Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 5826

clausthal_zellerfeld_rundwanderweg

Clausthal-Zellerfeld-Rundwanderweg

Von Hahnenklee bis Hahnenklee

Dieser Rundwanderweg führt Sie vorbei an einigen Oberharzer Teichen zur alten Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. 

Beliebter Rundwanderweg - Sehenswert in Clausthal-Zellerfeld: das Oberharzer Bergwerkmuseum, die St.-Salvatoris-Kirche, die Fratzenapotheke, den Kunsthandwerkerhof mit Glashütte  und u.a. der Oberharzer Bauernmarkt in Zellerfeld (von Mai bis Oktober jeden Donnerstagabend). Ein Muss: die Marktkirche. Die ausschließlich aus Holz errichtete Marktkirche ist die größte Holzkirche Deutschlands und ein Kunstwerk von nationaler Bedeutung.

mehr weniger

Wegbeschreibung der Wanderung mit Einkehrmöglichkeit: Ausgangspunkt ist die Stabkirche in Hahnenklee. Von der Stabkirche gelangen Sie über den Prof.-Mohrmann-Weg auf den Märchenweg (2E roter Punkt), der Sie nach Bockswiese führt. Am Wassertretbecken vorbei gehen Sie über den Damm des Unteren Flößteiches und biegen nach rechts in den Grabenweg ein. Nach 300 Metern steigen Sie links die Treppe des Wäschenbrinks hinauf. Jetzt richten Sie sich immer nach der Beschilderung „2D roter Punkt“, überqueren die Straße L 561 und bleiben auf dem Weg, der  den Rückenweg kreuzt und wandern geradeaus bis ins Spiegeltal. Hier geht es steil bergab über einen steinigen Wanderweg bis Sie den Oberen Spiegeltaler Teich passieren. Links am Teich vorbei laufen Sie bergan über die Bockswieser Höhe. Auf einer Höhe von 610 m ü. NN. haben Sie, bei gutem Wetter, einen traumhaften Blick auf den Brocken und den Bocksberg. Nach kurzer Zeit erreichen Sie den Ortsteil Zellerfeld. Der Rückweg beginnt am Ortsausgang an der B 241 Richtung Goslar. An der Tankstelle biegen Sie links in die Goslarsche Straße ab. Nach etwa 20 Metern spazieren Sie rechts eine Allee hinunter „8C blaues Dreieck“. Den Stadtweger Teich rechter Hand umkreisend, gelangen Sie nach wenigen Metern entlang der Goslarschen Straße, vorbei an der Bushaltestelle Erbprinzentanne, zur Wegesmühle. Sie erreichen jetzt die Alte Harzstraße. Dieser holprige Wanderweg steigt leicht an, bis Sie nach einigen Gehminuten wieder auf die B 241 treffen. Parallel zur Alten Harzstraße verlaufen einige Gräben des Grabensystems der Oberharzer Wasserwirtschaft, die zum Oberen- und Unteren Kellerhalsteich führen. Am Parkplatz an der B 241 verläuft der Wanderweg einige Meter hinter der Leitplanke entlang. Auf dem Weg „5G blaues Kreuz“ gelangen Sie nun durch den Fichtenwald und über die L516 zum Mittleren Grumbacher Teich nahe Bockswiese. Über den Damm hinweg leitet Sie der Schalker Grabenweg direkt zur Stabkirche in Hahnenklee, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,6 km
AUFSTIEG
269 m
ABSTIEG
269 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
3:19 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 51`24" Nord | 10° 20`25" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 51`24" Nord | 10° 20`25" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen