Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 5826

Bodensee

Bodensee (55)

Dienstag, 13 Juni 2017 15:42

Fürstenbergtour

Written by
fuerstenbergtour

Fürstenbergtour

Von Markdorf bis Markdorf

Markdorf - Möggenweiler - Wanderparkplatz Vogelsang - Gehrenbergturm - Grillhütte Schweppenen - Markdorf

Vom Parkplatz auf dem Marktplatz geht es die Obertorstraße entlang durch das Obertor und an der Mauritiuskapelle vorbei immer geradeaus nach Möggenweiler. Am Ende der Möggenweilerstraße am Wanderparkplatz Vogelsang (auch von hier aus kann die Tour gestartet werden) folgt man den mit einer Eule versehenen Schildchen ostwärts den Muldenweg entlang. Nach einem Kilometer wird der Muldenbach überquert, dann folgt ein leichter Anstieg auf dem Zwerchweg.

mehr weniger

Anschließend geht es an einer Kreuzung links ab auf den Grafenschachenweg. Dann folgt man dem Wegschild „Gehrenbergturm“ auf dem Fürstenbergweg. Am Waldausgang erscheint die Kreisstraße 7750. Dieser folgt man links und biegt dann rechts zum Gehrenbergturm ab. Von diesem Aussichtsturm (740m über N.N.) erstreckt sich ein herrlicher Panoramablick auf die gesamte Bodenseelandschaft. Auf der Plattform des Turms befindet sich zudem eine Panoramatafel mit Erklärungen zu den bei gutem Wetter sichtbaren Alpengipfeln.

Vom Gehrenbergturm ausgehend führt der Weg dann in südlicher Richtung am Waldrand entlang abwärts (roter Querbalken) über Treppen. An der Weggabelung nach ca. 600m links halten. Ca. 10m vor der Kreisstraße rechts in den Waldweg einbiegen (ca. 100m rechts Grillplatz Schweppenen und Spielplatz). Nach ca. 150 m überquert man die Kreisstraße. Ca. 10m nach links versetzt führt der HW 7 (roter Querbalken) an einer Schutzhütte vorbei weiter bergab und quert nach 200m eine Waldstraße. Weiter dem HW 7 folgend, erreicht man wieder eine Waldstraße, die man nach ca. 30m links über Treppenstufen verlässt. Am Waldrand befinden sich Ruhebänke mit einem schönen Ausblick. Immer geradeaus den Schildern mit dem blauen Balken folgend und den Kirchturm im Blick, erreicht man den Ausgangspunkt auf dem Marktplatz. Viel Spaß beim wandern!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,0 km
AUFSTIEG
304 m
ABSTIEG
308 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
4:02 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 43` 14" Nord | 9° 23` 29" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 43` 14" Nord | 9° 23` 30" Ost

Dienstag, 13 Juni 2017 15:16

Wander-Lehrpfad

Written by
wander_lehrpfad

Wander-Lehrpfad

Von Limpach bis Limpach

Limpach - Kohltobel - Burg - Höge - Möggenhausen - Unterhomberg - Oberhomberg - Leustetten - Möggenhausen - Limpach

Der für begeisterte Wanderer eingerichtete „Wander-Lehrpfad“ erzählt von Land und Leuten, Forst- und Landwirtschaft und informiert über Flora, Fauna und Geologie der Region. An 70 interessanten Stellen fordert er den Wanderer zum Verweilen und Denken auf. Oft bietet er Themen, die eigentlich zu unserem Allgemeinwissen gehören - nur eben in Vergessenheit geraten sind. Einmal lädt er auch - wobei er „Hallo Kinder“ ruft - zum Fühlen und Ertasten ein.

mehr weniger

Die Strecke führt über die sanfte Hügellandschaft des Deggenhausertals, durch Wiesen und Wälder, Dörfer und Felder, oft an idyllisch gelegenen Bauernhöfen vorbei. Meist gibt die Landschaft den Blick zum nahen Bodensee, dem Alpenvorland und den majestätisch wirkenden Alpen frei.

Der Wanderlehrpfad hat eine Gesamtlänge von 13 km. Er besteht aus einer nördlichen Route von 5,6 km und einer südlichen Route von 7,4 km. Je nach eigenen Wünschen können die Teilstrecken als selbständige Rundwege oder die Gesamtstrecke mit 13 km gewandert werden.

Südliche Route: Einstieg im Ortsteil Limpach. Limpach - Kohltobel - Burg - Höge - Möggenhausen - Limpach

Nördliche Route: Einsteig im Ortsteil Oberhomberg: Oberhomberg - Leustetten - Möggenhausen - Unterhomberg - Oberhomberg

Der Einstieg im Süden befindet sich im Ortsteil Limpach (St. Georgsweg / Nähe Hotel Mohren) und im Norden im Ortsteil Oberhomberg (bei der Kirche/ Nähe Landgasthof Linde). Kostenlose Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Bei beiden Ausgangspunkten befinden sich zum Pfad gehörende Informationstafeln mit detaillierten Angaben zum Wegverlauf. Der Streckenverlauf des Pfades ist gut ausgeschildert mit dem Kennzeichen „WL“. Viel Spaß beim wandern!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,0 km
AUFSTIEG
227 m
ABSTIEG
221 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
3:50 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 47` 46" Nord | 9° 25` 53" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 47` 46" Nord | 9° 25` 53" Ost

Dienstag, 13 Juni 2017 14:57

Brückenwanderung

Written by
brueckenwanderung header

Brückenwanderung

Von Eriskirch bis Eriskirch

Strecke: Eriskirch – Mariabrunn – Dillmannshof – Oberbaumgarten – Eriskirch

Ausgangspunkt: Rathaus Eriskirch

Wandern Sie vom Rathaus auf der Brückenstraße Richtung Schussen, dann gelangen Sie an die historische Holzbrücke (erbaut 1828, siehe Erklärungstafel). Folgen Sie dem Gehweg auf der linken Seite und biegen dann links ab in den Röckenweg. Der Weg führt vorbei am Schussen-Altwasser. Dieses Altwasser ist ein gepflegtes Fischgewässer und ist bei den Schussenbegradigungen, Mitte des 19. Jahrhunderts, entstanden.

mehr weniger

Folgen Sie dem Weg und Sie passieren das schöne Heim des Angelsportvereins. Bald erreichen Sie nach einer kleinen Steigung den Ortsteil Ziegelhaus und danach den Ortsteil Mariabrunn. An der Hauptstraße angekommen, können Sie einen kurzen Schlenker nach rechts wandern, dort befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite der Hofladen Brugger, wo Sie neben heimischem Obst und Gemüse auch Getränke kaufen können

Wenn Sie dann wieder zurückwandern und den Ortsteil Mariabrunn Richtung Tettnang durchqueren, gelangen Sie am Ende des Ortsteils an ein hölzernes Bushäuschen. Wandern Sie dort auf dem Feldweg Richtung Langenacker. Links erkennen Sie dann einen der beiden Eriskirch Obstgroßmärkte, die das schöne Bodensee-Obst vermarkten. In Langenacker angekommen wandern Sie weiter Richtung Hofstatt und dort wieder Richtung Wolfzennen. Dort treffen Sie auf die Kreisstraße, die von Mariabrunn nach Sibratshaus führt. Für eine Stärkung zwischendurch bietet sich linkerhand das Landgasthaus „Zur Klause“ an, wo das Kochen mit regionalen Produkten und einheimischen Erzeugnissen selbstverständlich ist.

Folgen Sie jetzt dem Geh- und Radweg bis Dillmannshof und nach ca. 300 Metern biegen Sie links ab Richtung Oberbaumgarten. Sie gelangen nach ca. 300 Metern zur zweiten historischen Holzbrücken. Überqueren Sie die Brücke und Sie gelangen an eine Wegkreuzung. Biegen Sie nach links in Richtung Eriskirch ein, so wandern Sie dann immer geradeaus. Sie kommen durch die Ortsteile Unterbaumgarten und Schoppenhof. Folgen Sie dann wieder dem Weg Richtung Eriskirch, überqueren diesmal die neue B31. Nach Überquerung der alten B31 kommen Sie wieder am Rathaus an. Viel Spaß beim wandern!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,7 km
AUFSTIEG
16 m
ABSTIEG
16 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:55 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 37`55" Nord | 9° 31`50" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 37`46" Nord | 9° 31`50" Ost

Dienstag, 13 Juni 2017 14:42

Eriskircher Ried

Written by
eriskircher_ried header

Eriskircher Ried

Von Eriskirch bis Eriskirch

Strecke: Eriskirch – Strandbad/freier Seezugang – Eriskircher Ried – „Panzerbrücke“ – Eisenbahnbrücke – Eriskirch

Ausgangspunkt: Rathaus Eriskirch

Sie wandern vom Rathaus in Eriskirch weg und folgen der Nummer 4 auf den Wanderschildern, zunächst der Schussenstraße, um nach dem Gasthof Anker nach rechts in die Riedstraße einzubiegen, die Sie über den Bahnübergang der Bodensee-Gürtelbahn führt.

mehr weniger

Es geht geradewegs rechts an der kleinen Riedkapelle vorbei, die nach dem Zweiten Weltkrieg von den Bürgern zum Gedenken und Rosenkranzgebet für die vermissten Soldaten aus Eriskirch erbaut wurde. Der Weg führt Sie in Richtung Strandbad geradewegs in das schöne Naturschutzgebiet Eriskircher Ried hinein und so wandern Sie an der Weggabelung nach ca. 300 Metern (beim 2004 neu errichteten schönen Wegkreuz) nach links. So kommen Sie nach wiederum ca. 300 Metern zu einer Halbrechts-Abbiegung der Asphaltstraße. Jetzt sind Sie mitten in einem riesigen Irisvorkommen, das besonders Ende Mai bis Anfang Juni jährlich zigtausende Besucher anlockt, wenn die Riedwiesen vom Zauber dieser wunderschönen Blumen überdeckt werden.

Jetzt können Sie, der kleinen Straße rechts folgend, zum idyllisch gelegenen Strandbad wandern, oder rechts vom Strandbad, auf dem freien Seezugang, den Blick auf den Bodensee, das schweizer Ufer und das, bei guter Sicht, dahinter liegende Alpenpanorama genießen. Hier können Sie aber auch selber grillen. Die Gemeinde legt dort immer geeignetes Brennmaterial bereit. Zur Einkehr lädt Sie die, in den Sommermonaten geöffnete Strandbadgastronomie ein, zu der Sie ohne Eintrittsgeld durch die Strandbadkasse gelangen können.

Wandern Sie auf dem Anfahrtsweg zum Strandbad wieder zurück und folgen Sie nun nach ca. 200 Metern, dem naturnahen Sandweg scharf rechts, der Sie durch das schönste Stück des Riedes, mit weiteren riesigen Vorkommen der Iris-Blumen „iris sibirica“ (Blüte: Ende Mai - Anfang Juni, je nach Vegetation und Frühlingsfortschritt) führt. Über die Schussen bringt Sie die, im Volksmund "Panzerbrücke" genannte Spannbetonbrücke, die noch an die Nutzung des Riedes nach dem Zweiten Weltkrieg als Truppenübungsplatz durch die damaligen Französischen Besatzungstruppen aus dem nahen Langenargener Ortsteil Schwedi, erinnert. Direkt nach dieser Brücke biegen Sie links in die asphaltierte Straße ein, die Sie um unsere Verbands-Kläranlage, eine der modernsten am nördlichen Bodenseeufer, herumführt. Direkt vor dem Bahnübergang biegen Sie links in einen naturnahen Weg ein, der Sie an der Bahnlinie entlang zur neuen Hängebrücke für Fußgänger und Radfahrer bringt. Überqueren Sie hier die Schussen nochmals und wandern Sie geradeaus, der Bahnlinie entlang und neben den Kleingartenanlagen, zurück zur Asphaltstraße, die Sie, den Bahnübergang rechts überquerend, wieder zurück in den Hauptort Eriskirch bringt. Viel Spaß beim wandern!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
4,7 km
AUFSTIEG
3 m
ABSTIEG
2 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:07 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 37`45" Nord | 9° 31`50" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 37`44" Nord | 9° 31`50" Ost

Dienstag, 13 Juni 2017 14:28

Planetenweg

Written by
planetenweg header

Planetenweg

Von Engen bis Engen

Die Wanderung beginnt am Bahnhof in Engen, führt unter der Bahn hindurch und dann auf dem Schwarzwald-Jura-Bodensee Weg (Grüne Raute) bis zum Parkplatz am Krankenhaus. Dann geht es auf dem Querweg Freiburg-Bodensee (rot/weiße Raute auf gelbem Grund) die Treppe hinauf Richtung Napoleonseck. Diese Wanderung findet auf historischem Weg statt. Dann geht es von dort geradeaus weiter und wieder auf die gelbe Raute stoßend, zum Berg „Neuhewen“. Über den Neuhewen wandern wir wieder ein Stück entlang der grünen Raute, auf der Strasse nach Mauenheim. Von dort wandern wir dem gelb bezeichnetem Weg über die „alte Strasse“ zurück nach Engen. Viel Spaß beim wandern auf dieser Tour.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
16,4 km
AUFSTIEG
365 m
ABSTIEG
368 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:05 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 51` 55" Nord | 8° 52` 20" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 51` 51" Nord | 8° 42` 24" Ost

Dienstag, 13 Juni 2017 14:03

Hohenhewen

Written by
Hohenhewen teaser

Hohenhewen

Von Engen bis Engen

Wir starten am Bahnhof in Engen, wandern auf dem Querweg Freiburg Bodensee (rot/weiße Raute auf gelbem Grund) über den Ballenberg nach Anselfingen, immer das Hauptziel, den Berg Hohenhewen vor Augen. Im Ortsteil Anselfingen beginnen wir den Anstieg auf den Hausberg der Stadt Engen. Nach dem Genuss der herrlichen Rundsicht und Besichtigung der Ruine steigen wir ab nach Welschingen, immer noch dem Querweg folgend. Mitten im Dorf Welschingen verlassen wir den Querweg und orientieren uns an der gelben Raute, die linksabbiegend zum Bahnhof Welschingen führt.

mehr weniger

Dort führt der Weg uns unter der Bahn durch nach Neuhausen und weiter zum Naturschutzgebiet Schoren wieder zurück nach Engen. Ab Welschingen ist auch eine Rückkehr mit dem Zug „Seehas“ möglich. Viel Spaß beim wandern.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,5 km
AUFSTIEG
389 m
ABSTIEG
384 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
4:08 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 50` 40" Nord | 8° 45` 28" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 50` 40" Nord | 8° 45` 28" Ost

Dienstag, 13 Juni 2017 13:46

Durchs Krebsbachtal

Written by
Durchs Krebsbachtal header

Durchs Krebsbachtal

Von Krebsbachtal bis Krebsbachtal

Von hier lassen wir uns durch das Wanderzeichen „blau-gelbe Raute“ entlang des Krebsbachtalweges durch das Krebsbachtal führen – zunächst über Wiesen, später in den Wald hinein. Nach einigen Metern durch den Wald kommen wir noch einmal an einer kleinen Wiese vorbei. Am Ende dieser kleinen Wiese weist uns unser Wanderzeichen auf einem Holzsteg über den Bach und auf der anderen Seite des Baches wieder parallel bachaufwärts. Ganz hinten steigt der Wald steil bergan und wir sehen rechts oben ein Stück Ruine der früheren Tudoburg.

mehr weniger

Wir wandern auf unserem Weg weiter und kommen ganz oben nach einem Rechtsbogen an eine Stelle, wo uns eine Holztafel am Baum zur Tudoburg weist. Wenn wir auf dem ziemlich schlecht ausgezeichneten und auch schwer begehbaren Weg einen Abstecher zur Tudoburg machen, müssen wir wieder zu der Stelle zurück, wo wir vom eigentlichen Wanderweg nach rechts abgebogen sind. Wir wandern dann den eigentlichen Wanderweg weiter. Nun kommen wir an einem Wanderparkplatz vorbei und aus dem Wald heraus, wo wir einen asphaltierten Feldweg hoch bis zu einem Steinkreuz mit Sitzbank wandern. Dort biegen wir nach rechts auf einen ebenfalls asphaltierten Feldweg ein, auf dem wir in gerader Richtung bis zum Friedhof an der Kreisstraße K 6119 wandern. Auf dieser wandern wir etwa 400 Meter nach rechts bis zur Kirche. In Honstetten haben wir die Möglichkeit einzukehren. Danach nehmen wir den asphaltierten Feldweg gegenüber der Kirche, der uns hoch zu einem Aussiedlerhof führt (Wanderzeichen ist jetzt ein blaues Dreieck). Kurz vor dem Aussiedlerhof wandern wir nach rechts auf dem Grasweg weiter, der weiter oben das Zufahrtssträßchen zu den Höfen überquert und jetzt als asphaltierter Weg in gerader Richtung zum Dorf Eckartsbrunn führt. Dort, wo unser Feldweg im Dorf endet, wandern wir nach links die Dorfstraße hinab, wandern am Brunnen (links) dann geradeaus abwärts und halten uns jetzt wieder an die blau-gelbe Raute.

Wenn wir dieser geradeaus folgen, kommen wir auf die Kreisstraße K 6119 und wandern dort, wo diese nach links abbiegt, zunächst auf einem Feldweg geradeaus weiter. Dann wandern wir hinten am Waldrand auf einem Feldweg bergab, überqueren hier noch einmal die K 6119 und wandern in gerader Richtung noch etwa 100 Meter weiter bis zum Waldrand. Am Waldrand wenden wir uns nach links, bleiben am Waldrand entlang und wandern dann auf einem etwa zwei Meter breiten Waldweg im Wald nach unten. Im Tal werden wir von unserem Wanderzeichen über eine Wiese geleitet und treffen auf der anderen Seite auf einen gut befestigten Waldweg. Auf diesem wandern wir nach rechts leicht bergab am Waldrand entlang bis zu einem Grillplatz am Ende des Waldes. Kurz vor diesem Grillplatz sehen wir links am Baum zwei Wanderzeichen, die blau-gelbe Raute und das blaue Dreieck. Unmittelbar bei diesem Baum geht ein nicht befestigter Waldweg nach links (blaues Dreieck) den Wald hoch und kommt oben auf eine Waldwegkreuzung. Bei dieser Kreuzung wandern wir nach rechts (Kolbweg) und bleiben jetzt auf diesem Weg. Nach etwa 600 Metern führt uns der Weg zum Waldrand und zum „Sängeweg“, der immer am Waldrand entlang führt (blaues Dreieck), anfangs leicht bergauf und dann nach Osten bis der „Sängeweg“ auf den „Käppeleweg“ trifft. Diesem folgen wir nach rechts bis zum Tor. Weiter geht es jetzt am Zaun entlang nach rechts, am Hochbehälter wieder rechts, vorne am Ende des Zauns scharf links und den Weg vor, bis wir wieder auf den Käppeleweg treffen. Wir wandern nach rechts bergab an einer kleinen Kapelle vorbei bis zum Hauptweg unten im Tal. Jetzt noch auf dem Hauptweg scharf nach links und nach ein paar Metern sind wir wieder an der Lochmühle, wo sich eine Einkehr lohnt. Viel Spaß beim wandern!

Diese Tour ist dem Wanderführer „Wandern im Hegau und in der Region Schaffhausen“ entnommen. Den gesamten Wanderführer erhalten Sie bei den Touristinformationen zu einer Schutzgebühr von 3,00 €.

Schwierigkeitsgrad: einige leichte Höhenunterschiede

Kurzbeschreibung: Krebsbachtal, Ruine Tudoburg – Ausblick auf den Hegau, Grillplatz

Gasthäuser: Einkehrmöglichkeiten in Honstetten, Lochmühle in Eigeltingen

Start: PKW-Parkplatz vor der Lochmühle in Eigeltingen

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,2 km
AUFSTIEG
226 m
ABSTIEG
227 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
3:05 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 52`1" Nord | 8° 53`33" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 52`1" Nord | 8° 53`33" Ost

Dienstag, 13 Juni 2017 13:24

Von Reute nach Heudorf

Written by
Von Reute nach Heudorf header

Von Reute nach Heudorf

Von Reute bis Reute

Ruhige Natur, Ausblick auf den Hegau und die Alpenkette, Wanderzeit ca. 3 ¾ Stunden, einige langgezogene Anstiege, Start an der Dorfkirche St. Margarethen in Reute. Wir wandern die von Eigeltingen kommende Straße durch das Dorf hoch, am Gasthaus Schwanen vorbei und entlang der Hauptstraße um die Kurve nach rechts bis zur Telefonzelle (rechts der Straße). Hier biegen wird nach links ab und folgen dem asphaltierten Weg „Im Wiesengrund“ in ziemlich gerader Richtung. Bei einer Gruppe von Streuobstbäumen führt uns der Weg links hoch, geht dann kurz nach rechts und dann wieder nach links bergan. Oben angekommen haben wir vor uns das Dorf Honstetten.

mehr weniger

An der Kreuzung (ca. 80 Meter vor einem Kruzifix) wandern wir nach rechts, biegen an der Waldecke wieder nach links und wandern jetzt bis zum Wasserbehälter weiter. Unmittelbar beim Wasserbehälter schlagen wir den Weg nach rechts ein, der geradeaus hoch führt. Etwa 100 Meter nach der höchsten Stelle, stoßen wir auf die Gemeindeverbindungsstraße Honstetten-Liptingen. Auf dieser wandern wir nach rechts hoch, durch den Wald, an den links liegenden Glashüttenhöfen vorbei, bis rechts der Wald endet. Dort biegen wir in einen geschotterten Waldweg nach rechts ein, der uns erst ein Stück am Waldrand entlang und dann in den Wald hineinführt. Im Wald kommen wir an eine Stelle, wo uns ein deutlich sichtbares Wanderzeichen (liegendes blaues Y) ganz kurz nach rechts weist (Tafel Heudorf), um dann gleich wieder nach links weiterzugehen. Wir folgen ab hier dem Kiesweg mit dem Wanderzeichen, der weiter vorne die K 6112 (Liptingen-Rorgenwies) überquert und in gerader Richtung am Gereuthof vorbeiführt. Wir überqueren dann noch zwei senkrecht verlaufende Wege und kommen ganz vorne, wo man in Verlängerung schon die Landstraße sehen kann, auf den Liptinger Weg, dem wir nach rechts folgen hinab ins Dorf Heudorf im Hegau. Dort bietet der Gasthof Kreuz eine nette Einkehrmöglichkeit.

Die „Rorgenwieser Straße“ führt uns aus Heudorf hinaus, an der Ziegelhütte vorbei und durch die Kurven hoch bis zum höchsten Punkt, wo wir den Ort Rorgenwies schon vor uns sehen. Hier biegen wir nach links auf den Weg ein, wandern entlang der Friedhofsmauer bis vor zum Wald, wandern auf dem Jägerweg weiter, wobei wir uns immer links halten, bis wir nach 1.200 – 1.300 Metern bei einem Hochspannungsmast weiter unten wieder aus dem Wald herauskommen. Bei dem Masten halten wir uns rechts und wandern auf dem Feldweg in den Ort Guggenhausen hinein, dann durch bis zur Landstraße (L 440). Wir wandern jetzt auf der Landstraße nach rechts und folgen dieser etwa auf einer Länge von 500 Meter. Etwa 100 Meter nach der Abzweigung nach Honstetten und Rorgenwies (allein stehender Baum) geht ein Erdweg nach rechts von der Straße weg. Dieser Weg führt uns jetzt zuerst hinab zum Wald, dann am Bach entlang durch den Wald auf die Straße Eigeltingen-Reute. Hier gilt es noch 400 Meter Steigung zu bewältigen, um zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung zu gelangen. Viel Spaß beim wandern!

Tipp: Der Ursprung des Namens „Hegau“. Über die Deutung des Namens Hegau gibt es verschiedene Ansichten. Die herrschende Meinung leitet den Namen von dem Berg Hewen ab, als dem „Hewengau“ (Gau bedeutet in diesem Zusammenhang einen fest gefügten Verwaltungsbezirk). Der Name „Hewen“ wird auf das Vorgermanische oder Keltische zurückgeführt. Die Menschen des Hegaus sind im Kern alemannischer Herkunft. Die Sprache ist in diesem Gebiet nicht einheitlich; die Grenze zwischen Hoch- und Mittelalemannisch verläuft mitten durch den Hegau.

Diese Tour ist dem Wanderführer „Wandern im Hegau und in der Region Schaffhausen“ entnommen. Den gesamten Wanderführer erhalten Sie bei den Touristinformationen zu einer Schutzgebühr von 3,00 €.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,8 km
AUFSTIEG
197 m
ABSTIEG
200 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
4:16 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 53`18" Nord | 8° 54`25" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 53`18" Nord | 8° 54`25" Ost

Dienstag, 13 Juni 2017 13:12

Blütenweg

Written by
bluetenweg

Blütenweg

Von Bodman-Ludwigshafen bis Sipplingen

Der Blütenweg führt mitten durch die Obstanlagen in unsere Nachbargemeinde Sipplingen. Gerade zur Blüte- oder Erntezeit ist dieser Weg besonders schön. (Ca 4 km, Möglichkeit einen Weg mit Schiff (April - Oktober), Bus oder Bahn zurückzulegen). Viel Spaß beim wandern!

mehr weniger

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
3,9 km
AUFSTIEG
67 m
ABSTIEG
35 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:08 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 49`12" Nord | 9° 3`34" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 48`4" Nord | 9° 5`34" Ost

Dienstag, 13 Juni 2017 10:14

Apfelrundweg

Written by
apfelrundweg

Apfelrundweg

Apfelrundweg Frickingen

Die Gemeinde Frickingen liegt malerisch im Salemer Tal zwischen Bodensee und Heiligenberg. Frickingen gehört zu den bedeutendsten Obstbaugemeinden im Bodenseeraum – der Apfel ist Programm und gibt dem Wanderweg seinen Namen. Der Wanderweg umschließt die drei Ortsteile Frickingen, Altheim und Leustetten und verläuft teilweise auf der Trasse der ehemaligen Salemer Talbahn. 19 abwechslungsreiche Stationen säumen den Weg und thematisieren unter anderem den Obstbau. Zu diesen Stationen zählen auch die drei kleinen Museen der Gemeinde: das Bodensee-Obstmuseum, das Tüftler-Werkstatt-Museum und das Gerbermuseum Lohmühle.

mehr weniger

Neben kulturellen Sehenswürdigkeiten gehören auch Besonderheiten der Natur und Landschaft wie das Feuchtbiotop „Himmelreich“ oder der „Silberberg“ zu den interessanten Attraktionen am Wegeverlauf.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,4 km
AUFSTIEG
120 m
ABSTIEG
121 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
3:11 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 48` 49" Nord | 9° 16` 16" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 48` 50" Nord | 9° 16` 16" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.