Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 5826

Dienstag, 23 Januar 2018 09:36

Seminarhotel Seidenbuch

Publiziert in Unterkünfte
Montag, 24 Juli 2017 13:38

Erlebnis-Wanderweg

Erlebnis-Wanderweg

Erlebnis-Wanderweg

Von Lindenfels bis Lindenfels

Vom Löwenbrunnen folgen wir der Straße an der katholischen Kirche vorbei hinauf zur Burg. 1123 nannte sich Berthold der Jüngere Graf von Lindenfels. 1156 kam Lindenfels unter die Verwaltung der Pfalzgrafen und gelangte 1277 durch Kauf in ihren Besitz. Unter ihnen wurde die Burg ständig ausgebaut. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg aufgegeben und dem Verfall überlassen, welcher mit gezieltem Abriss durch Versteigerung beschleunigt wurde. 1803 übernahm Hessen die Burg und stellte sie unter Schutz.

mehr weniger

Zurück zum Löwenbrunnen folgen wir der örtlichen Markierung Li 6 durch das „Innere“ und das „Äußere Fürther Tor“ hinab nach Schlierbach. Siedlungszelle von Schlierbach war vermutlich ein karolingischer Fronhof. Bis um 1000 war der Ort im Besitz des Klosters Lorsch. 1277 übernahmen ihn die Pfalzgrafen. Eine Besonderheit des Ortes sind die calvinistischen „Stickel-Bretter“ auf dem Kirchfriedhof und zahlreiche denkmalgeschützte Fachwerkhäuser. Durch Schlierbach verläuft der „Gerichtspfad“, der von Glattbach zum Gericht nach Fürth führt und die Ortschaften im Schlierbachtal miteinander verbindet. Ihm folgen wir das Tal aufwärts nach Winkel und von dort durch den Ort hinauf zum Parkplatz „Sauwaad“. Hier beginnt der geologische Lehrpfad von Lindenfels. Der Rundweg Li 6 folgt diesem Lehrpfad durch einen Steinbruch zur Bismarckwarte auf der Litzelröder Höhe. Dieser Aussichtsturm wurde 1907 vom Verschönerungs- und Verkehrsverein sowie der OWK-Ortsgruppe Lindenfels errichtet und bietet einen herrlichen Panoramablick vor allem ins Weschnitztal. Südlich vom Turm tritt der seltene variszische Glimmerschiefer zutage. Von der Bismarckwarte führt der Weg zur „Ludwigshöhe“. Von hier ergibt sich ein prachtvoller Ausblick auf den mittelalterlichen Stadtkern von Lindenfels und die Burgruine. Danach kommen wir an dem stilvollen Ehrenmal der gefallenen Soldaten inmitten einer großartigen Felsformation vorbei. Auch der weitere Rückweg nach Lindenfels durch das Schenkenberggebiet führt an zahlreichen sehenswerten Felsformationen vorbei.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,2 km
AUFSTIEG
321 m
ABSTIEG
319 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
3:36 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 40` 59" Nord | 8° 46` 47" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 40` 59" Nord | 8° 46` 47" Ost

Publiziert in Odenwald
Montag, 24 Juli 2017 13:23

Lindenfels-Winterkasten

Lindenfels-Winterkasten

Lindenfels-Winterkasten

Rundwanderweg

Es sind nicht immer die großen Wandertouren, die den Wanderspaß beinhalten – auch kleine Rundtouren können viele interessante Dinge bieten. Unsere Tour führt uns vom Heilklimatischen Kurort Lindenfels im Odenwald zum Stadtteil Winterkasten und zurück. Ausgehend vom Parkplatz „Löwenbrunnen“ (unterhalb der Burg Lindenfels) gehen wir die Burgstraße entlang in Richtung Ortsmitte, überqueren die Nibelungenstraße und treffen hier auf die Wegemarkierung Li 1 (weiße Markierung im weißen Kreis) die uns nach rechts durch die Freiherr-vom-Stein-Straße und dann durch den herrlichen „Schenkenberg“ bis hoch zum Bismarckturm führt.

mehr weniger

Den Turm sollte man in jedem Fall besteigen, denn von hier hat man einen herrlichen Ausblick auf die Nachbartäler. Das Gelände rund um den Turm steht unter Naturschutz, da hier der seltene variskische Schiefer zutage tritt. Unsere Markierung führt uns nun über den geteerten „Röttweg“ nach Winterkasten. Bei erreichen der Hauptstraße wandern wir nach rechts und an der Kreuzung Gumpener Kreuz Straße ebenso nach rechts. Über einen Feldweg gelangen wir nun wieder zurück zum Bismarckturm und hinab nach Lindenfels zu unserem Ausgangspunkt. Zum Schluss führt unser Weg noch hoch zur Burg Lindenfels, die uns ebenfalls mit herrlichen Ausblicken erwartet. Unterhalb der Burg befindet sich das „Lindenfelser Museum“, das von April-Oktober, jeden Sonn- und Feiertag von 14.30 bis 17.00 Uhr geöffnet hat.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,2 km
AUFSTIEG
177 m
ABSTIEG
169 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:12 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 40` 58" Nord | 8° 46` 40" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 40` 59" Nord | 8° 46` 42" Ost

Publiziert in Odenwald
Montag, 24 Juli 2017 13:02

Rund um Schlierbach

Rund um Schlierbach

Rund um Schlierbach

Von Schlierbach bis Schlierbach

Unser Ausgangspunkt ist der kleine Ort Schlierbach, der mit seinen schmucken Fachwerkhäusern zu den schönsten Dörfern im Odenwald zählt. Sehenswert ist hier der Friedhof mit den bekannten „Grabstickeln“. Den Brauch, Gräber mit schlichten, weißen Grabbrettern mit Dach und aufgemalten Blumen zu schmücken, haben Calvinisten aus der Schweiz mitgebracht. Vom Friedhof wandern wir in Richtung Fürther Straße, welche wir überqueren und folgen nun der Markierung S 3 (weiße Markierung im weißen Kreis) die uns vorbei an Reitplatz, Sportplatz und Schwimmbad hoch nach Lindenfels führt.

mehr weniger

Bei erreichen des Almenweges folgen wir diesem nach links bergab, bis unsere Markierung in Höhe des Kindergartens nach rechts die Straße verlässt und uns am Waldrand entlang bergauf bis zu einer Kreuzung führt. Von hier ab geht unser Weg nun bergab in den Stadtteil Winkel. Am Ortsausgang von Winkel halten wir uns rechts, überqueren das Bachtal und folgen dann dem Pfad der nach links in Richtung Schlierbach und somit zurück zu unserem Ausgangspunkt verläuft. Auf diesem Wegstück ging man früher immer zum Gericht nach Fürth, es trägt daher den Namen „Gerichtspfad“. Zum Abschluss unserer Wanderung ist ein Abstecher in das Apfelweinmuseum im Gasthaus „Zum Römischen Kaiser“, Schlierbach, empfehlenswert.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
4,7 km
AUFSTIEG
141 m
ABSTIEG
140 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:29 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 41` 1" Nord | 8° 45` 51" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 41` 1" Nord | 8° 45` 50" Ost

Publiziert in Odenwald
Donnerstag, 13 April 2017 13:40

Hotel zum römischen Kaiser

Publiziert in Unterkünfte
Dienstag, 21 März 2017 12:51

Alemannenweg Etappe 2

Alemannenweg Etappe 2

Alemannenweg Etappe 2

Von Reichelsheim bis Modautal

Auf der heutigen Etappe taucht nach kurzer Zeit die sagenumwobene Ruine Rodenstein aus dem Wald auf. Besonders bekannt ist die Sage vom Geisterheer, das mit Kettenklirren und Pferdewiehern durch die Lüfte zieht: Vielleicht hören Sie die wilden Gestalten auf Ihrem Weg ins Lautertal durch die Baumwipfel rauschen. Einen traumhaften Rundblick genießen Sie vom Kaiserturm auf der Neunkircher Höhe, der mit 605 Metern der höchste Berg im Nördlichen Odenwald ist.

 

Etappen

Alemannenweg Etappe 1

Alemannenweg Etappe 1

14,7
350
360
mittel
4:40
Michelstadt - Reichelsheim
Alemannenweg Etappe 2

Alemannenweg Etappe 2

14,2
446
348
mittel
5:19
Reichelsheim - Modautal
Alemannenweg Etappe 3

Alemannenweg Etappe 3

16,4
314
534
mittel
5:11
Modautal - Auerbach
Alemannenweg Etappe 4

Alemannenweg Etappe 4

20,9
721
668
schwer
7:06
Auerbach - Seeheim
Alemannenweg Etappe 5

Alemannenweg Etappe 5

23,5
822
824
schwer
8:03
Seeheim - Niedernhausen
Alemannenweg Etappe 6

Alemannenweg Etappe 6

22,4
531
366
schwer
6:53
Niedernhausen - Hassenroth
Alemannenweg Etappe 7

Alemannenweg Etappe 7

20,9
321
196
mittel
6:00
Hassenroth - Michelstadt

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
17,2 km
AUFSTIEG
446 m
ABSTIEG
348 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:19 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 43′ 0" Nord | 8° 51′ 0" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 45′ 16" Nord | 8° 44′ 5" Ost

Wegzeichen:
Alemannenweg
Publiziert in Alemannenweg
Mittwoch, 15 März 2017 16:48

Nibelungensteig Etappe 2

Wandern in Baden-Württemberg

Nibelungensteig Etappe 2

Von Lindenfels bis Grasellenbach

In Lindenfels lohnt ein Abstecher zur Burg, die einen weiten Blick über die Höhen und Täler des Odenwaldes garantiert. Der Nibelungensteig führt von dort aus weiter zum Fürther Ortsteil Weschnitz, auf dessen benachbarter Anhöhe sich eine der Heiligen Walburga geweihten Kapelle befindet und die über einen schönen Serpentinenpfad erreicht wird. Durch das Gassbachtal führt Sie der Nibelungensteig nach Grasellenbach. Der idyllisch gelegene Kneipp-Kurort Grasellenbach ist vor allen Dingen für seine vielen Cafés bekannt, in denen besondere Kuchen- und Tortenspezialitäten auf der Speisekarte stehen.

 

Etappen

Nibelungensteig Etappe 1

Nibelungensteig Etappe 1

27,5
1.326
1.102
schwer
10:39
Zwingenberg - Lindenfels
Nibelungensteig Etappe 2

Nibelungensteig Etappe 2

13,5
404
311
mittel
4:21
Lindenfels - Grasellenbach
Nibelungensteig Etappe 3

Nibelungensteig Etappe 3

27,3
898
816
schwer
9:11
Grasellenbach - Erbach-Bullau
Nibelungensteig Etappe 4

Nibelungensteig Etappe 4

8,9
284
2476
schwer
7:06
Erbach-Bullau - Hesselbach
Nibelungensteig Etappe 5

Nibelungensteig Etappe 5

29,1
836
1152
schwer
9:48
Hesselbach - Amorbach
Nibelungensteig Etappe 6

Nibelungensteig Etappe 6

12,3
446
471
mittel
4:20
Amorbach - Miltenberg
Nibelungensteig Etappe 7

Nibelungensteig Etappe 7

12,7
490
468
mittel
4:33
Miltenberg - Freudenberg a. M.

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,5 km
AUFSTIEG
404 m
ABSTIEG
311 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:21 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 41` 02" Nord | 08° 46` 46"" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 37` 38" Nord | 08° 51` 24" Ost

Wegzeichen:
Nibelungensteig Markierung
Publiziert in Nibelungensteig
Mittwoch, 15 März 2017 16:06

Nibelungensteig Etappe 1

Wandern in Baden-Württemberg

Nibelungensteig Etappe 1

Von Zwingenberg bis Lindenfels

Bevor Sie Ihre Wanderung in Zwingenberg starten, empfiehlt sich ein Blick in die historische Altstadt mit ihren engen Gassen und den Resten der ehemaligen Stadtmauer. Sehenswert ist außerdem die Bergkirche sowie das Heimatmuseum in der Scheuergasse. Schon zu Beginn der ersten Etappe geht es direkt steil bergauf zum Gipfel des Melibokus. Die Anstrengung wird belohnt, denn von der 517 Meter hoch gelegenen Aussichtsplattform erschließt sich Ihnen ein weiter Blick in die Rheinebene. Anschließend führt Sie der Nibelungensteig durch das Balkhäuser Tal zum Felsberg mit seinem sagenumwobenen Felsenmeer. Die nächste und zugleich auch höchste Erhebung am Nibelungensteig ist der Krehberg, dessen Gipfel bei 576 Metern liegt. Durch das Schlierbachtal wandern Sie anschließend nach Lindenfels. Wenn Sie jetzt noch Energie haben, dann lohnt sich ein Besuch der Sehenswürdigkeiten in Lindenfels, wie der Burg Lindenfels oder des deutschen Drachenmuseums.

 

Etappen

Nibelungensteig Etappe 1

Nibelungensteig Etappe 1

27,5
1.326
1.102
schwer
10:39
Zwingenberg - Lindenfels
Nibelungensteig Etappe 2

Nibelungensteig Etappe 2

13,5
404
311
mittel
4:21
Lindenfels - Grasellenbach
Nibelungensteig Etappe 3

Nibelungensteig Etappe 3

27,3
898
816
schwer
9:11
Grasellenbach - Erbach-Bullau
Nibelungensteig Etappe 4

Nibelungensteig Etappe 4

8,9
284
2476
schwer
7:06
Erbach-Bullau - Hesselbach
Nibelungensteig Etappe 5

Nibelungensteig Etappe 5

29,1
836
1152
schwer
9:48
Hesselbach - Amorbach
Nibelungensteig Etappe 6

Nibelungensteig Etappe 6

12,3
446
471
mittel
4:20
Amorbach - Miltenberg
Nibelungensteig Etappe 7

Nibelungensteig Etappe 7

12,7
490
468
mittel
4:33
Miltenberg - Freudenberg a. M.

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
27,5 km
AUFSTIEG
1.326 m
ABSTIEG
1.102 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
10:39 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 43` 23" Nord | 08° 36` 45" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 41` 02" Nord | 08° 46` 46"" Ost

Wegzeichen:
Nibelungensteig Markierung
Publiziert in Nibelungensteig
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.