Mittwoch, 16 September 2020 11:30

Genießerpfad - Durbacher Weinpanorama

Genießerpfad - Durbacher Weinpanorama header

Genießerpfad - Durbacher Weinpanorama

Von Durbach bis Durbach

Start- und Zielpunkt der Wanderung ist der Festplatz nahe der Ortsmitte. Wir folgen zuerst dem Bachlauf des Durbach talabwärts. Bald erreichen wir die Straße „Am Bühl“, die wir queren und zum Weingut Andreas Laible weitergehen. Rechts vorbei am Weingut steigen wir durch schmale Rebgassen, bevor wir darauf nach links in einen breiteren Weg abbiegen. Wenig später erreichen wir den Umsetzer, welchen wir direkt dahinter nach links passieren. Vorbei an den akkuraten gesetzten Reben erreichen wir den Pavillon und Aussichtspunkt am „Plauelrainer Köpfle“. Hier bietet sich uns nach dem ersten Anstieg eine wunderschöne Gelegenheit, eine kurze Rast einzulegen und das Rundumpanorama zu genießen.

mehr weniger

Wir folgen dem Weg mit Blick in die Rheinebene und gelangen darauf in ein Waldstück, worauf wir die Kapellenruine „St. Anton“ erreichen. Über einen kleinen Pfad führt uns der Weg weiter zur „Maiglöckchenhütte“, wo wir wieder eine originelle Rastmöglichkeit mit Ausblick vorfinden. Weiter durch den Wald dürfen wir ca. 200 Meter nach der Maiglöckchenhütte einen scharfen Knick nach rechts nicht verpassen. Nach wenigen Metern verlassen wir den dichten Wald und vor uns öffnet sich wieder das einzigartige Durbacher Weinpanorama. Zwischen Wald und Reben führt uns der Weg vorbei an der Hilsbacher Höhe in das nächste ruhige Waldstück in Richtung Wiedergrün. Beim Rastplatz folgen wir dem Weg nach rechts, der uns durch schattige Wälder in den nächsten Anstieg führt. Entlohnt werden wir daraufhin mit einem faszinierenden Blick auf das Durbacher Wahrzeichen und Monument badischer Geschichte, Schloss Staufenberg. Ein Besuch mit Einkehr auf der Aussichtsterrasse mit einem Gläschen Klingelberger ist hier natürlich Pflicht! Über den Burgweg ist von hier auch eine Abkürzung direkt in die Durbacher Ortsmitte möglich.Frisch gestärkt machen wir uns weiter auf den Weg über die ehem. Stollenburg, wo sich auch eine sehr gefragte „Himmelsliege“ mit dem besten Blick auf Schloss Staufenberg befindet (TIPP: idealer Punkt für das obligatorische Erinnerungsfoto!). Nach einem Waldstück erreichen wir die Brandstetter Kapelle. Über einen kleinen Abstecher kann das Weingut Andreas Männle mit seiner beeindruckenden Vinothek besucht werden. Wir folgen der Ausschilderung leicht ansteigend durch die Weinberge, bevor kurz darauf erneut im Gasthaus Hummelswälder Hof rustikal eingekehrt werden kann. Hier kann der Weg ebenfalls über den „Stürzelbach“ abgekürzt werden. Für alle anderen Wanderer beginnt ab hier ein Wegabschnitt, der stärker als bisher durch Waldabschnitte, aber immer wieder unterbrochen durch traumhafte Aussichtspunkte auf Durbach, Schloss Staufenberg (z. B. am „Kasselberg“) und den Mooskopf, geprägt ist. Über den Mahlengrund beginnt der Abstieg zurück ins Durbachtal, welches wir im Immersbach wieder erreichen.Von nun an bietet der Restweg keine Schwierigkeiten mehr, sondern wir wandern gemütlich sanft talabwärts direkt entlang des Durbach. Vorbei an der Vesperstube Brandeckblick und dem Hotel Restaurant Rebstock erreichen wir die Durbacher Ortsmitte. Mit den Hotels Linde und Ritter, den Cafés Müller und Zimmerer, dem Bistro Ambiente und dem Gasthaus Goldene Traube haben Sie auch hier noch zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Wanderung kulinarisch und natürlich mit einem Gläschen Durbacher Wein ausklingen zu lassen. Allen Weinfreunden sei allerdings in der Durbacher Ortsmitte noch ein Besuch in der Durbacher Winzergenossenschaft und den Weingütern Graf Wolff Metternich und Schwörer wärmstens empfohlen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,2 km
AUFSTIEG
568 m
ABSTIEG
568 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:30 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 29` 38.3" Nord | 8° 0` 41.8" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 29` 38.3" Nord | 8° 0` 41.8" Ost

Publiziert in Baden-Württemberg
Dienstag, 22 Oktober 2019 10:57

Renchen - Adolf-Kohler

Renchen - Adolf-Kohler header

Renchen - Adolf-Kohler

Von Waldulm bis Waldulm

Vom Waldspielplatz beim Kaier gelangt man über den Waldlehrpfad zur Kußeich. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über Ulm bis zu den Vogesen und dem Straßburger Münster. An der Waldköpflehütte vorbei und durch die Weinberge kommt man zum Kutzenstein und dann leicht absteigend zur Kreuztanne. Weiter geht es zum Pfaffenberg. Hier hat man einen besonders schönen Ausblick über die Weinberge und auf Kappelrodeck und Waldulm, die bekannten Weinbauorte. Durch einen Mischwald gelangt man zum Bildstöckleplatz mit einem modernen Bildstock, der dem Hl. Franziskus gewidmet ist. Abwärts geht es dann auf dem Adolf-Kohler-Weg zum Ausgangspunkt, dem Kaierspielplatz.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,0 km
AUFSTIEG
327 m
ABSTIEG
327 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:52 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 35' 18.0" Nord | 8° 5' 50.2" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 35' 18.0" Nord | 8° 5' 50.2" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 22 Oktober 2019 10:42

Renchen - Renchen-Erlach-Haslach-Ulm

Renchen - Renchen-Erlach-Haslach-Ulm header

Renchen - Renchen-Erlach-Haslach-Ulm

Von Renchen bis Renchen

Auf dieser 19 km langen anspruchsvolle Wandertour wechseln Wald, Weinberge und Obstplantagen ständig ab und bietet zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
19,1 km
AUFSTIEG
345 m
ABSTIEG
345 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:41 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 35' 10.3" Nord | 8° 0' 43.3" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 35' 10.3" Nord | 8° 0' 43.3" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 18 April 2018 12:57

Ferienwohnung Schindler

Publiziert in Unterkünfte
Dienstag, 06 März 2018 11:41

Moosturmwanderung über Lautenbach

Moosturmwanderung über Lautenbach header

Moosturmwanderung über Lautenbach

Von Oberkirch bis Oberkirch

Diese Wanderung beginnt in Oberkirch. Von hier aus laufen wir entlang des Renchdamms nach Lautenbach. Vorbei an der Ruine Neuenstein folgt ein Aufstieg zum Moosturm und dem Grimmelshausendenkmal. Von hier aus haben Sie einen einzigartigen Ausblick in die Rheinebene und bei gutem Wetter über den Schwarzwald bis zu den ersten Alpengipfeln. Der Abstieg erfolgt über den Kandelweg und den Ortsteilen Hesselbach zurück nach Oberkirch. Vom Bahnhof Oberkirch geht es entlang des Kandelwegs über die Gleise zur Draveilbrücke. Rechts den Renchdamm entlang, vorbei am Schwimmbad (Bahnstation Koehlersiedlung 100 m entfernt) bis nach Lautenbach/Renchbrücke (Bahnstation Lautenbach 100 m entfernt) wandern.

mehr weniger

Die Renchbrücke überqueren und gleich links der Straße entlang vorbei am Sportplatz zur Waldstraße/E-Werk wandern. Von dort aus den Weg aufwärts über die Ameisenhütte zur Ruine Neuenstein nehmen. Von der Ruine Neuenstein über den Oberen Schlossdobel zur Schärtenkopfhütte wandern. Hier links entlang der Wanderbeschilderung vorbei am Otschenschrofen und der Hohlen Eiche zum Bildstöckel am Otschenfeld folgen. Weiter über die Grünberghütte – Unterer Sandbühl – Sandbühl zur Kalikutt. Einkehrmöglichkeit. Von der Kalikutt zurück über Sandbühl zum Mooshof wandern. Von dort über den Mooswald Parkplatz und Moosturmwegle zum Mooskopfturm. Vom Mooskopfturm das Moosturmwegle zurück wandern und ab dort entlang des Kandelweges über Ofenloch – Schönwasen – Hesselbacher Allmend – Bergle (Schutzhütte) – Laibacher Eck – Heuberger Eck – Scheuermatt – Sausteg – Schwimmbad (Bahnstation Koehlersiedlung 100 m entfernt) und wieder entlang des Renchdamms zurück zum Bahnhof Oberkirch wandern.

Das sollten Sie wissen!

Mooskopfturm: Der Turm wurde 1890 vom Schwarzwaldverein erbaut und zwischenzeitlich mehrmals renoviert. Bis zum verheerenden Sturm Lothar im Dezember 1999 war der Turm von Bäumen so dicht umwachsen, das eine Aussicht fast nicht mehr möglich war. Der Sturm zog jedoch vernichtend über die Moos hinweg und hinterließ als einzig positiven Effekt, das der Turm nun wieder vollkommen frei steht und einzigartige Blicke in die Rheinebene bis zu den Vogesen, über den Schwarzwald und bei guter Sicht bis zu den Alpen zulässt.

Ruine Neuenstein: Die Burg Neuenstein wurde schon 1123 erwähnt. Ende des 15. Jahrhunderts wurde sie zerstört und im 16. Jahrhundert wieder aufgebaut. Aufgrund ihrer unbequemen Lage wurde Sie 1609 wieder verlassen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
26,6 km
AUFSTIEG
1.141 m
ABSTIEG
1.141 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
9:45 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 39" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 39" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 06 März 2018 11:31

Höhenwanderung zum Sohlberg

Höhenwanderung zum Sohlberg header

Höhenwanderung zum Sohlberg

Von Oberkirch bis Oberkirch

Die Wanderung führt zuerst zum Husarendenkmal Schwalbenstein. Von dort geht es weiter entlang des Zugangsweges zum Westweg bis zum Sohlberg. Nach einem Abstieg nach Lautenbach geht es zurück nach Oberkirch. Vom Bahnhof Oberkirch führt die Tour entlang der „Bauen Raute“ über den Marktplatz zur Oberen Linde. Von dort aus geht es weiter zum Stadtgarten und entlang der „Gelben Raute“ durch diesen hindurch zum Haus Pfaff. Dort geht es bergauf entlang der Straße „In der Höll“, nach dem Haus Nr. 2d rechts einbiegen und der „Gelben Raute“ zum Schwalbenstein Husarendenkmal folgen. Vom Husarendenkmal folgen wir weiter der „Gelben Raute“ über die Schwalbensteinhütte zur Station Oberer Schauenburgweg.

mehr weniger

Ab hier immer an der „Blauen Raute“ orientieren und über die Stationen Mühlebur und Oberer Spitzenberg zum Simmersbacher Kreuz wandern. Dort folgen wir weiter der „Blauen Raute“ bis Sohlberg Kamm. Hier rechts ab entlang der „Gelben Raute“ über Satteleichhütte (Schutzhütte) zur Steighütte (Schutzhütte) wandern. Von der Steighütte geht es weiter talabwärts nach Lautenbach zum Spielplatz Oberdorf. Kurz nach dem Spielplatz folgt die Wanderstation Pfarrgarten. Hier besteht die Möglichkeit, die Wallfahrtskirche Mariä Krönung zu besichtigen. Über Lautenbach Neuensteinhalle (Bahnstation Lautenbach 100 m entfernt) geht es weiter zur Renchbrücke. Hier wandern wir entlang des Renchdamms über Oberkirch Schwimmbad (Bahnstation Koehlersiedlung 100 m entfernt) und die Draveilbrücke zurück zum Bahnhof Oberkirch.

Das sollten Sie wissen!

Husarendenkmal Schwalbenstein: Im Jahre 1926 wurde das pyramidenförmige Husarendenkmal auf dem Schwalbenstein zum Gedenken an das stolze 2. Rheinische Husarenregiment errichtet, das 1815 – im Jahr der Verbannung Napoleons-gegründet wurde.

Wallfahrtskirche Mariä Krönung: Die spätgotische Marienkirche ist ein in seiner Ursprünglichkeit einmaliges Denkmal des Glaubens und des Kunstverständnisses der Menschen des 15. Jahrhunderts, weil außergewöhnliche Bauteile (Gnadenkapelle und Lettner) und die Originalausstattung (drei gotische Flügelaltäre und zahlreiche Stifterscheiben) nahezu vollständig erhalten blieben.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
18,9 km
AUFSTIEG
845 m
ABSTIEG
845 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
7:12 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 39" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 39" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 06 März 2018 11:20

Otschenfeld-Wanderung

Otschenfeld-Wanderung header

Otschenfeld-Wanderung

Von Oberkirch bis Oberkirch

Diese Wanderung beginnt in Oberkirch. Von hier aus laufen Sie entlang des Renchdamms nach Lautenbach. Vorbei an der Ruine Neuenstein folgt ein Aufstieg zum Otschenfeld. Von hier aus beginnt der Abstieg nach Oberkirch über das Seitental „Grimmersbach“ des Teilorts Ödsbach. Der Rückweg nach Oberkirch führt durch Apfelanlagen und entlang der Rench. Beginn der Tour ist am Bahnhof Oberkirch. Vom Bahnhof entlang des Kandelwegs über die Gleise zur Draveilbrücke wandern. Hier links auf den Renchdamm abbiegen zum Schwimmbad. Ab dort der „Gelben Raute“ flussaufwärts bis nach Lautenbach/Renchbrücke folgen. Die Renchbrücke überqueren und gleich links der Straße entlang vorbei am Sportplatz zur Waldstraße/E-Werk wandern. Von dort aus den Weg aufwärts über die Ameisenhütte zur Ruine Neuenstein nehmen.

mehr weniger

Von der Ruine Neuenstein geht es weiter über den Oberen Schlossdobel zur Schärtenkopfhütte. Hier links entlang der Wanderbeschilderung vorbei am Otschenschrofen und der Hohlen Eiche zum Bildstöckel am Otschenfeld. Von dort aus Richtung Grimmersbacher Eck – Wille-Gott – zum Grimmersberg. Auf der Teerstraße rechts Richtung Lautenbach wandern, bis wir zu einem Wegkreuz kommen, an welchem rechts die Straße „Am Schlossbuckel“ abgeht. Hier links in den Feldweg durch die Apfelanlagen einbiegen, welcher bis zum Sausteg führt. Über den Sausteg und vorbei am Schwimmbad entlang der Rench zur Draveilbrücke wandern. Dort geht es rechts zurück in die Oberkircher Innenstadt zum Bahnhof Oberkirch.

Das sollten Sie wissen!

Ruine Neuenstein: Die Burg Neuenstein wurde schon 1123 erwähnt. Ende des 15. Jahrhunderts wurde sie zerstört und im 16. Jahrhundert wieder aufgebaut. Aufgrund ihrer unbequemen Lage wurde Sie 1609 wieder verlassen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
16,4 km
AUFSTIEG
674 m
ABSTIEG
674 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:02 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 39" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 39" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 06 März 2018 11:12

Um das Hesselbacher Tal

Um das Hesselbacher Tal header

Um das Hesselbacher Tal

Von Oberkirch bis Oberkirch

Diese Wanderung führt rund um das Hesselbacher Tal vorbei am Geigerskopfturm, der 2000 wieder neu renoviert wurde und wunderbare Ausblicke ins Rheintal bis zu den gegenüberliegenden Vogesen bietet. Der Rückweg führt entlang des Kandelweges wieder nach Oberkirch. Beginn der Tour ist am Bahnhof Oberkirch. Von Bahnhof geht es entlang des Kandelwegs zur Draveilbrücke. Über die Draveilbrücke hinweg entlang der „Gelben Raute“ der Straße bis zum Oberkircher Friedhofsparkplatz folgen. Vom Friedhofsparkplatz Aufstieg über den Köbelesberg und das Maieckle (Schutzhütte) zum Buseck. Vom Buseck weiter oberhalb des Bottenauer Tals zum Geigerskopfturm wandern. Vom Geigerskopfturm leichter Abstieg zu der Schafhof-Höhe.

mehr weniger

Ist hier eine Einkehr erwünscht, empfiehlt sich ein Abstecher zum Hummels-wald und dem dort befindlichen Hummelswälder Hof (1,2 km). Um die Wanderung fortsetzen zu können, Rückkehr zur Schafhof-Höhe. Von dort aus den 3. Weg von links nehmend weiter Richtung Bildeiche. Von der Bildeiche geht es weiter entlang der „Gelben Raute“ zur Hesselbacher Allmend. Ab dort dem Kandelweg folgend über Bergle zum Laibacher Eck. Vom Laibacher Eck geht es über das Heuberger Eck zur Scheuermatt. Von der Scheuermatt weiter orientierend am Kandelweg ein kurzes Stück entlang der Teerstraße über den Sausteg – Schwimmbad (Bahnstation Koehlersiedlung 100 m entfernt) – Draveilbrücke zurück zum Bahnhof Oberkirch. Viel Spaß beim wandern.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,6 km
AUFSTIEG
484 m
ABSTIEG
484 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:39 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 37" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 37" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 06 März 2018 11:01

Ringelbacher Kreuz

Ringelbacher Kreuz header

Ringelbacher Kreuz

Von Oberkirch bis Oberkirch

Diese Wanderung beginnt in Oberkirch. Von hier aus geht es zuerst zur Burgruine Schauenburg. Vorbei am Kapuzinerbrunnen und der Fellhauerhütte folgt ein Anstieg bis zur Schwend, von wo ein schöner Ausblick auf die Rheinebene möglich ist. Von der Schwend geht es weiter über das Ringelbacher Kreuz, die Kußeich-hütte und die Tiergärtner Höhe zur Fatimakapelle. Von dort wandern Sie talwärts durch die Weinberge Tiergartens zurück nach Oberkirch. Beginn der Tour ist am Bahnhof Oberkirch. Vom Bahnhof führt die Tour entlang der „Blauen Raute“ über den Marktplatz zur Oberen Linde. Von hier aus geht es weiter über Stadtgarten – Bierkeller – Schauenburg Parkplatz zur Schauenburg. Der „Gelben Raute“ über den Kapuzinerbrunnen und die Fellhauer Hütte zur Schwend Parkplatz folgen.

mehr weniger

Weiter über die Schwender Buche zum Ringelbacher Kreuz. Einkehrmöglichkeit. Überquerung der Brücke und entlang des Kammweges und des Ortenauer Weinpfades zur Langhalde wandern. Auf dem nächsten Streckenabschnitt besteht keine Beschilderung nach dem neuen Wandermarkierungssystem. Daher bitte der Beschreibung folgen: Der regionalen Beschilderung zum Kutzenstein folgen. Hier befinden sich zahlreiche schöne Aussichtspunkte. Vom Kutzenstein geht es über den Bildstöcklplatz zum Spielplatz Ulm-Kaier. Am Spielplatz Ulm Kaier folgen wir einem Wanderpfad serpentinenartig aufwärts zur Kußeich (Schutzhütte, Ausblick), alternativ kann auch der Fahrweg gewählt werden. Von der Kußeichhütte weiter zur Waldköpflehütte wandern. Von der Waldköpflehütte wieder entlang des Ortenauer Weinpfades über Maienbachweg und Tiergärtner Höhe zur Fatima-Kapelle. Von der Fatimakapelle geht es bergab durch den Weinberg zum Holzacker. Weiter entlang der geteerten Straße nach Oberkirch bis zum Hochhaus. Hier links abbiegen. Nun verlassen wir den Ortenauer Weinpfad und wandern geradeaus über die Ringelbacher Straße durch den Brügelweg bis Gaisbach Lamm. Von hier ab über den Leimenbrunnen zurück in die Oberkircher Innenstadt. Der Hauptstraße Richtung Freudenstadt zurück zum Markplatz folgen. Viel Spaß beim wandern.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
17,2 km
AUFSTIEG
781 m
ABSTIEG
781 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:34 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 39" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 31` 45" Nord | 8° 4` 39" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 13 Februar 2018 09:54

Rund ums Durbachtal

Rund ums Durbachtal header

Rund ums Durbachtal

Von Durbach bis Durbach

Bei dieser Wanderung erreichen Sie die besten Aussichtspunkte des gesamten Durbachtals: Vom Festplatz Durbach wandern wir über den Hatsbach zum Pavillon im Vollmersbach. Danach geht es waldaufwärts zur Sendelbacher Höhe (370 m Aussichtspunkt). Über das Heidenknie führt der Weg vorbei an Absoloms Grab zum Aussichtsturm auf dem Brandeckkopf in 686 m Höhe mit prächtigem Rundblick über die Rheinebene zu den Vogesen und auf die Berge des Schwarzwaldes. Für den Abstieg wählen wir den Pfad zum Brandeck-Lindle. Ein kurzer Abstecher führt zum gleichnamigen Gasthaus. Wir folgen nun der Beschilderung in Richtung Moos und kommen über das Kräheneck und die Matzebene zum Späneplatz. Gute Wanderer können von hier aus zum Moosturm in 871 m Höhe aufsteigen. Vom Späneplatz wandern wir bis zur Schutzhütte beim Ofenloch (Brunnen, Grillplatz). Weiter geht es über den Schönwasen, Bildeiche (Schutzhütte) zur Brandstetter Kapelle. Wir überqueren die Badische Weinstrasse und erreichen Schloss Staufenberg. Im heutigen markgräflich-badischen Weingut werden eigene Weine kredenzt (Wein- und Vesperstube). Weiter geht es zum Bildstöckle und dann Abstieg zwischen Wald und Reben. Wir passieren das Weingut Freiherr von Neveu (Heinrich’s Gutsschenke) und erreichen die Barockkirche St. Heinrich. Vorbei am Hotel Ritter führt der Weg zurück zum Ausgangspunkt.

mehr weniger

Markierung: gelbe Raute

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
24,4 km
AUFSTIEG
1.006 m
ABSTIEG
1.006 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
8:55 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 29` 37" Nord | 8° 0` 34" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 29` 37" Nord | 8° 0` 34" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Seite 1 von 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.