Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 5826

Donnerstag, 04 Juli 2019 16:19

Alte Post Restaurant und Gästehaus

Publiziert in Unterkünfte
Dienstag, 20 Juni 2017 08:04

Uferweg

uferweg

Uferweg

Von Birnau bis Meersburg

Der Uferweg führt Sie von der barocken Wallfahrtskirche Birnau hinunter zum Schloss Maurach, durch Obermaurach. Hier können Sie eine kleine Rast einlegen. Weiter geht es nach Seefelden. Durch das reizvolle Naturschutzgebiet der Seefelder Aachmündung gelangen Sie nach Unteruhldingen. Ein Besuch des eindrucksvollen Pfahlbaumuseums ist absolut lohnenswert. Die Pfahlbauten bieten Geschichte zum Anfassen und informieren in anschaulicher Weise über das Leben der Pfahlbauer aus der Stein- und Bronzezeit. Im Hafenbereich von Unteruhldingen können Sie die Seele baumeln lassen und die malerische Aussicht genießen.

mehr weniger

Der Uferweg führt Sie bis nach Meersburg. Auf dieser Strecke laden Sie zahlreiche Badebuchten zu einem erfrischenden Bad in den Bodensee ein. Alternativ können Sie auch den reizvollen Uferweg des Überlinger Sees von der Wallfahrtskirche Birnau vorbei an Weinbergen, entlang des malerischen Bodensees bis nach Überlingen wählen. Viel Spaß beim wandern.

Strecke: Birnau – Unteruhldingen: 4 km

Unteruhldingen – Meersburg: 4 km

Busverbindung: Anbindung Seelinie

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,9 km
AUFSTIEG
23 m
ABSTIEG
54 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:05 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 44`48" Nord | 9° 13`18" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 41`37" Nord | 9° 16`9" Ost

Publiziert in Bodensee
Montag, 19 Juni 2017 08:21

Höhenweg

hoehenweg

Höhenweg

Von Meersburg bis Hagnau

Der Panorama-Höhenweg durch die Rebhänge nach Hagnau führt über die Stefan Stefan-Lochner-Straße in Richtung Osten, vom Rosenhag zum Töbele überquert man eine Brücke um auf den asphaltierten Höhenweg zu gelangen. Hier beginnt auch der Meersburger Weinkundeweg. 18 Tafeln informieren über die in Meersburg angebauten Rebsorten, die Kultivierung der Reben sowie die Weinbaubetriebe und den geologischen Aufbau der Rebflächen am Bodensee. Am Wetterkreuz vorbei passiert man das Ehrendenkmal Lerchenberg und das Landhaus Rosenhof.

mehr weniger

Auf gerader Strecke mit Ausblick auf den See erreicht man nach ca. 6 km Hagnau. Viel Spaß beim wandern!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
4,0 km
AUFSTIEG
34 m
ABSTIEG
54 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:07 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 41` 46" Nord | 9° 16` 17" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 43` 20" Nord | 9° 13` 59" Ost

Publiziert in Bodensee
Montag, 19 Juni 2017 07:39

Mittlerer Waldweg

waldweg

Mittlerer Waldweg

Von Meersburg bis Unteruhldingen

Die reizvolle Wanderstrecke durch den Wald beginnt im Droste-Hülshoff-Weg und verläuft parallel zum See nach Unteruhldingen. Über den Gehautobel, ein eingetieftes Tal westlich von Meersburg, führt der Waldweg an Bachläufen und einem Wassertretbecken vorbei. Er wird vom Kleinen Ramsbach, der oberhalb des Tobels verdolt und jetzt vom Wasser des Wohrenbergbaches gespeist wird, durchflossen. Entstanden ist der Tobel als sich der Rheingletscher in der letzten Eiszeit (von 110000 bis 10000 Jahre vor heute) vor etwa 18000 Jahren vom Meersburger Berg zurückgezogen und der Überlinger See die Linie Konstanz/Staad-Meersburg erreicht hatte.

mehr weniger

Nach ca. 1 Stunde Wanderzeit erreicht man die Ortschaft Uhldingen, der Teilort Unteruhldingen ist für seine Pfahlbausiedlung aus der Stein- und Bronzezeit bekannt. Von dort aus kann man auch die Barockkirche Birnau erreichen. Viel Spaß beim wandern!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
4,8 km
AUFSTIEG
40 m
ABSTIEG
74 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:23 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 41` 46" Nord | 9° 16` 17" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 43` 20" Nord | 9° 13` 59" Ost

Publiziert in Bodensee
Auf dem Weinkundeweg zwischen Meersburg und Hagnau header

Auf dem Weinkundeweg zwischen Meersburg und Hagnau

Von Hagnau bis Hagnau

Von Hagnau nach Meersburg und zurück: Wir starten am Rathaus , gehn links in die Strandbadstraße und folgen dieser bis wir die Dr.-Fritz-Zimmermann-Straße erreichen. Dort biegen wir rechts ab, gehen bis zum Hotel Löwen, an dem wir links in die Hansjakobstraße bis zur Kapellenstraße gehen. Hier zweigen wir nun nach rechts und gleich wieder nach links in den Höhenweg ab. Die Beschilderung trägt den gleichen Namen und führt uns aus dem Ort hinaus, in einen kleinen Tobel, den wir über Treppenstufen verlassen, hinein in die Weinberge. Parallel zum Ufer eröffnen sich uns immer wieder faszinierende Ausblicke auf den Bodensee. Wir lassen uns vom Höhenweg nach Meersburg leiten. Etwa in der Mitte der Strecke erreichen wir die Ehrenstätte Lerchenberg, die zum Gedenken an die Toten beider Weltkriege errichtet wurde. Nach dem Wetterkreuz haben wir unser Etappenziel fast erreicht. Der Streckenverlauf bringt uns direkt nach Meersburg.

mehr weniger

Wir überqueren die Döbelestraße, gelangen in die Straße "Am Rosenhag" und die Stefan-Lochner-Straße, die uns in die Oberstadt führen. Dort haben wir die Gelegenheit das Neue Schloss und die Burg zu besichtigen. Die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff lebte einst in der ältesten bwohnten Burg Deutschlands und erfreute sich sicherlich jedes Mal an dem fantastischen Ausblick. Anschließend gehen wir über einige steile Stufen bergab, erreichen einen Brunnen und zweigen nach links ab. Von hier gelangen wir nun in die Unterstadt von Meersburg mit ihren verwinkelten Gassen, Kopfsteinpflaster-Straßen und gemütlichen Einkehrmöglichkeiten. Nun schlendern wir zum Schiffshafen, in dem meist geschäftiges Treiben herrscht.

Über die Uferpromenade wandern wir parallel zum Seeufer in Richtung Hagnau. Dabei kommen wir am Weingut Haltnau vorbei, in dem wir einkehren können. Immer mal wieder überholen uns die Schiffe der Weißen Bodenseeflotte, die Feriengäste mit dem Schiff von Konstanz nach Bregenz bringen. Kleine Badebuchten und Bänke laden zu Pausen ein. Wieder in Hagnau zurück bummeln wir die belebte Seestraße mit ihren kleinen Cafés und Restaurants entlang und kommen wieder an unserem Ausgangspunkt an.

Tipp: Wer die Tour abkürzen möchte, biegt am Wetterkreuz nach links ab und folgt dem Weg bis zur Uferpromenade und zum Weingut Haltnau

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,1 km
AUFSTIEG
134 m
ABSTIEG
134 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:52 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 41` 27" Nord | 9° 16` 59" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 41` 27" Nord | 9° 16` 59" Ost

Publiziert in Bodensee
Donnerstag, 13 April 2017 13:39

Gasthaus zum letzten Heller

Publiziert in Unterkünfte
Donnerstag, 09 März 2017 13:14

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 3

Wandern in Baden-Württemberg

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 3

Von Unteruhldingen bis Friedrichshafen

Der Bodensee-Rundwanderweg präsentiert sich als eine der schönsten Strecken Deutschlands. Und schon die heutige Etappe gehört zu den Highlights, denn sie bietet auf etwa 25 Kilometern nicht nur „Natur pur“, sondern auch sehenswerte Städte und Bauwerke, so etwa die Stadt Meersburg, von der viele sagen, es sei die schönste Stadt am Bodensee, oder Immenstaad mit der eindrucksvollen Mole, die weit in den See hinausragt.

mehr weniger

Mit vielen Abstechern auf dem Weg nach Friedrichshafen

Vermutlich fällt es schwer, sich von den unglaublichen Pfahlbauten Unteruhldingens zu trennen, doch bereits nach einer Wanderung von einer Stunde erreicht man Meersburg, eine weitere Sehenswürdigkeit am Bodensee . Die zauberhafte Kleinstadt, die zwar nur eine Fläche von etwa 12 km² hat, ist ganz groß, sobald es um Historie, Charme und Sehenswürdigkeiten geht. Schließlich wurde Burg Meersburg bereits im Jahr 988 urkundlich erwähnt und gilt somit als älteste erhaltene Burg Deutschlands. Bei einem Spaziergang erkennt man, dass auch das Zentrum der ehemals Fürstbischöflichen Residenzstadt mit großartigen Bauwerken von längst vergangenen Zeiten erzählt. Meersburg ist außerdem überregional bekannt als Weinstadt, denn durch das äußerst günstige Bodenseeklima und die Höhenlagen zählen Spätburgunder, Weißherbst und Müller-Thurgau zu den edlen Sorten der Region. Seepromenade und Schloss-Terrasse liefern unvergleichlich wunderbare Ausblicke auf den See und die Bergmassive.

Immer den Bodensee im Blick

Der Bodensee-Rundwanderweg führt nun über Hagnau in das etwa 9 Kilometer entfernte Immenstaad, jene kleine Gemeinde, die gleich mit vier erstaunlichen Natur- und Landschaftsschutzgebieten aufwartet. Dies macht deutlich, wie fragil die Umgebung ist, wie schützenswert und wunderschön. So entdeckt man Teichhühner beim Nestbau, erlebt die Stille im Naturschutzgebiet Lipbachsenke oder genießt die Gegend im Fauna- und Flora-Habitat „Bodenseehinterland zwischen Salem und Markdorf“. Doch auch für „Stadt-Entdecker“ liefert Immenstaad genügend Interessantes, denn hier befinden sich das Schloss Hersberg, das Heimatmuseum und die trutzige Kirche Frenkenbach. Aus dem Jahr 1461 stammt das Haus Michael, das 2003 -nach aufwändiger Sanierung- mit dem Landesdenkmalpreis ausgezeichnet wurde. Wer die schöne Gegend noch aus einer anderen Perspektive genießen möchte, bevor er zu den letzten zehn Kilometern bis Friedrichshafen durchstartet, unternimmt noch eine Schiffstour, die wunderbare Ausblicke auf das Städtchen bietet.

 

Etappen

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 1

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 1

26,9
394
369
schwer
7:46
Konstanz - Bodman
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 2

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 2

24,5
478
480
schwer
7:24
Bodman - Unteruhldingen
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 3

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 3

25,9
349
353
schwer
7:26
Unteruhldingen - Friedrichshafen
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 4

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 4

25,4
145
141
schwer
6:44
Friedrichshafen - Lindau
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 5

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 5

38,1
197
204
schwer
10:01
Lindau - Rheineck
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 6

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 6

26,0
305
296
schwer
7:17
Rheineck - Romannshorn
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 7

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 7

21,4
103
96
mittel
5:38
Romannshorn - Kreuzlingen
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 8

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 8

18,6
168
171
mittel
5:04
Kreuzlingen - Steckborn
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 9

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 9

11,4
188
153
mittel
4:00
Steckborn - Stein am Rhein
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 10

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 10

24,4
209
250
schwer
6:43
Stein am Rhein - Radolfzell
Bodensee-Rundwanderweg Etappe 11

Bodensee-Rundwanderweg Etappe 11

29,2
409
410
schwer
8:20
Radolfzell - Konstanz

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
25,9 km
AUFSTIEG
349 m
ABSTIEG
353 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
7:26 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 43`21" Nord | 9° 13`49" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 39`02" Nord | 9° 28`59" Ost

Wegzeichen:
Bodensee-Rundwanderweg Markierung
Publiziert in Bodensee-Rundwanderweg
Mittwoch, 28 September 2016 10:22

Meersburg

meersburg header

Meersburg

Meersburg. Mehr davon!

Was diese alten Mauern alles zu erzählen wissen ... Faltige Fassaden entblättern ihre Geschichte. Mittelalterliche Türme neigen wohlwollend ihr Haupt. Mit blauem Auge blinzelt der weite Bodensee. Und von gegenüber grüßen Säntis und die versammelte Schweizer und Vorarlberger Bergwelt. Welch spektakuläre Kulisse – das kann nur die Burgenstadt Meersburg sein!

Mittelalter. Mitten im Leben.

Lachende Schulkinder auf dem Weg in die Altstadt, kleine und große Menschen in mittelalterlicher Tracht, Marktleute, die kleine Geheimnisse und frische Spezialitäten feilbieten. Meersburg beherrscht den Spagat zwischen Tradition und Moderne wie wohl keine andere Stadt am Bodensee.

mehr weniger

Der Besuch der mittelalterlichen Burg ist nicht Pflichtprogramm, sondern Erlebnis. Ganzjährig geöffnet, und auch im Winter von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen, ist die Burg Meersburg auch die älteste bewohnte Burg Deutschlands. Ein Sprung nur ist es im die steile Steigstraße mit ihren prächtigen Fachwerkbauten. Ebenso malerisch: die gepflegte Unterstadt mit ihren romantischen Häusern, die einander zu behüten scheinen. Seit einigen Jahren ist Meersburg mit seiner hervorragend erhaltenen Altstadtanlage das südlichste Mitglied im Verbund der „Deutschen Fachwerkstraße“.

Mittelpunkt. Mit allen Wassern gewaschen.

Meersburg hat im besten Sinne des Wortes nah am Wasser gebaut. Wer vom Wasser kommt, erlebt die imposante Silhouette aus Neuem Schloss, mittelalterlicher Burg, Staatsweingut und das ehemalige Priesterseminar „Roter Ochsen“, in üppige Weinberge gebettet. Die Passagierschiffe der „Weißen Flotte“ und die Fähre von Konstanz bringen Besucher auf dem Wasserweg direkt an die einladende Uferpromenade mit ihren unzähligen Geschäften und gastronomischen Betrieben. Die Bade- und Saunawelt der Meersburger Therme verbindet Badeerlebnis mit Thermalgenuss und einem überwältigenden Panoramablick über den Bodensee.

Mit Musik. Mit Kultur. Unmittelbar.

Meersburg ist geprägt von der Musik. Hier leben die Jungs, die mit der legendären Meersburger Knabenmusik jedes Jahr in die große weite Welt hinausziehen. Hier finden stilvolle Konzerte im Spiegelsaal des Neuen Schlosses statt, so die Internationalen Schlosskonzerte von April bis Dezember. Hier öffnen besondere Museen von April bis Oktober ihre Türen, um Besuchern Wissenswertes zu Stadtgeschichte, Weinbau, Luftfahrt oder Bibelthemen zu vermitteln. Und selbstverständlich begleitet uns mit der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff auch die Literatur auf Schritt und Tritt. Schließlich lebte die größte deutsche Dichterin des 19. Jahrhunderts über Jahre hier. Ihre Spuren finden sich bis heute in den Räumen der Burg und im idyllisch gelegenen Fürstenhäusle, dem einstigen Refugium. Jedes Haus hat in Meersburg seine Geschichte – die immer aufs Neue aufleben darf. So finden regelmäßig Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Theateraufführungen in den geschichtsträchtigen Gebäuden statt. Zeitgenössische Kunst und wechselnde Ausstellungen finden sich in den barocken Sälen des Neuen Schlosses. Filme und Vorträge wechseln sich ab im Gewölbekeller des ehemaligen Dominikanerinnenklosters.

Mit Genuss. Mahlzeit!

Südliches Flair und ein gutes Stück Gelassenheit zeichnen Meersburg aus. Hier leben Menschen, die Gutes gern teilen: hervorragende Weine und Obstbrände, meisterlich traditionsreiche, feine, moderne und raffinierte Köstlichkeiten aus der Gastronomie und, im Herbst, aus den rustikalen Besenwirtschaften der Weingüter. Und auch das Bummeln und Einkaufen hat hier einen besonderen Reiz, in romantischen Gassen und verträumten Winkeln. Immer am zweiten Wochenende im September, schon seit über 30 Jahren, feiern die Menschen auch ihr Bodensee-Weinfest in der Meersburger Altstadt, mit attraktivem Rahmenprogramm über drei Tage. Wirte sind dann die einheimischen Weingüter und Kellereien und die der Nachbarorte.

Mitmachen. Aktiv sein.

Meersburg-Kenner kommen immer: im April und Mai - zur Apfelblüte. Zur Ernte - ab Juli. Zum Bräunen - im Sommer. Zum Businessbesuch - jederzeit. Zur Eisblumenzeit im Winter. Zum Radeln und Wandern. Zum Segeln, Surfen, Tauchen und Schwimmen. Zum Reden und Kuscheln. Zum Nachdenken und Weiterkommen. Als Familie. Unter Freunden. Allein. Zu zweit. Meersburg und die umliegenden Städte und Dörfer bieten die beste Kulisse für aktive Erholung mit Spaß. Mit endlosen Wegen, mit sanften Kuppen, verwunschenen Winkeln und prächtigen Wiesen. Wassersport, Wandern, Radeln, Gehen und Walken, Skaten, Golfen und Reiten - das sind Freizeitbeschäftigungen, die die Menschen hier aus vollem Herzen lieben. Eine Frage: was zuerst?

 

 

Meersburg Tourismus
Kirchstraße 4
88709 Meersburg

Telefon +49 (0) 7532 / 440400
Telefax +49 (0) 7532 / 4404040

info@meersburg.de
www.meersburg.de

Publiziert in Bodensee
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.