Dienstag, 11 Dezember 2018 08:18

Martinusweg Regionalweg Süd

Martinusweg Regionalweg Süd

Martinusweg Regionalweg Süd

Wandern auf den Martinuswegen: Regionalweg Süd

Der Regionalweg Süd verläuft auf etwa 264 Kilometern zwischen Oberteuringen und Biberach an der Riß. Die Route, die die Bodensee-Region mit dem Allgäu und Oberschwaben verbindet, lässt sich bequem in 9 Tagesetappen aufteilen. Zum Streckenverlauf zählen Langenargen, Wangen im Allgäu, Isny, Leutkirch, Wolfegg, Weingarten, Zußdorf und Aulendorf, bevor man Biberach und damit das Ende des Regionalweges Süd erreicht. Zauberhafte Landschaften, imposante Sakralbauten und zahlreiche Sehenswürdigkeiten lassen den Martinusweg zu einer Wanderkomposition werden, die das Herz erfreut und die Sinne berührt. Ruhe und Muße stehen hier gleichermaßen beim Wandern an erster Stelle.

mehr weniger

Sehenswertes auf dem Regionalweg Süd

Nimmt man allein die einzelnen Etappenziele, um die Sehenswürdigkeiten zu benennen, erscheint diese Liste wie ein „Who-is-Who“ der Highlights. Oberteuringen an der Rotach ist nur acht Kilometer vom Bodenseeufer entfernt und bietet z.B. mit Altweiherwiese und Taldorfer Bach sowie dem Hepbacher-Leimbacher Ried zwei eindrucksvolle Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Langenargen ist bekannt für Schloss Montfort und Wangen im Allgäu für seine eindrucksvolle Pfarrkirche St. Martin. Der Kurort Isny verzaubert die Wanderer ebenfalls mit Sakral- und Profanbauten, etwa der Nikolaikirche aus dem 13. Jahrhundert. Wie Perlen auf einer Kette reihen sich dann die Leutkirchener St. Martins-Stadtpfarrkirche, Schloss und Pfarrkirche Wolfegg, die barocke Klosterkirche zu Weingarten, Zußdorf im Rotachtal, das Schloss und die Pfarrkirche von Aulendorf und schließlich die Highlights der ehemaligen Reichsstadt Biberach aneinander.

Streckenverlauf, Höhenprofil, GPS-Track

Der Martinusweg Regionalweg Süd ist in 9 (Tages) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil, Unterkünfte und GPS-Track (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim Wandern auf dem Martinusweg Regionalweg Süd.

 

Etappen

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 1

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 1

23,3
117
169
mittel
6:14
Oberteuringen - Langenargen
Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 2

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 2

40,0
596
441
schwer
11:26
Langenargen - Wangen im Allgäu
Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 3

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 3

24,6
413
268
mittel
7:05
Wangen im Allgäu - Isny im Allgäu
Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 4

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 4

34,7
730
771
schwer
10:38
Isny im Allgäu - Leutkirch im Allgäu
Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 5

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 5

25,6
287
276
schwer
7:07
Leutkirch im Allgäu - Wolfegg
Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 6

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 6

25,4
425
622
schwer
7:41
Wolfegg - Weingarten
Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 7

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 7

25,1
401
300
schwer
7:13
Weingarten - Zußdorf
Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 8

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 8

28,6
367
384
schwer
8:06
Zußdorf - Aulendorf
Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 9

Martinusweg Regionalweg Süd Etappe 9

35,8
437
475
schwer
10:05
Aulendorf - Biberach a.d. Riß

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
263 km
AUFSTIEG
3.787 m
ABSTIEG
3.706 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Ausrüstung von unserem Partner SportScheck

Wanderschuhe
Wanderbekleidung
Wanderausrüstung
GPS-Geräte

Alle mit (*) Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV Pastorale Konzeption

Postfach 9
72101 Rottenburg

AWicker@bo.drs.de
www.martinuswege.de

 

Publiziert in Martinusweg
Montag, 10 Dezember 2018 13:06

Martinusweg Regionalweg Nord

Martinusweg Regionalweg Nord

Martinusweg Regionalweg Nord

Wandern auf den Martinuswegen: Regionalweg Nord

Der Regionalweg Nord hat eine Länge von ca. 92 Kilometern und stellt auf vier Etappen die Verbindung zwischen Bad Mergentheim und Heilbronn dar. Dabei sind die jeweiligen Etappenziele Dörzbach, Schöntal, Neuenstadt am Kocher und schließlich die Neckarstadt Heilbronn, die man auch als „Stadt des Weins“ und „Käthchenstadt“ bezeichnet. Den Ausgangspunkt auf dem Regionalweg Nord markiert Bad Mergentheim an der Tauber. Die Stadt wurde erstmals 1058 erwähnt und bietet heute eine wahre Fülle von Sehenswürdigkeiten – aufgrund der Historie natürlich auch in sakraler Hinsicht. Die Route führt dann durch das Hohenloher Land und streckenweise an der Jagst entlang. Zuvor hat man das Bildnis der Stuppacher Madonna in der Bad Mergentheimer Pfarrkirche bewundert und genießt nun die atemberaubenden Panoramen, die die Natur den Wanderern bietet. Zwischen Hohebach und Dörzbach liegt beispielsweise die Kapelle St. Wendel am Stein mit ihren Tufsteinhöhlen.

mehr weniger

In Ruhe und mit Muße wandern und pilgern

Später folgen die Wallfahrtskirche Neusaß und Kloster Schöntal. Ursprünglich sollte die Wallfahrtskirche 1152 die Basis für das Kloster bilden, Letzteres wurde wenige Jahre später ins Jagsttal verlegt. 1395 erfolgte die erste Marienwallfahrt zur Kirche in Neusaß. Die weitläufige Klosteranlage zählt mit ihrer Barockkirche, dem großen Klostergarten sowie der Friedhofskapelle zu den sehenswerten Highlights entlang des Regionalweges Nord. Über Neuenstadt am Kocher erreichen die Wanderer schließlich Heilbronn am Neckar.

Streckenverlauf, Höhenprofil, GPS-Track

Der Martinusweg Regionalweg Nord ist in 4 (Tages) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil, Unterkünfte und GPS-Track (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim Wandern auf dem Martinusweg Regionalweg Nord.

 

Etappen

Martinusweg Regionalweg Nord Etappe 1

Martinusweg Regionalweg Nord Etappe 1

16,5
301
207
mittel
4:54
Bad Mergentheim - Dörzbach
Martinusweg Regionalweg Nord Etappe 2

Martinusweg Regionalweg Nord Etappe 2

31,7
623
623
mittel
9:31
Dörzbach - Kloster Schöntal
Martinusweg Regionalweg Nord Etappe 3

Martinusweg Regionalweg Nord Etappe 3

26,1
381
437
mittel
7:34
Klost. Schöntal - Neuenstadt a. Kocher
Martinusweg Regionalweg Nord Etappe 4

Martinusweg Regionalweg Nord Etappe 4

18,4
350
367
mittel
5:33
Neuenstadt am Kocher - Heilbronn

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
92,7 km
AUFSTIEG
1.352 m
ABSTIEG
1.429 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Ausrüstung von unserem Partner SportScheck

Wanderschuhe
Wanderbekleidung
Wanderausrüstung
GPS-Geräte

Alle mit (*) Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV Pastorale Konzeption

Postfach 9
72101 Rottenburg

AWicker@bo.drs.de
www.martinuswege.de

 

Publiziert in Martinusweg
Freitag, 07 Dezember 2018 10:44

Martinusweg Regionalweg Mitte

Martinusweg Regionalweg Mitte

Martinusweg Regionalweg Mitte

Wandern auf den Martinuswegen: Regionalweg Mitte

Der Regionalweg Mitte hat eine Länge von ca. 99 Kilometern und verläuft zwischen Zwiefalten und Rottenburg am Neckar. Er beginnt in der Gemeinde Zwiefalten, die für die aus der Zeit um 1089 stammende ehemalige Benediktinerabtei bekannt ist. Heute zählt insbesondere die Klosterkirche zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entlang der Oberschwäbischen Barockstraße, denn sie gilt als Meisterwerk des deutschen Spätbarock. In der Umgebung befinden sich außerdem die Wimsener Höhle, die Zwiefaltendorfer Tropfsteinhöhle und der Schlossberg Sonderbuch. Durch das Glastal wandert man zur Lauter und weiter nach Bichishausen zur Barockkirche St. Gallus. In Dapfen und bei Bernloch befinden sich die evangelischen Martinskirchen und in Großengstingen die katholische Barockkirche.

mehr weniger

Von Großengstingen nach Rottenburg am Neckar

Auch die weitere Wegstrecke, die man in zwei Etappen wandern kann, schlängelt sich durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb und skizziert die Kirchenhistorie entlang der Route. In Pfullingen befindet sich beispielsweise die spätgotische Martinskirche, die sich noch mit erhaltenen Teilen aus der Zeit von 1463 präsentiert. Das Pfullinger Schlössle stammt aus dem Jahr 1450 und das ehemalige Klarissenkloster aus dem 13. Jahrhundert. Die Stadt Rottenburg am Neckar markiert das Ende dieser Route auf dem Martinusweg und bietet mit dem imposanten Rottenburger Dom St. Martin ein weiteres großartiges Highlight.

Streckenverlauf, Höhenprofil, GPS-Track

Der Martinusweg Regionalweg Mitte ist in 3 (Tages) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil, Unterkünfte und GPS-Track (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim Wandern auf dem Martinusweg Regionalweg Mitte.

 

Etappen

Martinusweg Regionalweg Mitte Etappe 1

Martinusweg Regionalweg Mitte Etappe 1

46,6
904
1.061
schwer
14:11
Zwiefalten - Großengstingen
Martinusweg Regionalweg Mitte Etappe 2

Martinusweg Regionalweg Mitte Etappe 2

30,4
976
588
schwer
9:50
Großengstingen - Kirchentellinsfurt
Martinusweg Regionalweg Mitte Etappe 3

Martinusweg Regionalweg Mitte Etappe 3

24,6
563
603
schwer
7:39
Kirchentellinsfurt - Rottenburg

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
102 km
AUFSTIEG
2.443 m
ABSTIEG
2.251 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Ausrüstung von unserem Partner SportScheck

Wanderschuhe
Wanderbekleidung
Wanderausrüstung
GPS-Geräte

Alle mit (*) Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV Pastorale Konzeption

Postfach 9
72101 Rottenburg

AWicker@bo.drs.de
www.martinuswege.de

 

Publiziert in Martinusweg
Mittwoch, 05 Dezember 2018 13:57

Martinusweg Hauptweg

Martinusweg Hauptweg

Martinusweg Hauptweg

Wandern auf den Martinuswegen: Der Hauptweg

Der Hauptweg der Martinuswege hat eine Länge von 434 Kilometern und ist in 19 Etappen aufgeteilt. Er beginnt im württembergischen Tannheim, das zum Landkreis Biberach gehört und im Tal der Iller liegt. Mit der sehenswerten Pfarrkirche St. Martin, die um 1700 erbaut wurde, und ihren außerordentlichen Fresken bietet Tannheim einen denkwürdigen Auftakt für diese Wanderung. Über Ochsenhausen, Biberach und Schemmerhofen wandern Sie weiter nach Ulm und erreichen die mittelalterliche Stadt, die für ihr gotisches Münster und den welthöchsten Kirchturm bekannt ist. In der ehemaligen Kaiserpfalz und Freien Reichsstadt erblickten auch Albert Einstein und Hildegard Knef das Licht der Welt.

mehr weniger

Highlights auf dem Hauptweg nach Schwaigern

Die weiteren Stationen auf dem Hauptweg der Martinuswege sind z.B. Erbach, Zwiefalten, Hechingen, Rottenburg, Herrenberg, Böblingen, Stuttgart, Besigheim, Lauffen am Neckar und Heilbronn. Sie alle sind durch das Emblem des Martinusweges miteinander verbunden und präsentieren Sehenswertes wie das Diözesanmuseum in Rottenburg, den Herrenberger Schlossberg, die Mühlen im Ammertal, Schloss- und Burganlagen in Stuttgart und die historischen Bauten von Heilbronn. In Schwaigern endet schließlich der Hauptweg an der St.-Martins-Kirche, die 1964 errichtet wurde und für ihre historischen Kunstschätze wie dem Sakramentshaus oder dem romanischen Kruzifix bekannt ist.

Streckenverlauf, Höhenprofil, GPS-Track

Der Martinusweg Hauptweg ist in 19 (Tages) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil, Unterkünfte und GPS-Track (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim Wandern auf dem Martinusweg Hauptweg.

 

Etappen

Martinusweg Hauptweg Etappe 1

Martinusweg Hauptweg Etappe 1

27,1
332
295
mittel
7:36
Tannheim - Ochsenhausen
Martinusweg Hauptweg Etappe 2

Martinusweg Hauptweg Etappe 2

18,2
199
279
mittel
5:06
Ochsenhausen - Biberach a. d. Riß
Martinusweg Hauptweg Etappe 3

Martinusweg Hauptweg Etappe 3

12,5
45
48
mittel
3:13
Biberach a. d. Riß - Schemmerhofen
Martinusweg Hauptweg Etappe 4

Martinusweg Hauptweg Etappe 4

23,2
213
209
mittel
6:18
Schemmerhofen - Burgrieden
Martinusweg Hauptweg Etappe 5

Martinusweg Hauptweg Etappe 5

26,9
221
276
mittel
7:23
Burgrieden - Ulm
Martinusweg Hauptweg Etappe 6

Martinusweg Hauptweg Etappe 6

15,4
301
266
mittel
4:38
Ulm - Erbach
Martinusweg Hauptweg Etappe 7

Martinusweg Hauptweg Etappe 7

16,4
219
192
mittel
4:41
Erbach - Ehingen
Martinusweg Hauptweg Etappe 8

Martinusweg Hauptweg Etappe 8

31,8
706
704
schwer
9:44
Ehingen - Zwiefalten
Martinusweg Hauptweg Etappe 8a

Martinusweg Hauptweg Etappe 8a

42,1
524
522
schwer
11:53
Ehingen - Zwiefalten
Martinusweg Hauptweg Etappe 9

Martinusweg Hauptweg Etappe 9

29,8
607
441
schwer
8:56
Zwiefalten - Trochtelfingen
Martinusweg Hauptweg Etappe 10

Martinusweg Hauptweg Etappe 10

33,3
511
724
schwer
9:57
Trochtelfingen - Hechingen
Martinusweg Hauptweg Etappe 11

Martinusweg Hauptweg Etappe 11

24,0
325
471
mittel
7:00
Hechingen - Rottenburg
Martinusweg Hauptweg Etappe 12

Martinusweg Hauptweg Etappe 12

29,8
443
361
mittel
8:35
Rottenburg - Herrenberg
Martinusweg Hauptweg Etappe 12a

Martinusweg Hauptweg Etappe 12a

28,1
390
308
mittel
7:58
Rottenburg - Herrenberg
Martinusweg Hauptweg Etappe 13

Martinusweg Hauptweg Etappe 13

21,9
356
335
mittel
6:26
Herrenberg - Böblingen
Martinusweg Hauptweg Etappe 14

Martinusweg Hauptweg Etappe 14

26,3
385
587
mittel
7:50
Böblingen - Stuttgart/Schlossplatz
Martinusweg Hauptweg Etappe 14a

Martinusweg Hauptweg Etappe 14a

21,3
183
240
mittel
5:54
Böblingen - Weil der Stadt
Martinusweg Hauptweg Etappe 14b

Martinusweg Hauptweg Etappe 14b

20,6
173
196
mittel
5:37
Weil der Stadt - Leonberg
Martinusweg Hauptweg Etappe 14c

Martinusweg Hauptweg Etappe 14c

23,2
334
455
mittel
6:46
Leonberg - Stuttgart/Schlossplatz
Martinusweg Hauptweg Etappe 15

Martinusweg Hauptweg Etappe 15

23,4
284
237
mittel
6:34
Stuttgart/Schlossplatz - Ludwigsburg
Martinusweg Hauptweg Etappe 16

Martinusweg Hauptweg Etappe 16

21,8
272
375
mittel
6:20
Ludwigsburg - Besigheim
Martinusweg Hauptweg Etappe 17

Martinusweg Hauptweg Etappe 17

24,8
361
381
mittel
7:13
Besigheim - Lauffen am Neckar
Martinusweg Hauptweg Etappe 18

Martinusweg Hauptweg Etappe 18

13,4
155
166
mittel
3:48
Lauffen am Neckar - Heilbronn
Martinusweg Hauptweg Etappe 19

Martinusweg Hauptweg Etappe 19

15,3
234
190
mittel
4:28
Heilbronn - Schwaigern

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
434 km
AUFSTIEG
5.837 m
ABSTIEG
6.210 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Ausrüstung von unserem Partner SportScheck

Wanderschuhe
Wanderbekleidung
Wanderausrüstung
GPS-Geräte

Alle mit (*) Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV Pastorale Konzeption

Postfach 9
72101 Rottenburg

AWicker@bo.drs.de
www.martinuswege.de

 

Publiziert in Martinusweg
Dienstag, 04 Dezember 2018 14:14

Martinusweg

Martinusweg

Martinusweg

Wandern und Pilgern auf den Martinuswegen

Dem heiligen Martin ist jener Pilgerweg gewidmet, der als „Via Sancti Martini“ seine Geburtsstätte, das heutige ungarische Szombathely, mit dem französischen Tours verbinden, wo er am 8. November 397 verstarb. Wie auch der Jakobsweg besteht der Martinusweg aus mehreren Routen, die sich – z.B. aus Tschechien, Italien, der Slowakei kommend – in Tours treffen. Ein spezielles Routensystem entstand auch in Deutschland, so in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Da sie unter dem Patrozinium des Hl. Martin steht, sind diese Martinuswege eine besondere Hommage an jenen Mann, der zu den bekanntesten Heiligen der katholischen Kirche zählt und dem man Jahr für Jahr am 11. November gedenkt. Die Martinuswege in der Diözese wurden 2016 eingeweiht und zählen seitdem zur europäischen Mittelroute zwischen Szombathely und Tours.

mehr weniger

Der Martinusweg

Bei der Ausarbeitung der Strecken nutzte man z.B. Etappen auf dem Jakobsweg oder Routen des Schwäbischen Albvereins. Zur Verdeutlichung, dass man sich gleichzeitig auf dem eigenständigen Martinusweg befindet, wurden mehr als 5.500 Markierungen angebracht, die ein schmales gelbes Kreuz auf dunkelrotem Grund zeigen. Mit einer Länge von insgesamt 1.200 Kilometern gehört er zu den längsten zusammenhängenden Wander- und Pilgerwegen Deutschlands . Entlang der Strecken befinden sich ca. 80 Martinuskirchen, zahlreiche Klöster und Kapellen sowie viele großartige Sehenswürdigkeiten in Orten und Städten. Die wunderbaren Landschaften tragen ebenfalls dazu bei, dass man sich vom Alltag lösen und in Ruhe auf sich selbst besinnen kann. Dabei wandelt man auf den Spuren jenes Heiligen, der eigentlich nie Bischof werden wollte und dennoch dieses Amt mit Würde ausübte.

Die Martinuswege in der Übersicht

Der Hauptweg hat eine Länge von ca. 535 Kilometern und führt von Tannheim nach Stuttgart. Dabei verläuft er teilweise parallel zum Main-Donau-Bodensee-Weg. Der Regionalweg Süd verbindet auf ca. 264 Kilometern Oberteuringen mit Biberach an der Riß. Der Regionalweg Nord ist die etwa 92 Kilometer lange Verbindung zwischen Bad Mergentheim und Heilbronn, während der Regionalweg Mitte über ca. 99 Kilometer von Zwiefalten nach Rottenburg am Neckar verläuft. Auf etwa 131 Kilometern wandert man zwischen Sigmaringendorf und Hechingen über den Regionalweg Süd-West.

 

Martinusweg Hauptweg

Martinusweg Hauptweg

Etappen: 19 | Länge: 434 km
Martinusweg Regionalweg Mitte

Martinusweg Regionalweg Mitte

Etappen: 3 | Länge: 102 km
Martinusweg Regionalweg Nord

Martinusweg Regionalweg Nord

Etappen: 4 | Länge: 92,7 km
Martinusweg Regionalweg Süd

Martinusweg Regionalweg Süd

Etappen: 9 | Länge: 263 km
Martinusweg Regionalweg Süd-West

Martinusweg Regionalweg Süd-West

Etappen: 6 | Länge: 135 km

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Impressionen

 

 

Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV Pastorale Konzeption

Postfach 9
72101 Rottenburg

AWicker@bo.drs.de
www.martinuswege.de

Publiziert in Deutschland
Montag, 03 Dezember 2018 11:46

Eslohe

Wandern in Eslohe

Eslohe

Wandern und Radfahren rund um den Ferienort Eslohe

Die Gemeinde Eslohe, die zum Hochsauerlandkreis zählt, hat sich als staatlich anerkannter Luftkurort etabliert und bietet Gästen viel Sehenswertes sowie den perfekten Ausgangspunkt, um zum Radfahren oder Wandern in die Umgebung durchzustarten. Um einen der schönsten Naturparke der Region kennenzulernen, haben Sie es nicht weit, denn Eslohe ist Teil des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge und punktet gleichzeitig mit der Wenne, an deren Ufer man gemütlich wandern oder radeln kann. Ein Spaziergang durch den Ferienort Eslohe und seine Ortsteile freut jene, die sich für historische Zeitzeugen interessieren. In Oberlandenbeck finden Sie die Kapelle Hl. Drei Könige, die ebenso unter Denkmalschutz steht, wie die Knochenmühle Isingheim. Sehenswert sind Haus Wenne und Schloss Obersalwey sowie die St. Rochus-Kapelle auf dem Steltenberg und die Pfarrkirche St. Peter und Paul aus dem 9. Jahrhundert in Eslohe.

mehr weniger

Wanderrouten und Radwege im Land der 1000 Berge

Zur reichen Fülle an Wanderrouten, die zusammen mit den Radwegen das „Land der 1000 Berge“ durchziehen, zählen der „Sauerland-Höhenflug“, der „Homertweg“, der „Esloher Grenzgänger“ und Ortswanderwege wie der „Esselbach-Rundweg“ und die „4-Täler-Wanderung“. Radtourer freuen sich beispielsweise auf den „SauerlandRadring“, der das Radeln auf alten Bahntrassen bietet und durch den Ferienort Eslohe führt. Interessant ist auch der „Alleenradweg“, dessen 8. Etappe Eslohe mit Meschede verbindet und zum „SauerlandRadring“ gehört.

 

Entdecken & Erleben

















 

Tourismusverband Eslohe e.V.
Kur- und Verkehrsverein Eslohe e.V.

Schultheißstraße 2
59889 Eslohe
Telefon +49 (0) 2973 / 442
Telefax +49 (0) 2973 / 2510

info@ferienregion-eslohe.de
www.ferienregion-eslohe.de

Publiziert in Sauerland
Montag, 03 Dezember 2018 10:49

Schmallenberg

Wandern in Schmallenberg

Schmallenberg

Der Ferienort Schmallenberg: Radfahren und Wandern

Der Ferienort Schmallenberg liegt in Nordrhein-Westfalen und zählt zum Hochsauerlandkreis. Durch seine Lage an der Lenne und geprägt durch die Landschaften des Rothaargebirges, des Höhenzuges der Hunau und der Saalhauser Berge bietet er einen vorzüglichen Ausgangspunkt für Radtouren und Wanderungen. Vieles gilt es zu entdecken, sowohl in Schmallenberg selbst, als auch in der Umgebung. Denn das sogenannte Schmallenberger Sauerland wurde bereits vor mehr als 2000 Jahren besiedelt und bietet dadurch auch mit historischen Bauten viel Einblick in die lange Historie. Zahlreiche Museen erzählen z.B. ihre Geschichten aus dem Schieferbergbau, oder – im Technischen Museum von Fleckenberg – über die Fabrikation von Besteck. In Latrop, ebenfalls Teil von Schmallenberg, finden Sie das Waldarbeitermuseum Alte Mühle und können andernorts herausfinden, warum Schmallenberg den Beinamen „Strumpfstadt“ erhielt.

mehr weniger

Wander- und Radwege rund um den Ferienort Schmallenberg

Das Schmallenberger Sauerland präsentiert sich als perfekte Kulisse zum Wandern und Radfahren. Bereits 2014 wurde die Region als „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Überdies zählt Schmallenberg zu jenen „Sauerland-Wanderdörfern“, die – frei nach dem Motto „Land. Liebe. Lebensart“ – mit Themen-, Rund- und Fernwanderwegen den Urlaub versüßen. Dazu zählen beispielsweise der „Höhenflug“, der „Rothaarsteig“ und der „WaldskulpturenWeg“. Routen fürs Mountainbiking, Rennradfahren oder Genussradeln führen ebenfalls durch die Umgebung. Dazu gehört eine „Kulinarische Tour durch die Golddörfer“ ebenso wie der „SauerlandRadring“, die „HenneseeSchleife“ und die „Lenneroute“.

 

Entdecken & Erleben

















 

Gästeinformation Schmallenberger Sauerland
Poststraße 7
57392 Schmallenberg
Telefon +49 (0) 2972 / 97400
Telefax +49 (0) 2972 / 974026

info@schmallenberger-sauerland.de
www.schmallenberger-sauerland.de

Publiziert in Sauerland
Montag, 26 November 2018 15:12

Fränkischer Gebirgsweg

Fränkischer Gebirgsweg

Fränkischer Gebirgsweg

Wandern auf dem Fränkischen Gebirgsweg

Gleich drei deutsche Mittelgebirge verbindet der Fränkische Gebirgsweg, denn er zieht sich durch die Fränkische Schweiz , das Fichtelgebirge und den Frankenwald . Diese großartige Wegekomposition erwandern Sie auf insgesamt ca. 428 gut beschilderten Kilometern. Der Fränkische Gebirgswanderweg wurde im Jahr 2007 als Fernwanderweg eröffnet. Seitdem bietet er den Wanderern fast schon ein Übermaß an „natürlichen“ und bauwerklichen Sehenswürdigkeiten. Man ist versucht, immer wieder innezuhalten und die großartigen Panoramen zu genießen, die diverse Aussichtspunkte bereithalten.

mehr weniger

Genusswanderer, die sich außerdem für exzellente Speisen begeistern, werden sich über die zahlreichen Ortschaften und Städte freuen, in denen vielfältige Köstlichkeiten aus der Region buchstäblich aufgetischt werden.

Sehenswerte Impressionen auf dem Fränkischen Gebirgsweg

Ausgezeichnet mit dem Prädikat „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“ ist der Fränkische Gebirgsweg Teil jener Wanderwege, die hervorragende Voraussetzungen bieten, damit das Wandererlebnis zur entspannten und erholsamen Auszeit wird. Entlang der Route, die Untereichenstein mit Hersbruck verbindet, erwarten Sie außerdem zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie beispielsweise in Bayreuth das Markgräfliche Opernhaus, das Richard-Wagner-Museum, das Alte und das Neue Schloss sowie die Eremitage. Interessant sind ebenso die Burgen Pottenstein und Rabenstein sowie die Waldsteinburg, eine Ruine auf dem Großen Waldstein im Fichtelgebirge. In Selb, dem Zentrum der deutschen Porzellanindustrie, erwartet Sie mit dem Porzellanikon jener Museumskomplex, der Einblick in die Porzellan- und Keramikmanufakturen gibt.

Stationen, die den Fränkischen Gebirgsweg skizzieren

Der Fernwanderweg Fränkischer Gebirgsweg begleitet Sie vom Frankenwald über das Fichtelgebirge durch die Fränkische Schweiz, bevor Sie bei Hersbruck das Nürnberger Land erreichen. Sie starten an der bayerisch-thüringischen Landesgrenze, denn der Ort Untereichenstein bei Issigau markiert den Beginn Ihrer Wanderung. Von dort geht es in die Hochlage der fränkischen Mittelgebirge und in die Täler von Eger und Röslau. Markante Felsformationen, die vor Urzeiten aus Kalkstein, Granit und Dolomit gebildet wurden, sind ebenso imposant wie die Ausblicke auf die höchsten Berge Frankens. Sie haben Gelegenheit, von Aussichtspunkten wie der Hohenmirsberger Platte oder dem Großen Waldstein auf die Umgebung zu blicken und immer wieder einzukehren in Restaurants und Gasthöfe. Schließlich erzählt man sich, dass hier im Frankenland die höchste Brauerei- und Biergartendichte der Welt zu finden ist.

 

Etappen

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 1

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 1

Untereichenstein - Selbnitz
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 2

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 2

Selbnitz - Münchberg
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 3

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 3

Münchberg - Zell
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 4

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 4

Zell - Kirchenlamitz
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 5

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 5

Kirchenlamitz - Schwarzenhammer
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 6

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 6

Schwarzenhammer - Arzberg
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 7

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 7

Arzberg - Waldsassen
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 8

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 8

Waldsassen - Fuchsmühl
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 9

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 9

Fuchsmühl - Neusorg
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 10

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 10

Neusorg - Nagel
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 11

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 11

Nagel - Fichtelberg
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 12

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 12

Fichtelberg - Goldkronach
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 13

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 13

Goldkronach - Bayreuth
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 14

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 14

Bayreuth - Creußen
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 15

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 15

Creußen - Glashütten
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 16

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 16

Glashütten - Wonsees
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 17

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 17

Wonsees - Aufseß
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 18

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 18

Aufseß - Waischenfeld
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 19

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 19

Waischenfeld - Pegnitz
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 20

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 20

Pegnitz - Plech
Fränkischer Gebirgsweg Etappe 21

Fränkischer Gebirgsweg Etappe 21

Plech - Hersbruck

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
425 km
AUFSTIEG
10187 m
ABSTIEG
10262 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Tourismusverband Franken
Wilhelminenstraße 6
90209 Nürnberg

Telefon +49 (0) 09 11 / 9 41 51-0

info@frankentourismus.de
www.frankentourismus.de

 

Publiziert in Deutschland
Mittwoch, 21 November 2018 07:56

Via Alpina - Violetter Weg

Via Alpina - Violetter Weg header

Via Alpina - Violetter Weg

Österreich – Deutschland

Die violette Via Alpina: 66 Etappen kultureller und landschaftlicher Hochgenuss: Der frühere bayerische König Ludwig II. war bekannt für seine Faszination für Architektur. Er ließ prächtige Schlösser und Kloster errichten, die bis heute vom Wesen Ludwigs zeugen. Verschiedene Wanderwege führen vorbei an den romantischen Baukünsten des sagenumwobenen Königs. Die Via Alpina, ein Wanderweg, führt durch Italien, Slowenien, Deutschland, Österreich, die Schweiz, Liechtenstein, Frankreich und Monaco. Verschiedene Routen, verschiedene Erlebnisse, verschieden Farben: Jede der Routen hat ihre Farbe. Der violette Teil des Weges führt über 66 Etappen durch die Alpenstaaten Slowenien, Österreich, Deutschland.

mehr weniger

Violettes Slowenien

Der violette Weg ist ideal zum Erkunden der östlichen Kalkalpen. Er entspringt am Triglav und führt über die Karawanken bis ins Allgäu. Mit knapp 3000 Metern Höhe ist der Triglav der höchste Berg der Julischen Alpen und befindet sich im slowenischen Triglav-Nationalpark. Für die Slowenen ist der Triglav ein Natinalsymbol, weshalb ihm ein Platz auf der slowenischen Flagge gewährt wurde. Angeblich hauste dort die dreiköpfige Gottheit Triglaw, was dem Berg den Namen verlieh. Über die Karawanken, ein Gebirge der südlichen Kalkalpen, gelangt man schließlich nach Österreich.

Der österreichische Weg

Angekommen in Österreich wird schnell klar: Hier begeistert die Einheit von Natur und Kultur. Das 1074 erbaute Bendediktinerstift Admont ist das älteste noch erhaltene Kloster in der Steiermark. Das prächtige Gotteshaus sollte man sich bei Etappe 24 nicht entgehen lassen. Das Kloster liegt am Nationalpark Gesäuse, inmitten einer einzigartigen Natur. Im Inneren befinden sich zwei Museen und die weltgrößte Klosterbibliothek. In Oberösterreich ist die Gemeinde Hallstatt eine Rast wert. Zusammen mit dem Dachstein und dem inneren Salzkammergut hat der Wanderer ein Weltkulturerbe vor sich. Hallstatt liegt an einem See und ist von den Alpen umringt. Es scheint fast so, als würden die mächtigen Berge die kleine Gemeinde bedrohen.

Märchenstunde in Bayern

Generell verläuft der violette Weg der Via Alpina am Maximiliansweg, der an den früheren bayerischen König Maximilian II. erinnern soll. Maximilians Sohn, Ludwig, ließ wie sein Vater einst prächtige Bauten errichten. Der Nationalpark Berchtesgaden um den Königssee und das Allgäu bietet eine atemberaubende Natur. Auf dem Weg nach Füssen sollte man sich Etappe 62, der heimliche Höhepunkt der Route, merken. Oberhalb von Hohenschwangau erhebt sich Schloss Neuschwanstein. Das Schloss ist ein Symbol für König Ludwigs fantastische Hingabe für märchenhafte Architektur. Auch Burg Falkenstein ist eine Visite wert. Die hochgelegene Ruine im Allgäu stammt aus dem Mittelalter und galt vielmehr als Machtsymbol als tatsächliche Burg. Drei Etappen weiter endet der violette Weg der Via Alpina mit dem Abstieg nach Oberstdorf. Dort trifft der violette mit dem gelben und dem roten Weg zusammen. So bietet der violette Weg der Route eine Mixtur aus Natur und Kultur, die König Ludwig, würde er noch leben, nur empfehlen würde. Schließlich hat er den Weg indirekt mit seinen fantastischen Bauten mitgestaltet.

Streckenverlauf, Höhenprofil, GPS-Track

Der Via Alpina - Violetter Weg ist in 66 (Tages) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil, GPS-Track (gpx) und Unterkünften. Viel Spass beim Wandern auf dem Via Alpina - Violetter Weg.

 

Etappen

Violetter Weg - Etappe A10

Violetter Weg - Etappe A10

18,8
1.850
1.507
schwer
11:26
Zgo. Jezersko (SI) - Eisekappler Ht. (AT)
Violetter Weg - Etappe A11

Violetter Weg - Etappe A11

20,0
1.476
1.795
schwer
11:01
Eisekappler Hütte (AT) - Riepl (AT)
Violetter Weg - Etappe A12

Violetter Weg - Etappe A12

22,1
1.353
2.113
schwer
11:31
Riepl (AT) - Bleiburg (AT)
Violetter Weg - Etappe A13

Violetter Weg - Etappe A13

17,8
909
1.047
schwer
7:19
Bleiburg (AT) - Lavamünd (AT)
Violetter Weg - Etappe A14

Violetter Weg - Etappe A14

17,8
909
1.047
schwer
7:19
Lavamünd (AT) - Soboth (AT)
Violetter Weg - Etappe A15

Violetter Weg - Etappe A15

18,6
1.642
928
schwer
9:51
Soboth (AT) - Eibiswald (AT)
Violetter Weg - Etappe A16

Violetter Weg - Etappe A16

22,9
1.663
473
schwer
10:19
Eibiswald (AT) - Brendelhütte (AT)
Violetter Weg - Etappe A17

Violetter Weg - Etappe A17

10,0
557
158
mittel
3:54
Brendelhütte (AT) - Koralpenhaus (AT)
Violetter Weg - Etappe A18

Violetter Weg - Etappe A18

28,0
855
1.707
schwer
10:09
Koralpenhaus (AT) - Pack (AT)
Violetter Weg - Etappe A19

Violetter Weg - Etappe A19

18,8
897
477
mittel
6:56
Pack (AT) - Salzstiegelhaus (AT)
Violetter Weg - Etappe A20

Violetter Weg - Etappe A20

8,6
332
327
mittel
3:02
Salzstiegelhaus (AT) - Gaberl (AT)
Violetter Weg - Etappe A21

Violetter Weg - Etappe A21

21,6
773
1.672
mittel
8:41
Gaberl (AT) - Knittelfeld (AT)
Violetter Weg - Etappe A22

Violetter Weg - Etappe A22

17,5
824
607
mittel
6:36
Knittelfeld (AT) - Ingering II (AT)
Violetter Weg - Etappe A23

Violetter Weg - Etappe A23

34,3
1.353
1.509
schwer
12:30
Ingering II (AT) - Trieben (AT)
Violetter Weg - Etappe A24

Violetter Weg - Etappe A24

12,1
560
630
mittel
4:45
Trieben (AT) - Admont (AT)
Violetter Weg - Etappe A25

Violetter Weg - Etappe A25

17,8
847
844
mittel
7:00
Admont (AT) - Spital am Pyhrn (AT)
Violetter Weg - Etappe A26

Violetter Weg - Etappe A26

18,6
2.021
1.123
schwer
11:19
Spital am Pyhrn (AT) - Zellerhütte (AT)
Violetter Weg - Etappe A27

Violetter Weg - Etappe A27

13,3
367
1.319
mittel
5:46
Zellerhütte (AT) - Hinterstoder (AT)
Violetter Weg - Etappe A28

Violetter Weg - Etappe A28

8,1
966
123
mittel
4:49
Hinterstoder (AT) - Prielschutzhaus (AT)
Violetter Weg - Etappe A29

Violetter Weg - Etappe A29

10,7
977
772
mittel
6:08
Prielschutzhaus (AT) - Pühringer Ht. (AT)
Violetter Weg - Etappe A30

Violetter Weg - Etappe A30

19,2
1.302
1.422
mittel
9:32
Pühringer Ht. (AT) - Loserhütte (AT)
Violetter Weg - Etappe A31

Violetter Weg - Etappe A31

19,1
896
1.907
mittel
9:10
Loserhütte (AT) - Bad Goisern (AT)
Violetter Weg - Etappe A32

Violetter Weg - Etappe A32

13,4
1.302
1.037
schwer
8:06
Bad Goisern (AT) - Gosau (AT)
Violetter Weg - Etappe A33

Violetter Weg - Etappe A33

12,8
1.273
576
schwer
7:11
Gosau (AT) - Theodor-Körner Ht. (AT)
Violetter Weg - Etappe A34

Violetter Weg - Etappe A34

18,1
733
1.362
schwer
7:26
Theodor-Körner Ht. (AT) - Lungötz (AT)
Violetter Weg - Etappe A35

Violetter Weg - Etappe A35

24,0
1.412
1.719
schwer
11:10
Lungötz (AT) - Werfen (AT)
Violetter Weg - Etappe A36

Violetter Weg - Etappe A36

11,5
1.400
410
schwer
7:13
Werfen (AT) - Arthur Haus (AT)
Violetter Weg - Etappe A37

Violetter Weg - Etappe A37

9,4
668
640
mittel
4:40
Arthur Haus (AT) - Erichhütte (AT)
Violetter Weg - Etappe A38

Violetter Weg - Etappe A38

16,0
759
1.503
mittel
7:31
Erichhütte (AT) - Maria Alm (AT)
Violetter Weg - Etappe A39

Violetter Weg - Etappe A39

7,2
1.453
94
schwer
6:16
Maria Alm (AT) - Riemannhaus (AT)
Violetter Weg - Etappe A40

Violetter Weg - Etappe A40

6,0
167
702
leicht
2:47
Riemannhaus (AT) - Kärlingerhaus
Violetter Weg - Etappe A41

Violetter Weg - Etappe A41

15,1
974
2.001
mittel
9:08
Kärlingerhaus - Königssee
Violetter Weg - Etappe A42

Violetter Weg - Etappe A42

7,8
680
697
mittel
4:39
Königssee - Engedey
Violetter Weg - Etappe A43

Violetter Weg - Etappe A43

20,1
2.019
1.029
schwer
11:30
Engedey - Traunsteiner Hütte
Violetter Weg - Etappe A44

Violetter Weg - Etappe A44

10,9
407
1.433
schwer
5:36
Traunsteiner Hütte - Unken
Violetter Weg - Etappe A45

Violetter Weg - Etappe A45

23,1
1.603
1.493
schwer
11:12
Unken - Ruhpolding
Violetter Weg - Etappe A46

Violetter Weg - Etappe A46

27,8
2.406
2.512
schwer
16:32
Ruhpolding - Marquartstein
Violetter Weg - Etappe A47

Violetter Weg - Etappe A47

13,3
1.601
697
schwer
8:33
Marquartstein - Kampenwand
Violetter Weg - Etappe A48

Violetter Weg - Etappe A48

8,8
852
886
mittel
5:41
Kampenwand - Priener Hütte
Violetter Weg - Etappe A49

Violetter Weg - Etappe A49

12,3
872
1.044
mittel
6:11
Priener Hütte - Spitzsteinhaus
Violetter Weg - Etappe A50

Violetter Weg - Etappe A50

12,8
202
965
mittel
4:35
Spitzsteinhaus - Oberaudorf
Violetter Weg - Etappe A51

Violetter Weg - Etappe A51

8,3
1.062
222
mittel
5:20
Oberaudorf - Brünnsteinhaus
Violetter Weg - Etappe A52

Violetter Weg - Etappe A52

16,5
1.952
1.547
schwer
11:40
Brünnsteinhaus - Rotwandhaus
Violetter Weg - Etappe A53

Violetter Weg - Etappe A53

12,5
849
1.584
mittel
7:31
Rotwandhaus - Sutten
Violetter Weg - Etappe A54

Violetter Weg - Etappe A54

12,4
1.129
1.344
schwer
7:58
Sutten - Kreuth
Violetter Weg - Etappe A55

Violetter Weg - Etappe A55

25,0
1.712
1.813
schwer
12:29
Kreuth - Lenggries
Violetter Weg - Etappe A56

Violetter Weg - Etappe A56

12,0
1.527
886
schwer
8:19
Lenggries - Tutzinger Hütte
Violetter Weg - Etappe A57

Violetter Weg - Etappe A57

19,7
1.878
1.635
schwer
11:59
Tutzinger Hütte - Herzogstand
Violetter Weg - Etappe A58

Violetter Weg - Etappe A58

24,1
2.545
2.160
schwer
15:47
Herzogstand - Weilheimer Hütte
Violetter Weg - Etappe A59

Violetter Weg - Etappe A59

14,7
803
2.043
schwer
8:33
Weilheimer Ht. - Garmisch-Partenk.
Violetter Weg - Etappe A60

Violetter Weg - Etappe A60

28,2
1.333
1.101
schwer
10:48
Garmisch-Partenkirchen - Linderhof
Violetter Weg - Etappe A61

Violetter Weg - Etappe A61

9,0
742
384
mittel
4:32
Linderhof - Kenzenhütte
Violetter Weg - Etappe A62

Violetter Weg - Etappe A62

24,1
1.237
1.743
schwer
10:36
Kenzenhütte - Füssen
Violetter Weg - Etappe A63

Violetter Weg - Etappe A63

14,9
1.099
997
schwer
7:28
Füssen - Pfronten
Violetter Weg - Etappe A64

Violetter Weg - Etappe A64

19,5
1.769
1.569
schwer
11:29
Pfronten - Tannheim
Violetter Weg - Etappe A65

Violetter Weg - Etappe A65

21,6
2.480
1.735
schwer
14:26
Tannheim - Prinz-Luitpold-H.
Violetter Weg - Etappe A66

Violetter Weg - Etappe A66

17,6
1.208
2.223
schwer
10:37
Prinz-Luitpold-H. - Oberstdorf

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
953 km
AUFSTIEG
67.748 m
ABSTIEG
68.141 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

CIPRA International
Im Bretscha 22
FL-9494 Schaan, Liechtenstein

Telefon +423 (0) 2375353
mail@via-alpina.org
www.via-alpina.org

 

Publiziert in Via Alpina
Montag, 19 November 2018 11:54

Roter Weg - Etappe R49

Roter Weg - Etappe R49 header

Roter Weg - Etappe R49

Von Weißenbach a. Lech (AT) bis Prinz-Luitpold-Haus

In Weißenbach folgt man der Straße, vorbei an Kirche und Postamt und hält sich links, der Beschilderung des Radweges folgend. Dieser unterquert die Bundesstraße und macht beim Freibad eine Biegung nach rechts. Nach einem kurzen Stück auf einem schmalen Schotterweg, erreicht man den eigentlichen Radweg und folgt diesem entlang des Lechufers. Zwischen den Bäumen hindurch hat man immer wieder einen Blick auf die wildromantische Flusslandschaft, das türkise Wasser und die weißen Schotterbänke. Bei einer Weggablung kann man rechts einen Abstecher zum Baggersee machen, beliebtes Ausflugsziel von Einheimischen und Gästen und im Sommer durchaus zum Baden geeignet.

mehr weniger

Kurz vor der "Johannesbrücke" folgt man der Beschilderung in Richtung "Vorderhornbach". Man unterquert die Brücke und somit die Hauptstraße und hält sich rechts. Der wunderschöne Blick auf den Lech wird durch eine Schautafel sinnvoll ergänzt, die alles Wissenswerte über diese einzigartige Landschaft und Natura 2000 Gebiet beinhaltet. Dem Schotterweg folgend, erreicht man die schmale Asphaltstraße, der man linker Hand weiter Tal einwärts folgt. Ein interessanter Aussichtspunkt ist auch die Hängebrücke nach Forchach. Der kleine Abstecher zur Brücke hinunter lohnt sich allemal. Auf dem Radweg weiter, gelangt man kurz danach zum "Geisterstein" und zu einem kleinen Brunnen. Der Weg führt zum schönen Radsperrboden, der beinahe parkähnlichen Charakter aufweist und von zahlreichen Wasserläufen durchzogen ist. Bald erreicht man das Jagdhaus und quert schließlich die Brücke über den Scharzwasserbach. Gleich danach zweigt rechts die Forststraße ins Schwarzwassertal ab.

Leicht ansteigend geht es nun durch dieses völlig unbesiedelte und dicht bewaldetet Tal aufwärts, bis man die Jagdhüttenalm erreicht. Hier folgt man dem Weg durch den Saldeiner Wald und quert die Nordhänge der wilden Roßzahn-Gruppe, bis man den Schwarzwasserbach kurz vor der Eibleshütte quert (3h40min). Am Ende der Forststraße bei der Fuchswaldjagdhütte beginnt ein schmaler bezeichneter Pfad, der zur Oberen Lichtalpe führt. Dem Steig weiter bergan folgend, trifft man auf einen, den Hang querenden Pfad, dem man rechter Hand folgt. Vorbei an der Bergwachthütte, trifft man auf den "Jubiläumsweg" und damit auch auf den Violetten Weg der Via Alpina. Gemeinsam führen Roter und Violetter Weg linker Hand zwischen Glasfelderkopf und Kesselspitze steil aufwärts zur Bockkarscharte. Jenseits der Scharte führt der Steig, nicht mehr ganz so steil abwärts zum Prinz-Luitpold-Haus (4h30min von der Eibleshütte).

 

Etappen

Roter Weg - Etappe R16

Roter Weg - Etappe R16

16,7
2.099
1.032
schwer
11:08
Thörl (AT) - Freistritzer Alm (AT)
Roter Weg - Etappe R17

Roter Weg - Etappe R17

14,4
853
1.155
schwer
6:59
Freistritzer Alm (AT) - Egger Alm (AT)
Roter Weg - Etappe R18

Roter Weg - Etappe R18

12,9
3.924
3.802
schwer
19:13
Egger Alm (AT) - Naßfeld (AT)
Roter Weg - Etappe R19

Roter Weg - Etappe R19

22,0
3.409
3.203
schwer
19:08
Naßfeld (AT) - Zollnersee Hütte (AT)
Roter Weg - Etappe R20

Roter Weg - Etappe R20

18,4
1.455
1.983
schwer
11:08
Zollnersee Hütte (AT) - Valentinalm (AT)
Roter Weg - Etappe R21

Roter Weg - Etappe R21

5,9
1.056
300
mittel
4:57
Valentinalm (AT) - Wolayersche Ht. (AT)
Roter Weg - Etappe R22

Roter Weg - Etappe R22

13,6
2.843
2.953
schwer
17:04
Wolayer. Ht. (AT) - Hochweißsteinh. (AT)
Roter Weg - Etappe R23

Roter Weg - Etappe R23

17,1
1.882
1.805
schwer
11:59
Hochweißsteinh. (AT) - Porzer Ht. (AT)
Roter Weg - Etappe R24

Roter Weg - Etappe R24

12,8
1.625
1.256
schwer
9:28
Porzer Ht. (AT) - Obstansersee Ht. (AT)
Roter Weg - Etappe R25

Roter Weg - Etappe R25

8,9
898
769
mittel
5:38
Obstansersee Ht. (AT) - Sillianer Ht. (AT)
Roter Weg - Etappe R36

Roter Weg - Etappe R36

24,4
1.339
2.614
mittel
12:46
Pfitscherjoch (AT) - Ginzling (AT)
Roter Weg - Etappe R37

Roter Weg - Etappe R37

7,9
701
853
mittel
5:03
Ginzling (AT) - Finkenberg (AT)
Roter Weg - Etappe R38

Roter Weg - Etappe R38

19,8
3.629
2.338
mittel
17:10
Finkenberg (AT) - Rastkogelhütte (AT)
Roter Weg - Etappe R39

Roter Weg - Etappe R39

10,9
493
967
mittel
4:57
Rastkogelhütte (AT) - Loassattel (AT)
Roter Weg - Etappe R40

Roter Weg - Etappe R40

15,7
963
2.064
mittel
9:15
Loassattel (AT) - Schwaz (AT)
Roter Weg - Etappe R41

Roter Weg - Etappe R41

13,2
1.686
295
schwer
8:20
Schwaz (AT) - Lamsenjochhütte (AT)
Roter Weg - Etappe R42

Roter Weg - Etappe R42

11,9
1.278
1.378
schwer
8:35
Lamsenjochhütte (AT) - Falkenhütte (AT)
Roter Weg - Etappe R43

Roter Weg - Etappe R43

24,5
1.039
1.918
schwer
10:22
Falkenhütte (AT) - Scharnitz (AT)
Roter Weg - Etappe R44

Roter Weg - Etappe R44

16,5
2.239
836
schwer
11:25
Scharnitz (AT) - Meilerhütte (AT)
Roter Weg - Etappe R45

Roter Weg - Etappe R45

11,3
638
1.616
schwer
7:48
Meilerhütte (AT) - Reintalangerhütte
Roter Weg - Etappe R46

Roter Weg - Etappe R46

15,3
1.536
1.023
schwer
9:06
Reintalangerhütte - Coburgerhütte (AT)
Roter Weg - Etappe R47

Roter Weg - Etappe R47

10,1
1.078
1.206
schwer
7:15
Coburgerht. (AT) - Wolfratshauserht. (AT)
Roter Weg - Etappe R48

Roter Weg - Etappe R48

22,4
1.145
2.022
schwer
10:39
Wolfratshauserht. (AT) - Weißenbach (AT)
Roter Weg - Etappe R49

Roter Weg - Etappe R49

23,7
2.035
1.075
schwer
12:17
Weißenbach a. L. (AT) - Prinz-Luitpold-H.
Roter Weg - Etappe R50

Roter Weg - Etappe R50

17,7
688
1.704
schwer
7:51
Prinz-Luitpold-Haus - Oberstdorf
Roter Weg - Etappe R51

Roter Weg - Etappe R51

18,8
1.833
644
schwer
10:20
Oberstdorf - Mindelheimerhütte
Roter Weg - Etappe R52

Roter Weg - Etappe R52

14,3
661
1.410
schwer
6:48
Mindelheimerhütte - Schröcken (AT)
Roter Weg - Etappe R53

Roter Weg - Etappe R53

19,1
1.600
1.944
schwer
11:35
Schröcken (AT) - Buchboden (AT)
Roter Weg - Etappe R54

Roter Weg - Etappe R54

13,4
907
972
mittel
6:38
Buchboden (AT) - St. Gerold (AT)
Roter Weg - Etappe R55

Roter Weg - Etappe R55

20,8
800
1.199
mittel
7:42
St. Gerold (AT) - Feldkirch (AT)
Roter Weg - Etappe R56

Roter Weg - Etappe R56

11,8
1.307
321
mittel
6:54
Feldkirch (AT) - Gafadurahütte (LI)
Roter Weg - Etappe R62

Roter Weg - Etappe R62

10,5
1.001
1.004
schwer
6:38
St. Antönien (CH) - Gargellen (AT)
Roter Weg - Etappe R63

Roter Weg - Etappe R63

11,8
1.308
530
schwer
7:00
Gargellen (AT) - Tübinger Hütte (AT)
Roter Weg - Etappe R64

Roter Weg - Etappe R64

8,8
709
906
mittel
5:11
Tübinger Ht. (AT) - Madlener H. (AT)
Roter Weg - Etappe R65

Roter Weg - Etappe R65

9,4
1.027
866
mittel
6:18
Madlener H. (AT) - Jamtalhütte (AT)
Roter Weg - Etappe R66

Roter Weg - Etappe R66

22,4
878
1.744
schwer
9:13
Jamtalhütte (AT) - Scuol (CH)

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
23,7 km
AUFSTIEG
2.035 m
ABSTIEG
1.075 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
12:17 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 26` 26" Nord | 10° 38` 33" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 23` 32" Nord | 10° 25` 11" Ost

Publiziert in Roter Weg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.