Mittwoch, 08 November 2017 15:03

Wandertour „Eifel“

Wandertour „Eifel“

Wandertour „Eifel“

Rundwanderweg

Unsere heutige Entdeckungswanderung starten wir in Faid. Ab dem Gemeindehaus wandern wir entlang der Dorfstraße in Richtung Kirche. Am Entenpfuhl schauen wir uns den alten Ziehbrunnen genauer an und und gehen weiter bis zum Hinweis Rundweg Nummer 6.

Diesem Teerweg folgen wir unter riesigen Stromträgern hindurch mit Blick auf Weiler, Urschmitt, und Kliding. Zur linken beginnt eine Ebereschenallee, das sind die, mit den knallroten Beeren im Herbst. Am Wegrain können sich noch Wildkräuter entfalten.

mehr weniger

Wir nähern uns dem Waldrand und kommen zur Schießanlage des Faider Schützenvereins. Halblinks folgen wir dem Weg zur Schutzhütte der Faider Wanderfreunde. An der Schutzhütte – Toiletten mit Wasserspülung gibt es hier – schauen wir weit in das sich windende Ellerbachtal. Der Weg führt uns leicht hangabwärts, an der Kehre wandern wir scharf rechts in die Ellerbachhänge. Der Weg gabelt sich, wir nehmen den linken und kommen zu einem Seitentälchen des Ellerbaches. Ein Bachübergang wurde weitgehend Naturnah mit Steinen gestaltet. Nun folgen wir dem Hinweis Nummer 8 durch einen recht gut für die hiesigen Verhältnisse gewachsenen Kiefernwald. Kleine Talwiesen beginnen, die recht unterschiedlich genutzt werden. Das interessante Quellgebiet des Tälchens ist mit merkwürdigen Vogelscheuchen, die scheinbar gegen die Wildtiere zur Abschreckung erricht wurden, bestückt. Auf dem Teerweg halten wir uns Richtung Faid und kommen an der Anlage eines bekannten Stromerzeugers vorbei. Die sechs Kilometer Rundtour um Faid führt ständig leicht auf und ab, ist aber sehr gut zu wandern.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
5,7 km
AUFSTIEG
107 m
ABSTIEG
108 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:38 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 8`44" Nord | 7° 7`10" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 8`44" Nord | 7° 7`10" Ost

Publiziert in Mosel
Mittwoch, 08 November 2017 14:49

Faid

„Wandern

Faid

Wandern rund um den Ferienort Faid

Die Gemeinde Faid erstreckt sich westlich von Cochem in den sanften Eifelhöhen, die das Moseltal begleiten. Erstmal im Jahr 943 wurde das Dorf urkundlich erwähnt. Heute zählt es zu jenen Orten, für die man sich entscheidet, wenn man keine Lust mehr auf Alltagsstress hat und endlich einmal auf die Pause-Taste drücken möchte. Die gute Verkehrsanbindung macht Faid zu einem beliebten Ferienort und damit zur Basis für viele Unternehmungen. Wanderer aus aller Welt entscheiden sich für diese schöne Moselregion, da man von hier aus entspannt loswandern kann.

mehr weniger

Wählt man zum Beispiel den direkten Weg, sind es nur etwas mehr als vier Kilometer, bis man Cochem erreicht und die Moselausblicke genießt. Cochem eignet sich dann auch als Ausgangspunkt für Schiffstouren. Oder man wandert von hier aus über den bekannten Moselsteig nach Norden oder Süden. Anschließend nimmt man einfach eines der Moselschiffe zurück nach Cochem.

So weit die Füße tragen

Eine schöne Alternative zum Moselsteig sind auch die Höhenwege, von denen Sie einen prächtigen Ausblick ins Enderttal genießen - etwa bei einer Wanderung zur Winneburg. Diese befindet sich nordöstlich von Faid und liegt versteckt auf einer Anhöhe ca. 80 Meter über dem Tal der Endert. Die Burg stammt aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Heute gibt sich die immer noch stattliche Ruine verschwiegen und fast schon mit einem magischen Touch. Ein weiteres Wanderziel könnte die Kapelle „Zu den drei Kreuzen“ sein. Zwei mächtige Linden bilden ein eindrucksvolles Spalier am Durchgang zur Kapelle, die im Jahr 1652 erbaut wurde.

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Ortsgemeinde Faid
Neustraße 4
56814 Faid

Telefon +49 (0) 2671 / 9167770
Telefon +49 (0) 2671 / 9167771

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.faid.de

Publiziert in Mosel
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen