Felsenland Sagenweg Etappe 2

Felsenland Sagenweg Etappe 2

Von Erfweiler bis Bundenthal

Von Erfweiler aus geht es nun auf sandigen Wegen durch den herrlichen Pfälzer Wald weiter zum nächsten Etappenziel, nach Bundenthal. Die Wanderung durch die buchstäblich sagenhafte Region führt dabei zunächst zur Südseite des Kahlenberges bei Schindelhard. Nachdem dem Genuss eines malerischen Ausblickes und der Durchquerung dieses kleinen Ortes, geht es weiter auf dem „Felsenland Sagenweg“, vorbei an den Streuobstwiesen nach Eichlöchl. Am Wanderparkplatz von Eichlöchl angekommen, beginnt der Aufstieg zum Eichelberg. Von hier aus kann man einen fantastischen Ausblick auf den Busenberg und das herrliche, umliegende Panorama genießen.

mehr weniger

Im Ort Busenberg selbst befindet sich ein alter jüdischer Friedhof mit einer Holocaust-Gedenktafel. Auch die nahe gelegene Burgruine beherbergt ein sehr dunkles Geheimnis. Hier soll nämlich einst eine Schlange so dick wie ein Wiesenbaum, mit einer goldenen Krone auf ihrem Haupt, am Weiher bei der Kapelle gebadet haben. Zu diesem Zweck legte das riesige Reptil ihr kostbares Geschmeide ab. Wer den gewaltigen Goldschmuck heute auf dem „Felsenland Sagenweg“ findet, wird zweifelsohne sagenhaft reich! Die ebenfalls hier befindliche Drachenfelshütte wird vom Pfälzerwaldverein bewirtschaftet und bietet jedem Wanderer mittwochs und an den Wochenenden ausreichende Gelegenheit zur Stärkung.

Weiter führt der Weg nun vorbei an der kleinen Kapelle St. Gertraut nach Erlenbach und von dort aus zur Burg Berwartstein. Der Besuch der herrlichen Burg ist sehr zu empfehlen, kostet allerdings Eintritt, da es hier auch eine spannende Führung gibt. Eine Burggaststätte mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region befindet sich im Rittersaal der Burg. Der letzte Wegabschnitt der zweiten, circa 17 km langen Strecke, führt am Felsmassiv Fladenstein entlang nach Bundenthal. Auch dieses Felsmassiv erzählt eine geheimnisvolle Sage. Hier sollen sieben Zecher, die von einem Gelage auf dem Berwartstein kamen, einem Bettler begegnet sein, den sie beschimpften, verlachten und schlugen. Darauf wurden die Sieben von dem armen Bettler mit den Worten: „Weil Eure Herzen so hart sind wie Stein, sollt ihr zu Stein werden“, verflucht.

 

Etappen

Felsenland Sagenweg Etappe 1

Felsenland Sagenweg Etappe 1

13,3
545
540
mittel
4:52
Dahn - Erfweiler
Felsenland Sagenweg Etappe 2

Felsenland Sagenweg Etappe 2

21,8
803
827
mittel
7:31
Erfweiler - Bundenthal
Felsenland Sagenweg Etappe 3

Felsenland Sagenweg Etappe 3

16,8
839
815
mittel
6:13
Bundenthal - Schönau
Felsenland Sagenweg Etappe 4

Felsenland Sagenweg Etappe 4

18,9
648
641
mittel
6:29
Schönau - Fischbach
Felsenland Sagenweg Etappe 5

Felsenland Sagenweg Etappe 5

12,1
396
421
mittel
4:05
Fischbach - Bärenbach

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
21,8 km
AUFSTIEG
803 m
ABSTIEG
827 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
7:31 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 09`24" Nord | 07° 48`39" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 05`44" Nord | 07° 48`31" Ost

Wegzeichen:
Felsenland Sagenweg Markierung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen