Freitag, 29 Juni 2018 09:15

Spiegeleierweg

Spiegeleierweg header

Spiegeleierweg

Von Obernkirchen bis Obernkirchen

Start: Kirchplatz Obernkirchen (Museum, Stift, Kirche St. Marien) – vorbei am Sonnenbrinkbad | Stollenportal Notbergbau – jüdischer Friedhof im Uhlenbruch – Gelände „alte Bückeburg“ – Hünerbachstollen – Glasmacherrastplatz Mutterbuche – mittelalterliche Sandsteinbrüche – Eventgasthaus Walter / JBF Zentrum (Anschluß an X-11, Pilgerpfad Loccum-Volkenroda, Sigwardsweg, div. Rundwanderwege im Bückeberg)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
4,5 km
AUFSTIEG
225 m
ABSTIEG
9 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:34 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 16` 4" Nord | 9° 8` 7" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 16` 4" Nord | 9° 8` 7" Ost

Publiziert in Weserbergland
Freitag, 29 Juni 2018 09:05

Kurpfad

Kurpfad header

Kurpfad

Von Bad Eilsen bis Obernkirchen

Start: Kirchplatz Obernkirchen – Stiftsmühlenteich – Kammweg – Stiftswald – Wasserpark Bombeeke – Berghütte Krainhagen – Philosophenhügel – Bad Eilsen Kurpark und Idaturm (Anschluß an X-4, X-11, XW / E 11)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
5,5 km
AUFSTIEG
160 m
ABSTIEG
133 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:48 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 14` 28" Nord | 9° 6` 24" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 14` 28" Nord | 9° 6` 24" Ost

Publiziert in Weserbergland
Freitag, 29 Juni 2018 08:51

Hinauf zur Hohenlohe

Hinauf zur Hohenlohe header

Hinauf zur Hohenlohe

Von Laubach bis Laubach

Hohenloh – eine Wüstung aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts am Fuße des „Krings“: Gehen Sie von der Ortsmitte aus auf der Laubacher Straße ostwärts. Nach den letzten Häusern führt die Betonstraße abwärts in das Werratal, das sich tief in die Landschaft eingeschnitten hat und eine wunderbare Aussicht bietet, den Blick auf die Autobahnbrücke und die ICE Trasse, das Wasserskigebiet am Werratal Hotel, das historische Wasserkraftwerk beim Gasthaus „Letzter Heller“ und die B80 parallel zur Werra. Kurz vor der Eisenbahnbrücke folgen Sie rechts dem Wegweiser L2, dem ausgezeichneten Kuhlenweg zum Wirtshaus Zella. Dieser führt durch stillgelegte Steinbrüche im halben Hang oberhalb der Werra zur „Zella“, einer früheren Klause.

mehr weniger

Im Winter ist dieser Weg besonders reizvoll, weil die entlaubten Bäume den Blick ins Tal über die große Werraschleife und bis Hedemünden ermöglichen. Bei der Zella mündet der Glasebach in die Werra. Der Name erinnert an die schon im 13. Jahrhundert in dieser Gegend betriebenen Glashütten. Der Wanderweg 27, „Panoramaweg“, führt uns auf einer schmalen Spur aufwärts. Hier weist ein Schild auf die Überreste einer mittelalterlichen Grenzbefestigung hin, der Spiegelburg. Jetzt verlassen Sie den Wanderweg 27 und erreichen auf dem Firstweg die Frickeeiche und die Helmutsbuche. Der Pastorenweg führt Sie auf den breiteren Hubertusweg. Ihm folgen Sie nach rechts, bis Ihnen nach ca. 2 km ein Hinweisschild den Weg zurück nach Laubach weist.

Sehenswertes: Spiegelburg, Frickeeiche, Helmutsbuche

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
6,3 km
AUFSTIEG
187 m
ABSTIEG
188 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:06 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

Ferienwohnung Haus Stephanie

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 23` 47" Nord | 9° 43` 27" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 23` 47" Nord | 9° 43` 27" Ost

Publiziert in Weserbergland
Freitag, 29 Juni 2018 08:35

Hann. Münden Rundwanderweg

Hann. Münden Rundwanderweg header

Hann. Münden Rundwanderweg

Von Hann. Münden bis Hann. Münden

Vom Bahnhof aus folgen Sie der Bahnhofstraße in die Altstadt Hann. Münden. Die Altstadt beeindruckt mit ihren über 700 Fachwerkhäusern aus 6 Jahrhunderten, Wehrtürme, Befestigungsanlagen, Welfenschloss, Steinbrücke und Renaissance-Rathaus. Dank intensiver Sanierungsarbeiten gilt Hann. Münden heute als eine Fachwerkstadt von europäischem Rang. Über die Alte Werrabrücke geht es den „Frau-Holle-Pfad“ (X4) entlang über den Questenbergweg und Eichenweg hoch zur Weserliedanlage. Die Weserliedanlage wurde 1931 zu Ehren des Dichters und Komponisten des Weserliedes, mit Reliefplatten von Gustav Eberlein, gebaut. Von dort haben Sie einen herrlichen Blick über die Region und Stadt Hann. Münden.

mehr weniger

Weiter führt der Weg auf dem X4 vorbei am alten Judenfriedhof bis zum Jungfern-Brunnen. Der Name nimmt Bezug auf die Nonnen aus dem Klostergut Hilwartshausen, die hier geweihtes Wasser geholt haben sollen. Bänke laden zum Verweilen und Genießen der Ruhe ein. Achten Sie, dem X4 weiter folgend, auf die Ausschilderung „Düsterer Kellerbrunnen“ und „Jagdhaus Heede“. Die Ausschilderung führen Sie vom X4 auf einem Verbindungsweg zum Studentenlehrpfad (X13) zurück nach Hann. Münden. Am „Düsteren Kellerbrunnen“ bietet eine Schutzhütte die Möglichkeit zur Rast und zu einem Picknick. Der Name „Düsterer Kellerbrunnen“ bezeichnet den dort vorhandenen morastigen Taleinschnitt. Ein Stück weiter des Weges lädt das „Jagdhaus Heede“ zu einer Pause ein. Der Studentenlehrpfad (X13) führt Sie zurück an der Weserliedanlage vorbei in die Stadt Hann. Münden.

Sehenswert: Altstadt Hann. Münden mit über 700 Fachwerkhäusern und Weserrenaissance-Rathaus, Welfenschloss, Weserliedanlage, Jungfernbrunnen, Düsterer Kellerbrunnen

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,4 km
AUFSTIEG
333 m
ABSTIEG
332 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:01 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

Ferienwohnung Haus Stephanie

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 24` 48" Nord | 9° 39` 36" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 24` 48" Nord | 9° 39` 36" Ost

Publiziert in Weserbergland
Freitag, 29 Juni 2018 08:21

Grüner Weg

Grüner Weg header

Grüner Weg

Von Dörpe bis Dörpe

Vom Wanderparkplatz in Dörpe ( Dorfplatz ) beginnen Sie den Aufstieg zum Waldrand. So gelangen Sie zu dem Rastplatz Drei Dicke Buchen. Hier standen vormals die Baumveteranen, drei dicke Buchen, wovon die letzte bei dem Sturm Kyrill gefallen ist. Heute haben Sie von dort aus einen wunderschönen Blick auf Dörpe und ein Schaubild, dass die Besonderheiten der Umgebung darstellt. Dieser Weg führt Sie in Richtung Ikenburg. Sie folgen dann dem Roswithaweg in Richtung Schmull’s Rampe und Eichhorst . Danach überqueren Sie die Straße und haben hier die Möglichkeit, einen Abstecher von ca. 3,5 km Länge zum Tivoli und zum Steinbrinkstollen bei Brünnighausen zu unternehmen. Von dort aus erreichen Sie den Rastpunkt Tanneneck, an dem Sie sich ausruhen und Ihr Proviant genießen können.

mehr weniger

Sie setzen Ihren Weg auf dem neuen Bergmannspfad fort, der mit vielen Informationstafeln, Exponaten und Erlebnismöglichkeiten an die Bergmannsaktivitäten aus dem 18., 19., und 20., Jahrhundert erinnert. In Richtung Hainholz geht es weiter zur Weißen Brücke. Sie überqueren noch einmal die Straße und die Weiße Brücke und während Sie dem Weg folgen, gelangen Sie zurück zu Ihrem Ausgangspunkt, den Drei Dicken Buchen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,5 km
AUFSTIEG
300 m
ABSTIEG
300 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:25 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 8` 5" Nord | 9° 34` 2" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 8` 5" Nord | 9° 34` 2" Ost

Publiziert in Weserbergland
Freitag, 29 Juni 2018 08:02

Fahnenstein

Fahnenstein header

Fahnenstein

Von Coppenbrügge bis Coppenbrügge

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Freibad, welches am Waldrand in malerischer Umgebung liegt. Von hier aus gehen Sie den Roswithaweg bis zum Waldrand entlang und folgen dann dem grünen Weg bis zu Adam und Eva (Vorsicht: steiler Aufstieg !). Hier können Sie den Ausblick auf die Steinfiguren als Naturdenkmal genießen. Auch können Sie unsere heimischen Orchideen wie den Frauenschuh, das gefleckte Knabenkraut sowie den braunroten Stendelwurz finden. Danach folgen Sie dem Kammweg zum Fahnenstein. Neben dem Fahnenstein befindet sich die sagenumwobene Teufelsküche. Hier erleben Sie die reine Natur, welche Sie besonders im Frühjahr und im Herbst in Ihren Bann ziehen wird. Von dort aus beginnen Sie den Abstieg, bei dem Sie die frische Luft einatmen und Ihren freien Tag genießen können.

mehr weniger

Steigen Sie nun zum Jürgensweg hinab. Diesem folgen Sie bis zur Revierförsterei und dann zum Waldrand. Von dort haben Sie einen wunderschönen Ausblick über Coppenbrügge, bei gutem Wetter bis nach Dörpe, zum Nesselberg und zum Osterwald. Bei der nächsten Weggabelung biegen Sie nach links ab und kommen so zur Ithstraße. Dieser folgen Sie bis Sie wieder auf den Felsenkellerweg treffen und linker Hand zum Ausgangspunkt, dem Freibad gelangen. Wer nach diesem ca. 6 km langen Wanderweg Lust zum Einkehren in eine Gastwirtschaft verspürt, folgt dem Felsenkellerweg bis zum Felsenkeller und lässt sich dort von kulinarischen Köstlichkeiten aus der Gegend überraschen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
6,4 km
AUFSTIEG
300 m
ABSTIEG
300 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:31 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 6` 58" Nord | 9° 32` 8" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 6` 58" Nord | 9° 32` 8" Ost

Publiziert in Weserbergland
Donnerstag, 28 Juni 2018 16:13

Zur Burgruine Greene

Zur Burgruine Greene header

Zur Burgruine Greene

Von Negenborn bis Negenborn

Eine Wanderung zur Burgruine Greene gehört wohl zu den beliebtesten längeren Touren von Einbeck auf. Sie starten aber im Dorf Negenborn westlich von Einbeck, so das Ihnen mehr Zeit bleibt, die abwechslungsreiche Südoststrecke des Hubewaldes kennen zu lernen. Eine herrliche Ganztagswanderung bietet sich aber auch direkt von Einbeck aus an, wenn Sie diese Tour mit Wanderung 6 verbinden.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,2 km
AUFSTIEG
448 m
ABSTIEG
448 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:58 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 49` 40" Nord | 9° 55` 25" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 49` 40" Nord | 9° 55` 25" Ost

Publiziert in Weserbergland
Donnerstag, 28 Juni 2018 16:00

Die Hube zum Kennenlernen

Die Hube zum Kennenlernen header

Die Hube zum Kennenlernen

Von Andershausen bis Andershausen

Die Hube, die von Einbeck in nördlicher Richtung auf dem Hubeweg erreicht werden kann, ist der ideale und viel genutzte Ausgangspunkt für Spaziergänge und Wanderungen im Stadtwald und seiner Umgebung. Weitere Wandermöglichkeiten im Wald bieten sich auf Rundwanderwegen. Sie sind vom Stadtforstamt ausgeschildert und darüber hinaus detailliert auf Schautafeln an der Hube, am Teichenweg im Osten Einbecks und an der Eichendorffallee am Ostrand des Borntales dargestellt. Daneben besteht natürlich auch die Möglichkeit, auf eigene Faust den Stadtwald und seine Umgebung zu erkunden.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
6,0 km
AUFSTIEG
93 m
ABSTIEG
94 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:46 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 50` 55" Nord | 9° 52` 24" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 50` 55" Nord | 9° 52` 24" Ost

Publiziert in Weserbergland
Donnerstag, 28 Juni 2018 15:38

Rundwanderwege D2

Rundwanderwege D2 header

Rundwanderwege D2

Von Dransfeld bis Dransfeld

Nur 12 Kilometer von Göttingen entfernt ist der Hohe Hagen bei Dransfeld mit 495 m Höhe die höchste südniedersächsische Erhebung. Er und seine benachbarten „Berge“ sind vor 12 bis 14 Millionen Jahren, im Tertiär, als Vulkane entstanden. Das abwechslungsreiche Laubmischwaldgebiet eignet sich hervorragend für kleine und große Wanderungen. Vom Parkplatz am Gaußturm führen die markierten Wanderwege D1 und D2 um den Hohen Hagen, der D2 ist eine Verlängerung mit einem Abstecher an den Südrand der Stadt Dransfeld. Vom Gaußturm mit Restaurant-Cafe und Aussichtsplattform hat der Besucher bei schönem Wetter einen herrlicher Blick über die Hügellandschaft, zum Brocken in Sachsen-Anhalt, dem Großen Inselsberg in Thüringen und zum Herkules nach Kassel in Hessen. Der Gaußturm wurde zum Gedenken an Carl Friedrich Gauß errichtet. Der Mathematiker und Astronom nutzte den Hohen Hagen als Eck- und Ausgangspunkt der Hannoverschen Landesvermessung (1821 – 1825). Von dort führt der Weg weiter zum ehemaligen Steinbruch.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,5 km
AUFSTIEG
249 m
ABSTIEG
249 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:45 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 28` 28" Nord | 9° 46` 0" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 28` 28" Nord | 9° 46` 0" Ost

Publiziert in Weserbergland
Donnerstag, 28 Juni 2018 15:28

Rundwanderwege D1

Rundwanderwege D1 header

Rundwanderwege D1

Von Dransfeld bis Dransfeld

Nur 12 Kilometer von Göttingen entfernt ist der Hohe Hagen bei Dransfeld mit 495 m Höhe die höchste südniedersächsische Erhebung. Er und seine benachbarten „Berge“ sind vor 12 bis 14 Millionen Jahren, im Tertiär, als Vulkane entstanden. Das abwechslungsreiche Laubmischwaldgebiet eignet sich hervorragend für kleine und große Wanderungen. Vom Parkplatz am Gaußturm führen die markierten Wanderwege D1 und D2 um den Hohen Hagen, der D2 ist eine Verlängerung mit einem Abstecher an den Südrand der Stadt Dransfeld. Vom Gaußturm mit Restaurant-Cafe und Aussichtsplattform hat der Besucher bei schönem Wetter einen herrlicher Blick über die Hügellandschaft, zum Brocken in Sachsen-Anhalt, dem Großen Inselsberg in Thüringen und zum Herkules nach Kassel in Hessen. Der Gaußturm wurde zum Gedenken an Carl Friedrich Gauß errichtet. Der Mathematiker und Astronom nutzte den Hohen Hagen als Eck- und Ausgangspunkt der Hannoverschen Landesvermessung (1821 – 1825). Von dort führt der Weg weiter zum ehemaligen Steinbruch.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
3,7 km
AUFSTIEG
124 m
ABSTIEG
124 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:11 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 28` 28" Nord | 9° 46` 0" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 28` 28" Nord | 9° 46` 0" Ost

Publiziert in Weserbergland
Seite 1 von 8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen