02. Mai 2016

Stressbekämpfung statt Badeurlaub – Wandern gehen und den Alltag vergessen

 

Badeurlaub war gestern, der moderne Verbraucher möchte im Urlaub Stress abbauen – und das ist nicht nur am Strand möglich. Viele Urlauber werden in den Ferien aktiv und suchen die Nähe zur Natur. Was sie benötigen, ist ein wanderfreundliches Reiseziel, die passende Ausrüstung und ausreichend Zeit.

Unternehmer wissen, dass Stress ein Produktivitätskiller ist. Er mindert die Leistung des Arbeitnehmers im Betrieb, welcher sich zu Hause selten ausreichend entspannt und so unter Stress steht. Daraus resultiert ein ewiger Teufelskreis, der kein Ende zu nehmen scheint. Um Stress abzubauen, müssen Verbraucher sich regelmäßig eine Auszeit gönnen – und das häufiger als einmal pro Jahr.

Nach wie vor reisen die meisten Deutschen nur einmal pro Jahr in den lang ersehnten Sommerurlaub. Zu wenig, wie Experten wissen. Sie empfehlen häufiger Urlaub zu machen, auch wenn die Reisedauer kürzer ausfällt. Auf die Erholung hat die Reisedauer keinen Einfluss.

wanderer

Menschen müssen sich bewegen

Dr. Cecilie Thøgersen-Ntoumani erklärt gegenüber der New York Times die Erkenntnisse ihrer Studie, die sie an der Universität von Birmingham durchführte. Gemeinsam mit ihrem Forscherteam analysierte sie die Wirkung eines täglichen, dreißigminütigen Lunch-Walks. Eine Gruppe führte ihn täglich aus, die andere verzichtete auf den Spaziergang. Das Ergebnis: Die Spaziergänger waren optimistischer und erledigten ihre Arbeit besser. Der Grund für das Ergebnis ist leicht zu erklären: Der Körper setzt bei stetiger Bewegung die beiden Glückshormone Endorphin und Serotonin frei.

Diese Erkenntnis ist auch im Urlaub anwendbar. Viele Verbraucher gehen davon aus, dass eine wohlverdiente Auszeit faulenzen bedeutet. Dabei sind wir Menschen keine faulen Lebewesen. Unser Körper benötigt Bewegung, um korrekt zu funktionieren – der Urlaub stellt keine Ausnahme dar. Wie könnte man den Körper besser in Bewegung bringen, als mit einer Wanderung in der Natur?

Die passende Ausrüstung für den Wanderurlaub

Bevor der Aktivurlaub beginnen kann, müssen sich Verbraucher Gedanken um ihre Ausrüstung machen. Diese wiederum hängt davon ab, welches Ziel angesteuert wird:

  1.     für eine Wanderung in den Bergen benötigt man Bekleidung für wechselhaftes Wetter
  2.     wer in den Tropen unterwegs ist, sollte eine lockere Kleidung wählen, die Moskitos fernhält
  3.     eine Trekkingtour am Rande der Zivilisation erfordert eine Ausrüstung, auf die verlass ist

Eines der wichtigsten Ausrüstungsstücke ist der Rucksack. Leider sparen viele Urlauber beim Rucksack, weil gute Modelle relativ teuer sind. Doch einen solchen Rucksack kauft jeder Wanderer nur wenige Male im Leben. Hochwertige Modelle halten jedem Abenteuer stand und sind multifunktional. Wer dennoch wenig Geld ausgeben möchte, der hält nach Angeboten wie diesen Ausschau. Der 28-Liter-Wanderrucksack ist unter dem Marktpreis erhältlich und bietet alles, was das Herz eines Wanderers benötigt, darunter eine Hüftgurttasche, Befestigung für die Stöcke, eine Regenhülle sowie einen Ausgang für das Trinksystem.

Für die restliche Ausrüstung empfehlen wir diesen ausführlichen Artikel von outdoor-magazin.com, wo Wanderer ausführliche Tipps zum Kauf finden.

Einen geeigneten Urlaubsort zum Wandern finden

Es gibt Orte, die mit klassischem Badeurlaub werben, andere laden zum Wandern ein. In Deutschland ist das Sauerland längst kein Geheimtipp mehr. Viele Großstädter zieht es hier ans Wochenende auf die unzähligen Wanderwege. Das Wegenetz ist gut ausgeschildert, weshalb sich die Region insbesondere für Einsteiger eignet. Kein Wunder, dass die Region als Deutschlands erste Qualitätswanderregion ausgezeichnet wurde. Über die diese Karte finden Touristen verschiedene Touren und können ihre Wanderung planen. Ausführliche Informationen zur Dauer, den Höhenunterschieden und dem Schwierigkeitsgrad erleichtern die Planung.

Natürlich bietet auch das Ausland zahlreiche wunderschöne Wandererlebnisse. Ein gutes Beispiel ist Dänemark, über dessen Landschaften wir berichteten. Dänemark überzeugt mit wunderschönen Küstenwanderwegen, die Urlaubern einen Blick auf ein einmaliges Landschaftsbild offenbart. Neben den natürlichen Schönheiten gibt es zahlreiche Burgruinen und Monumente, die aus der Zeit der Wikinger zurückgeblieben sind.

Familien mit Kindern sollten bei der Wahl des Urlaubsortes darauf achten, dass er für die Kleinen geeignet ist. Weder zu hohe noch zu starke Temperaturen sind für den Nachwuchs geeignet. Auch die Wandertouren müssen für die Kinder zu bewältigen sein. Weitere Tipps zum Wandern mit Kindern gibt es hier.

Den Stress zu Hause lassen und abschalten

Damit der Stressabbau im Urlaub funktioniert, dürfen Reisende nicht vergessen, sich einige Tage oder Wochen vom Alltag zu trennen. Das ist angesichts einer durchgängigen Konnektivität nicht ganz einfach. Durch das Smartphone sind viele Arbeitnehmer selbst im Urlaub erreichbar. Nicht selten beantworten sie am Strand E-Mails oder lösen Probleme. Dabei sollten sie im Urlaub abschalten und den Arbeitsstress vergessen.

Wir empfehlen, das Smartphone gleich zu Hause zu lassen. Wer sein Wandererlebnis fotografieren möchte, entscheidet sich eine entsprechende Fotoausrüstung. Ausgestattet mit einem guten Fotoapparat, einer dazu passenden Tasche, mehreren Objektiven sowie Filtern kann die wunderschöne Landschaft festgehalten und später Freunden und Bekannten präsentiert werden. Doch nicht vergessen: Das Fotografieren sollte während der Wanderung eine Nebensache sein. Ziel ist es, sich zu entspannen und eins mit der Natur zu werden, um Stress abzubauen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen