Dienstag, 15 Oktober 2019 13:46

Weilheim - Grillhütte-Weg

Weilheim - Grillhütte-Weg header

Weilheim - Grillhütte-Weg

Von Weilheim bis Weilheim

Von der Tourist-Info südlich entlang des Mühleholz-Weg gehen. Nach ca. 500 m links, nach dem Weg "Tafelwies", in den Wolfbachweg abbiegen. Dem Wolfbachweg entlang des Wolfbaches bis zur Fohrenbachmühle talwärts folgen. Bei der Fohrenbachmühle nach links über die Brücke entlang des Fohrenbaches bergwärts vorbei an der Auhütte bis zur Kreuzung am Mittleren Aispergweg gehen. Danach links den Vogelmättleweg einschlagen und der Rosenwanderwegmarkierung Richtung Nöggenschwiel folgen. Vorbei an der Grillhütte Nöggenschwiel, den Weg Richtung Nöggenschwiel folgen. Nach ca. 1,5 km erreichen die Rosendorfhalle.

mehr weniger

Von dort aus folgen sie dem Tafelwiesweg (rechts die Rosendorfhalle) bis zur Einmündung in den Mühleholz-Weg und biegen rechts Richtung Ausgangspunkt Tourist-Information Roseneck ab.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,9 km
AUFSTIEG
263 m
ABSTIEG
263 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:55 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 41' 27.6" Nord | 8° 12' 48.5" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 41' 27.6" Nord | 8° 12' 48.5" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Waldshut-Tiengen - Von Höchenschwand nach St. Blasien header

Waldshut-Tiengen - Von Höchenschwand nach St. Blasien

Von Höchenschwand bis Höchenschwand

Rundtour zum Klosterweg

Höchenschwand liegt auf einer Höhe von rund 1.000 m über dem Meer. An schönen Tagen wird schon die Anfahrt zum Erlebnis, breitet sich doch dann vor Ihnen nicht nur ein beeindruckendes Schwarzwald- sondern auch ein atemberaubendes Alpenpanorama aus. Vorbei an Pirschpfad und am Trimmpfad, sowie an Hochseilgarten und Aussichtsturm führt der Weg leicht abfallend in Richtung Häusern. Bei der Bergstation des Liftes in Häusern öffnet sich der Wald und gibt den Hang, der im Winter zum Skifahren genutzt wird, frei. Nach der Überquerung der Bundesstraße führt der Weg leicht ansteigend an Mooren vorbei zum Scheibenfelsen außerhalb von Häusern. An der idyllisch auf einem Vorsprung gelegenen Kirche in Häusern geht es weiter in Richtung St. Blasien.

mehr weniger

Die Landesstraße L 149 wird überquert (bitte besonders vorsichtig sein) und nach dem Durchwandern eines Feldbereiches führt der Weg nördlich der Alb weiter, wieder durch dichten Wald, bis nach St. Blasien. Der Dom stellt ein wunderbares denkmal sakral-klassizistischer Baukunst dar und überrascht mit der drittgrößten Kuppel der Welt - ein Besuch ist Pflicht. Ab jetzt marschieren Sie auf dem Klosterweg. Weiter geht es nun südlich der Alb zurück in Richtung Höchenschwand, teilweise dem bachlauf folgend. Nach kurzem Wegstück wird der Albstausee, ein künstlich angelegter See zur Stromgewinnung, erreicht. Nach der Überquerung des Sees führt der Weg weiter durch das Albtal und Wälder, stetig ansteigend, zur Albtalschanze. Bei der Abzweigung Tiefenhäusern verlassen Sie den Klosterweg wieder. Immer wieder gibt die Strecke Aussichten ins Albtal, auf den Schwarzwald und die Alpen (bei besonders schöner Sicht können Sie sogar den Mont Blanc entdecken) frei. nach weiterem Anstieg erreicht man die Marienkapelle, bevor wieder der Ausgangspunkt am Loipenhaus erreicht wird.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,8 km
AUFSTIEG
517 m
ABSTIEG
517 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:49 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 44' 15.6" Nord | 8° 9' 53.5" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 44' 15.6" Nord | 8° 9' 53.5" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 15 Oktober 2019 13:24

Waldshut-Tiengen - Klosterweg

Waldshut-Tiengen - Klosterweg header

Waldshut-Tiengen - Klosterweg

Von St. Blasien bis Waldshut-Tiengen

Diese Tour startet in der Domstadt St. Blasien. Der Klosterweg stellt die Verkehrsverbindung zwischen dem Kloster St. Blasien, der vorderösterreischichen Waldstadt Waldshut und den klösterlichen Besitzungen auf der Schweizer Rheinseite dar - 1000 Jahre Geschichte auf dem Klosterweg und dazu viel Naturerlebnis. Der einstige Klosterweg stellte eine wichtige und lebendige Verbindung dar. Auf ihm verliefen viele Ereignisse, die für das Kloster und seine Umgebung sehr bedeutend waren. Der Zug der Schweizer gegen St. Blasien im Jahre 1468, der Transport der klösterlichen Kleinodien in die sichere Schweiz während des Bauernkrieges und der Marsch der Aufständischen 1525 vor das Kloster, der Zug napoleonischer Truppen vom Rheintal in den Schwarzwald 1796 und die Flucht von Abt Mauritz in die Schweiz …

mehr weniger

1761 wurde mit dem Ausbau des Pfades zur Fahrstraße begonnen. Mit der Aufhebung des Klosters 1807 verlor der Klosterweg seine ursprüngliche Bedeutung, doch orientiert sich der Verlauf der B 500 an diesem historischen Weg. Abseits der Verkehrsstraße verläuft heute wieder der Klosterweg, seit 2001 als Wanderweg ausgeschildert und lädt zum Erholen und Nachdenken über die Geschichte(n) dieser Region ein.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
29,6 km
AUFSTIEG
706 m
ABSTIEG
1.133 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
9:42 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 45' 37.5" Nord | 8° 7' 52.9" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 37' 16.6" Nord | 8° 13' 11.5" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 15 Oktober 2019 13:10

Höchenschwand - Heilklima-Wanderweg 6

Höchenschwand - Heilklima-Wanderweg 6 header

Höchenschwand - Heilklima-Wanderweg 6

Von Höchenschwand bis Höchenschwand

Vom Haus des Gastes führt der Heilklima-Wanderweg 6 (TK 6) zur Unterführung der B 500. Nun folgt man dem Weg weiter schräg links in den Wald, zunächst in leichtem Bogen leicht ansteigend nach links und nach einer Rechtsbiegung abfallend auf Waldboden leicht abwärts. Nun ist in den Wolfbrunnenweg abzubiegen und diesem zu folgen. Auf dem Weg eröffnet sich dem Wanderer eine schöne Aussicht nach Urberg am gegenüberliegenden Albtalhang. Weiter führt der Wanderweg zur Albtalschanze mit Ausblick in das gleichnamige Albtal und auf die Ortschaft Kutterau. Über den Kutterauerhaldenweg führt der Heilklima-Wanderweg 6 leicht bergab.

mehr weniger

Hier ist das Ruhbächle zu überqueren. Nach ca. 150 m ist rechts dem Pfad steil Hang abwärts zu folgen. Der Pfad wird zunehmend enger bis er im Ruhbächleweg einmündet. Diesem Weg folgen, der zunächst am Albtalhang bergab führt und danach gemächlich ansteigt. Nach ca. 2 km den Ruhbächleweg verlassen und leicht schräg rechts abwärts auf dem Langwieseweg weiter gehen. Dieser geht in den Buchholzweg über. Diesem bis Tiefenhäusern folgen. Vorbei am Wasserhochbehälter zur Unterführung der B 500, erreicht man den Landgasthof Rössle (Einkehrmöglichkeit, Ruhetage: Mi und Do).

Vom Landgasthof Rössle auf der alten Landstrasse am Kreuz vorbei zum alten Schulhaus (weißes Haus mit rotem Dach). Nun ist rechterhand auf einen Feldweg abzubiegen und diesem bis zur nächsten Kreuzung zu folgen, bevor der Weg nach links abbiegt. Nun ein kurzes Stück asphaltierten Weg bergab in Richtung Wald gehen, dann nach rechts abbiegen in den abwärts führenden Waldweg, welcher in den Horweg einmündet. Diesem nach rechts einbiegend in das Aubachtal hinab folgen. Hier verläuft die Route scharf nach links bergab. Nach Überquerung des Aubachs auf dem breiten Waldweg nach rechts abwärts gehen. An der nächsten Weggabelung nach links wenden und den Weg stetig bergauf gehen.

Auf der Höhe führt der geteerte Weg nach Unterweschnegg. Nach dem Ortsausgangsschild Unterweschnegg nach rechts wenden, am Kreuz vorbei links in Richtung Ortsteil Attlisberg. Der zu Beginn geteerte Weg führt weiter abwärts in den Wald. Über den "alten Kirchweg" abwärts, nach Passieren des Baches linksabbiegend und stetig ansteigend erreicht man die Ortschaft Attlisberg. Durch den Ort Attlisberg gelangt man auf die Ortsstrasse. Nach Erreichen der letzten Häuser führt der Weg linkerhand in Richtung Höchenschwand. Dabei überquert man den Sonnenweg, der bei guter Witterung schöne Ausblicke über Täler und Höhen des Schwarzwaldes bis zur Schweizer Alpenkette gewährt. Über den Rad-Gehweg führt der Wanderweg nun nach Höchenschwand und die Straßen Haldenweg und Brunnenmattenweg (Grasweg) an der Kindertagesstätte vorbei durch den Kurpark zurück zum Haus des Gastes.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,4 km
AUFSTIEG
528 m
ABSTIEG
528 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:15 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 44' 12.6" Nord | 8° 9' 57.2" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 44' 12.6" Nord | 8° 9' 57.2" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 15 Oktober 2019 11:53

Höchenschwand - Heilklima-Wanderweg 5

Höchenschwand - Heilklima-Wanderweg 5 (Felsenweg) header

Höchenschwand - Heilklima-Wanderweg 5

Von Höchenschwand bis Höchenschwand

Felsenweg

Vom Haus des Gastes geht es abwärts zunächst über die Parkplätze. Nach Überqueren der Bürgermeister- Huber-Straße gelangt man zur Straße "Im Jägerwinkel". Von hier aus führt der Weg sanft bergab durch die Wiesen zur Florianstraße. Hier biegt man nach rechts ab und gelangt auf asphaltierter Straße (ca. 400 m) leicht ansteigend zum Gewerbegebiet. Nun biegt man nach links ab und folgt auf dem Gehweg der Panoramastraße weiter bis zum Kreuzstein. Vom Kreustein aus führt der Wanderweg auf dem Felsenweg. Dieser führt zunächst durch Nadelwald (weicher Walboden, teilweise mit Wurzeln durchzogen). Langsam wird der Weg leichter und man erhält bei entsprechender Witterung einen schönen Ausblick nach Osten auf den Ort Brenden.

mehr weniger

Weiter führt der Weg nun leicht abfallend in einen Hochwald und mündet bald rechts ein in einen breiteren Weg. Nach wenigen Metern folgt man einer erneuten Rechtsbiegung und geht einen schmalen, steinigen Weg abwärts (Vorsicht Baumwurzeln). Nun ist der Hergottholzweg zu überqueren. Der Weg führt geradeaus weiter abwärts in den Wald Richtung Rehbrünnele. An der Abzweigung Rehbrünnele geradeaus weiter Richtung Harzerhäuslehütte. Nun erreicht man den Bannwald. Von dem Schild Bannwald führt der Weg linkerhand einen kleinen Jägerpfad abwärts in Richtung Wasserfelsen. Von hier aus hat man Ausblick in das Schwarzatal zum Kraftwerk Eichholz und auf der gegenüberliegenden Seite wiederum zur Ortschaft Brenden.

Der Weg wird nun wieder zunehmend steiniger und fällt seitlich sehr schroff ins Schwarzatal ab. Zur Sicherung ist daher ein Geländer an der Wegstrecke angebracht.Nun verlässt man wieder den Bannwald und überquert den Schwarzahangweg. Anschließend biegt man wieder leicht links in den Felsenweg ein und überquert bald ein Bachbett. Man gelangt nun zum Harzerhäusle (Schutzhütte 9). Vom Harzerhäusle aus geht man den Felsenweg weiter sanft bergab und gelangt zu der Stelle des im Februar 1990 aufgetretenen Erdrutsches. Hier ist eine erneute Befestigung mit großen Steinbrockenmaterial gelungen. An dieser Stelle eröffnet sich eine wundervolle Aussicht.Allmählich steigt der Felsenweg stetig an und mündet in den Hornweg, der zu überqueren ist. Hier ist der Felsenweg zu verlassen und einem kleinen Pfad halbrechts aufwärts in Richtung Dumrighütte zu folgen. Unterwegs erhält man abermals schöne Ausblicke nach Südosten und auf die Ortschaft Aichen.Im weiteren Verlauf geht es durch den dichten Nadelwald auf einem Jägerpfad zur Dumrighütte. Die Hütte ist im Besitz des Forstamtes und eine beliebte Raststätte.

Von der Dumrighütte geht man die Dumrigstraße sanft ansteigend Richtung Strittberg. Nach einer lang gezogenen Rechtskurve biegt man nach rechts in die Horizontalstraße ein. Diesem breit angelegten Waldweg folgt man stetig weiter. Der Weg ist - wie der Namen schon sagt - eben angelegt. Bei der Weggabelung biegt man nach links ab und folgt dem breit angelegten Weg, der sich am Hang kurvenreich entlang windet. Nun passiert man erneut die Stelle des Erdrutsches, allerdings auf einem anderen Niveau. Man hat hier die Horizontalstraße weit in den Felsen eingebaut, die abgetragenen Felsenbrocken sind zur Befestigung auf der Talseite benutzt worden.An der nächsten Weggabelung benutzt man die Horizontalstraße weiter Richtung Strittberg, die ab hier sanft ansteigt. Nach Passieren der Schranke hält man sich an der nächsten Weggabelung links und folgt den Pfeilen Höchenschwand-Strittberg weiter ansteigend. An der nächsten Weggabelung wendet man sich nach rechts und folgt dem geteerten Weg weiter geradeaus ansteigend. So erreicht man die ersten Häuser von Strittberg. Auf der Kreisstraße wendet man sich nach rechts, geht in Richtung Höchenschwand und ab dem Beginn des Waldes auf dem neu angelegten Ortsverbindungspfad Strittberg-Höchenschwand bis zum Kreuzstein. Vom Kreuzstein aus geht man auf dem Gehweg der Panoramastraße wieder zum Haus des Gastes.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,6 km
AUFSTIEG
593 m
ABSTIEG
593 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:13 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 44' 12.5" Nord | 8° 9' 57.1" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 44' 12.5" Nord | 8° 9' 57.1" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Freitag, 27 September 2019 12:19

Oberwolfach - Mitteltal-Runde

Oberwolfach - Mitteltal-Runde header

Oberwolfach - Mitteltal-Runde

Von Oberwolfach bis Oberwolfach

Vom Lindenplatz aus geht es vorbei am Gasthaus Posthörnle. Nach ca. 50m die Landstraße überqueren und über die untere Grünachbrücke gehen. Weiter geradeaus über den Mühlengrün. Am Ende der Straße rechts abbiegen. Nach ca. 50 m geht es auf einem Feldweg bergaufwärts zur Hofhalde. Von dort auf dem Unteren Landeckweg bis zum Schulersloch.Dort wird die Asphaltstrasse überquert und weiter geht es auf einem Forstweg bis zum Mathematischen Forschungsinstitut. Dieses lässt man rechter Hand liegen und folgt der geteerten Straße abwärts. Vor der Brücke biegt man links ab, vorbei am Bauhof geradeaus an der Wolf entlang bis zur L 96. Gegenüber liegt die Bushaltestelle. Sie sind jetzt direkt im Ortsteil Oberwolfach- Walke.

mehr weniger

Rechts neben der Marienkirche befindet sich das Rathaus der Gemeinde Oberwolfach. 200 m sind es von hier talabwärts zur Einkehr im Gasthaus Walkenstein und 50 m talaufwärts zur Stärkung im Gasthaus Hirschen. Direkt gegenüber der Marienkirche biegen Sie auf den Wolftal-Spazierweg, mit dem Schild Vogelweg ausgeschildert, ein. Links vorbei am Baiersbauernhof wechselt die geteerte Straße in einen Kiesweg bis zum Jungbauernhof. Vorbei an der Steigfelsenkapelle und am Sägewerk vor Gelbach führt der Wolftal- Spazierweg bis nach Oberwolfach-Kirche zurück zum Ausgangspunkt der Tour. Hier gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten. Zu empfehlen ist auch noch ein Besuch im MiMa - Museum für Mineralien und Mathematik, im Besucherbergwerk Grube Wenzel oder in Bruno's Motorradbühne.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,4 km
AUFSTIEG
534 m
ABSTIEG
534 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:08 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 19' 3.8" Nord | 8° 13' 0.2" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 19' 3.8" Nord | 8° 13' 0.2" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Freitag, 27 September 2019 12:13

Oberwolfach - Panoramarundweg Schwarzenbruch

Oberwolfach - Panoramarundweg Schwarzenbruch header

Oberwolfach - Panoramarundweg Schwarzenbruch

Von Oberwolfach bis Oberwolfach

Auf dieser landschaftlich wunderschönen Tour über die weite, größtenteils offene Hochebene des alten Bergbaureviers Schwarzenbruch kommen wir an zahlreichen Aussichtspunkten vorbei. Texttafeln am Hansjakobweg erzählen von Menschen und Geschichten, die der Dichterpfarrer Heinrich Hansjakob in seinen Erzählungen festgehalten hat. So erfahren wir auch etwas von der sagenhaften Stadt Benau, die hier oben einst gestanden haben soll und wegen der Götzengläubigkeit ihrer Bewohner untergegangen ist. Wegbeschreibung: Startpunkt - Hansjakobstein - Schremppenhöhe - überm Hanselehof - Auf dem Schlegel - Hansjakobstein - Startpunkt

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
5,9 km
AUFSTIEG
228 m
ABSTIEG
228 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:04 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 22' 27.2" Nord | 8° 15' 2.0" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 22' 27.2" Nord | 8° 15' 2.0" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Freitag, 27 September 2019 12:05

Oberwolfach - Zum König der Kinzigtäler Berge

Oberwolfach - Zum König der Kinzigtäler Berge header

Oberwolfach - Zum König der Kinzigtäler Berge

Von Oberwolfach bis Oberwolfach

Mit 945 Metern ist der Brandenkopf der höchste und durch Aussichtsturm, Fernsehsender und Windräder auch der markanteste Berg der ganzen Region. Der Anstieg vom Kinzigtal aus ist eine besondere sportliche Herausforderung. Viel angenehmer ist diese Tour mit Start an der Kreuzsattelhütte (1.5. – 31.10. an Sonnund Feiertagen bewirtet), die auch mit Kindern gut zu schaffen ist. Einkehrmöglichkeiten: nach 4 km im Wanderheim Brandenkopf (Ruhetage März - Nov.: Montag, Dez. - Febr.: Mo. + Di.). Ab Hirzwasen bei KM 7 lohnt sich Sonntags (Apr. - Okt.) ein Abstecher zum Naturfreundehaus "Lassgrund".

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,7 km
AUFSTIEG
364 m
ABSTIEG
364 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:08 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 21' 29.3" Nord | 8° 10' 24.4" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 21' 29.3" Nord | 8° 10' 24.4" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Freitag, 27 September 2019 11:55

Oberwolfach - Geo Tour

Oberwolfach - Geo Tour header

Oberwolfach - Geo Tour

Von Oberwolfach bis Oberwolfach

Diese Tour macht mit ihren Erkundungsaufgaben und Forschungsfragen das Thema "Steine und Geologie" zu einem spannenden Outdoor-Erlebnis. Die GeoTour im landschaftlich reizvollen Gelbachtal führt entlang zahlreicherer interessanter Gesteins- und Mineralienarten wie der Para-Gneis, Ortho-Gneis, Gesteine des Erzenbach-Komplexes, Schwerspat, Gang- Quarze oder badischer Bau-Sandstein. Die Wanderstrecke ist für kleinere Kinder nicht geeignet, weil es steile Anstiegspassagen gibt. Tipp: Ein Besuch des historischen Bergwerkes "Grube Wenzel" ist lohnenswert!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
5,8 km
AUFSTIEG
434 m
ABSTIEG
434 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:02 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 20' 34.0" Nord | 8° 11' 43.1" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 20' 34.0" Nord | 8° 11' 43.1" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Naturpark-AugenBlick-Runde auf den Wächtersberg in Wildberg header

Naturpark-AugenBlick-Runde auf den Wächtersberg in Wildberg

Von Wildberg bis Wildberg

Die Naturpark-AugenBlick-Runde führt Sie in einer gemütlichen Wanderung auf den Wächtersberg, von wo Sie eine einzigartige Aussicht über das Nagoldtal genießen können. Vom Startpunkt aus gehen Sie einmal quer durch den Ortskern, dem Bahnhofsträßle entlang und überqueren die Nagold. Vom Klosterhof führt der Weg weiter auf die östliche Talseite zum Schinderwasen, wo Sie scharf links Richtung Sulzer Eck abbiegen. Sie gehen vorbei am Modellfluggelände und kommen zum Naturpark- AugenBlick auf den Wächtersberg. Anschließend gehen Sie wieder bergab in Richtung Nagoldtal und überqueren dort den Fluss mittels einer alten Bogenbrücke. Von dort aus sind es nur noch wenige Minuten bis zum Ausgangspunkt.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,3 km
AUFSTIEG
297 m
ABSTIEG
297 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:37 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 37' 29.6" Nord | 8° 44' 36.7" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 37' 29.6" Nord | 8° 44' 36.7" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.