Mittwoch, 18 September 2019 09:37

Kanalerlebnis mit Weitblick

Kanalerlebnis mit Weitblick header

Kanalerlebnis mit Weitblick

Von Rumleshof bis Rumleshof

Bequeme Halbtags-Wanderung; beschränkt barrierefrei. Ganzjährig nutzbar. Wir starten bei Rumleshof, das man über die Staatsstraße 2238 Freystadt - Hilpoltstein vor der Kanalbrücke rechts abbiegend gut erreicht. Mit Rundweg schwarze 8 folgen wir dem geschotterten Betriebsweg neben der Wasserstraße in westlicher Richtung. Die beim Bau des Kanals engelegten Biotope beherbergen ein Fülle von Schilf und bieten zahlreichen Vögeln Schutz. Wir erreichen bald den Scheitelpunkt des Main-Donau-Kanals, der gleichzeitig die europäische Hauptwasserscheide bildet. Beim Kanal-Denkmal biegen wir bei Wegweiser 4628 nach rechts ab und steigen hinauf zum aussichtsreichen Guggenbühl. Der weitere Weg führt uns auf der Nordseite hinunter nach Mörsdorf (gute Einkehrmöglichkeit).

mehr weniger

Am östlichen Ortsrand (Kirche) wechseln wir bei Wegweiser 4607 auf Markierung schwarze 7 in Richtung Michelbach. In der Ortsmitte erreichen wir wieder Rundweg schwarze 8, dem wir in südlicher Richtung folgen. Er bringt uns zurück zum Kanal, wo wir uns rechts halten und die Kanalbrücke unterqueren. Kurz darauf sind wir wieder am Ausgangspunkt.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,5 km
AUFSTIEG
70 m
ABSTIEG
70 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:14 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 11' 9.5" Nord | 11° 17' 37.7" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 11' 9.5" Nord | 11° 17' 37.7" Ost

Publiziert in Altmühltal
Mittwoch, 18 April 2018 09:51

Hilpoltstein

Wandern in Hilpoltstein

Hilpoltstein

Wandern und Radfahren rund um den Ferienort Hilpoltstein

Die mittelfränkische Stadt Hilpoltstein ist nur etwa 30 Kilometer von Nürnberg entfernt und erstreckt sich in der Nähe des Rothsees. Aufgrund der Historie reichen die Wurzeln bis ins 10. Jahrhundert zurück. So können Sie beispielsweise bei Ihrem Aufenthalt Burg Hilpoltstein besichtigen oder den historischen Spuren durch die Stadt folgen, die Sie zur ehemaligen pfalzgräflichen Residenz und ins sog. Adelsviertel führen. Wanderer und Radfahrer kommen gerne nach Hilpoltstein, denn ein dichtes Netz von Rad- und Wanderwegen erschließt die Region. Diese eignen sich für Familien, Individualisten und sportive Outdoor-Fans.

mehr weniger

Wanderrouten für Sie

Viele kurze und längere Spazierwege bis hin zu Routen, die sich in Etappen aufteilen lassen, beginnen in Hilpoltstein oder führen geradewegs durch die Stadt – so etwa der insgesamt 125 Kilometer lange „Kulturwanderweg“ vom Rothsee zum Naturpark Altmühltal. Auch der „Burgen+Schlösser-Weg“ verläuft durch Hilpoltstein und erschließt auf meist naturnahen Strecken sowohl den Naturpark Altmühltal als auch Teile des Fränkischen Seenlandes. Durch Hilpoltstein führt der „Jakobsweg“ mit der Etappe Nürnberg-Eichstätt. In Eichstätt befinden sich übrigens die Nachbildung des Heiligen Grabes sowie die Gräber der Diözesanheiligen Walburga und Willibald. Der ca. 12 Kilometer lange „Panoramaweg“ bietet sich insbesondere dann an, wenn Sie einige der vielen Hilpoltsteiner Ortsteile kennenlernen möchten. Diverse Rothsee-Wanderwege, die durchnummeriert sind, leiten Sie rund um den See und etwa zum 1,6 Kilometer langen und 18,4 Meter hohen Hauptsperrendamm. Rund um den Wallesauer Weiher führt der 9 Kilometer lange „Weiherweg“. Abwechslungsreich ist – neben dem „Fuchsmühlweg“ und dem „All-Hi-Ro-Weg“ – ebenso der 5 Kilometer lange „Rhein-Main-Donau-Kanal-Weg“, der Sie u.a. zur Schleuse Eckersmühlen bringt.

 

 

Stadt Hilpoltstein
Amt für Kultur und Tourismus
Marktstraße 1
91161 Hilpoltstein

Telefon +49 (0) 9174 / 978505
Telefax +49 (0) 9174 / 978519

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hilpoltstein.de

Publiziert in Fränkisches Seenland
Freitag, 31 März 2017 15:46

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 3

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 3 header

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 3

Von Hilpoltstein bis Landersdorf

Wie schon am Vortag geht auch die heutige Etappe über etwa 20 Kilometer. Die Wanderer lernen Marquardsholz und Patersholz kennen, setzen den Weg nach Eysölden fort und erreichen über Thalmässing schließlich Landersdorf. Zahlreiche Eindrücke und viel Sehenswertes werden auch diese interessante Wanderung in eine ganz besondere Etappe auf dem Jakobsweg verwandeln.

Auf beschaulichen Pfaden Richtung Süden

Der Jakobsweg führt auf dieser Teilstrecke weiter Richtung Süden. Von Hilpoltstein erreicht man über Marquardsholz nach etwa 4 Kilometern Patersholz, ein kleines Dorf, das zu Hilpoltstein gehört und von dem man ausgeht, dass es etwa im 13. Jahrhundert entstanden ist.

mehr weniger

In beiden Dörfchen scheint die Zeit nach anderen Regeln zu vergehen; ein angenehmer Start also in diese Tagesetappe Richtung Landersdorf. Löffelhof und Pyras sind zwei weitere Ortschaften, für die man sich Zeit nehmen sollte. In Pyras etwa ist die bekannte fränkische Brauerei, die man auch besichtigen kann, bereits in 12. Generation im Familienbesitz. Nach ca. 2 weiteren Wanderkilometern erreicht man Eysölden. Es ist bekannt für die außergewöhnliche Wehrkirche und den Turm sowie für das beeindruckende Schloss, von dem man zwar weiß, dass man es erstmals im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnte, es allerdings nicht nachvollziehbar ist, wann es letztendlich errichtet wurde. Doch dies ist vermutlich nicht so tragisch, schließlich verzaubert es auch heute noch die Besucher mit seinem verwunschen-magischen Flair und lässt die Herzen der Fotografen höher schlagen.

Auf und ab – der Jakobsweg führt über Hügel und durch Täler zu interessanten Sehenswürdigkeiten

Viel Sehenswertes säumt weiterhin den Weg, der sich zunächst als steiler Aufstieg auf den Altenberg präsentiert. Doch ein grandioser Blick lässt schnell die kurze Strapaze des Anstiegs vergessen, denn man schaut in das Thalachtal, zur Burg Stauf und den Albrand, bevor man am Wald entlang bergab weitergeht. Nach insgesamt etwa 7 Kilometern, die teilweise an der Thalach entlang führen, erreicht man schließlich Thalmässing; dort informiert ein Museum eindrucksvoll über die Vor- und Frühgeschichte der Region. Die letzte Wegstrecke bringt die Wanderer nach Landersdorf, das für seine idyllische Atmosphäre ebenso bekannt ist wie für das Geschichtsdorf, in dem man Kelten- und Steinzeithäuser besichtigen kann.

 

Etappen

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 1

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 1

27,2
400
346
schwer
7:45
Nürnberg - Furth
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 Ost

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 Ost

27,2
400
346
schwer
7:45
Furth - Hilpoltstein
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 West

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 West

27,2
400
346
schwer
7:45
Furth - Hilpoltstein
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 3

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 3

27,2
400
346
schwer
7:45
Hilpoltstein - Landersdorf
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 4

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 4

27,2
400
346
schwer
7:45
Landersdorf - Altdorf
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 5

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 5

27,2
400
346
schwer
7:45
Altdorf - Eichstätt

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
21,0 km
AUFSTIEG
476 m
ABSTIEG
306 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:20 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 11`16" Nord | 11° 11`30" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 3`54" Nord | 11° 14`44" Ost

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 West header

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 West

Von Furth nach Hilpoltstein

Die aktuelle Tagesetappe liefert den Wanderern die Möglichkeit, sich für die Ost- oder Westroute nach Hilpoltstein zu entscheiden. Beide Routen sind etwa 20 Kilometer lang und führen durch die malerische Landschaft des mittelfränkischen Landkreises Roth. Wer sich für die Westroute entscheidet, ist heute hier richtig.

Die Westroute, ein zauberhafter Gang entlang des Jakobsweges

Ausgehend vom idyllischen Köhlerort Furth richtet man sich gen Süden, um zunächst Brunnau zu erreichen, eine sog. Gemarkung, die zu Allersberg gehört und ebenfalls Teil des großartigen Naturparks Altmühltal ist.

mehr weniger

So präsentieren sich hier weitläufige Wiesen- und Waldflächen, malerische Dorfhäuser und Gehöfte. Ein ganz besonderes Ausflugsziel liegt weitere zwei Kilometer südlich von Brunnau: der Teufelsknopf und die Überreste der ehemaligen Burg Wartstein. Um diese fast 400 Meter hohe Anhöhe ranken sich zahlreiche Geschichten und Mythen. Heute lädt sie zum Rasten und Verweilen ein, bevor man den Weg zum Rothsee fortsetzt.

Im Zeichen der Muschel zum Rothsee und weiter nach Hilpoltstein

Der Rothsee ist das zentrale Erholungsrefugium zwischen Allersberg, Hilpoltstein und Roth. 210 Hektar laden zum schwimmen, segeln und surfen ein. Wander- und Radwege führen am See entlang und bieten idyllische Ausblicke. Zwei Dämme regulieren die Wasserhöhe; interessante Einblicke in die Schleusenvorgänge von Main-Donau-Kanal und Rothsee bietet die Aussichtsplattform an der Schleuse Eckersmühlen. Von hier sind es noch etwa 5 Kilometer auf dem Jakobsweg nach Hilpoltstein, der historischen Burgstadt südlich des Sees. Der Weg führt vorbei an Wiesen und Feldern, kleinen und großen Gehöften und durch schattenspendende Waldabschnitte. Hilpoltstein erwartet die Wanderer mit mittelalterlichem Flair; schließlich reichen die Anfänge bis ins 10. Jahrhundert zurück. Heute ist Hilpoltstein eine Stadt mit mehr als 13.000 Bewohnern und einer Fläche von über 90km². Wer sich für historische Bauwerke interessiert, sollte zunächst von der Burgruine aus den Ausblick auf den Ort genießen. Dieser schmückt sich mit seinem mittelalterlichen Zentrum und präsentiert alte, teilweise mit Fachwerk ausgestattete Bürgerhäuser sowie das aus dem Jahr 1417 stammende Rathaus und die Stadtkirche von 1473. Sehenswert im Adelsviertel sind das Jahrsdorfer Haus (1523) und die eindrucksvolle Residenz (1618-1624), in der sich heute das Kulturzentrum und die Stadtbibliothek befinden.

 

Etappen

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 1

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 1

27,2
400
346
schwer
7:45
Nürnberg - Furth
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 Ost

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 Ost

27,2
400
346
schwer
7:45
Furth - Hilpoltstein
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 West

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 West

27,2
400
346
schwer
7:45
Furth - Hilpoltstein
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 3

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 3

27,2
400
346
schwer
7:45
Hilpoltstein - Landersdorf
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 4

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 4

27,2
400
346
schwer
7:45
Landersdorf - Altdorf
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 5

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 5

27,2
400
346
schwer
7:45
Altdorf - Eichstätt

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
18,6 km
AUFSTIEG
184 m
ABSTIEG
152 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:05 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 18`32" Nord | 11° 9`20" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 11`16" Nord | 11° 11`30" Ost

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 Ost header

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 Ost

Von Furth nach Hilpoltstein

Bei der heutigen Etappe entscheiden sich die Wanderer, ob sie die Westroute bevorzugen oder über die Ostroute von Furth nach Hilpoltstein gehen möchten. In diesem Abschnitt wird der Jakobsweg von Furth über Harrlach und weiter Richtung Rothsee beschrieben. Die Etappe ist etwa 20 Kilometer lang.

Unterwegs im Zeichen der Muschel

Von der Marktgemeinde Schwanstetten, zu der auch Furth gehört, richtet man sich nach Südosten. Etwa vier Kilometer lang ist die erste Strecke, die nach Harrlach führt.

mehr weniger

Wiesen und Weiden und große Wälder charakterisieren diesen Abschnitt des Jakobsweges. Das kleine Dorf Harrlach gehört zur Stadt Roth und dem gleichnamigen Landkreis. Es wurde erstmalig um 1344 in einer Kaufurkunde offiziell erwähnt. Viele schöne und erhaltenswerte Baudenkmäler lassen eine Rast in Harrlach unvermeidlich werden. Auf der Holzschuherstraße befinden sich z.B. die ehemalige Mühle und eine Fachwerkscheune. Bauernhäuser, deren Grundmauern teilweise vermutlich schon im 16. Jahrhundert entstanden, liegen in der Straße Zur Geislach. Von Harrlach sind es ca. 6 Kilometer bis ins barock anmutende Allersberg, das um 1254 urkundliche Erwähnung fand. Auch hier kommt man nicht umhin, die schöne Architektur -insbesondere im historischen Ortskern- zu bewundern, bevor man den Weg Richtung Rothsee fortsetzt (etwa sechs Kilometer). Dieser malerische Stausee begeistert Wanderer und Radfahrer gleichermaßen, denn die Wege bieten großartige Ausblicke auf die Landschaft und den eindrucksvollen See mit seinen beiden Staustufen (Vor- und Hauptsperre), die je 500 und 1.700 Meter lang und 11 bzw. 16 Meter hoch sind.

Der malerische Jakobsweg nach Hilpoltstein

Vier Kilometer lang ist nun die letzte Tagesetappe, bei der man am Ufer des Sees entlangwandert und die Aussicht genießt, bevor man den Main-Donau-Kanal überquert und nach Hilpoltstein gelangt. Diese Stadt, die ebenfalls zum Landkreis Roth gehört, erstreckt sich auf einer Fläche von etwa 90km² und wurde um etwa 1280 von Heinrich von Stein gegründet. Bereits 1354 erhielt Hilpoltstein die Stadtrechte und entwickelte sich zu einer kleinen Handelsstadt. Wer sich ein bisschen Zeit nimmt, um dieses Städtchen näher kennenzulernen, entdeckt die vielen malerischen Sehenswürdigkeiten des mittelalterlich geprägten Hilpoltstein, so etwa rund um die ehemalige Burg, in der Altstadt oder dem historischen Adelsviertel.

 

Etappen

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 1

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 1

27,2
400
346
schwer
7:45
Nürnberg - Furth
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 Ost

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 Ost

27,2
400
346
schwer
7:45
Furth - Hilpoltstein
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 West

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 West

27,2
400
346
schwer
7:45
Furth - Hilpoltstein
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 3

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 3

27,2
400
346
schwer
7:45
Hilpoltstein - Landersdorf
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 4

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 4

27,2
400
346
schwer
7:45
Landersdorf - Altdorf
Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 5

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 5

27,2
400
346
schwer
7:45
Altdorf - Eichstätt

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
21,0 km
AUFSTIEG
187 m
ABSTIEG
155 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:42 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 18`32" Nord | 11° 9`20" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 11`16" Nord | 11° 11`30" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen