Dienstag, 22 Januar 2019 11:42

Albtraufgänger Etappe 5

Albtraufgänger Etappe 5

Albtraufgänger Etappe 5

Von Geislingen bis Bad Ditzenbach

Von Geislingen aus geht es in Richtung Türkheimer Steige zur Schildwacht mit dem imposanten Ostlandkreuz, von wo aus eine schöne Aussicht über Geislingen, die Ruine Helfenstein und den Ödenturm gegeben ist.

Der Albtraufgänger kreuzt die Türkheimer Steige und führt weiter an der Albkante entlang zum Aussichtspunkt Kahlenstein, der in einmaliger Landschaftskulisse eingebettet ist. Abwärts durch eine Wacholderheide führt der Albtraufgänger Richtung Bad Überkingen. In der Bädergemeinde Bad Überkingen kann man sich wunderbar im"Thermalbad" von den Anstrengungen der Wanderung regenerieren.

mehr weniger

Der Weg des Albtraufgängers führt weiter ins Naturschutzgebiet Autal, neben den Autalwasserfällen folgend auf die Albhochfläche. Ungefähr ab März jeden Jahres ist im Bad Überkinger Autal und im Rötelbachtal die faszinierende Märzenbecherblüte zu bewundern. Auf der Albhochfläche an Aufhausen vorbei, geht der Weg bergab zur Klosterkirche Ave Maria bei Deggingen. Die Kirche ist ein beliebter Wallfahrtsort und fasziniert mit Kunst aus dem Spätbarock. Ein Besuch der Klosterkirche ist ein absolutes Muss.

Über die ehemalige Burg Berneck, den Aussichtspunkt Oberbergfels vorbei zur Schonterhöhe, geht es über einen Pfad bergab zum Etappenende auf den Schlossberg mit der Ruine Hiltenburg.

 

Etappen

Albtraufgänger Etappe 1

Albtraufgänger Etappe 1

19,4
601
567
schwer
6:26
Wiesensteig - Deutsches Haus
Albtraufgänger Etappe 2

Albtraufgänger Etappe 2

21,5
798
824
schwer
7:31
Deutsches Haus - Wasserberg
Albtraufgänger Etappe 3

Albtraufgänger Etappe 3

14,1
413
651
schwer
4:51
Wasserberg - Gingen Fils
Albtraufgänger Etappe 4

Albtraufgänger Etappe 4

17,5
788
713
schwer
6:24
Gingen Fils - Geislingen
Albtraufgänger Etappe 5

Albtraufgänger Etappe 5

22,8
1.223
1.000
schwer
8:55
Geislingen - Bad Ditzenbach
Albtraufgänger Etappe 6

Albtraufgänger Etappe 6

16,1
808
918
mittel
6:32
Bad Ditzenbach - Wiesensteig

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
22,8 km
AUFSTIEG
1.223 m
ABSTIEG
1.000 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
8:55 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 36' 48" Nord | 9° 50' 42" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 34' 49" Nord | 9° 42' 4" Ost

Publiziert in Albtraufgänger
Dienstag, 22 Januar 2019 10:03

Albtraufgänger Etappe 2

Albtraufgänger Etappe 2

Albtraufgänger Etappe 2

Von Deutsches Haus bis Wasserberg

Durch herrliche Natur geht es zum Aichelberg, welcher ein Überbleibsel ehemaliger Vulkane ist und durch seine Kegelstumpfform markant aus der Landschaft hervorsticht. Den kleinen Ort Eckwälden mit seinem WALA-Garten durchquerend geht es dann weiter nach Bad Boll. Die drei Heilmittel Schwefelwasser, Thermalmineralwasser und Jurafango machen Bad Boll zum idealen Erholungsort. Ein Besuch im Badhaus Bad Boll ist auf jeden Fall lohnenswert.

mehr weniger

Die Albtraufgänger-Route führt anschließend zum sogenannten Tempele. 1824 wurde das Tempele unter dem ursprünglichen Namen "Belvedere" (ital. Ort mit schöner Aussicht) erbaut. Vom Tempele hat man eine wunderschöne Aussicht auf das untere Filstal und die Drei Kaiserberge Rechberg, Stuifen und Hohenstaufen. Leicht aufwärts geht es nachfolgend zur Boller Heide inmitten herrlicher Natur. Eine kleine Schutzhütte und ein Grillplatz laden zum Verweilen ein.

Weiter geht es über Dürnau mit dem Schwäbischen-Sprüche-Weg und dem Gralglas-Museum, in dem sich einzigartige Vasen und andere dekorative Schmuckstücke bestaunen lassen, nach Gammelshausen. Alle zwei Jahre lockt die Gemeinde mit dem "Almabtrieb" mehrere tausend Besucher zu sich. Von Gammleshausen führt der Weg hinauf zum Galgenbuckel, durch den Wald bis hin zum Fuchseckhof. Hier besteht die Möglichkeit über das blaue Dreieck der kleinen Obstgemeinde Schlat einen Besuch abzustatten. In der Manufaktur von Jörg Geiger lassen sich leckere Schaumweine verschiedenster Obstsorten verkosten.

Bergauf geht es in Richtung Fuchseck, von wo aus man ein herrliches Panorama vor Augen hat. Weiter führt ein Forstweg den Albtraufgänger zum Wanderparkplatz Gairen. Die Strecke verläuft aussichtsreich an der Waldkante entlang und um den Berg herum. Von hier aus sind es nur noch 300 Meter bis zum Wasserberghaus.

 

Etappen

Albtraufgänger Etappe 1

Albtraufgänger Etappe 1

19,4
601
567
schwer
6:26
Wiesensteig - Deutsches Haus
Albtraufgänger Etappe 2

Albtraufgänger Etappe 2

21,5
798
824
schwer
7:31
Deutsches Haus - Wasserberg
Albtraufgänger Etappe 3

Albtraufgänger Etappe 3

14,1
413
651
schwer
4:51
Wasserberg - Gingen Fils
Albtraufgänger Etappe 4

Albtraufgänger Etappe 4

17,5
788
713
schwer
6:24
Gingen Fils - Geislingen
Albtraufgänger Etappe 5

Albtraufgänger Etappe 5

22,8
1.223
1.000
schwer
8:55
Geislingen - Bad Ditzenbach
Albtraufgänger Etappe 6

Albtraufgänger Etappe 6

16,1
808
918
mittel
6:32
Bad Ditzenbach - Wiesensteig

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
21,5 km
AUFSTIEG
798 m
ABSTIEG
824 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
7:31 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 36′ 57″ Nord | 9° 35′ 39″ Ost

ZielZielkoordinaten
48° 38′ 7″ Nord | 9° 42′ 16″ Ost

Publiziert in Albtraufgänger
Donnerstag, 10 Januar 2019 16:11

Löwenpfad - Wasserberg-Runde

Löwenpfad - Wasserberg-Runde header

Löwenpfad - Wasserberg-Runde

Von Deggingen bis Deggingen

Panorama pur und typische Alblandschaften

Der Löwenpfad "Wasserbergrunde" bei Unterböhringen und Hausen ist ein vom Deutschen Wanderverband zertfizierter Rundweg in der Kategorie "traumtour". Die rund 12,0 Kilometer lange Tour startet auf dem Wanderparkplatz am Hexensattel zwischen Reichenbach im Täle und Unterböhringenund führt direktins Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg. Der Weg verläuft oberhalb einer großen und steilen Wachholderheide hinauf auf die Spitze des Haarbergs mit einer fantastischen Aussicht. Unter den zahlreichen licht- und wärmebedürftigen Tier- und Pflanzenarten, die sich hier entwickelt haben, trifft man viele seltene Orchideen an.

mehr weniger

Weiter geht es bis zum Wasserberghaus, das man über einen kurzen Abstecher von etwa einem Kilometer erreichen kann. Hier bietet sich eine rustikale Einkehrmöglichkeit mit gut bürgerlicher, schwäbischer Küche an. Zudem hat man einen herrlichen Blick ins Albvorland - von den “Drei Kaiserbergen“ bis zur Stauferstadt Göppingen. Anschließend wandern wir durch Wälder und Wiesen, vorbei an der „neuen Wettereiche“, dem Wappenbaum von Unterböhringen. An der Bergkante genießen wir die beeindruckenden, schönen Ausblicke nach Unterböhringen und in das Filstal. Der steile Abstieg erfolgt über Heideflächen nach Unterböhringen mit dortiger Einkehrmöglichkeit. Auf dem Halbhöhenweg am linken Talhang wandern wir weiter nach Hausen und dann entlang des Weigoldsberges abwechselnd durch Heiden, Wiesen und Wälder zurück zum Hexensattel zwischen Reichenbach im Täle und Unterböhringen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,8 km
AUFSTIEG
433 m
ABSTIEG
434 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:40 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 37` 20" Nord | 9° 44` 46" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 37` 20" Nord | 9° 44` 46" Ost

Publiziert in Baden-Württemberg
Donnerstag, 10 Januar 2019 08:41

Löwenpfad - Orchideenpfad

Löwenpfad - Orchideenpfad header

Löwenpfad - Orchideenpfad

Von Bad Überkingen bis Bad Überkingen

Kräuter, Küchenschelle und Wacholderheiden

Vom Sattel zwischen Reichenbach und Unterböhringen wandern wir ins Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg. Der Weg führt uns oberhalb der großen und steilen Wachholderheiden auf den Haarberg mit seinem hölzernen Kruzifix und einer fantastischen Aussicht. Unter den zahlreichen licht- und wärmebedürftigen Tier- und Pflanzenarten, die sich hier entwickelt haben, trifft man viele seltene Orchideen an. Weiter geht es durch Wald und über offene Kalkmagerwiesen zum Wasserberghaus, wo man sich schwäbisch-zünftig stärken und den Fernblick über die Drei Kaiserberge und das Untere Filstal geniessen kann.

mehr weniger

Auf naturbelassenen Wegen wandern wir zum Gairenhof und von dort weiter am Naturschutzgebiet entlang. Sitzbänke laden an den schönsten Stellen immer wieder zum Verweilen ein. Die Wacholderheiden sind keineswegs von der Natur vorgegeben, sondern das Ergebnis jahrhundertelanger Beweidung. Man nennt das Obere Filstal nicht umsonst auch das "Goißatäle" - Ziegen- und Schafhaltung waren hier einst weit verbreitet. Ein alter Brunnen am Waldtrauf und die Möglichkeit zu einer weiteren Einkehr im Schützenhaus in Reichenbach im Täle runden den Orchideenpfad ab.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
9,3 km
AUFSTIEG
280 m
ABSTIEG
281 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:07 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 37` 23" Nord | 9° 44` 43" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 37` 23" Nord | 9° 44` 43" Ost

Publiziert in Baden-Württemberg
Donnerstag, 10 Januar 2019 08:13

Löwenpfad - Höhenrunde

Löwenpfad - Höhenrunde header

Löwenpfad - Höhenrunde

Von Bad Ditzenbach bis Bad Ditzenbach

Hiltenburg und Albtrauf pur

Startend vom Wanderparkplatz am Haus des Gastes verläuft die Höhenrunde zunächst durch die Ortsmitte von Bad Ditzenbach vorbei an der katholischen Kirche Sanct Laurentius. Kurz danach erwartet uns bereits der erste Ansteig zum Aussichtspunkt Eckfelsen und dann weiter entlang des Albtraufs zum Oberbergfels. Dieser liegt auf 750 Meter und gehört zweifellos zu einem der schönsten Aussichtspunkte im Oberen Filstal. Weiter auf der Route besteht die Möglichkeit 200 m vom Weg abzuweichen und gemütlich in der „Burgruine“ Berneck einzukehren.

mehr weniger

Weiter über die Schonterhöhe führen kilomterlange naturbelassene Pfade zum Badfelsen Richtung Gosbach und weiter zum nächsten Highlight der Tour, dem Tierstein. Hier sind es wieder 737 Höhenmeter mit faszinierenden Ausblicken am Trauf. Die Tour führt weiter zum Wanderparkplatz "Aimer" mit Grillmöglichkeit und Spielplatz. Ab dort folgt der Abstieg wieder zurück nach Bad Ditzenbach zum Wanderparkplatz am Haus des Gastes.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,7 km
AUFSTIEG
442 m
ABSTIEG
440 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:52 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 35` 8" Nord | 9° 42` 3" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 35` 8" Nord | 9° 42` 3" Ost

Publiziert in Baden-Württemberg
Mittwoch, 09 Januar 2019 14:01

Löwenpfad - Ave-Weg

Löwenpfad - Ave-Weg header

Löwenpfad - Ave-Weg

Von Deggingen bis Deggingen

Ein Hauch Wallfahrt am Albtrauf

Der Löwenpfad "Ave-Weg" zwischen Deggingen und Bad Ditzenbach ist ein vom Deutschen Wanderverband zertfizierter Rundweg in der Kategorie "naturvergnügen". Die Tour startet unterhalb der Wallfahrtskirche Ave Maria und führt entlang des Franziskuspfades über "Alt Ave" hoch auf die Albhochfläche. Vom Kilianskreuz aus hat man den ersten traumhaften Blick hinab ins Filstal. Der Weg führt uns weiter immer der steilen Traufkante entlang bis nach Berneck mit einer ersten Einkehrmöglichkeit. Kurz darauf erreicht man die Buschelkapelle, die innerhalb der abgegangenen Burg Berneck steht.

mehr weniger

Dort findet sich ein alter Brunnen der heute leider kein Wasser mehr führt. Von der Burg selbst existieren nur noch Erdwälle, die die ehemalige Größe vermuten lassen. Im Anschluss erreicht man nach gemütlichem Marsch entlang am Trauf den "Affenbaum" mit sagenhaftem Blick auf die Wallfahrtskirche Ave Maria und die Nordalb mit ihrem Hutewald. Weiter geht es über den Oberbergfels mit weiteren Ausblicken in das "Goißatäle" und dann steil hinab wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,4 km
AUFSTIEG
375 m
ABSTIEG
374 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:14 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Impressionen

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 35` 42" Nord | 9° 44` 19" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 35` 42" Nord | 9° 44` 19" Ost

Publiziert in Baden-Württemberg
Mittwoch, 08 März 2017 08:22

Albsteig Etappe 7

Albsteig Etappe 7 header

Albsteig Etappe 7

Von Gingen an der Fils bis Wiesensteig

Die siebte Etappe beginnt in der Stadtmitte des Ortes Gingen an der Fils. Ein Feldweg führt den ausgeruhten Wanderer an den ersten Anstieg heran, welcher hinauf bis zum Wanderparkplatz führt. Nun scheint der Wanderweg seinen eigenen Sinn zu entwickeln, schlängelt sich kurz steil bergauf nur um im nächsten Augenblick wieder talwärts zu führen. Nach dieser „Achterbahn“ nimmt der Weg einen langen Anstieg bis er auf einen Waldwirtschaftsweg trifft und mit ihm weiter hinauf zum Wasserberghaus klettert.

mehr weniger

Auf 700m Höhe bietet der Aussichtspunkt einen tollen Ausblick zum Hohenstaufen, Hohenrechberg und zum Stuifen. Nachdem sich der Wanderer hier an der Schönheit der Landschaft satt sehen konnte, folgt er nun dem Wanderweg steil hinab bis auf 580m. Kaum ist er „unten“ angekommen windet sich der Weg auch schon wieder langsam aber stetig auf einem schmalen Pfad hinauf zum Fuchseck auf 762m Höhe. Die Erinnerungen an den Ausblick vom Wasserberghaus sind noch nicht verblasst schon bietet sich dem Wanderer ein weiterer grandioser Ausblick.

Entlang des Bergkamms geht es nun bis zum nächsten Aussichtspunkt auf 758m Höhe: dem Rotelstein. Doch auch dieser Ausblick soll nicht der letzte gewesen sein, auch wenn zunächst wieder bis zur Kreisstraße der Berg hinab geklettert wird. Der nun folgende Wegverlauf bietet alles was das Wanderherz begehrt: von knackigen und steilen Anstiegen, über schmale Abstiege bis hin zu langen, flachen Anstiege. Hindurch zwischen Feldern und Wissen und über schmale Pfade entlang des Waldes, bekommt der Wanderer auf diesem Abschnitt des Weges allerhand geboten. Der Höhepunkt dieses schönen Wegverlaufs ist der Aufstieg auf den Bossler in 794m Höhe mit einer wiederum fantastischen Aussicht. Schafft man es sich von diesem schönen Anblick loszureißen, geht es weiter über naturbelassene Pfade, die den Wanderer in Richtung Wiesensteig führen. Der Wanderweg ist auch in diesem letzten Abschnitt der siebten Etappe sehr abwechslungsreich. Man wandert durch Wald, Felder und Wiesen, am Waldesrand sowie am Hang entlang um schließlich am Wanderparkplatz an der Kreisstraße bei Wiesensteig anzukommen. Die siebte Etappe ist geschafft.

 

Etappen

Albsteig Etappe 1

Albsteig Etappe 1

27,2
518
346
schwer
8:04
Donauwörth - Mönchsdeggingen
Albsteig Etappe 2

Albsteig Etappe 2

26,0
621
599
schwer
8:07
Mönchsdeggingen - Bopfingen
Albsteig Etappe 3

Albsteig Etappe 3

27,4
678
701
schwer
8:42
Bopfingen - Unterkochen
Albsteig Etappe 4

Albsteig Etappe 4

21,2
646
634
mittel
6:57
Aalen/Unterkochen - Heubach
Albsteig Etappe 5

Albsteig Etappe 5

14,6
628
562
mittel
6:57
Heubach - Weissenstein
Albsteig Etappe 6

Albsteig Etappe 6

15,7
448
598
mittel
5:20
Weissenstein - Gingen an der Fils
Albsteig Etappe 7

Albsteig Etappe 7

24,8
1.131
775
schwer
9:16
Gingen an der Fils - Wiesensteig
Albsteig Etappe 8

Albsteig Etappe 8


20,0
715
1.073
schwer
7:16
Wiesensteig - Owen
Albsteig Etappe 9

Albsteig Etappe 9


18,9
666
587
mittel
6:25
Owen - Bad Urach
Albsteig Etappe 10

Albsteig Etappe 10


21,3
947
712
mittel
7:53
Bad Urach - Holzelfingen
Albsteig Etappe 11

Albsteig Etappe 11


15,0
565
492
mittel
5:11
Holzelfingen - Genkingen
Albsteig Etappe 12

Albsteig Etappe 12

30,1
1.069
1.252
schwer
10:31
Genkingen - Jungingen
Albsteig Etappe 13

Albsteig Etappe 13

21,8
859
540
mittel
7:31
Jungingen - Albstadt/ Burgfelden
Albsteig Etappe 14

Albsteig Etappe 14

20,5
842
1.082
mittel
7:43
Burgfelden - Ratshausen
Albsteig Etappe 15

Albsteig Etappe 15

16,0
706
405
mittel
5:44
Ratshausen - Klippeneck
Albsteig Etappe 16

Albsteig Etappe 16

21,2
279
606
mittel
6:26
Klippeneck - Tuttlingen

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
24,8 km
AUFSTIEG
1.131 m
ABSTIEG
775 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
9:16 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 39`29" Nord | 09° 46`55" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 33`42" Nord | 09° 37`31" Ost

 

Publiziert in Albsteig
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.