Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 5826

Dienstag, 30 Mai 2017 09:17

Burgenweg

burgenweg

Burgenweg

Von Vils bis Schlossanger

Der Burgenweg verläuft ab dem Bahnhof Vils zunächst Richtung Westen (rechts) entlang der Hauptstraße bis zur Ortsmitte der Stadt Vils. Die wunderschöne Pfarrkirche Maria Himmelfahrt beherbergt zahlreiche, kostbare Ausstellungsstücke. Weiter geht es zunächst an der Hauptstraße nach Westen, bis man bei der nächsten Straße rechts Richtung Zementwerk abbiegt. Nach der Vilsbrücke links halten und schon bald erreicht man die liebenswerte St. Anna-Kirche und die Hammerschmiede. Darüber thront die Ruine Vilsegg. Über einen steilen Weg links von der Kirche oder über den mittelalterlichen Weg, welcher durch die nördliche der Burg verlaufende Senke führt, erreicht man die Burgruine aus dem 13. Jahrhundert. Von hier aus geht es weiter bergauf bis zur Salober-Alpe, die sich zur Einkehr anbietet.

mehr weniger

Auf einem Steig folgt man dem Auf und Ab des Kammverlaufs, der gleichzeitig die Staatgrenze darstellt. Hier eröffnet sich dem Wanderer ein eindrucksvoller Blick auf die Allgäuer Alpen und das sanfte Voralpenland. (Tipp: Vier-Seen-Blick rund 10 min nach der Salober-Alpe). Nach der Überschreitung des Zwölfer- und Einerkopfes biegt man auf einen Fahrweg ein, der direkt zum Gipfel des Falkensteins führt, dem Höhepunkt unserer Tour. Hier auf der höchstgelegenen Burgruine Deutschlands, wollte Ludwig II. sein letztes Märchenschloss errichten. Unterhalb der Ruine führt der Weg zur Mariengrotte aus dem Jahr 1889. Von der Grotte folgt man dem steilen Waldweg unter den Felsabbrüchen zum Bahnhof Pfronten-Steinach, dem Ende der Tour. Mit Schildern in Form einer Lokomotive werden Wanderer von Vils nach Pfronten geleitet. Der Weg verbindet die beiden Bahnhöfe Vils und Pfronten-Steinach. Sie können daher den Weg in beide Richtungen wandern und den Hin-oder Rückweg bequem mit der Eisenbahn antreten.Viel Spaß beim wandern.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,3 km
AUFSTIEG
507 m
ABSTIEG
223 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
3:17 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 33`0" Nord | 10° 37`47" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 34`14" Nord | 10° 35`12" Ost

Publiziert in Allgäu
Dienstag, 02 Mai 2017 10:33

Lechweg Etappe 1

  • Österreich
  • Lechweg
  • Lechweg Etappe 1

Lechweg Etappe 1

Von Formarinalpe bis Lech am Arlberg

Die Wanderroute führt mitten durch das Steinerne Meer in die malerische Bergwelt des Vorarlberglandes. Die Etappe beginnt an der Formarin Alpe, unweit vom Formarinsee und dem Wanderparkplatz. Zur Linken kann die "Rote Wand", zur Rechten die Nordseite des Formaletsch mit Gehrengrat und Pöngertlekopf bestaunt werden.

Zu Fuß durch das obere Lechtal

In westlicher Richtung, vorbei am Steinbockdenkmal, schlängelt sich der Wanderpfad nordwestlich durch die karg mit Gras, Moos und Sträuchern bewachsene, teils felsige Landschaft.

mehr weniger

Nach kurzer Zeit des Weges gelangt man zu einer Quelle inmitten einer grünen Wiese und nach Überquerung einer kleinen Brücke kurz hinter der Quelle ist auch schon der erste Kilometer geschafft. Auf etwa 1.770 m wandert man mit etwas Gefälle vorbei am Ruhetal. Die Nordseite des Formaletsch blickt mit seinen Felsformationen stumm von oben herab. Nach kurzer Rast geht es zum etwa 1,6 Kilometer entfernten Formarinbach. Auf diesem Weg bieten sich atemberaubende Panoramen mit beeindruckenden Felsformationen des Lech-Quellgebirges u. a. mit Blick auf den "Misthaufen". Der mächtige Schatten des Pöngertlekopfes verschafft beim Wandern angenehme Kühlung. Weiter geht es auf dem Johannesbachweg. Hier geben spärlich wachsende Tannen zwischen uralten, runden Bergkuppen den Blick zu beiden Seiten auf markante Gipfel und Bergrücken, wie dem Stierlochjoch, der majestätischen Braunarlspitze oder der Mohnenfluh, frei.

Auf dem Lechweg durchs hintere Lechtal

Nach etwa sieben Kilometern ist in westlicher Richtung, vorbei am Örtchen Zug und dem Wasserfall des Stierlochbaches, das hintere Lechtal erreicht. Hier beginnt das Skigebiet Lech unterhalb des Omeshorns zur Rechten und der Balmenalp und dem Zuger Märchenwald zur Linken.

 

 

Etappen (1-8)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,7 km
AUFSTIEG
184 m
ABSTIEG
618 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:02 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 10`21" Nord | 10° 0`4" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 12`26" Nord | 10° 8`28" Ost

Wegzeichen:
Publiziert in Lechweg
Freitag, 07 April 2017 13:23

Lechschleife Königsschlösser-Runde

Lechschleife Königsschlösser-Runde

Lechschleife Königsschlösser-Runde

Kultur pur!

Im Rahmen des Weitwanderwegs „Lechweg“ wurden insgesamt zehn Lechschleifen entwickelt. Dies Halbtages- und Tagestouren, welche die Besonderheiten des Ortes herausstellen, sind für längere Aufenthalte in den Etappenorten gedacht. Die Schleife "Königsschlösser-Runde" stellt die Kultur in den Vordergrund: Der Kalvarienberg in Füssen, der malerische Schwansee und die weltberühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau.

Vom Lechfall startend geht es entlang der Straße hinunter nach Ziegelwies und vorbei am Walderlebniszentrum, das auch für sich einen Besuch wert ist! Danach überqueren Sie die Straße und wandern durch den schönen Laubwald hinauf zum Alpenrosenweg.

mehr weniger

Diesem folgend erreicht man den malerischen Alpsee, an dessen Urlaub es nach Hohenschwangau geht. Vorbei am Museum der bayerischen Könige wandern Sie auf der „Rodelbahn“ hinauf Richtung Schloss Neuschwanstein. Unbedingt einen Stopp auf der Marienbrücke einplanen! Anschließend wandern Sie direkt am Schloss vorbei und durch die beeindruckende Pöllatschlucht hinunter zur Gipsmühle. Auf dem Fußweg zurück nach Hohenschwangau und nach dem Ticket Center rechts abzweigend, kommen Sie direkt zu Schloss Hohenschwangau. Über den Berzenkopf erreicht man wieder den Alpenrosenweg, zweigt jedoch rechts ab – hinunter zum Ostufer des Schwansees. Auf dem Königssträßchen kurz links und gleich wieder rechts haltend geht es hinauf zum Füssener Kalvarienberg. Von diesem tollen Aussichtspunkt folgen Sie der Beschilderung hinunter nach Füssen und über die Tiroler Straße zurück zum Lechfall.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,2 km
AUFSTIEG
642 m
ABSTIEG
639 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:35 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 33`43" Nord | 10° 41`42" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 33`43" Nord | 10° 41`42" Ost

Publiziert in Allgäu
Freitag, 07 April 2017 13:16

Lechschleife Von See zu See

Lechschleife Von See zu See

Lechschleife Von See zu See

Das Wasser in Vordergrund

Im Rahmen des Weitwanderwegs „Lechweg“ wurden insgesamt zehn Lechschleifen entwickelt. Dies Halbtages- und Tagestouren, welche die Besonderheiten des Ortes herausstellen, sind für längere Aufenthalte in den Etappenorten gedacht. Die Füssener Schleife "Von See zu See" stellt das Wasser in Vordergrund: Mittersee, Obersee, Alatsee und Weißensee werden passiert.

Die Wanderung beginnt direkt am Ostufer des Lechfalls in Füssen und führt über den Max-Steg an das gegenüberliegende Ufer. Ein kurzer Anstieg, dann trifft man auf einen Waldweg, den Ländeweg, und folgt diesem nach rechts in den Füssener Stadtteil Bad Faulenbach. Links geht es in den Schwärzerweg und gegenüber vom Kurhotel Jakob zweigen Sie wiederum links auf einen befestigten Pfad ab, steigt dann einige Stufen hinauf und folgt einem naturnahen, im weiteren Verlauf etwas felsig werdenden Pfad.

mehr weniger

Nahe der Faulenbacher Skisprungschanze geht es hinunter zum Mittersee. Dem Ufer des Badesees wird nach links gefolgt, nach nur wenigen Metern schließt sich der Obersee an. Auch hier geht es beständig an dessen Südufer entlang. Kurz nach der Überquerung des Faulenbachs wandern Sie links in Richtung Alatsee. Immer der Beschilderung Richtung Alatsee folgend wird dieser nach gut 1 km erreicht. Das Hotel Restaurant Alatsee lädt zu einer gemütlichen Pause ein. Im Uhrzeigersinn führt die Wanderung um den See. Am Parkplatz verlässt man den Uferweg und folgt der Zufahrtsstraße für ca. 300 m. Dann hält man sich links, wandert an der kurz darauf folgenden Weggabelung nach rechts in Richtung Weißensee und folgt dem herrlichen Pfad durch den Nadelwald allmählich abwärts. Sobald Sie auf dem Uferweg angekommen sind, geht es scharf nach rechts am See entlang. Bei der asphaltierten Straße wandern Sie kurz nach rechts. Bei der Umspannstation nach links und kurz darauf rechts geht es wieder hinauf. Später folgen Sie dem Hahnenkopfweg. Lange führt die Wanderung relativ geradeaus, bis es rechts auf dem Unteren Kobelweg zurück nach Bad Faulenbach geht. Über eine Brücke und geradewegs durch den Baumgarten wandert man zum Lechufer und zurück zum Ausgangspunkt, dem Lechfall.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,0 km
AUFSTIEG
804 m
ABSTIEG
804 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:05 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 33`42" Nord | 10° 41`42" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 33`42" Nord | 10° 41`42" Ost

Publiziert in Allgäu
Freitag, 07 April 2017 13:09

Beichelstein-Runde

Beichelstein-Runde

Beichelstein-Runde

Moderate Anstiege durch Wiesen und Wald

Abwechslungs- und aussichtsreich führt die Wanderung vom Hopfensee bei Füssen aus mit moderaten Anstiegen durch Wiesen und Wald.

Ab der Tourist Information Hopfen wandern Sie am Seeuferweg entlang bis zum Parkplatz Vilser. Unterhalb der Ruine führt der Weg an den Weilern Rohrweiher und Hopferwald vorbei nach Oberlangegg mit seiner kleinen Kapelle und weiter hinauf zur Alpe Beichelstein, die zu einer Einkehr einlädt. Hinter der Alpe führt der Weg weiter über die Senkele Alpe (unbewirtschaftet) und durch den Buchenwald hinunter auf den Wanderweg. Hier biegen Sie rechts ab, um über den kleinen Pestfriedhof zum Koppenkreuz zu gelangen. Ein breiter Kiesweg führt durch den Bannwald zur Burgruine Hopfen – einst die erste Burg in der Region, heute Panoramakanzel – und zum Ausgangspunkt am Hopfensee zurück.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
16,9 km
AUFSTIEG
510 m
ABSTIEG
510 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:35 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 36`27" Nord | 10° 40`42" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 36`27" Nord | 10° 40`42" Ost

Publiziert in Allgäu
Freitag, 07 April 2017 13:03

Hopfensee-Rundweg

Hopfensee-Rundweg

Hopfensee-Rundweg

Aussicht auf die Alpengipfel

Ausgehend von der Tourist Information Hopfen am See folgen Sie dem bestens beschilderten Rundweg am Ufer entlang immer mit Blick auf die herrliche Bergkulisse. Der teils geteerte, teils gekieste Rundweg ist auch für weniger sportliche Personen und Familien mit Kindern geeignet. Der Weg ist durchgehend eben und somit auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwägen kein Problem.

Am Hopfensee, einem der wärmsten Voralpenseen, genießt man die ganz große Aussicht auf die Alpengipfel. Der Rundweg führt direkt an der belebten Uferpromenade entlang, die nicht ohne Grund die "Allgäuer Riviera" genannt wird. Dort finden sich zahllose Restaurants und Cafés, ein Strandbad mit Kiosk sowie ein Minigolfplatz. Am gegenüberliegenden Ufer führt der Weg teilweise durch schattige Wälder, teilweise zwischen saftigen Wiesen hindurch.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
6,9 km
AUFSTIEG
30 m
ABSTIEG
30 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:50 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 36`27" Nord | 10° 40`43" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 36`27" Nord | 10° 40`43" Ost

Publiziert in Allgäu
Freitag, 07 April 2017 12:52

Weissensee-Rundweg

Weissensee-Rundweg

Weissensee-Rundweg

Zwischen Hügeln, Wiesen und Bergen

Ausgehend vom Parkplatz am Freibad Weißensee oder dem Parkplatz des Ostufers an der Zufahrtsstraße zum Alatsee folgt der Weißensee-Rundweg bestens ausgeschildert dem Ufer des Sees. Der landschaftlich sehr schöne Rundweg ist auch für weniger sportliche Personen und Familien mit Kindern geeignet, allerdings nicht kinderwagentauglich.

Einen Abstecher lohnen im Ortsteil Oberkirch die St. Nikolaus Kirche oder die Kirche St. Walburga im Ortsteil Weißensee mit einem Hochaltar von Dominikus Zimmermann. Der Weißensee selbst begeistert, eingebettet zwischen Hügeln, Wiesen und Bergen jeden Besucher.

mehr weniger

Mit einer Länge von 2,4 Kilometern, einer mittleren Breite von knapp 600 Metern und einer Tiefe bis zu 25 Metern bedeckt er eine Fläche von 1,35 Quadratkilometern und hat ein Einzugsgebiet von knapp 15 Quadratkilometern. Vor allem den Eiszeiten und besonders dem Lechgletscher verdankt der Weißensee seine Form, an der wahrscheinlich Toteis mitgewirkt hat. Das Freibad am Westufer des Weißensees bietet einen Kiosk, einen großen Kinderspielplatz und einen Bootsverleih. Der Eintritt ins Freibad ist frei!

Der Rundweg folgt dem Seeufer auf ausgeschilderten, befestigten Wegen. Am Südufer ist der Weg teilweise wurzelig und felsig, am Nordufer geht es ganz gemütlich auf breiten Wegen vorbei an Schilf und kleinen Bachläufen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
6,2 km
AUFSTIEG
101 m
ABSTIEG
101 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:46 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 34`37" Nord | 10° 37`38" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 34`37" Nord | 10° 37`38" Ost

Publiziert in Allgäu
Freitag, 07 April 2017 11:45

Säuling

Säuling

Säuling

Füssens Hausberg!

Der Säuling gilt als Füssens Hausberg und ist mit seinem runden Gipfelaufbau eine weithin sichtbare Landmarke, die schon von der bayerischen Königsfamilie gern besucht wurde. Zuerst vorbei an den Königsschlössern geht es hinauf in Richtung Gipfel. Um den Pilgerschrofen herum geht es beim Abstieg wieder Richtung Pöllattal. Auf der Marienbrücke genießen Sie den besten Blick auf Schloss Neuschwanstein.

In Hohenschwangau am Ticketcenter vorbei, geht es kurz vor dem Hotel Lisl in Richtung Schloss Neuschwanstein. Hier zweigt ein Kiesweg rechts ab, der steil über die Rodelstrecke bis zur "Jugend" führt. Hier beginnt der Wasserleitungsweg, der Sie in Richtung Säuling bringt. An der Wildsulzhütte halten Sie sich links, um in vielen Kehren aufzusteigen. Ab der Eisenleiter wird es felsiger und es müssen auch schon mal die Hände eingesetzt werden, einige Drahtseilsicherungen erleichtern die Kletterei.

mehr weniger

An der Säulingwiese angekommen führt der Weg auf schotterigem und felsigem Untergrund zum Gipfelkreuz. Der Abstieg führt zurück zur Säulingwiese und auf einem alpinen Weg, abgesichert durch Ketten, hinunter zum Säulinghaus. Von hier führt der Wanderweg um den Pilgerschrofen herum, bis Sie wieder auf die Wildsulzhütte treffen. Sie wandern auf dem gleichen Weg zurück bis zur "Jugend" und folgen der Beschilderung zum Schloss Neuschwanstein. Kurz vor dem Schloss zweigt der Weg in die Pöllatschlucht ab, um über die wildromantische Schlucht zurück nach Hohenschwangau zu gelangen.

Die Bergtour verlangt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, vor allem auf dem teilweise seilgesicherten Abstieg zwischen Gipfel und Säulinghaus.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,4 km
AUFSTIEG
1.905 m
ABSTIEG
1.905 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
11:56 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 33`23" Nord | 10° 44`27" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 33`23" Nord | 10° 44`27" Ost

Publiziert in Allgäu
Freitag, 07 April 2017 11:37

Tegelberg-Runde

Tegelberg-Runde

Tegelberg-Runde

Eine wirklich königliche Tour!

Tegelberghaus, Bleckenau, Marienbrücke und als Höhepunkt Schloss Neuschwanstein – eine wirklich königliche Tour! Hier waren schon Bayerns Märchenkönig Ludwig II. und seine Familie gerne und aussichtsreich unterwegs.

Beim Aufstieg über den sogenannten Schutzengelweg informieren Schautafeln über Geologie, Kultur und Geschichte der Region. An der Rohrkopfhütte vorbei führt die Wanderung hinauf. An der Bergstation der Tegelbergbahn auf 1720 m können Sie Drachen- und Gleitschirmfliegern bei ihren Starts zusehen. Das Tegelberghaus, als königliches Jagdhaus erbaut, war ein geliebtes Bergziel Ludwigs II.

mehr weniger

Der Abstieg erfolgt auf der südöstlichen Seite des Tegelbergs über den Ahornreitweg hinunter zum Berggasthaus Bleckenau, das Maximilian II. als „Schweizerhaus“ für seine Frau Marie errichten ließ. Über den Wasserleitungsweg wandern Sie zurück zur „Jugend“ (Bushaltestelle). Ein Fotostopp zur Marienbrücke, die einen der besten Blicke auf Schloss Neuschwanstein bietet, ist Pflicht. Weiter geht es in Richtung Schloss Neuschwanstein. Kurz bevor Sie das Schloss erreichen, steigen Sie rechts hinunter in die Pöllatschlucht. Am Ende der Schlucht geht es im Tal zurück zur Talstation der Tegelbergbahn zurück.

Information: Die Tickets für einen eventuell eingeplanten Besuch von Schloss Neuschwanstein müssen Sie schon vor der Wanderung im Ticket Center im Ort Hohenschwangau kaufen. Im Schloss selbst gibt es keinen Ticketverkauf.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
16,9 km
AUFSTIEG
961 m
ABSTIEG
961 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
9:22 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 34`08" Nord | 10° 45`22" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 34`08" Nord | 10° 45`22" Ost

Publiziert in Allgäu
Freitag, 07 April 2017 11:17

Zirmgrat-Runde

Wandern in Nordrhein-Westfalen

Zirmgrat-Runde

Weißenseer Tourenklassiker

Dieser Weißenseer Tourenklassiker lässt sich selbst an heißen Sommertagen gut bewältigen, denn der waldreiche Zirmgrat bietet immer wieder Schattenstrecken. Krönung der Route ist Deutschlands höchstgelegene Burgruine auf dem Falkenstein (1268 m). Bayerns Märchenkönig Ludwig II. konnte seinen Plan, hier ein Gegenstück zu Schloss Neuschwanstein zu errichten, nicht mehr verwirklichen. Die Aussicht von hier ins seenreiche Voralpenland, auf die Zugspitze und viele andere Alpengipfel sollten Sie auf jeden Fall ausführlich genießen.

mehr weniger

Vom Freibad am Weißensee aus geht es entgegen des Uhrzeigersinns auf dem Seerundweg bis zum Abzweig in Richtung Pfronten und dann auf dem Fahrrad-/Fußweg entlang der B 310 bis Roßmoos. Am südwestlichen Ortsrand von Roßmoos biegen Sie links auf einen Wiesenweg in Richtung Falkenstein ab. Auf der Fahrstraße wandern Sie zur Burgruine Falkenstein. Am Burghotel steigen sie zur Mariengrotte ab. Von hier führt der Weg zurück zur Fahrstraße und bis zur Abzweigung Zirmgrat / Saloberalm. Von der Saloberalm steigen Sie hinunter zum Alatsee. Dann biegen Sie am Parkplatz links ab und wandern an der Fahrstraße entlang bis zur Abzweigung nach Weißensee. Nach ca. 50 Metern biegen Sie rechts auf einen schattigen Waldpfad ein, der Sie absteigend zurück zum Weißensee bringt.

Einen lohnenden Abstecher mit herrlichem Ausblick auf den Weißensee erreichen Sie, wenn Sie vom Zirmgrat herunter kommen und auf eine zentrale Weggabelung treffen. Hier gehen Sie nicht rechts zur Saloberalm, sondern leicht links am Zaun entlang in das Waldstück hinein. Nach ca. 10 Minuten haben Sie den Weißenseer Panoramablick erreicht und kommen im weiteren Wegverlauf wieder auf den Wanderweg, der Sie zur Saloberalm bringt.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,5 km
AUFSTIEG
961 m
ABSTIEG
961 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
6:28 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 34`37" Nord | 10° 37`34" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 34`37" Nord | 10° 37`34" Ost

Publiziert in Allgäu
Seite 2 von 3
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.