Mittwoch, 15 März 2017 17:06

Nibelungensteig Etappe 6

Wandern in Baden-Württemberg

Nibelungensteig Etappe 6

Von Amorbach bis Miltenberg

Von Amorbach aus führt der Nibelungensteig hinauf zum Gotthardsberg, auf dem sich eine Kirchenruine mit einem Aussichtsturm befindet. Von dort aus genießen Sie einen schönen Blick auf Amorbach und die benachbarte Landschaft des hinteren Odenwaldes . Durch zwei abgelegene Ortschaften und eine ehemalige keltische Ringwallanlage erreichen sie die Stadt Miltenberg, die mit ihrer vor wenigen Jahren restaurierten Burganlage und der schönen Altstadt zum Verweilen einlädt.

 

Etappen

Nibelungensteig Etappe 1

Nibelungensteig Etappe 1

27,5
1.326
1.102
schwer
10:39
Zwingenberg - Lindenfels
Nibelungensteig Etappe 2

Nibelungensteig Etappe 2

13,5
404
311
mittel
4:21
Lindenfels - Grasellenbach
Nibelungensteig Etappe 3

Nibelungensteig Etappe 3

27,3
898
816
schwer
9:11
Grasellenbach - Erbach-Bullau
Nibelungensteig Etappe 4

Nibelungensteig Etappe 4

8,9
284
2476
schwer
7:06
Erbach-Bullau - Hesselbach
Nibelungensteig Etappe 5

Nibelungensteig Etappe 5

29,1
836
1152
schwer
9:48
Hesselbach - Amorbach
Nibelungensteig Etappe 6

Nibelungensteig Etappe 6

12,3
446
471
mittel
4:20
Amorbach - Miltenberg
Nibelungensteig Etappe 7

Nibelungensteig Etappe 7

12,7
490
468
mittel
4:33
Miltenberg - Freudenberg a. M.

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,3 km
AUFSTIEG
446 m
ABSTIEG
471 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:20 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 38` 53" Nord | 09° 13` 17" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 41` 59" Nord | 09° 15` 07" Ost

Wegzeichen:
Nibelungensteig Markierung
Publiziert in Nibelungensteig
Dienstag, 14 März 2017 16:32

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 6

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 6

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 6

Von Großheubach bis Bürgstadt

Die letzte Etappe des Fränkischen Rotwein Wanderwegs führt uns von Großheubach durch das malerische Miltenberg in den Weinort Bürgstadt. Vor dem Alten Rathaus wenden wir uns nach rechts und gehen nun wieder ein Stück an der Hauptstraße entlang. An der Schafgasse biegen wir nach links ab, um nur wenige Meter später auf der rechten Seite dem Engelbergweg zu folgen. Am Ende der Straße erreichen wir über einige Treppenstufen einen weiteren Weg, der direkt zum Weinbergsweg führt. Gingen wir hier weiter geradeaus die Treppenstufen hinauf, kämen wir zum Kloster Engelberg. Durch die Weinbergslage Bischofsberg erreichen wir bald den Weinpavillon, der für eine Rast bestens geeignet ist.

mehr weniger

Ab hier befinden wir uns auf einem Teilstück des Großheubacher Weinlehrpfades. Dieser informiert über die Geschichte des Weinbaus, stellt die in der Region angebauten Rebsorten vor und hält viel Wissenswertes rund um den Wein bereit. Nach einem Kilometer verlassen wir die Trasse des Lehrpfades und biegen nach rechts ab. Alsbald erreichen wir die Umgehungsstraße, folgen einer Parallelstraße nach rechts und überqueren schließlich in einer lang gezogenen Linkskurve über eine Brücke die Umgehung. Auf der anderen Seite der Brücke führt uns unser Weg geradeaus nach Miltenberg. Wir folgen der Maria-Hilf-Straße und biegen anschließend links in die Ehrlerstraße ein. Wir gehen geradeaus bis zum Ende der Straße, wo wir auf einem Rad- und Fußweg nach rechts wandern.

Parallel zum Mainufer

Kurz vor der Brücke folgen wir den Treppenstufen bergab, am Hindenburg-Turm vorbei, zur Bahnlinie. Nach der Unterführung führt uns der Weg entlang einer Straße, die parallel zum Mainufer verläuft. Rechts sehen wir die Miltenberger Weinlage Steingrübler. Geradeaus weiter gehend erreichen wir schließlich die alte Miltenberger Mainbrücke, überqueren den Fluss und sind jetzt auf der linken Mainseite. Dort wandern wir die Brückenrampe nach links hinunter und anschließend ein Stück am Flussufer entlang, bis auf der rechten Seite ein altes Elektrizitätswerk und eine Tankstelle erscheinen. Hier wenden wir uns nach rechts und gehen auf der Luitpoldstraße in Richtung des Würzburger Tores mit seinem markanten Turm. Noch bevor wir das Tor erreichen, biegen wir allerdings nach links in die Gartenstraße ein und folgen ihr zu einigen neueren Geschäften und Supermärkten. Am Ende der Straße führt auf der linken Seite ein Durchlass für Fußgänger und Radfahrer unter einer Straße hindurch. Anschließend gehen wir rechts über Wiesen und Felder in Richtung Bürgstadt. Nachdem wir die Erf überquert haben, gelangen wir in eine Kleingartenanlage, in der wir bei einer Wegverzweigung die linke Alternative wählen. In Bürgstadt erreichen wir eine Straße, der wir nach links und dann geradeaus zum Historischen Rathaus und zum Weinkulturhaus folgen.

In den Centgrafenweinberg

Hier biegen wir nach rechts auf die Hauptstraße ab. Wir folgen ihr bis zur Abzweigung an der Ecke Raiffeisen-Volksbank und biegen dort in den "Streckfuß" ein. Vorbei an der Schule und Turnhalle gehen wir bis zur Tabakhalle mit deren Parkplatz. Anschließend gehen wir auf der Sankt-Urbanus-Straße weiter. Vor einem Wegkreuz wenden wir uns nach rechts und gelangen in den Centgrafenweinberg. Nach 350 m biegen wir links ab und erreichen nach einem kurvenreichen Weg eine Sitzbank. Nach einem kurzen Anstieg mündet der Weg bei einem Tor in einen asphaltierten Wirtschaftsweg, der uns nach rechts führt.Nach einem erneuten Anstieg biegen wir an der zweiten Abzweigung nach links ab und gelangen so zum Pavillon mit einigen Informatinstafeln über den Weinbau in Bürgstadt. Kurz nach einer Bodenstation gehen wir nach rechts. Der Weg führt uns hinauf bis zum Waldrand, wo wir uns scharf nach links auf einen Waldweg wenden und ihm ein kurzes Stück durch den Wald folgen. Nach ca. 60 m erreichen wir einen Weinberg, den wir in einem lang gestreckten Rechtsbogen durchqueren, bis wir wieder am Waldrand angekommen sind. Von den Weinbergen der Hohenlinde haben wir einen herrlichen Blick auf Miltenberg und auf die auf der anderen Mainseite gelegene Weinberganlage Mainhölle. Entlang des Weges kommen wir an einer Madonnenfigur und an einer Schutzhütte vorbei. Dem Höhenbahnweg folgen wir links zum Fußweg Centgrafenweg. Über den Hohenlindenweg erreichen wir wieder den Parkplatz an der Tabakhalle und damit das Ziel des Fränkischen Rotwein Wanderwegs. Im Ort lohnt sich eine Besichtigung der Martinskapelle.

 

Etappen

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 1

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 1

16,2
193
182
mittel
4:31
Großwallstadt - Großostheim
Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 2

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 2

17,2
429
445
mittel
5:23
Großostheim - Elsenfeld
Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 3

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 3

14,9
334
326
mittel
4:38
Elsenfeld - Erlenbach
Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 4

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 4

4,1
152
139
leicht
1:25
Erlenbach - Klingenberg
Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 5

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 5

9,8
195
211
mittel
3:03
Klingenberg - Großheubach
Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 6

Fränkischer Rotwein Wanderweg Etappe 6

15,3
293
267
mittel
4:38
Großheubach - Bürgstadt

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,3 km
AUFSTIEG
293 m
ABSTIEG
267 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:38 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 44′ 00" Nord | 09° 14′ 00" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 42′ 49" Nord | 09° 16′ 17" Ost

Wegzeichen:
Fränkischer Rotwein Wanderweg Markierung
Mittwoch, 16 November 2016 11:05

Miltenberg

„Miltenberg

Miltenberg

Direkt am Main, idyllisch zwischen Spessart und Odenwald

Direkt am Main, idyllisch zwischen Spessart und Odenwald gelegen, fasziniert Miltenberg durch sein mittelalterliches Fachwerk und sein romantisches Flair. Umsäumt von Weinbergen. Wanderwegen. Radwegen. Und nur 75 km von Frankfurt entfernt.

Bewegte Geschichte

Durch die günstige Lage an der alten Handelsstraße Nürnberg-Frankfurt konnte die Stadt schon früh wirtschaftliche Blütezeiten erleben. Wechselvolle Zeiten folgten. Die mittelalterliche Stadtstruktur und das Stadtbild konnten jedoch bis heute erhalten werden. An den prächtigen Fachwerkbauten ist die frühere Bedeutung Miltenbergs immer noch zu erkennen. Berühmt sind das Häuserensemble am Alten Marktplatz, besser bekannt als „Schnatterloch“ oder der „Riesen“, die älteste Fürstenherberge Deutschlands.

mehr weniger

Kulturelles Highlight

Zweifellos einen Besuch wert ist das Museum der Stadt, das 1999 mit dem Bayerischen Museumspreis ausgezeichnet wurde. Neben einer umfangreichen Dauerausstellung zu verschiedenen Themen aus der Geschichte Miltenbergs finden immer wieder interessante Sonderausstellungen, Vorträge und sonstige Veranstaltungen statt. Und auch die 450jährige Geschichte des Hauses kommt nicht zu kurz: viele Details konnten bei Umbaumaßnahmen wieder freigelegt werden und bilden mit neuen Elementen eine wunderbare Harmonie.

Große Veranstaltungen

Theatertage auf der Mildenburg (Juli), Michaelismesse (großes Volksfest im August), Miltenberger Weinherbst (September), romantischer Weihnachtsmarkt (Advent). Ergänzt wird das Veranstaltungsprogramm durch Konzerte, Vorträge und Lesungen, Märkte und Ausstellungen, Feste und Feiern, geführte Wanderungen und Radtouren, Stadtführungen und vielem mehr...

Wahre Gaumenfreuden

Kulinarische Vielfalt von der Häckerwirtschaft und dem Winzerhöfchen bis hin zur internationalen Küche. Und natürlich Feinschmeckerlokale, in denen frische Zutaten aus der Region zu wahren Gaumenfreuden veredelt werden, immer mit besonderem Schwerpunkt auf saisonalen Köstlichkeiten.

Stadtführungen

Täglich um 14.00 Uhr gibt es eine Führung – mal im Museum Stadt Miltenberg oder dem Museum Burg Miltenberg, kommen Sie mit ins Brauhaus Faust oder zu einer Führung durch die Altstadt! Mit dem „Klassiker – Miltenberg zum Kennenlernen“ erfahren Sie vieles über Miltenbergs stolze Geschichte: jeden Dienstag und jeden Donnerstag um 14.00 Uhr. Außerdem Karsamstag und jeden Samstag von Anfang Mai bis Ende Oktober um 10.30 Uhr. Die Führung kostet 6,- € p.P. und beginnt an der Tourist Information am Engelplatz.

Führungen für Gruppen und in Fremdsprachen (englisch, französisch, dänisch, russisch, finnisch, spanisch, niederländisch, suaheli) nach Voranmeldung.

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Tourismusgemeinschaft Miltenberg
Engelplatz 69
63897 Miltenberg

Telefon +49 (0) 9371 / 404 119
Telefax +49 (0) 9371 / 94 88 944

tourismus@miltenberg.info
www.miltenberg.info

Publiziert in Odenwald
Seite 2 von 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.