehr besteht. Über einen Pfad gelangen wir nun zur Ludwigshalle, einem monumentalen Bauwerk im Stil eines griechischen Tempels, das im Jahr 1890 zu Ehren des Königs Ludwig II. von Bayern errichtet wurde.Den Pfad weitergehend überqueren wir nochmals die L 396 und wandern nun über das Schlachtfeld „Hasenbühl“, auf dem Adolf von Nassau in der Ritterschlacht am 02.07.1298 zu Tode kam, zurück, über den Woogweg, Gutenbergstraße zu unserem Ausgangspunkt, dem Königskreuz in der Königkreuzstraße.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
16,8 km
AUFSTIEG
363 m
ABSTIEG
363 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:20 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 35` 34" Nord | 8° 2` 40" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 35` 34" Nord | 8° 2` 40" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen