Donnerstag, 03 Mai 2018 16:16

Rund um Olpe

Rund um Olpe header

Rund um Olpe

Von Olpe bis Olpe

Die Wanderung führt über Forsten zu den Höfen Minzenbach und Hembach und durch den Wald am Pferdkopf, 303 m hoch, wieder hinunter zu dem schönen Kirchdorf Delling und zurück nach Olpe. Alternativ kann man Wanderung in Delling starten. Wir starten auf dem Wanderparkplatz in Olpe und folgen dem Weg A1/A2 rechts vom Parkplatz auf der Hauptstraße. In Kotterhof biegen wir links auf einen Teerweg, der dann weiter als Schotterweg den Berg hinaufführt. Wenn der Weg auf die Straße „Höhenweg“ trifft, wandern wir rechts über die Forstenhöhe und nach 100 m vorbei an einer alten Villa wieder links in den Wald. Wir halten uns hier rechts und kommen auf einen Querweg, von dem man aus einen schönen Ausblick auf die gegenüberliegenden Anhöhen, die „Bergerhöhe“ hat.

mehr weniger

Wir folgen dem Feldweg A1/A2 nach rechts vorbei an einem Tennisplatz zur Asphaltstraße in Forsten weiter nach Biesenbach. Hier an einer kleinen Kapelle verlassen wir den Wanderweg und biegen rechts und sofort wieder nach links ab in Richtung Minzenbach, in der Kurve vor Minzenbach folgen wir gerade weiter dem Feldweg, 100 m nach der Linkskurve, am Baum biegen wir rechts ab auf den steil abführenden Feldweg, am Ende folgen wir rechts dem Pfad weiter, der dann am Rande einer Wiese weiterführt zu einem steileren Abstieg zur Straße. Wir folgen dem Straßenverlauf A1 bis zum Wohnhaus und weiter in den Wald, hier geht es rechts auf den Weg A1 bis zur Kreuzung der Wanderwege A3/A5. Wir folgen links bergauf dem Weg A3 bis zur Schutzhütte, hier zweigen wir rechts ab auf A5 zum Waldrand in Richtung Haasbac. Dieser Wanderweg A5 führt uns über den Olpebach direkt nach Delling. An der Gaststätte „In der Delling“ steigen wir die Treppen auf zum Portal der evangelischen Kirche, um davor links auf den Weg A1 zu treffen. Diesem folgen wir über einen schmalen Pfad bis nach Schultheismühle, überqueren hier die Nebenstraße, um dann weiter durch den Wald bergan in Richtung Olpe zu wandern. Auf dem Asphaltweg geradeaus erreichen wir das Gehöft Löhfeld und dann nach einer Kurve Olpe. Beim Ortsschild biegen wir rechts ab in den Schotterweg „Hermann Brochhaus Weg“. Am Ende des Weges, der am Dorfbiotop vorbeiführt, erreichen wir wieder den Wanderparkplatz. Viel Spaß beim wandern.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
9,9 km
AUFSTIEG
245 m
ABSTIEG
248 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:08 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 2` 41" Nord | 7° 17` 20" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 2` 41" Nord | 7° 17` 20" Ost

Publiziert in Bergisches Land
Donnerstag, 03 Mai 2018 16:07

Rund um Kürten-Biesfeld

Rund um Kürten-Biesfeld header

Rund um Kürten-Biesfeld

Von Biesfeld bis Biesfeld

Vom Kirchdorf Kürten-Biesfeld geht es mit weiten Aussichten hinunter ins Kollenbachtal und Westerbachtal. Bis ins Sülztal zum barocken Wasserschloss Georghausen findet man eine Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Der Weg führt vorbei an den kleinen Dorfschaften Oberhausen und Oberkollenbach, die sich wie malerische Nester in der Topografie von Wald begrenzten Wiesentälern und Waldrändern harmonisch einfügen. Mit seinen sanften Hügeln trägt die Naturarena „Das Bergische Land“ seine Bezeichnung zu Recht. Fernsichten, Ackerflächen, Bäche und Biotopen bieten eine Vielfalt an abwechslungsreichen Landschaften. Der Kölner Stadtanzeiger berichtete in der Serie „Unbekanntes NRW“ über „Weiße Flecken“ auf der Landkarte, über weithin unbekannte Ausflugziele und in der „Tippeltour 231“– wurde das Wandergebiet bei Biesfeld beschrieben.

mehr weniger

Start: Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz neben der Kirche in Biesfeld, von dem aus – Der Bergische Weg – mit (X29) gekennzeichnete Weg über den „Waldweg“ auf rund 270 m üNN zum südöstlich gelegenen Wasserhochbehälter (Kinderspielplatz) über die Strasse „Am Lingenstock“ führt. An historischer Stelle kreuzen sich die Wanderwege (X29, A1, A2, A3). Über den geschotterten (X) Weg geht es sacht bergab nach Oberkollenbach. Links auf halber Höhe liegt der Weiler Oberhausen. Hier am Wegekreuz und der Scheune verlassen wir den (X) Weg und folgen rechts dem (A2) über einen Feldweg, der sich an Obstbäumen vorbei ins Tal des Westerbachs schlängelt. Die Wanderung führt durch den Wald, durchbrochen von hellen Lichtungen mit Auencharakter, auf dem Weg (A2) weiter und vorbei am linken Steilhangbereich mit Hainbuchen, Wildäcker und einer ehemaligen Fischteichanlage mit Sumpfboden. Nach ein paar Hundert Metern senkt sich der Weg wieder ab und trifft auf eine Gabelung, an der eine Bank zum Ausruhen einlädt, von links mündet erneut der (X29) auf unsere Route. Wir folgen jedoch weiter dem (X29) Weg südlich (geradeaus) der nun über einen breiten Wirtschaftsweg rechts am Naturschutzgenbiet „Unteres Kollenbachtal“ führt. Nach einigen Schritten mündet der (X) Weg auf die Landstraße, die uns direkt an die Kreuzung in Richtung Georghausen führt. Links liegen der Angelpark und das Naturschutzgebiet Sülzbachaue. Wir folgen weiter dem (X) Weg, vorbei am Golfplatz bis zum barocken Schloss.

Rechts, hinter den Gebäuden am Parkplatz, folgen wir nun dem (K) mit Kreis (Rund um Kürten). Der Weg führt durch das Golfplatzgelände, dann auf die historische Bahntrasse der Sülztalbahn. Rechts, unterhalb im Sülztal begleitet uns der Golfplatz. Wir gehen bis zur nächsten Asphaltstraße der Ortschaft Bilstein, biegen rechts ab und spazieren bis zur belebten Sülztalstraße (L284), halten uns rechts und folgen dem (K) bis zur Einmündung Neulinde, dann links hochsteigend durch die Ortschaft Neulinde. Über einen Feldweg kommen wir zum Döpper „Erlebnis Bauernhof“. Weiter geht es durch Engeldorf, wir folgen weiter dem (K). Wir durchschreiten das Naturschutzgebiet Alemigsiefen-Tal, welches Engeldorf von Unterbörsch trennt, hier folgen wir weiter dem (K) über die Asphaltstraße nach Oberbörsch. Im Schladerweg folgen wir der Straße nach Hähn um weiter nach Hufe und über die Offermannsheiderstraße nach Biesfeld (X29) zum Ausgangspunkt zu gelangen. Nach ca. 3,5 Std können sich die Lebensgeister bei Konditorwaren und Kaffee oder mit kulinarischen Leckerbissen und gepflegten Getränken im Hotel Cafe Restaurant „Zur Post“ im Kirchdorf Biesfeld wieder wecken lassen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,1 km
AUFSTIEG
340 m
ABSTIEG
340 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:54 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 1` 13" Nord | 7° 14` 36" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 1` 13" Nord | 7° 14` 36" Ost

Publiziert in Bergisches Land
Donnerstag, 03 Mai 2018 15:55

Dhünntalrunde

Dhünntalrunde header

Dhünntalrunde

Von Kürten bis Kürten

Zur zweitgrößten Trinkwassertalsperre Deutschlands: Am Kürtener Rathaus loswandernd windet sich der Aufstieg hinter der Ahlenbacher Mühle (auch Straßenname) den Hang hinauf. Durch ein Neubaugebiet auf die Höhe zusteuernd, gelangt man zum 24-Loch-Golfplatz Berghöhe und zum Höhenweg mit atemberaubendem Rundblick. Am Weiler Johannesberg (mit Golfrestaurant) entscheidet man sich entweder für die kürzere Route nach links durch das Ahlenbachtal oder die längere über den Höhenweg. Beide Strecken sind durch ein „k“ kenntlich gemacht. Der längere herrliche Panoramaweg zweigt kurz vor der alten Linde, dem letzten Überbleibsel des Weilers Kahlenberg, von der „k“-Markierung links ab und geht im Wald schließlich nochmals links abwärts zum Weiler Dicke. Am Gut Dicke kann man Dülmener, eine der ältesten deutschen Pferderassen, beobachten.

mehr weniger

Aus dem Örtchen hinaus wandert man geradeaus an Wiesen vorbei bis zum nächsten Wäldchen, wo der Weg zweimal links abwärts zum Bach und dann rechts zu Bauernhöfen führt. Hier findet man wieder das „k“ und gelangt mit dieser Markierung an dem Naturdenkmal der Stechpalme in Enkeln vorbei nach Dörnchen. In Schleifen bergab kommt man zu dem im Wald gelegenen Trinkwasserstausee der Dhünn. Der mit „k“ markierte Weg verläuft nun lange Zeit parallel zur Wasserkante der Vorsperre „Große Dhünn“. Links auf der Höhe liegt der Weiler Dhünnberg. Dort, wo er eine weite Linkskehre beschreibt, führt ein der A1-Markierung nach rechts bergab zum Staudamm der Vorsperre (Wegweiser). Wieder zurück, folgt man weiter „k“, bis man an einer Schranke geradeaus auf A3 wechselt. In Hutsherweg geht es wenige Meter nach rechts an der Straße entlang und links wieder mir A3 in ein weites Wiesental nach Bech, dort links weiter bis Duhr, wo man sich an Fachwerkhäusern vorbei wieder bergauf in den Wald begibt. Hier trifft man auf den Bildstein eines Kreuzweges, dem man nach links nach Kürten hinein folgt. Sie passieren nun den Waldfriedhof, auf dem sich die Grabstätte des Komponisten und Ehrenbürgers von Kürten Karlheinz Stockhausen befindet. Am Erlenweg führt A3 nach links bergab an der Kirche und dem alten Pfarrhaus vorbei. Es wird vermutet, dass sich hier bereits in der Zeit der Christianisierung eine Taufstätte befand. Unterhalb des Kirchberges „Am Hang“ links kommt man schließlich wieder zum Ausgangspunkt zurück. Viel Spaß beim wandern.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,3 km
AUFSTIEG
364 m
ABSTIEG
363 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:35 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 3` 8" Nord | 7° 16` 2" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 3` 8" Nord | 7° 16` 2" Ost

Publiziert in Bergisches Land
Donnerstag, 03 Mai 2018 11:59

Turm-Route

Turm-Route header

Turm-Route

Von Nümbrecht bis Nümbrecht

Start der Turm-Route ist Schloss Homburg, Schloßstraße 1, 51588 Nümbrecht. Von dort folgen Sie den blauen Schildern mit dem großen „T“. Diese Route führt über die höchsten Punkte Nümbrechts und bietet mit dem Aussichtsturm als Höhepunkt atemberaubende Weitblicke. Erklimmen Sie die Stufen des Turmes Reichen die Blicke bei gutem Wetter bis in das Siebengebirge und Rheintal. Mit dem kostenlosen Fernglas haben Sie sogar die Möglichkeit die Besucher des Aussichtsturmes in Waldbröl zu erkennen. Diese Route besitzt insgesamt zwei Schlossblicke. Der erste befindet sich im Ort Prombach, auf einer Höhe an einer Asphaltstraße gelegen und ist barrierefrei erreichbar.

mehr weniger

Der zweite Schlossblick ist der Aussichtsturm Nümbrecht und ist der Höchste Punkt der Gemeinde. Von hier sehen Sie das gesamte Homburger Ländchen und sogar das Schloss von oben. Neben dem Aussichtsturm haben Sie auch die Möglichkeit den Bergfried des Schlosses zu erklimmen und die Aussicht zu genießen. Am Aussichtsturm und am Fuß von Schloss Homburg haben Sie die Möglichkeit einzukehren. Detaillierte Wanderinformationen erhalten Sie bei der Tourist Info Nümbrecht.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,2 km
AUFSTIEG
308 m
ABSTIEG
308 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:17 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 54` 54" Nord | 7° 32` 20" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 54` 54" Nord | 7° 32` 20" Ost

Publiziert in Bergisches Land
Donnerstag, 03 Mai 2018 11:53

Klangpfad

Klangpfad header

Klangpfad

Von Nümbrecht bis Nümbrecht

Sechs reich bebilderte Tafeln informieren entlang des 6,1 Kilometer langen Rundwegs ebenso über tierische Superohren und hörende Pflanzen wie über die schwierige Kommunikation unter Wasser. An Erlebnisstationen kann der Wanderer darüber hinaus das eigene Gehör testen. Ein Summstein ermutigt dazu, Töne zu erzeugen, die den ganzen Körper erfassen. Am Vogelwecker kann man auf Knopfdruck gefiederten Frühaufstehern lauschen und auf dem Baumxylophon Melodien zum Klingen bringen. Wie wir uns vor krankmachendem Lärm schützen können, erfährt der Wanderer gegen Ende der Tour. Eine Möglichkeit bietet der Klangpfad selbst: Auf ihm lassen sich erholsame Stille und Naturklänge im Homburger Ländchen in vollen Zügen genießen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
6,1 km
AUFSTIEG
192 m
ABSTIEG
192 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:01 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 54` 54" Nord | 7° 32` 20" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 54` 54" Nord | 7° 32` 20" Ost

Publiziert in Bergisches Land
Donnerstag, 03 Mai 2018 11:45

Haferspanien-Route

Haferspanien-Route header

Haferspanien-Route

Von Nümbrecht bis Nümbrecht

Start der Haferspanien-Route ist Schloss Homburg, Schloßstraße 1, 51588 Nümbrecht. Von dort folgen Sie den grünen Schildern mit dem großen „H“. Die Route führt durch eine gemischte Kulturlandschaft mit Pferde-, Bauernhöfen, und verschiedenen Feldern. Unteranderem Getreidefelder. Da die Bauern in der Vergangenheit versuchten dem kargen Boden Getreide abzuringen, bekam die Region den Namen „Haferspanien“. Sie finden auf dieser Route drei Schlossblicke. Der erste Blick befindet sich auf dem Hellberg. Erliegt etwas abseits an einer kleinen Asphaltstraße und ist barrierefrei sowie für Autotouristen geeignet. Der zweite liegt über dem Dorf Stockheim.

mehr weniger

Von hier aus sehen Sie das Schloss im Hintergrund auf seinem Hügel thronen. Der dritte Schlossblick befindet sich am Ort Hübender. Dies ist einer der romantischsten Blicke aufs Schloss, leider aber nicht barrierefrei erreichbar. Er liegt am Waldrand und ist nach wenigen Minuten Fußweg durch den Wald erreichbar. In Hübender und am Fuß von Schloss Homburg haben Sie die Möglichkeit einzukehren. Detaillierte Wanderinformationen erhalten Sie bei der Tourist Info Nümbrecht.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,2 km
AUFSTIEG
247 m
ABSTIEG
246 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:15 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 54` 54" Nord | 7° 32` 20" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 54` 54" Nord | 7° 32` 20" Ost

Publiziert in Bergisches Land
Donnerstag, 03 Mai 2018 11:34

Goldroute

Goldroute header

Goldroute

Von Nümbrecht bis Nümbrecht

Start der Golddörfer-Route ist Schloss Homburg, Schloßstraße 1, %1588 Nümbrecht. Von dort folgen Sie den orangenen Schildern mit dem großen „G“. Die Route führt durch Heddinghausen und Marienberghausen, welche im Rahmen des Bundeswettbewerbes „Unser Dorf soll schöner werden“ Goldplaketten bekamen. Sie finden auf dieser Route drei Schlossblicke. Der erste befindet sich in Heddinghausen, wo Sie von oberhalb des Dorfes einen prächtigen Blick auf das Schloss haben. Der zweite Blick liegt zwischen Nöchel und Marienberghausen und ist nahezu barrierefrei vom Golddorf Marienberghausen erreichbar. Der dritte und letzte Schlossblick dieser Route befindet sich in Marienberghausen. In Marienberghausen und am Fuß von Schloss Homburg haben Sie die Möglichkeit einzukehren.

mehr weniger

Detaillierte Wanderinformationen erhalten Sie bei der Tourist Info Nümbrecht.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,5 km
AUFSTIEG
423 m
ABSTIEG
423 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:59 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 54` 54" Nord | 7° 32` 20" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 54` 54" Nord | 7° 32` 20" Ost

Publiziert in Bergisches Land
Mittwoch, 21 März 2018 15:09

Wiehl

Wandern in Wiehl

Wiehl

Wandern rund um den Ferienort Wiehl

Die Stadt Wiehl liegt im „Oberbergischen“ im Westen von Nordrhein-Westfalen und unweit der Domstadt Köln. Sie ist sehr beliebt als Ferienziel, da man von hier aus sehr viele Möglichkeiten hat, seine Auszeit vom Alltag gebührend zu genießen. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob man zur Stadtbesichtigung nach Köln fahren oder rund um den Ferienort Wiehl entspannte Wanderungen unternehmen möchte. Eines der beliebten Ausflugsziele ist die Wiehler Tropfsteinhöhle, etwa einen Kilometer südlich der Stadt. Wer also seinen Stadtrundgang durch den schönen Ort mit seinen Fachwerkbauten und Sehenswürdigkeiten noch etwas erweitern möchte, nimmt den Weg zur bekannten Schauhöhle, in der regelmäßig Führungen zur Besichtigung angeboten werden.

mehr weniger

Wanderwege durch das Oberbergische bei Wiehl

Eine interessante Wanderung führt von Wiehl hoch zur Quelle des gleichnamigen Flusses. Der Rundwanderweg hat eine Länge von etwa 5 Kilometer und bringt Sie zur Gemeinde Reichshof, in der die Wiehl entspringt, sich durch das Land windet und nach etwa 34 Kilometern bei Engelskirchen in die Agger mündet. Auf dieser Wanderung erreichen Sie auch die Wiehltalsperre mit dem imposanten Stausee und Naturdamm. Eine der Inseln wurde übrigens durch die Werbekampagne der Krombacher Brauerei bekannt, da hier der TV-Spot gedreht wurde. Da die Gegend rund um die Talsperre mittlerweile zu einem Refugium für Fauna und Flora geworden ist, stellte man große Teile der wassernahen Gebiete unter Naturschutz. Somit kann man heute eine Vielzahl von Wildtieren in ihrem natürlichen Umfeld beobachten. Um die Wanderlandschaft des Bergischen Landes noch weiter zu erschließen, legte man die sogenannten „Streifzüge“ an. Einer dieser Streifzüge - und zwar Streifzug #17 - ist als Bierweg bekannt. Schon seit 1900 braut man in Wiehl Bier, daher erhielt das Dorf Bielstein auch den Beinamen Bierdorf. Der etwa 13 Kilometer lange Rundweg führt die Wanderer von Wiehl-Bielstein aus über Wald- und Wirtschaftswege durch die Landschaft. Dabei erfahren sie auf diversen Infotafeln viel Wissenswertes über Hefe, Hopfen, Malz & Co. – Der Bierweg verläuft teilweise parallel zum Bergischen Panoramasteig, dem etwa 244 Kilometer langen Fernwanderweg, der Teile des Rheinisch-Bergischen und des Oberbergischen Kreises erschließt. Weitere interessante Wanderungen sind zum Beispiel die Route von Wiehl nach Marienhagen oder von Wiehl zum Schloss Homburg in Nümbrecht. Das imposante Schloss wurde erstmals 1276 als „die Homburg“ erwähnt. Nach Restaurierungen und sorgfältigen Ausbauten sowie der Anlage eines Naturerlebnispfades bietet das Schloss heute viele Gründe für einen Besuch.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Touristinformation der Stadt Wiehl
Bahnhofstraße 1
51674 Wiehl

Telefon +49 (0) 2262 / 99195
Telefax +49 (0) 2262 / 9955195

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.wiehl.de

Publiziert in Bergisches Land
Mittwoch, 21 März 2018 14:51

Bierweg

Bierweg header

Bierweg

Von Bielstein bis Bielstein

Wo mitten im Bergischen Land Kölsch gebraut wird, führt der Bierweg durch die Stadt Wiehl und entlang der Erzquell-Brauerei. Entlang des Weges wird dem Wanderer auf 7 Informationstafeln erklärt, wie Bier hergestellt wird und was die einzelnen Inhaltsstoffe bewirken. Auch erläutert der Weg die Lagerung und Haltbarkeit und hält interessante Fakten über Bier in der Welt bereit. Thema: Von Hopfen, Gerste, Malz und Hefe | Start/Ziel: Bahnhofsplatz, Wiehl-Bielstein.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,3 km
AUFSTIEG
318 m
ABSTIEG
318 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:13 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 57` 48" Nord | 7° 30` 8" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 57` 48" Nord | 7° 30` 8" Ost

Publiziert in Bergisches Land
Mittwoch, 21 März 2018 14:44

Zwei Golddörfer Route

Zwei Golddörfer Route header

Zwei Golddörfer Route

Von Nümbrecht bis Nümbrecht

Start der Route ist der Rathaus Vorplatz (Hauptstraße 16, 51588 Nümbrecht). Von dort folgen Sie den weiß-roten Schildern mit dem Fachwerkhaus in Richtung Schulzentrum und Homburg-Bröl. Am Kreisverkehr in Göpringhausen wandern Sie in Richtung Heddinghausen (hier können Sie sich auch an dem Buchstaben A – Auenpfad orientieren). Das Golddorf Heddinghausen bekam im Rahmen des Bundeswettbewerbes „Unser Dorf soll schöner werden“ die Goldplakette verliehen und besticht durch wunderschöne Fachwerk- und Schieferhäuser. Von oberhalb des Dorfes hat man einen prächtigen Blick auf Schloss Homburg. In Heddinghausen macht die Route dann einen Schlenker nach links, hier können Sie den orangen Schildern mit dem G (Golddörfer-Route) folgen.

mehr weniger

Nach einer Weile erreichen Sie das ölsbachtal, an der Kreuzung halten Sie sich rechts und folgen dem Wanderweg A2. Dieser führt Sie durch das Dorf Oberelben, dort können Sie in der Gaststätte Gosse einkehren und die Bergische Küche genießen. Nach einer kleinen Stärkung streifen Sie das Dorf Niederelben. Hier macht der Wanderweg A2 einen Knick nach links, Sie halten sich aber geradeaus und folgen dem Wanderweg A1. Dieser führt Sie auf direktem Wege wieder in Richtung Nümbrechter Zentrum. über die Hauptstraße erreichen Sie den denkmalgeschützten Ortskern mit der Evangelischen Kirche und können hier einige Skulpturen und historische Gebäude mit Infotafeln entdecken. Auch dem Nümbrechter Ortskern wurde im Rahmen des Bundeswettbewerbes „Unser Dorf soll schöner werden“ die Goldplakette verliehen. Im Ortskern können Sie sich in einem der Restaurants stärken oder die gemütliche Atmosphäre am Dorfweiher genießen. Vom Dorfweiher erreichen Sie wieder den Ausgangspunkt am Rathaus.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,7 km
AUFSTIEG
295 m
ABSTIEG
294 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:10 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 54` 21" Nord | 7° 32` 33" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 54` 21" Nord | 7° 32` 33" Ost

Publiziert in Bergisches Land
Seite 1 von 5
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen