Mittwoch, 11 September 2019 10:25

Bad Überkingen - Albtrauf-Runde

Bad Überkingen - Albtrauf-Runde header

Bad Überkingen - Albtrauf-Runde

Von Bad Überkingen bis Bad Überkingen

Die Albtrauf-Runde führt vorbei an der Kahlensteinhöhle (verschlossen)zur Felsspitze des Kahlensteins mit herrlicher Aussicht nachBad überkingen und ins Obere Filstal. Wir folgen dem Traufweg bisnach Türkheim. Von den gemütlichen Ruhebänken des Burgstallesaus bietet sich ein wunderschöner Blick ins „Goißatäle“. Weiterwandern wir zur ehemaligen Burg Bühringen und werden wiederummit herrlichen Panorama-Ausblicken belohnt. Ruhebänke ladenimmer wieder zum Innehalten und Verweilen ein. Auf dem gutmarkierten Abstieg rechts zum Wasserfall hören wir bald dasRauschen des Höhlenbachs, der dort in die Tiefe stürzt. Der steileWeg, hinab über meist feuchten Boden, erfordert gutes Schuhwerkund sicheren Tritt! Im zeitigen Frühling werden wir von dichtenTeppichen aus Märzenbechern und Lärchensporn begleitet. Unten folgen wir dem breiten Wald & Wasser-Weg durch das Autal zurück nach Bad überkingen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,8 km
AUFSTIEG
462 m
ABSTIEG
462 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:55 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 35' 58.8" Nord | 9° 47' 42.8" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 35' 58.8" Nord | 9° 47' 42.8" Ost

Publiziert in Schwäbische Alb
Dienstag, 22 Januar 2019 11:42

Albtraufgänger Etappe 5

Albtraufgänger Etappe 5

Albtraufgänger Etappe 5

Von Geislingen bis Bad Ditzenbach

Von Geislingen aus geht es in Richtung Türkheimer Steige zur Schildwacht mit dem imposanten Ostlandkreuz, von wo aus eine schöne Aussicht über Geislingen, die Ruine Helfenstein und den Ödenturm gegeben ist.

Der Albtraufgänger kreuzt die Türkheimer Steige und führt weiter an der Albkante entlang zum Aussichtspunkt Kahlenstein, der in einmaliger Landschaftskulisse eingebettet ist. Abwärts durch eine Wacholderheide führt der Albtraufgänger Richtung Bad Überkingen. In der Bädergemeinde Bad Überkingen kann man sich wunderbar im"Thermalbad" von den Anstrengungen der Wanderung regenerieren.

mehr weniger

Der Weg des Albtraufgängers führt weiter ins Naturschutzgebiet Autal, neben den Autalwasserfällen folgend auf die Albhochfläche. Ungefähr ab März jeden Jahres ist im Bad Überkinger Autal und im Rötelbachtal die faszinierende Märzenbecherblüte zu bewundern. Auf der Albhochfläche an Aufhausen vorbei, geht der Weg bergab zur Klosterkirche Ave Maria bei Deggingen. Die Kirche ist ein beliebter Wallfahrtsort und fasziniert mit Kunst aus dem Spätbarock. Ein Besuch der Klosterkirche ist ein absolutes Muss.

Über die ehemalige Burg Berneck, den Aussichtspunkt Oberbergfels vorbei zur Schonterhöhe, geht es über einen Pfad bergab zum Etappenende auf den Schlossberg mit der Ruine Hiltenburg.

 

Etappen

Albtraufgänger Etappe 1

Albtraufgänger Etappe 1

19,4
601
567
schwer
6:26
Wiesensteig - Deutsches Haus
Albtraufgänger Etappe 2

Albtraufgänger Etappe 2

21,5
798
824
schwer
7:31
Deutsches Haus - Wasserberg
Albtraufgänger Etappe 3

Albtraufgänger Etappe 3

14,1
413
651
schwer
4:51
Wasserberg - Gingen Fils
Albtraufgänger Etappe 4

Albtraufgänger Etappe 4

17,5
788
713
schwer
6:24
Gingen Fils - Geislingen
Albtraufgänger Etappe 5

Albtraufgänger Etappe 5

22,8
1.223
1.000
schwer
8:55
Geislingen - Bad Ditzenbach
Albtraufgänger Etappe 6

Albtraufgänger Etappe 6

16,1
808
918
mittel
6:32
Bad Ditzenbach - Wiesensteig

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
22,8 km
AUFSTIEG
1.223 m
ABSTIEG
1.000 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
8:55 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 36' 48" Nord | 9° 50' 42" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 34' 49" Nord | 9° 42' 4" Ost

Publiziert in Albtraufgänger
Dienstag, 22 Januar 2019 10:54

Albtraufgänger Etappe 3

Albtraufgänger Etappe 3

Albtraufgänger Etappe 3

Von Wasserberg bis Gingen Fils

Vom Wasserberg aus geht es durch die idyllische Region des schwäbischen Albtraufs bis zum Grünenberg, einem Aussiedlerhof mit Gasthaus, weiter zum Wanderparkplatz Burren. Faszinierende Aussichten lassen sich auf dem Burren (im Volskmund „Nähkissen“ genannt) auskosten. Man genießt von dort den wunderbaren Blick auf die drei Kaiserberge, den Wasserberg und das „Kalte Feld“.

mehr weniger

Vom Burren aus verläuft die Route des Albtraufgängers weiter ins Obere Filstal, vorbei am Tennenberg zum Naturschutzgebiet Kuchberg mit seiner Wacholderheide. Durch den Wald an der Ruine Spitzenberg vorbei, deren Mauerreste noch an die Zeit der Ritter und Burgen erinnern, führt der Weg nach gingen an der Fils und endet am Etappenziel.

 

Etappen

Albtraufgänger Etappe 1

Albtraufgänger Etappe 1

19,4
601
567
schwer
6:26
Wiesensteig - Deutsches Haus
Albtraufgänger Etappe 2

Albtraufgänger Etappe 2

21,5
798
824
schwer
7:31
Deutsches Haus - Wasserberg
Albtraufgänger Etappe 3

Albtraufgänger Etappe 3

14,1
413
651
schwer
4:51
Wasserberg - Gingen Fils
Albtraufgänger Etappe 4

Albtraufgänger Etappe 4

17,5
788
713
schwer
6:24
Gingen Fils - Geislingen
Albtraufgänger Etappe 5

Albtraufgänger Etappe 5

22,8
1.223
1.000
schwer
8:55
Geislingen - Bad Ditzenbach
Albtraufgänger Etappe 6

Albtraufgänger Etappe 6

16,1
808
918
mittel
6:32
Bad Ditzenbach - Wiesensteig

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,1 km
AUFSTIEG
413 m
ABSTIEG
651 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
4:51 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 38′ 7″ Nord | 9° 42′ 16″ Ost

ZielZielkoordinaten
48° 39' 38" Nord | 9° 47' 17" Ost

Publiziert in Albtraufgänger
Donnerstag, 10 Januar 2019 16:11

Löwenpfad - Wasserberg-Runde

Löwenpfad - Wasserberg-Runde header

Löwenpfad - Wasserberg-Runde

Von Deggingen bis Deggingen

Panorama pur und typische Alblandschaften

Der Löwenpfad "Wasserbergrunde" bei Unterböhringen und Hausen ist ein vom Deutschen Wanderverband zertfizierter Rundweg in der Kategorie "traumtour". Die rund 12,0 Kilometer lange Tour startet auf dem Wanderparkplatz am Hexensattel zwischen Reichenbach im Täle und Unterböhringenund führt direktins Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg. Der Weg verläuft oberhalb einer großen und steilen Wachholderheide hinauf auf die Spitze des Haarbergs mit einer fantastischen Aussicht. Unter den zahlreichen licht- und wärmebedürftigen Tier- und Pflanzenarten, die sich hier entwickelt haben, trifft man viele seltene Orchideen an.

mehr weniger

Weiter geht es bis zum Wasserberghaus, das man über einen kurzen Abstecher von etwa einem Kilometer erreichen kann. Hier bietet sich eine rustikale Einkehrmöglichkeit mit gut bürgerlicher, schwäbischer Küche an. Zudem hat man einen herrlichen Blick ins Albvorland - von den “Drei Kaiserbergen“ bis zur Stauferstadt Göppingen. Anschließend wandern wir durch Wälder und Wiesen, vorbei an der „neuen Wettereiche“, dem Wappenbaum von Unterböhringen. An der Bergkante genießen wir die beeindruckenden, schönen Ausblicke nach Unterböhringen und in das Filstal. Der steile Abstieg erfolgt über Heideflächen nach Unterböhringen mit dortiger Einkehrmöglichkeit. Auf dem Halbhöhenweg am linken Talhang wandern wir weiter nach Hausen und dann entlang des Weigoldsberges abwechselnd durch Heiden, Wiesen und Wälder zurück zum Hexensattel zwischen Reichenbach im Täle und Unterböhringen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,8 km
AUFSTIEG
433 m
ABSTIEG
434 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:40 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 37` 20" Nord | 9° 44` 46" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 37` 20" Nord | 9° 44` 46" Ost

Publiziert in Baden-Württemberg
Donnerstag, 10 Januar 2019 08:41

Löwenpfad - Orchideenpfad

Löwenpfad - Orchideenpfad header

Löwenpfad - Orchideenpfad

Von Bad Überkingen bis Bad Überkingen

Kräuter, Küchenschelle und Wacholderheiden

Vom Sattel zwischen Reichenbach und Unterböhringen wandern wir ins Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg. Der Weg führt uns oberhalb der großen und steilen Wachholderheiden auf den Haarberg mit seinem hölzernen Kruzifix und einer fantastischen Aussicht. Unter den zahlreichen licht- und wärmebedürftigen Tier- und Pflanzenarten, die sich hier entwickelt haben, trifft man viele seltene Orchideen an. Weiter geht es durch Wald und über offene Kalkmagerwiesen zum Wasserberghaus, wo man sich schwäbisch-zünftig stärken und den Fernblick über die Drei Kaiserberge und das Untere Filstal geniessen kann.

mehr weniger

Auf naturbelassenen Wegen wandern wir zum Gairenhof und von dort weiter am Naturschutzgebiet entlang. Sitzbänke laden an den schönsten Stellen immer wieder zum Verweilen ein. Die Wacholderheiden sind keineswegs von der Natur vorgegeben, sondern das Ergebnis jahrhundertelanger Beweidung. Man nennt das Obere Filstal nicht umsonst auch das "Goißatäle" - Ziegen- und Schafhaltung waren hier einst weit verbreitet. Ein alter Brunnen am Waldtrauf und die Möglichkeit zu einer weiteren Einkehr im Schützenhaus in Reichenbach im Täle runden den Orchideenpfad ab.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
9,3 km
AUFSTIEG
280 m
ABSTIEG
281 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:07 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 37` 23" Nord | 9° 44` 43" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 37` 23" Nord | 9° 44` 43" Ost

Publiziert in Baden-Württemberg
Mittwoch, 09 Januar 2019 15:20

Löwenpfad - Filstalgucker

Löwenpfad - Filstalgucker header

Löwenpfad - Filstalgucker

Von Türkheim bis Türkheim

Ausblicke aus dem Herzen des Filstals

Die Wanderung beginnt am Wanderparkplatz bei der Dorfkirche im Teilort Türkheim. Nach kurzer Wegeführung durch den Ort geht es über Wiesen und Felder in den Buchenwald Richtung Südosten, bevor man nach einigen Kilomtern nördlich von Wittingen wieder auf freies Feld gelangt. Der Weg führt im Anschluss auf schmalen Pfaden immer am Albtrauf entlang und bietet insbesondere am Tiroler Felsen und am Geiselstein sehr schöne Ausblicke in das Rohrachtal. Nach einiger Zeit erreicht man das eindrucksvolle Ostlandkreuz, das hoch über der Stadt Geislingen an der Steige thront.

mehr weniger

An imposanten Felsformationen vorbei führt der Weg weiter am Trauf entlang Richtung Kahlenstein. Die daneben liegende Kahlensteinhöhle bietet sich für einen kurzen Besuch an. Kurz vor Ende der Tour vor dem Stadtbezirk Türkheim bietet der Burgstall - überbleibsel einer alten Burg- den wohl schönsten Ausblick der Tour auf das Obere Filstal, bevor man wieder am Ausgangspunkt angelangt ist.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,2 km
AUFSTIEG
403 m
ABSTIEG
403 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:22 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 36` 11" Nord | 9° 47` 27" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 36` 11" Nord | 9° 47` 27" Ost

Publiziert in Baden-Württemberg
Mittwoch, 09 Januar 2019 14:59

Löwenpfad - Felsenrunde

Löwenpfad - Felsenrunde header

Löwenpfad - Felsenrunde

Von Bad Überkingen bis Bad Überkingen

Löwenstarke Aussichten über dem Filstal

Ausgangspunkt ist der Start des Serpentinenpfad unterhalb der Hausener Wand. Ein ausgeschilderter Zuweg vom Kurpark in Bad Überkingen weißt den Weg zum Start der Tour. Ausreichend Parkplätze sind an der Autalhalle oder am Kurpark vorhanden, am Startpunkt gibt es keine Parkmöglichkeiten. Bitte die ausgeschilderten Zuwege benutzen. Vom Startpunkt aus dem Serpentinenpfad folgend, gelangen wir durch einen schönen Buchenhangwald hoch auf die Albhochfläche des Michelbergs. Nachdem wir den Wald verlassen haben, folgen wir links dem Weg entlang der Traufkante und erreichen nach fünf Minuten den Jungfraufelsen, einen großartigen Aussichtsplatz.

mehr weniger

Nach kurzer Verschnaufpause führt der Weg immer am Rande des Tafelberges entlang. Besonders Mutige können immer wieder Tiefblicke von den Zinnen der Hausener Wand ins Tal werfen. Vom Hausener Eck hat man eine grandiose Aussicht in das obere Filstal mit prägnantem Weigoldsberg und auf die Alb. Von hier aus folgen wir weiter dem Traufwegund gelangen nach leichtem Anstieg über die Sandgrube zum höchsten Punkt der Tour mit 751 Metern. Bei klarem Wetter reicht der Blick bis zu den Alpen. Danach geht der geschotterte Weg vorbei anbewirtschafteten Feldern nach Oberböhringen. Dort kann zünftig eingekehrt oder gleich am Clubhaus der Golfanlage vorbei weitergegangen werden. Der Weg folgt weiter der Traufkante bis zum Ramsfels. Von hier aus lassen wir den Blick über das mittlere Filstal hinweg bis zum Hohenstaufen schweifen. Im Anschluss gehen wir weiter durch den Wald bis kurz vor die Kreisstraße von Geislingen an der Steige nach Oberböhringen.

Hier führt der Weg weiter durch den Waldund wir steigen hinab bis zum Dreimännersitz. Weiter bergab geht es bis zum Friedhof Heiligenäcker, wo wir wieder die Kreisstraße nach Oberböhringen erreichen. Wir überqueren diese, halten uns leicht links und folgen dem Pfad hinab auf ungefähr 150 Meter. Bei der nächsten Querverbindung wandern wir nach rechts auf einem breiten Schotterweg, der später in einen Wiesenweg übergeht. Nach einem guten Kilometer gehen wir am Ende des Weges nach rechts den Hang hinauf und folgen dem breiten Waldweg Richtung Bad Überkingen. Nach wiederum etwa einem Kilometer stoßen wir auf einen kleinen Pfad, der uns direkt zum Schillertempel hinabführt. Von hier aus geleitet uns der schmale Pfad durch Obstwiesen und Wacholderheiden zurück zum Ausgangspunkt unterhalb des Naturschutzgebietes Hausener Wand. Über die ausgeschilderte Zuwegung gelangt man auch problemlos zurück zum Kurpark in Bad Überkingen. Die Wanderung ist besonders im Frühjahr in der Blütezeit der Streuobstwiesen und im Herbst mit all den bunten Farben des Mischwaldes empfehlenswert.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,2 km
AUFSTIEG
514 m
ABSTIEG
513 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:41 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 36` 11" Nord | 9° 47` 27" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 36` 11" Nord | 9° 47` 27" Ost

Publiziert in Baden-Württemberg
Mittwoch, 25 Juli 2018 09:03

Bad Überkingen - Wald- und Wasserweg

Bad Überkingen - Wald- und Wasserweg header

Bad Überkingen - Wald- und Wasserweg

Von Bad Überkingen bis Bad Überkingen

Wussten Sie, dass die Blattoberfläche von zwei so stattlichen Buchen, wie sie an unseren steilen Hängen wachsen, größer ist, als ein ganzes Fußballfeld? Oder dass unsere Fils vor kaum 2 Millionen Jahren noch in das Schwarze Meer floss und nicht wie heute zur Nordsee? Und wer kann sich heute noch vorstellen, dass die Bauern von der Alb vor gerade einmal 125 Jahren ihr Trinkwasser oftmals noch aus der Dachrinne bezogen? Diese und noch viele andere Informationen erhalten Sie auf unserem Wald- und WasserWeg. Wald und Wasser - diese beiden prägenden Landschaftselemente sind in unserem einzigartigen Lehrpfad vereint. Wandernd und spazierend kann man dort vieles über Wald und Wasser erfahren - und sich gleichzeitig dabei noch erholen!

mehr weniger

Der Forst (vertreten durch das Forstamt Geislingen und seinen Leiter, Herrn Oberforstrat Martin Geisel, und das Forstrevier Deggingen mit seinem Förster, Herrn Gebhard Schürle) und die Gemeinde Bad Überkingen fanden, dass dies eine gute Idee ist! Und gemeinsam haben wir dann diesen Pfad entwickelt, die Tafelinhalte überlegt und gemeinsam mit dem renommierten Büro Wegweiser konzipiert und gestaltet. Ein schmuckes Kneippbecken, das wir bei der Gelegenheit direkt am Weg anlegten, ermöglicht auch den ganz konkreten Kontakt mit dem Element Wasser!. Probieren Sie es aus, der Forst und die Gemeinde Bad Überkingen freuen sich auf Ihren Besuch!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,6 km
AUFSTIEG
344 m
ABSTIEG
344 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:49 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 35' 58.4" Nord | 9° 47' 22.7" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 35' 58.4" Nord | 9° 47' 22.7" Ost

Publiziert in Schwäbische Alb
Mittwoch, 08 März 2017 08:22

Albsteig Etappe 7

Albsteig Etappe 7 header

Albsteig Etappe 7

Von Gingen an der Fils bis Wiesensteig

Die siebte Etappe beginnt in der Stadtmitte des Ortes Gingen an der Fils. Ein Feldweg führt den ausgeruhten Wanderer an den ersten Anstieg heran, welcher hinauf bis zum Wanderparkplatz führt. Nun scheint der Wanderweg seinen eigenen Sinn zu entwickeln, schlängelt sich kurz steil bergauf nur um im nächsten Augenblick wieder talwärts zu führen. Nach dieser „Achterbahn“ nimmt der Weg einen langen Anstieg bis er auf einen Waldwirtschaftsweg trifft und mit ihm weiter hinauf zum Wasserberghaus klettert.

mehr weniger

Auf 700m Höhe bietet der Aussichtspunkt einen tollen Ausblick zum Hohenstaufen, Hohenrechberg und zum Stuifen. Nachdem sich der Wanderer hier an der Schönheit der Landschaft satt sehen konnte, folgt er nun dem Wanderweg steil hinab bis auf 580m. Kaum ist er „unten“ angekommen windet sich der Weg auch schon wieder langsam aber stetig auf einem schmalen Pfad hinauf zum Fuchseck auf 762m Höhe. Die Erinnerungen an den Ausblick vom Wasserberghaus sind noch nicht verblasst schon bietet sich dem Wanderer ein weiterer grandioser Ausblick.

Entlang des Bergkamms geht es nun bis zum nächsten Aussichtspunkt auf 758m Höhe: dem Rotelstein. Doch auch dieser Ausblick soll nicht der letzte gewesen sein, auch wenn zunächst wieder bis zur Kreisstraße der Berg hinab geklettert wird. Der nun folgende Wegverlauf bietet alles was das Wanderherz begehrt: von knackigen und steilen Anstiegen, über schmale Abstiege bis hin zu langen, flachen Anstiege. Hindurch zwischen Feldern und Wissen und über schmale Pfade entlang des Waldes, bekommt der Wanderer auf diesem Abschnitt des Weges allerhand geboten. Der Höhepunkt dieses schönen Wegverlaufs ist der Aufstieg auf den Bossler in 794m Höhe mit einer wiederum fantastischen Aussicht. Schafft man es sich von diesem schönen Anblick loszureißen, geht es weiter über naturbelassene Pfade, die den Wanderer in Richtung Wiesensteig führen. Der Wanderweg ist auch in diesem letzten Abschnitt der siebten Etappe sehr abwechslungsreich. Man wandert durch Wald, Felder und Wiesen, am Waldesrand sowie am Hang entlang um schließlich am Wanderparkplatz an der Kreisstraße bei Wiesensteig anzukommen. Die siebte Etappe ist geschafft.

 

Etappen

Albsteig Etappe 1

Albsteig Etappe 1

27,2
518
346
schwer
8:04
Donauwörth - Mönchsdeggingen
Albsteig Etappe 2

Albsteig Etappe 2

26,0
621
599
schwer
8:07
Mönchsdeggingen - Bopfingen
Albsteig Etappe 3

Albsteig Etappe 3

27,4
678
701
schwer
8:42
Bopfingen - Unterkochen
Albsteig Etappe 4

Albsteig Etappe 4

21,2
646
634
mittel
6:57
Aalen/Unterkochen - Heubach
Albsteig Etappe 5

Albsteig Etappe 5

14,6
628
562
mittel
6:57
Heubach - Weissenstein
Albsteig Etappe 6

Albsteig Etappe 6

15,7
448
598
mittel
5:20
Weissenstein - Gingen an der Fils
Albsteig Etappe 7

Albsteig Etappe 7

24,8
1.131
775
schwer
9:16
Gingen an der Fils - Wiesensteig
Albsteig Etappe 8

Albsteig Etappe 8


20,0
715
1.073
schwer
7:16
Wiesensteig - Owen
Albsteig Etappe 9

Albsteig Etappe 9


18,9
666
587
mittel
6:25
Owen - Bad Urach
Albsteig Etappe 10

Albsteig Etappe 10


21,3
947
712
mittel
7:53
Bad Urach - Holzelfingen
Albsteig Etappe 11

Albsteig Etappe 11


15,0
565
492
mittel
5:11
Holzelfingen - Genkingen
Albsteig Etappe 12

Albsteig Etappe 12

30,1
1.069
1.252
schwer
10:31
Genkingen - Jungingen
Albsteig Etappe 13

Albsteig Etappe 13

21,8
859
540
mittel
7:31
Jungingen - Albstadt/ Burgfelden
Albsteig Etappe 14

Albsteig Etappe 14

20,5
842
1.082
mittel
7:43
Burgfelden - Ratshausen
Albsteig Etappe 15

Albsteig Etappe 15

16,0
706
405
mittel
5:44
Ratshausen - Klippeneck
Albsteig Etappe 16

Albsteig Etappe 16

21,2
279
606
mittel
6:26
Klippeneck - Tuttlingen

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
24,8 km
AUFSTIEG
1.131 m
ABSTIEG
775 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
9:16 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 39`29" Nord | 09° 46`55" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 33`42" Nord | 09° 37`31" Ost

 

Publiziert in Albsteig
Donnerstag, 06 Oktober 2016 10:10

Bad Überkingen

Wandern in Bad Überkingen

Bad Überkingen

Mystisches Moor und erholsamer Genuss

„Kleinod unter den Bädern“, „...wo die berühmten Quellen entspringen“ – es gibt viele Beschreibungen von Bad Überkingen, dem Auftakt zum Oberen Filstal. Bad Überkingen ist ein Kurort, der für gesunde Erholung steht. Ein Ort für Individualisten. Mit seinen malerischen Winkeln und ansprechenden Ausblicken ist Bad Überkingen ein gemütlicher und zugleich moderner Badeort. Hier das herrlich verzierte, über 400 Jahre alte Fachwerk des „Bad-Hotels“, dort der liebevoll restaurierte Dorfkern mit Wappenbrunnen, der Kurpark mit Quellentempel und Wasserkaskade,

mehr weniger

mit Blumenrabatten, Ruhebänken und majestätischen Bäumen – ein Ort, der Ruhe und Erholung ausstrahlt. Bodenfunde und urkundliche Erwähnung bereits im 12. Jahrhundert bezeugen das hohe Alter der Quellennutzung. Seine Tradition als Bad ist zu spüren und es verwundert nicht, das dies der erste Ort im Kreis war, der die höchste Auszeichnung tragen durfte, die Bädern verliehen wird: „Staatlich anerkanntes Heilbad“.

Heute zählt der Ort knapp viertausend Einwohner, die in den Ortsteilen Bad Überkingen, Hausen, Unter- und Oberböhringen leben. Von der tiefsten Stelle mit 441 m ü.NN bis zur höchsten Erhebung mit 750 m ü. NN finden sich romantische Wasserläufe, artenreiche Wiesen mit alten Streuobstbeständen, betörend duftende Wachholderheiden mit Orchideen, Enzianen und Silberdisteln, imposant aufsteigende Buchen-Mischwälder, umsäumt von bunten Hecken, und schließlich die kargen Hochflächen der Alb. Es ist eine beeindruckende Naturkulisse, die sich dem Wanderer das ganze Jahr über – jeden Monat anders – darbietet. Ob zur Zeit der Obstbaumblüte oder der reifen Felder und Gärten, in den Tagen des feurigen Herbstlaubes oder glitzernden Raureifes – dies sind Farben, wie sie sie nur die Schwäbische Alb zaubern kann. Das abwechslungsreiche Kultur – und Freizeitangebot und die aufmerksame (und deshalb auch mit Auszeichnungen bedachte) Betreuung durch die Helfer/innen der Kurverwaltung runden den Aufenthalt ab. Ob Sie sich für ein pauschal arrangiertes Angebot entscheiden oder Ihren Aufenthalt ganz „auf eigene Faust“ anpacken – Sie finden hier in Bad Überkingen einen beschaulichen kleinen Ort, um an Leib und Seele zu gesunden. Viel Spaß beim wandern in Bad Überkingen.

Unterkünfte

 

Tourist-Info Bad Überkingen
Otto-Neidhart-Platz 2
73337 Bad Überkingen
Telefon +49 (0) 7331 / 200926
Telefax +49 (0) 7331 / 200938

touristik@bad-ueberkingen.de
www.bad-ueberkingen.de

Publiziert in Schwäbische Alb
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.