Donnerstag, 06 September 2018 13:56

Kirchensittenbach

Wandern in Kirchensittenbach

Kirchensittenbach

Eine bevorzugte Lage in der Fränkische Alb

Die Gemeinde Kirchensittenbach besteht aus 21 Ortsteilen und befindet sich inmitten des Nürnberger Landes. Sie zählt zu den landschaftlich schönsten und ruhigsten Gemeinden der Frankenalb. Der bekannteste Ort der Gemeinde ist Hohenstein. Hier finden Sie den am höchsten, bewohnten Punkt Mittelfrankens: Auf 634m Höhe befindet sich die anmutige Burg Hohenstein, deren Historie bis ins 11. Jahrhundert zurück reicht. In Kirchensittenbach wird sportlich Aktiven ganzjährlich etwas geboten.

mehr weniger

Hier genießen Sie eine abwechslungsreiche Landschaft auf weitläufigen gut ausgeschilderten Wanderwegen und Walkingrouten. Skifahrer und Langläufer bietet Hohenstein im Winter mit einer Ski- und Rodelpiste Vergnügen für die ganze Familie.

Gutbürgerliche Landgasthöfe, urige Dorfwirtshäuser und moderne Hotels heißen Sie in der Gemeinde herzlich willkommen.

Wandern durch das schöne Sittenbachtal

Kirchensittenbach ist ein ausgesprochen beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen. Der Rundwanderweg von Kirchensittenbach zur Burg Hohenstein ist besonders zu empfehlen. Durch das Sittenbachtal, vorbei an der historischen Bartholomäuskirche, eine anmutige Wehrkirche aus der Romantik und dem schönen Tetzelschloss geht es zur Burg Hohenstein. Der einzigartige Rundblick von der hohen Warte des steil aufstrebendem Dolomitenfels entschädigt den etwas mühevollen Aufstieg. Hier befindet sich außerdem ein schön angelegter Kräuter- und Gewürzgarten. Ein kulinarischer Hochgenuss erwartet Sie im hiesigen Windbeutel-Cafe Hohensteiner Hof, welches auf süße und pikante Riesenwindbeutel spezialisiert ist.

Unterkünfte

 

Gemeinde Kirchensittenbach
Rathausgasse 1
91241 Kirchensittenbach
Telefon +49 (0) 9151 86400
Telefax +49 (0) 9151 864040

info@kirchensittenbach.de
www.kirchensittenbach.de

Publiziert in Nürnberger Land
Donnerstag, 06 September 2018 13:46

Hersbruck

Wandern in Hersbruck

Hersbruck

Das historische Tor zur Hersbrucker Schweiz

Die im Pegnitztal gelegene beschauliche Stadt Hersbruck wird auch das Tor zur Hersbrucker Schweiz genannt. Hier wartet eine geschichtsreiche Altstadt mit mittelalterlichem Flair und vielen Sehenswürdigkeiten auf Sie. Lassen Sie sich von schönen Fachwerkhäusern, drei imposanten Stadttoren und einem gut erhaltenen Wehrgang verzaubern. Die örtlichen Museen, die Therme und die abwechslungsreichen Wanderwege entlang der Pegnitz oder ihrer zahlreichen Seitentäler bieten Erholung und Begeisterung zugleich.

mehr weniger

Hier sind Sie herzlich willkommen: Hersbruck ist die erste deutsche „Cittaslow“ außerhalb Italiens und legt besonderen Wert auf Gastfreundschaft, Kultur und Brauchtum.

Herrliche Wanderwege und eine einmalige Aussicht

In Hersbruck erwarten Sie 8 gut markierte Rundwanderwege, welche zwischen 5 und 12 km lang sind. Hier begegnen Sie außerdem den Fernwanderwegen „Fränkischer Gebirgsweg“ und „Frankenweg“. Der Fränkische Gebirgsweg endet in Hersbruck. Der als Prädikatswanderweg „Wanderbares Deutschland“ gekennzeichnete Frankenweg führt auf einer Etappe durch Hersbruck hindurch. Asphaltierte Abschnitte sind hier relativ selten, sie wandern überwiegend auf idyllischen naturbelassenen Wegen umgeben von prächtigem Laubwald. Eine besondere Empfehlung ist eine Wanderung zum 1885 fertig gestellten Aussichtsturm „Arzberg“. Bis zu seiner Aussichtsplattform sind es 117 Stufen die sich lohnen, denn oben angekommen erwartet Sie ein überwältigender Rundblick. Bei klarer Sicht schauen Sie sogar bis zum Fichtelgebirge, dem Böhmer- und Steigerwald sowie nach Nürnberg.

Unterkünfte

 

Stadt Hersbruck
Unterer Markt 1
91217 Hersbruck
Telefon +49 (0) 9151 7350
Telefax +49 (0) 9151 735735

stadt@hersbruck.de
www.hersbruck.de

Publiziert in Nürnberger Land
Donnerstag, 06 September 2018 13:28

Henfenfeld

Wandern in Henfenfeld

Henfenfeld

Urlaub in Mitten einer märchenhaften Kulturlandschaft

Die Gemarkung Henfenfeld gehört zu den ältesten Siedlungsgebieten des Albvorlandes. Sie liegt zwischen den Städten Lauf an der Pegnitz und Hersbruck, ca. 25 km östlich von Nürnberg. Die Ortschaft ist auf den Ost- und Westhängen des Jura erbaut und liegt am schönen Hammerbach, dieser mündet etwa einen Kilometer nördlich in die Pegnitz. Ein besonderes Highlight ist das romantische Schloss Henfenfeld, später auch „Pfinzingschloss“ genannt. Es beheimatet eine Opernakademie und ein Märchenzentrum.

mehr weniger

Sehenswert ist außerdem die Nikolauskirche, welche mit wunderschönen Glasmalereien verziert ist. In Henfenfeld finden Sie außerdem ein vielseitiges kulinarisches Angebot. Genießen Sie die fränkische Küche oder Spezialitäten aus aller Welt.

Eine reizvolle Rundwanderung im Hammberbachtal

Wer gerne abwechslungsreich Wandert ist hier goldrichtig. Der 16 km lange Mühlenweg im Hammerbachtal hat 33 Stationen, kann aber auch in einzelnen Etappen gewandert werden. Der Themenweg verkörpert das Sinnbild der typisch fränkischen Mühlen, welche diese Kulturlandschaft stark geprägt haben. Neben dieser Mühlen, wandern Sie an schönen Fachwerkhäusern, einem mystischem Kloster, tollen Aussichtspunkten und reizvollen Wäldern entlang. Der Mühlenweg ist sehr gut ausgeschildert und informiert Sie zudem über die hiesigen, historischen Begebenheiten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Die Route hält einige gut geführte Einkehrmöglichkeiten für Sie bereit.

Unterkünfte

 

Gemeinde Henfenfeld
Kirchenstraße 10
91239 Henfenfeld
Telefon +49 (0) 9151 8694-0
Telefax +49 (0) 9151 8694-24

info@vg-henfenfeld.de
www.henfenfeld.de

Publiziert in Nürnberger Land
Donnerstag, 06 September 2018 11:40

Hartenstein

Wandern in Hartenstein

Hartenstein

Entspannen im Pegnitztal

Im Nürnberger Land ist die Gemeinde Hartenstein gelegen. Die waldreiche Mittelgebirgslandschaft der Frankenalb ist ein sehr beliebtes Ziel für Wanderer. Rund 56 km Wanderwege stehen, in einer Höhenlage zwischen 378 und 627 Meter über NN, zur Verfügung. Durch die Gemeinde fließt die Pegnitz, die auch auf dem Wasser per Kanu erkundet werden kann. Urige Unterkünfte und die deftige fränkische Küche mit allerlei Spezialitäten aus der Region stehen Ihnen zur Verfügung.

mehr weniger

Hier können Sie sich, umgeben von einer idyllischen Landschaft, erholen und Ihren Urlaub genießen. Eine Besichtigung der Burg Hartenstein, welche bereits 1268 urkundlich erwähnt wird, ist zu empfehlen.

Natur erleben und Kultur erfahren

In der Umgebung finden Sie zahlreiche Burgen, Höhlen und Felsgruppen, die engen Täler mit klaren Bächen bietet hierbei eine ganz besondere Atmosphäre. Hier kann das Wandern zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. Für kleinere Spaziergänge bieten sich um Hartenstein sehr gut markierte Rundwanderwege zum Frauenberg, zum Konradsberg und um den Burgberg an. Wer den Hirtenberg besteigt wird mit der Aussicht auf die anmutigen Burgen Hohenstein und Veldenstein belohnt. Auch der hiesige Naturerlebnispfad, welcher viel Aufschlussreiches zum Thema Wald, Natur und Umwelt vermittelt, ist einen Abstecher wert.

Unterkünfte

 

Gemeinde Hartenstein
Höflaser Str. 1
91235 Hartenstein
Telefon +49 (0) 9152 926900
Telefax +49 (0) 9152 926902

rathaus@hartenstein-mfr.de
www.hartenstein-mfr.de

Publiziert in Nürnberger Land
Donnerstag, 06 September 2018 11:28

Happurg

Wandern in Happurg

Happurg

Eine malerischer Ort im Nürnberger Land

Happurg ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und hat viele interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das örtliche Pumpspeicherkraftwerk zum Beispiel bietet einen beschaulichen Naturlehrpfad, auf dem 53 Wegstationen mit erläuternden Schautafeln über die heimische Tier- und Pflanzenwelt informieren. Der Happurger See lädt vor allem im Sommer zum Angeln, Segeln und Tretbootfahren ein.

mehr weniger

Die Gemeinde ist ebenfalls ein Geheimtipp für Wanderer: Neben mehreren überregionalen Wanderwegen, wie zum Beispiel dem Frankenalb Panoramaweg, existiert rund um Happurg auch ein Netz von lokalen Rundwanderwegen. Der Happurger Geschichtsweg, der Stationen mit historischer Bedeutung rund um Happurg verbindet, ist hier besonders zu empfehlen.

Auf den Spuren Happurgs Geschichte

Der sehr informative Geschichtsweg führt Sie rund 4 km um den Happurger Stausee. Auf insgesamt 11 Stationen erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte von Happurg und der Region. Von hier aus erblicken Sie unter anderem die Burg Reicheneck, die etwa zwei Kilometer südlich von Happurg auf einem 500 Meter hohen Bergsporn, thront. Wer diese Tour auf 12 km ausdehnen möchte, wandert am besten in Richtung Edelweißhütte. Der lang gezogene Anstieg am Fuße des Arzbergs ist ohne große Anstrengungen zu bewältigen und gewährt Ihnen herrliche Ausblicke über das Nürnberger Land.

Unterkünfte

 

Gemeinde Happurg
Hersbrucker Straße 6
91230 Happurg
Telefon +49 (0) 9151 83830
Telefax +49 (0) 9151 838383

info@happurg.de
www.happurg.de

Publiziert in Nürnberger Land
Donnerstag, 06 September 2018 11:15

Feucht

Wandern in Feucht

Feucht

An Nürnberg angrenzender malerischer „Markt im Grünen“

Feucht ist ein Markt im Nürnberger Land, mitten im Lorenzer Reichswald gelegen. Geprägt wird das beschauliche Ortsbild von dem von Nordosten nach Südwesten verlaufenden grünen Band des Gauchsbachtals. Früher war es ein Zentrum der Waldbienenhaltung und Honiggewinnung. Neben dem idyllischen Jägersee und schönen Wander- und Radwegen bietet Feucht ausgewählte Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte und Theateraufführungen an.

mehr weniger

Übrigens ist Nürnberg von hier aus bequem mit dem Auto oder mit der S-Bahn (in ca. 10 Minuten) zu erreichen.

Wandern durch Feucht und die Schwarzachklamm

Besonders zu empfehlen ist der liebevoll angelegte Drei-Schlösser-Stadtrundweg. Er führt Sie zum Zeidlerschloss, dem Zeidelgericht und dem schönen Zeidelmuseum. Weiter geht es zum Pfinzing- und zum Tucherschloss mit seinem imposanten Barockgarten. Auch die katholische Pfarrkirche Herz Jesu und die evangelisch-lutherische Kirche St. Jakob können auf diesem Weg besichtigt werden. An der Gauchsbach-Aue und in den lauschigen Gässchen können Sie die Seele baumeln lassen. Wer die abwechslungsreiche Natur sucht, sollte an der Schwarzachklamm Wandern gehen. Hier erwartet Sie eine vielfältige 12 km Tour durch wildromantische Schluchten und einem interessanten Landschaftsbild. Die Wege befinden sich meist im Schatten, ideal bei heißen Sommertagen! Sie wandern entlang schöner Biotope und weiter dann durch eine herrliche Schluchtenlandschaft.

Unterkünfte

 

Markt Feucht
Hauptstraße 33
90537 Feucht
Telefon +49 (0) 9128 9167-0
Telefax +49 (0) 9128 9167-61

info@feucht.de
www.feucht.de

Publiziert in Nürnberger Land
Read more...
Donnerstag, 06 September 2018 10:21

Engelthal

Wandern in Engelthal

Engelthal

Urlaub im idyllischen Hammerbachtal

Engelthal liegt im Herzen der schönen Fränkischen Alb und bietet Ihnen vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Als ehemaliges Klosterdorf sind hier zahlreiche historische Gebäude vorhanden. Die 1270 erbaute evangelische Kirche, welche 1751 barockisiert wurde und die gegenüber liegende Ruine der St. Willibalds-Kapelle sind besonders sehenswert. Die Kapelle ist eines der ältesten Baudenkmäler im Nürnberger Land. Auch das Wander-Herz schlägt höher: Insgesamt 19 abwechslungsreiche Wanderwege stehen in dieser herrlichen Region zur Auswahl. Abgerundet wird Ihr Aufenthalt von den hervorragenden fränkischen Gaststätten.

mehr weniger

Auch das Wander-Herz schlägt höher: Insgesamt 19 abwechslungsreiche Wanderwege stehen in dieser herrlichen Region zur Auswahl. Abgerundet wird Ihr Aufenthalt von den hervorragenden fränkischen Gaststätten.

Erlebniswandern über den Frankenalb Panoramaweg in das Klosterdorf

Der gut 60 km lange Rundwanderweg (ehemals Ulrich-von-Königstein-Weg) führt mit herrlichen Ausblicken durch weitläufige Mischwälder, anmutige Täler und über sanfte Höhenzüge. Auf weitestgehend naturbelassenen Pfaden und gut markierten Wegen erkunden Sie die abwechslungsreiche Landschaft abseits vom Alltagstrubel. Ein besonderes Naturdenkmal ist die "Steinerne Rinne" am Osthang des Buchenberges gelegen. Hier baut das Wasser, welches stetig Kalk absondert, einen Damm auf, bis es schließlich in das von Natur umgebene Tal fließt. In Engelthal selbst sind die Reste des vom Ritter Ulrich von Königstein gestifteten mystischen Klosters zu bestaunen.

Unterkünfte

 

Gemeinde Engelthal
Hauptstr. 41
91238 Engelthal
Telefon +49 (0) 9158 380

info@vg-henfenfeld.de
www.engelthal.de

Publiziert in Nürnberger Land
Read more...
Donnerstag, 06 September 2018 10:01

Burgthann

Wandern in Burgthann

Burgthann

Im Süden des Nürnberger Lands

Burgthann befindet sich 20 Kilometer südöstlich von Nürnberg, zwischen dem Ludwig-Donau-Main-Kanal und dem Fluss Schwarzach. Diesen Kanal ließ einst König Ludwig I erbauen, er zählt bis heute zu den schönsten Bau- und Naturdenkmälern Bayerns. Das Zentrum von Burgthann bildet, die aus dem 12. Jahrhundert stammende, viel umwobene Burg Thann, die außerdem das Heimat- und Kanalmuseum beherbergt. Hier erhalten historisch Interessierte einen Einblick in das Leben unserer Vorfahren.

mehr weniger

Durch die abwechslungsreiche und reizvolle Landschaft der Gemeinde führt Sie ein gut erschlossenes Wanderwegenetz. Im Winter steht ihnen ein gut gespurtes Loipennetz mit ca. 30 Kilometern Länge zur Verfügung. Ein echter Geheimtipp ist die Gastronomie vor Ort. Sie ist für Ihre hervorragende fränkische Kochkunst weit über die Grenzen des Landkreises bekannt.

Natur und Kultur so weit das Auge reicht

Eine Runde wandern durch das Schwarzachtal: Wasser ist das bestimmende Element bei einer Tour durch das Tal und am historischen Ludwig Kanal entlang. Sie finden einen abwechslungsreichen Wegeverlauf vor, auf dem Sie meist auf weichem Waldboden durch den schönen Mischwald laufen. Hier können Sie Flora und Fauna in Ruhe genießen. Einen Abstecher zum Distelloch- und Mühlbachdamm des Ludwigskanals bietet sich hervorragend an! Die beiden Dämme sind echte Meisterwerke der historischen Ingenieurskunst. Die Gemeinde Burgthann verfügt über weitere idyllische Wanderwege, sowie lohnende Sehenswürdigkeiten.

Unterkünfte

 

Gemeinde Burgthann
Rathausplatz 1
90559 Burgthann
Telefon +49 (0) 9183 401-0
Telefax +49 (0) 9183 401-18

info@burgthann.de
www.burgthann.de

Publiziert in Nürnberger Land
Read more...
Donnerstag, 06 September 2018 09:49

Altdorf

Wandern in Altdorf

Altdorf

Ganzjährig Wandern im Südosten Nürnbergs

Die schöne Stadt Altdorf liegt etwa 25 km südöstlich von Nürnberg inmitten einer idyllischen Mittelgebirgslandschaft. Im Sommer bietet die hügelige Umgebung viele Freizeitmöglichkeiten und lädt zu ausgedehnten Wanderungen durch das grüne wald- und wiesenreiche Oberland ein. Auch der Winter birgt seine Reize: Die Gegend ist sehr schneereich, genießen Sie die frische Luft und erfreuen Sie sich an einer strahlend weißen Landschaftskulisse.

mehr weniger

Die ehemalige Universitätsstadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, z.B. die eindrucksvollen Stadttore an den beiden Enden des Marktplatzes, oder das Rathaus, welches ein typisches Beispiel für die fränkische Sandsteinbauweise darstellt. Zahlreiche liebevoll geführte Unterkünfte, sowie Restaurants und Biergärten laden zum Verweilen ein.

Die herrlichen Altdorfer Rundwanderwege

Die Altdorfer Rundwanderwege umfassen eine Gesamtlänge von knapp 100 km und bieten einen Einblick in die Vielfalt dieser wunderschönen Landschaft.
Insgesamt 14 Rundwanderwege lassen sich untereinander kombinieren und sind geprägt von einer artenreichen Pflanzen- und Tierwelt. Sie Wandern entlang romantischer Tal- und Höhenwege, welche von historische Bauten wie Kirchen, Burgen und Schlösser gespickt sind. Das herrliche Wandergebiet erstreckt sich vom Süden, dem alten Ludwig-Donau-Main-Kanal, hinauf zum Dach der Alb, weiter in nord- und östlicher Richtung über charakteristische Jura-Anstiege bis zu den Ausläufern des Reichswalds im Westen.
Alle Wanderwege sind gut ausgeschildert. An den jeweiligen Tafeln finden Sie zahlreiche Tipps und interessante Hinweise zu den umliegenden Sehenswürdigkeiten und Wirtshäusern.

 

Stadt Altdorf b. Nürnberg
Röderstraße 10
90518 Altdorf b. Nürnberg
Telefon +49 (0) 9187 807-0
Telefax +49 (0) 9187 807-1290

stadt@altdorf.de
www.altdorf.de

Publiziert in Nürnberger Land
Read more...
Donnerstag, 06 September 2018 09:35

Alfeld

Wandern in Alfeld

Alfeld

Ein malerischer Ort am Rande des Nürnberger Lands

Am südöstlichen Rand des Nürnberger Lands befindet sich der idyllische Ort Alfeld. Von hier aus finden Sie einige gut markierte Wege, die Ihnen zahlreiche Wandermöglichkeiten bieten. Lassen Sie die Alltagshektik hinter sich und erleben Sie hier die traumhafte Natur und die überaus abwechslungsreiche Kulturlandschaft. Alfeld und seine Ortsteile bieten eine Vielzahl von gut geführten Gasthöfen und Pensionen mit traditionellen Gerichten der fränkischen Küche und gemütlichen Zimmern.

mehr weniger

Kulinarischer Tipp: Die in Alfeld angebotenen köstlichen Wurstwaren sind weit über die Grenzen der Gemeinde bekannt!

Sehenswertes und Natur pur in und um Alfeld

Den Mittelpunkt des Ortes bildet die bereits 1072 geweihte imposante evangelische Kirche St. Bartholomäus. Hier sollten Sie unbedingt vorbeischauen und ein besonderes Augenmerk auf die darin enthaltene gotische Figur des Kirchenpatron, den barocken Altar von 1680 und die wunderschöne Kanzel von 1663 legen.
In der Nähe von Nonnhof liegt das Naturdenkmal „Alfelder Windloch", welches mit einer Länge von 2,2 km die zweitlängste bekannte Dolomithöhle der Frankenalb darstellt. Die Höhle ist von April bis Oktober von höhlenkundigen Besuchern passierbar.
Nördlich von Alfeld befindet sich das Naturschutzgebiet Rinntal, welches ganzjährig frei zugänglich ist. Ein herrlicher Rundwanderweg führt entlang des ausgewiesenen Naturerlebnispfades von Alfeld durch das Rinntal. Ein Besuch ist besonders im Frühsommer zur Blüte des Kalkmagerrasens zu empfehlen.

Wandertouren

Unterkünfte

 

Gemeinde Alfeld
Am Kühberg 1
91236 Alfeld
Telefon +49 (0) 9157 236
Telefax +49 (0) 9151 927628

info@alfeld-mfr.de
www.alfeld-mfr.de

Publiziert in Nürnberger Land
Read more...
Seite 10 von 121
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.