Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 5826

schmugglerweg

Schmugglerweg

Von Gottsdorf bis Gottsdorf

Rastgelegenheiten: mehrere Bänke am Weg

Start Gottsdorf: Auf der Hauptstraße bleibend Dorf einwärts vorbei an der Dorfkirche nach Osten Richtung österreichische Grenze nach Neustift. 200 m nach Dorfende rechts ab in einen Feldweg. Am Waldrand entlang, dann gerade aus in den Wald biegen wir nach 50 m wieder rechts ab. Immer der Beschilderung „Schmugglerweg” folgend kommen wir auf eine Straße. An der Straße beim historischen Grenzstein 47 überschreiten wir die Landesgrenze. Weiter dem Wegweiser nach Forstedt (auch eine Alternativroute über Neustift ist möglich).

mehr weniger

An einer Einöde, wandern wir schräg gleich wieder In den Wald (Markierung 1). Die Ortschaft Forstedt durch, biegen wir rechts Richtung Penzenstein ab, bis zur Ortschaft Kleinmollsberg. Am Bushäuschen links vorbei und nach 100 m rechts (Markierung 1) mündet ein Wiesenweg direkt zur Donauleiten. Ein Abstecher zum Donaublick Penzenstein lohnend. Zurück auf unserem Weg erfolgt der teils steinige und schmale Abstieg über den Frauensteig (Markierung 8) zur Donau.

Von dort ca. 200 m flussaufwärts zur Abzweigung Öttlsteig (Markierung 8). Dieser Kräfte fordernde etwa 800 m lange Steig stellt eine Abkürzung zu unserer eigentlichen Route dar, diese ist nur Tourengehern mit guter Kondition zu empfehlen. Auf der bayerischen Seite nach Jochenstein. Nach unserer „Jochenstein-Besichtigungstour” geht's vom Rad- und Wanderparkplatz rechts ab, ein kurzes Stück (ca. 300m) auf der Teerstraße. Wir folgen dem links liegendem Feldweg in das beim Waldstück beginnende Naturschutzgebiet Donauleiten. Folgen der Beschilderung Nr. 3 „Riedl-Donautal” stetig bergwärts, und überqueren nach kurzer Strecke die sog. Dolomitenstraße. Weiter in den Donauleiten eröffnen sich schöne Aussichten auf Jochenstein, den Donaustrom und das am rechten Ufer benachbarte Österreich. Vielleicht haben wir Glück und treffen auf die selten gewordenen Smaragdeidechsen oder harmlosen Äskulapnattern. Etwas abseits vom rechten Wegrand finden wir Mauerreste der ehemaligen Burganlage „Altjochenstein”. Über dem Grenzbach kreuzt der „alpine Öttlsteig” unseren Weg. Kurz nach den Restbeständen der alten Leithenmühle (siehe Hinweistafel) ist Rast vor dem Naturdenkmal einer herrlichen Buche angesagt. Viel könnte sie (im Volksmund “Riedler Einnehmer" genannt) über das Schmuggeln erzählen. Das historisch kleine Riedl, links liegend, ist bestimmt einen halbstündigen Abstecher (grandiose Aussicht vom Ebensteinfelsen, Burgruine Neu-jochenstein) wert. Zurück auf dem alten Weg der Beschilderung Nr. 5 „Sonnenweg” folgend, die uns den Berg hinauf nach Gottsdorf führt. Hier wird zum ausgedehnten Verweilen und Ausrasten eingeladen. Viel Spaß beim wandern.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,0 km
AUFSTIEG
396 m
ABSTIEG
399 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:48 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 32`4" Nord | 13° 43`33" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 32`4" Nord | 13° 43`33" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen