Freitag, 24 März 2017 13:41

Kölner Weg Etappe 1

Geschrieben von
Kölner Weg Etappe 1

Kölner Weg Etappe 1

Von Köln bis Rösrath

Von der Endhaltestelle der Linie 9 im Kölner Stadtteil Rath-Heumar führt diese Etappe durch den Königsforst zur Kaisereiche. über den 212 Meter hohen Tütberg, hinab nach Lehmbach und entlang der Sülz bis Sülze.

 

Etappen

Kölner Weg Etappe 1

Kölner Weg Etappe 1

15,4
183
155
mittel
4:20
Köln - Rösrath
Kölner Weg Etappe 2

Kölner Weg Etappe 2

17,6
504
517
mittel
5:43
Rösrath - Kreuznaaf
Kölner Weg Etappe 3

Kölner Weg Etappe 3

16,1
610
459
mittel
5:31
Kreuznaaf - Winterscheid
Kölner Weg Etappe 4

Kölner Weg Etappe 4

17,5
321
443
mittel
5:20
Winterscheid - Herchen/Sieg
Kölner Weg Etappe 5

Kölner Weg Etappe 5

9,8
566
357
mittel
4:00
Herchen/Sieg - Leuscheid
Kölner Weg Etappe 6

Kölner Weg Etappe 6

14,6
340
393
mittel
4:35
Leuscheid - Kloster Marienthal
Kölner Weg Etappe 7

Kölner Weg Etappe 7

12,2
306
364
mittel
3:59
Kloster Marienthal - Heimborn
Kölner Weg Etappe 8

Kölner Weg Etappe 8

12,8
400
400
mittel
4:11
Heimborn - Hachenburg
Kölner Weg Etappe 9

Kölner Weg Etappe 9

13,2
235
288
mittel
4:03
Hachenburg - Unnau/Korb
Kölner Weg Etappe 10

Kölner Weg Etappe 10

10,9
313
176
mittel
3:27
Unnau/Korb - Bad Marienberg
Kölner Weg Etappe 11

Kölner Weg Etappe 11

17,9
371
394
mittel
5:31
Bad Marienberg - Dreifelden
Kölner Weg Etappe 12

Kölner Weg Etappe 12

17,7
169
337
mittel
4:58
Dreifelden - Selters
Kölner Weg Etappe 13

Kölner Weg Etappe 13

11,8
184
184
leicht
3:21
Selters - Dierdorf
Kölner Weg Etappe 14

Kölner Weg Etappe 14

18
354
271
mittel
5:22
Dierdorf - Horhausen
Kölner Weg Etappe 15

Kölner Weg Etappe 15

18
555
733
mittel
6:10
Horhausen - Neustadt/Wied
Kölner Weg Etappe 16

Kölner Weg Etappe 16

14
458
309
mittel
4:33
Neustadt/Wied - Rottbitze
Kölner Weg Etappe 17

Kölner Weg Etappe 17

18,1
456
697
mittel
5:58
Rottbitze - Königswinter

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,4 km
AUFSTIEG
183 m
ABSTIEG
155 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:20 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 56′ 17" Nord | 06° 57′ 25" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 53′ 43" Nord | 07° 10′ 55" Ost

Wegzeichen:
Kölner Weg Markierung
Freitag, 24 März 2017 13:33

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

Geschrieben von
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

Von Reinsfeld bis Nonnweiler

Diese Etappe bietet einen gelungenen Mix von engen Bachtälern und weiten Aussichten. Wir starten an der Felsformation „Frau Holle“ in das Wadrilltal, erreichen durch ein idyllisches Seitental einen Höhenrücken und gehen von dort auf schmalen Waldpfaden in das nächste Bachtal. Wieder geht es bergauf auf die Höhen bei Gusenburg. Auf mehreren Kilometern können wir dabei sehr schöne Fernsichten genießen. Wieder geht es bergab in das Löstertal und anschließend auf die Höhen bei Hermeskeil mit schönen Aussichten auf Hermeskeil und Umgebung.

mehr weniger

Über zwei Zuwegungen kann Hermeskeil zum Übernachten oder Einkaufen erreicht werden. Von den Höhen geht es in das romantische Forstelbachtal. Ein naturnaher Pfad läuft parallel zum Bachlauf und ermöglicht sinnliches Erleben dieser Naturlandschaft. Im zweiten Teil wandern wir auf einem breiteren Weg entlang einer langen Kette von Weihern. Unterhalb der Talsperre beginnt die Zuwegung zum Etappenziel Nonnweiler.

 

Etappen

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 1

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 1

27,2
400
346
schwer
7:45
Perl - Hellendorf
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 2

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 2

27,2
400
346
schwer
7:45
Hellendorf - Mettlach
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 3

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 3

27,2
400
346
schwer
7:45
Mettlach - Britten
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 4

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 4

27,2
400
346
schwer
7:45
Britten - Losheim
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

27,2
400
346
schwer
7:45
Losheim - Weiskirchen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

27,2
400
346
schwer
7:45
Weiskirchen - Grimburgerhof
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

27,2
400
346
schwer
7:45
Grimburgerhof - Reinsfeld
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

27,2
400
346
schwer
7:45
Reinsfeld - Nonnweiler
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 9

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 9

27,2
400
346
schwer
7:45
Nonnweiler - Börfink
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 10

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 10

27,2
400
346
schwer
7:45
Börfink - Morbach
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 11

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 11

27,2
400
346
schwer
7:45
Morbach - Kempfeld
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 12

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 12

27,2
400
346
schwer
7:45
Kempfeld - Idar-Oberstein
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 13

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 13

27,2
400
346
schwer
7:45
Idar-Oberstein - Herrstein
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 14

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 14

27,2
400
346
schwer
7:45
Herrstein - Forellenhof Reinhardtsmühle
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 15

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 15

27,2
400
346
schwer
7:45
Forellenhof Reinhardtsmühle - Rhaunen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 16

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 16

27,2
400
346
schwer
7:45
Rhaunen - Sohren
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 17

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 17

27,2
400
346
schwer
7:45
Sohren - Altlay
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 18

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 18

27,2
400
346
schwer
7:45
Altlay - Blankenrath
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 19

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 19

27,2
400
346
schwer
7:45
Blankenrath - Mörsdorf
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 20

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 20

27,2
400
346
schwer
7:45
Mörsdorf - Kastellaun
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 21

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 21

27,2
400
346
schwer
7:45
Kastellaun - Schmausemühle
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 22

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 22

27,2
400
346
schwer
7:45
Schmausemühle - Morshausen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 23

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 23

27,2
400
346
schwer
7:45
Morshausen - Oppenhausen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 24

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 24

27,2
400
346
schwer
7:45
Oppenhausen - Boppard
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 25

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 25

27,2
400
346
schwer
7:45
Grimburgerhof - Stausee Kell
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 26

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 26

27,2
400
346
schwer
7:45
Stausee Kell - Kasel
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 27

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 27

27,2
400
346
schwer
7:45
Kasel - Trimmelter Hof

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,3 km
AUFSTIEG
337 m
ABSTIEG
485 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:55 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 39`38" Nord | 6° 52`57" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 36`46" Nord | 6° 58`34" Ost

Wegzeichen:
Saar-Hunsrück-Steig
Freitag, 24 März 2017 13:32

Kölner Weg

Geschrieben von
Kölner Weg

Kölner Weg

Wandern zwischen Köln und Bonn

Eine Entdeckungsreise durch die schöne Mittelgebirgslandschaft östlich von Köln und Bonn bietet der bekannte Kölner Weg. Der Klassiker unter den deutschen Wanderwegen wurde bereits 1913 angelegt, um Besuchern und Einheimischen die Region und ihre beeindruckende Natur nahezubringen. Im Jahr 2007 wurde die Strecke noch einmal aktualisiert. Auf einer Länge von insgesamt 253 Kilometern führt der Kölner Weg unter anderem durch den Westerwald, das Bergische Land und das Siebengebirge. Auch die Westerwälder Seenplatte liegt auf dem Weg. Wanderer können entlang der beliebten Wanderstrecke die heimische Flora und Fauna ebenso bewundern wie historische Bauwerke und beeindruckende Naturschauspiele.

mehr weniger

Dichte Wälder und hohe Berge

Der Kölner Weg führt auf insgesamt 13 Etappen vom Kölner Königsforst in die Rheinstadt Königswinter. Der erste Streckenabschnitt beginnt direkt in der Domstadt selbst, genauer am Endpunkt der Stadtbahnlinie 9. Durch den schönen Königsforst führt der Wanderweg in Richtung der Wahnbachtalsperre und durch das Windecker Ländchen. Entlang der Sieg durchqueren Wanderer die beeindruckenden Landschaften des Westerwaldes und der Kroppacher Schweiz. Am Wegesrand liegt unter anderem die mittelalterliche Stadt Hachenburg, die zum Verweilen und zum Bewundern der historischen Gebäude einlädt. Von Hachenburg aus geht es weiter in den Hohen Westerwald, in dem mit der 568 Meter hohen Marienberger Höhe der zugleich höchste und auch östlichste Punkt der beliebten Wanderstrecke wartet.

Nachdem die Westerwälder Seenplatte passiert wurde, führt der Kölner Weg nach Dierdorf, wo unter anderem die mittelalterliche Schlossanlage besichtigt werden kann. Von dort aus gelangen Wanderer zunächst ins südliche Raiffeisenland und schließlich in das malerische Siebengebirge, um das sich zahlreiche Märchen und Legenden ranken. Dort wartet auch der 321 m hohe Drachenfels, der mit seiner beeindruckenden Burgruine auf dem Gipfel an eine bewegte Vergangenheit erinnert. Der Kölner Weg endet nach dem Abstieg vom Drachenfels in Königswinter, wo unter anderem das Kloster Heisterbach und der Lord-Byron-Platz besichtigt werden können.

Eine Wanderstrecke mit Anspruch

Der Kölner Weg wird damals wie heute vom Westerwaldverein betreut. Die Strecke ist durchgehend gut ausgeschildert durch ein weißes „K“ auf schwarzem Grund. Vornehmlich handelt es sich bei den Wanderwegen um Feld- und Waldwege. Diese sind zwar allgemein gut begehbar; allerdings sollten Wanderer unbedingt auf festes Schuhwerk achten. Da die Wege zu einem Großteil durch hügeliges Gelände führen, ist der Kölner Weg insgesamt als eine eher schwierige Wanderstrecke einzustufen. Die 13 Etappen können jeweils im Rahmen eines Tagesausflugs bewältigt werden. Für die gesamte Strecke sollten Besucher einen ausgedehnten Wanderurlaub einplanen. Am Wegesrand und in den auf der Strecke befindlichen Städten und Ortschaften finden sich immer wieder gastronomische Betriebe, in die müde Wanderer einkehren können. Der Kölner Weg ist ideal für alle Wanderer, die gleichermaßen die naturbelassene Mittelgebirgslandschaft und die bewegte Geschichte der Region um Köln auf eigene Faust erkunden wollen.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Kölner Weg ist in 17 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Kölner Weg.

 

Etappen

Kölner Weg Etappe 1

Kölner Weg Etappe 1

15,4
183
155
mittel
4:20
Köln - Rösrath
Kölner Weg Etappe 2

Kölner Weg Etappe 2

17,6
504
517
mittel
5:43
Rösrath - Kreuznaaf
Kölner Weg Etappe 3

Kölner Weg Etappe 3

16,1
610
459
mittel
5:31
Kreuznaaf - Winterscheid
Kölner Weg Etappe 4

Kölner Weg Etappe 4

17,5
321
443
mittel
5:20
Winterscheid - Herchen/Sieg
Kölner Weg Etappe 5

Kölner Weg Etappe 5

9,8
566
357
mittel
4:00
Herchen/Sieg - Leuscheid
Kölner Weg Etappe 6

Kölner Weg Etappe 6

14,6
340
393
mittel
4:35
Leuscheid - Kloster Marienthal
Kölner Weg Etappe 7

Kölner Weg Etappe 7

12,2
306
364
mittel
3:59
Kloster Marienthal - Heimborn
Kölner Weg Etappe 8

Kölner Weg Etappe 8

12,8
400
400
mittel
4:11
Heimborn - Hachenburg
Kölner Weg Etappe 9

Kölner Weg Etappe 9

13,2
235
288
mittel
4:03
Hachenburg - Unnau/Korb
Kölner Weg Etappe 10

Kölner Weg Etappe 10

10,9
313
176
mittel
3:27
Unnau/Korb - Bad Marienberg
Kölner Weg Etappe 11

Kölner Weg Etappe 11

17,9
371
394
mittel
5:31
Bad Marienberg - Dreifelden
Kölner Weg Etappe 12

Kölner Weg Etappe 12

17,7
169
337
mittel
4:58
Dreifelden - Selters
Kölner Weg Etappe 13

Kölner Weg Etappe 13

11,8
184
184
leicht
3:21
Selters - Dierdorf
Kölner Weg Etappe 14

Kölner Weg Etappe 14

18
354
271
mittel
5:22
Dierdorf - Horhausen
Kölner Weg Etappe 15

Kölner Weg Etappe 15

18
555
733
mittel
6:10
Horhausen - Neustadt/Wied
Kölner Weg Etappe 16

Kölner Weg Etappe 16

14
458
309
mittel
4:33
Neustadt/Wied - Rottbitze
Kölner Weg Etappe 17

Kölner Weg Etappe 17

18,1
456
697
mittel
5:58
Rottbitze - Königswinter

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
255,6 km
AUFSTIEG
2.261 m
ABSTIEG
2.204 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Westerwald – Verein Zweigverein Köln e.V.
Aachener Str. 664
50226 Frechen

Telefon +49 (0) 2234 / 63220

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.wanderverein-koeln.de

 

Freitag, 24 März 2017 13:18

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

Geschrieben von
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

Von Grimburgerhof bis Reinsfeld

Nach zwei anstrengenden Etappen steht heute Entspannung auf dem Programm. Die Etappe startet mit einem beeindruckenden Höhepunkt, der mittelalterlichen Grimburg, einer großen, teilweise rekonstruierten Anlage, die auf einem Höhenrücken über dem Wadrilltal liegt. Vom Tal bei Grimburgerhof führt ein Pfad immer langsam aufsteigend zur Burg. Ein Muss ist die Besteigung des Burgturms, die eine wunderbare Aussicht in die Umgebung um das Wadrilltal ermöglicht. Die nächsten Kilometer sind Entspannung pur. Der Weg führt durch das einsame, ruhige und naturnahe Tal der Wadrill.

mehr weniger

Er wechselt dabei mehrmals die Seiten und bietet so immer wieder abwechslungsreiche Blicke in die urtümliche Bachlandschaft der Wadrill. Die Wiesenlandschaft, in die der Bach eingebettet ist, steht unter Naturschutz. Bei der Felsformation Frau Holle verlassen wir für heute den Steig und gehen über eine Zuwegung zum Etappenort Reinsfeld. Unterwegs sehen wir kurz vor Reinsfeld einen großen Biberbau.

 

Etappen

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 1

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 1

27,2
400
346
schwer
7:45
Perl - Hellendorf
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 2

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 2

27,2
400
346
schwer
7:45
Hellendorf - Mettlach
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 3

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 3

27,2
400
346
schwer
7:45
Mettlach - Britten
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 4

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 4

27,2
400
346
schwer
7:45
Britten - Losheim
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

27,2
400
346
schwer
7:45
Losheim - Weiskirchen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

27,2
400
346
schwer
7:45
Weiskirchen - Grimburgerhof
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

27,2
400
346
schwer
7:45
Grimburgerhof - Reinsfeld
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

27,2
400
346
schwer
7:45
Reinsfeld - Nonnweiler
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 9

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 9

27,2
400
346
schwer
7:45
Nonnweiler - Börfink
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 10

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 10

27,2
400
346
schwer
7:45
Börfink - Morbach
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 11

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 11

27,2
400
346
schwer
7:45
Morbach - Kempfeld
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 12

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 12

27,2
400
346
schwer
7:45
Kempfeld - Idar-Oberstein
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 13

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 13

27,2
400
346
schwer
7:45
Idar-Oberstein - Herrstein
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 14

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 14

27,2
400
346
schwer
7:45
Herrstein - Forellenhof Reinhardtsmühle
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 15

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 15

27,2
400
346
schwer
7:45
Forellenhof Reinhardtsmühle - Rhaunen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 16

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 16

27,2
400
346
schwer
7:45
Rhaunen - Sohren
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 17

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 17

27,2
400
346
schwer
7:45
Sohren - Altlay
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 18

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 18

27,2
400
346
schwer
7:45
Altlay - Blankenrath
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 19

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 19

27,2
400
346
schwer
7:45
Blankenrath - Mörsdorf
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 20

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 20

27,2
400
346
schwer
7:45
Mörsdorf - Kastellaun
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 21

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 21

27,2
400
346
schwer
7:45
Kastellaun - Schmausemühle
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 22

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 22

27,2
400
346
schwer
7:45
Schmausemühle - Morshausen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 23

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 23

27,2
400
346
schwer
7:45
Morshausen - Oppenhausen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 24

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 24

27,2
400
346
schwer
7:45
Oppenhausen - Boppard
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 25

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 25

27,2
400
346
schwer
7:45
Grimburgerhof - Stausee Kell
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 26

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 26

27,2
400
346
schwer
7:45
Stausee Kell - Kasel
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 27

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 27

27,2
400
346
schwer
7:45
Kasel - Trimmelter Hof

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,2 km
AUFSTIEG
325 m
ABSTIEG
163 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:43 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 36`31" Nord | 6° 52`15" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 39`38" Nord | 6° 52`57" Ost

Wegzeichen:
Saar-Hunsrück-Steig
Freitag, 24 März 2017 12:37

Eifeler Quellenpfad Etappe 3

Geschrieben von
Wandern in Nordrhein-Westfalen

Eifeler Quellenpfad Etappe 3

Von Nettersheim bis Kronenburg

In Nettersheim gehen wir durch den Höhenweg bis zur querlaufenden Bahnhofsstraße. Hier wenden wir uns nach rechts aufwärts. Hinter dem letzten Haus auf der linken Seite biegen wir in einen Feldweg ein, der entlang der Rückseite der Häuser verläuft. Wir folgen dem Weg den Berg hinunter in das Schleifbachtal. An der Kreuzung geht es geradeaus über einen steil ansteigenden Trampelpfad zur römischen Tempelanlage Görresburg. Wir verlassen den Tempel an der gegenüberliegenden Seite und gehen den asphaltierten Wirtschaftsweg nach links den Berg hinunter bis zum Parkplatz. Dort biegen wir scharf nach rechts ab und gelangen ins Urfttal.

mehr weniger

Wir überqueren nach links die Bahnstrecke und gelangen zum römischen Werkplatz dem sogenannten "Steinrütsch". Nun folgen wir dem Weg, wieder Eifelsteig, entlang der rechter Hand verlaufenden Bahnschienen bis ins Haubachtal. Wir gehen das Haubachtal aufwärts ca. 1 km ab Einmündung in die Urft. Hier wenden wir uns nunmehr auf dem Quellenpfad nach links in Richtung Bahnhof Blankenheim-Wald. Kurz hinter dem Bahnhof talaufwärts verlassen wir parallel zur Bahnstrecke den Hauptwanderweg Nr. 12, bleiben an der Bahnstrecke und wandern auf dem örtlichen Wanderweg Sm2 und dem Quellenpfad den Urftbach aufwärts in Richtung Schmidtheim. (Achtung!) Ca. 1,5 km hinter dem Bahnhof Blankenheim Wald überqueren wir nach links die Bahnstrecke und wandern auf dem WW Sm2 bergauf am Waldrand vorbei weiter Richtung Schmidtheim. In der Ecke zwischen Zehntbach und Urftbach befindet sich die Motte Zehnbachhaus.

In Schmidtheim wandern wir durch die Mühlenbergstraße, die Marktstraße und die Hauptstraße (Rastmöglichkeit!), durch die Bahnunterführung, anschließend nach links aufwärts durch die Hubertusstraßse. Wir kommen an der örtlichen Pfarrkirche vorbei. Gleich am Anschluß der Pfarrkirche liegt rechts unseres Weges Schloß Schmidtheim. Am Ende der Schlossallee wenden wir uns nach rechts und gehen anschließend durch die Gartenstraße, links vorbei an der Grünanlage nach links in die Weiherstraße. Am Ende der Weiherstraße wenden wir uns nach rechts und folgen dem nunmehr als Wiesenweg ausgebildeten Wanderweg Urfttal aufwärts bis zum Urftweiher. Wir folgen dem Wanderweg links am Urftweiher vorbei und folgen nun dem Quellenpfad und dem örtlichen Wanderweg Sm3 und D1 immer geradeaus bis zur querlaufenden Landstrasse. Wir überqueren die Landstrasse und gelangen zur Schutzhütte am Rehbach.

Wir wandern geradeaus rechts an der Schutzhütte vorbei und gelangen nach ca. 500 m zum Rehbach, den wir überqueren, um dem Rehbach anschließend abwärts zu folgen. Nach ca. 1.200 m kommen wir zum bituminierten querlaufenden Wirtschaftsweg, dem wir nach rechts zur Raststation am Simmeler Bach folgen. Wir überqueren den Simmeler Bach, wenden uns zuerst nach links und nach ca. 50 m nach rechts aufwärts. Nach ca. 2 km geradeaus kommen wirzum querlaufenden Wanderweg Nr. 5 Hauptwanderweg der Eifelvereins "Willibrodusweg", dem wir nach links in Richtung Kronenburg folgen. An der Gabelung nach ca. 500 m folgen wir geradeaus unserem Quellenpfad in das Lorbachtal. Im Lorbachtal gibt es an der Abzweigung zur Waldrandsiedlung ein Kneippschen Becken im Bachbett. Ca. 50 m hinter dem Kneipp Becken wendet sich unser Weg nach rechts aufwärts. Wir kommen vorbei am Ferienheim St. Ludger, gehen geradeaus zur querlaufenden Landstrasse, die wir überqueren um nach Kronenburg, unserem heutigen Tagesziel zu gelangen.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
22,3 km
AUFSTIEG
368 m
ABSTIEG
283 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
8:14 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 29′ 23" Nord | 06° 37′ 40" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 21′ 50" Nord | 06° 28′ 38" Ost

Freitag, 24 März 2017 12:32

Eifeler Quellenpfad Etappe 2

Geschrieben von
Wandern in Nordrhein-Westfalen

Eifeler Quellenpfad Etappe 2

Von Blankenheim bis Nettersheim

Die Etappe führt von der Ahrquelle in einem Fachwerkhaus in Blankenheim durch das wunderschöne Urfttal nach Nettersheim. Sie ist ganzjährig begehbar und mit ihren vielfältigen Highlights am Weg etwas für die ganze Familie. Ebenso wie die beiden anderen Etappen der Wanderung, ist diese geprägt von den bekannten Eifelflüssen (in diesem Fall die Ahr und die Urft), die der Tour ihren Namen geben. Besonders sehenswert ist die Quelle der Ahr unter einem Fachwerkhaus im romantischen Örtchen Blankenheim.Frisches Quellwasser aus der Ahr erhielten die Grafen von Blankenheim im Mittelalter durch eine Hochdruckleitung und den Tiergartentunnel, an dem diese Wanderetappe ebenfalls vorbeiführt.

mehr weniger

Anschließend geht es weiter durch das Urfttal, vorbei an Römerrelikten, wie dem „Grünen Pütz“ (einer ehem. Quellfassung der röm. Wasserleitung nach Köln) bei Nettersheim, bis zum Erreichen des Naturzentrums in Nettersheim, das ebenfalls einen Besuch wert ist, wenn man sich für Natur, Geschichte und Umweltbildung interessiert. Besonderer Publikumsmagnet ist hier das artenreiche Meerwasseraquarium.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
26,7 km
AUFSTIEG
597 m
ABSTIEG
615 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
8:14 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 26′ 15" Nord | 06° 38′ 58" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 29′ 23" Nord | 06° 37′ 40" Ost

Freitag, 24 März 2017 12:23

Eifeler Quellenpfad Etappe 1

Geschrieben von
Wandern in Nordrhein-Westfalen

Eifeler Quellenpfad Etappe 1

Von Kronenburg bis Blankenheim

Das mittelalterliche Kronenburg ist der Startpunkt zur ersten Etappe auf dem Eifeler Quellenwanderweg. Über den Ortsteil Kronenburgerhütte mit seiner alten Brigidakapelle wandern wir zunächst kyllabwärts. Wir befinden uns jetzt auf dem Kyllweg, der mit einem großen K auf weißem Grund markiert ist. Wir folgen dem Tal weiter abwärts, kommen an dem Doppelkalkofen von Kronenburg vorbei. Dem Kyllweg folgen wir weiter bis nach Hammerhütte. Hier befand sich früher ein Eisenhüttenwerk, von dem der kleine Weiler seinen Namen herleitet. Wir wandern durch Hammerhütte überqueren abermals die Bundesstrasse und nehmen anschließend den nach links aufwärts führenden Fahrweg, dem wir bis zu einer Wegegabelung folgen.

mehr weniger

Hier nehmen wir den linken Weg abwärts bis ins Wiesental. Hier an der Wegegabelung nehmen wir den rechten Wiesenweg aufwärts. Wir durchwandern ein kleines Tal aufwärts. Unser Weg geht in einen Pfad über. An Ende des Pfades wenden wir uns nach links und nach ca. 50 m nach rechts aufwärts. Wir befinden uns jetzt auf dem Jakobusweg, der mit einer stilisierten gelben Muschel auf blauem Grund markiert ist, dem wir bis ins Glaadtbachtal mit Raststation und Schutzhütte folgen. Im Glaadtbachtal etwas oberhalb unseres Weges befindet sich die Obere Mühle von Dahlem. Wir wandern weiter auf dem Jugendherbergsweg aufwärts bis zum Vierherrenstein. Nach dem Vierherrenstein wendet sich unser Weg nach rechts in Richtung des Dorfes Esch (Rastmöglichkeit). Ca. 1 km vor dem Ort wenden wir uns nach links.

Wir folgen dem Wiesenweg weiter. Am Waldrand entlang nach ca. 700 m geht es nach rechts in den Wald abwärts anschließend wieder links bis ins Wiesental am Waldrand. Wir folgen dem Weg weiter bis Waldorf und anschließend weiter bis Ahrmühle. In Ahrmühle treffen wir auf den Schaafbach, dem wir nach rechts talabwärts bis Ripsdorfer Mühle folgen. In Ripsdorfer Mühle treffen wir wieder auf den Eifelsteig, dem wir nach links über den Schaafbach und anschließend nach rechts talabwärts folgen. Wir folgen anschließend dem Eifelsteig über den Hauptwanderweg 4 (Brotpfad), der mit einem gefüllten liegenden schwarzen Dreieck auf weißem Grund markiert ist, ins Nonnenbachtal und weiter bis Blankenheim - unserem heutigen Tagesziel.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
24,8 km
AUFSTIEG
533 m
ABSTIEG
623 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
7:48 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 21′ 49" Nord | 06° 28′ 39" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 26′ 15" Nord | 06° 38′ 58" Ost

Freitag, 24 März 2017 12:13

Eifeler Quellenpfad

Geschrieben von
Wandern in Nordrhein-Westfalen

Eifeler Quellenpfad

Erlebnisreiche Rundwanderung

Das Eifeler Quellendreieck im Süden Nordrhein-Westfalens ist aufgrund seiner kulturellen Vielfalt nicht nur ein empfehlenswertes Reiseziel, sondern hat mit dem Eifeler Quellenpfad auch eine ausgezeichnete Tour für Wanderfreunde zu bieten. Auf dem Rundweg mit insgesamt 68 Kilometern gelangt der Wanderer in drei Tagesetappen an Blankenheim sowie Kronenburg vorbei und über Schmidtheim zurück zum Ausgangspunkt in Nettersheim. Zu den besonderen Wegpunkten der Strecke gehören die Quellen der Flüsse Urft, Ahr, Kyll, Erft und Prüm, die dem Eifeler Quellenpfad seinen Namen gaben. Die einzelnen Etappen sind etwa 22 Kilometer lang und stellen mittlere Anforderungen an die Kondition der Wanderer.

mehr weniger

Die Wanderroute für Naturliebhaber

Dem Wanderer bieten sich auf dem Fernwanderweg zahlreiche Aussichtspunkte, die einen beeindruckenden Blick über die Landschaft gewähren. Das Panorama des Eifeler Quellendreiecks ist geprägt von Seen, Flüssen und lauschigen Bachläufen durch die unberührte Natur. Das Wandern auf dem Fernwanderweg ist auch ohne Gepäck möglich, um auf der Tour bequem die landschaftlichen Reize zu genießen. Außerdem finden sich entlang des Weges viele Unterkünfte, sodass der Fernwanderweg mit mittlerer Schwierigkeit auch in individuellen Etappen bewandert werden kann. In der durch ihre Historie geprägten Ferienregion finden sich viele sehenswerte Orte, darunter auch archäologische Denkmäler und ein Eisenhüttenwerk.

Auf geschichtsträchtigen Spuren unterwegs

Wer auf dem Fernwanderweg unterwegs ist, kann die Historie der Region bei der Besichtigung von alten Festungen erkunden. Im mittelalterlichen Ort Kronenburg stehen die Ruinen der alten Burganlage und die Pfarrkirche St. Johann Baptist aus dem 15. Jahrhundert für den interessierten Besucher offen. Nahe dem Ort Blankenheim findet sich die gleichnamige Burg aus dem 12. Jahrhundert, die auch heute noch sehr gut erhalten ist. Eine weitere Sehenswürdigkeit der Gemeinde ist die Ahrquelle, die im Keller eines Fachwerkhauses im Dorfzentrum entspringt. Historisch bedeutend sind außerdem der römische Werkplatz Steinrütsch und der römische Tempel Görresburg, die Zeugnis zu den Siedlungen aus dem 2. bis 4. Jahrhundert ablegen.

Kultur erleben und in der Natur entspannen

Als Partnerweg des berühmten Eifelsteiges hat auch der Eifeler Quellenpfad viele Anziehungspunkte der Region zu bieten, die auf einer Wanderung für Abwechslung sorgen. Die Fuchshöhle nahe Marmagen besteht aus sechs Meter tiefen Kammern im Dolomitkalkgestein, die für den Wanderer zugänglich sind. Eine empfehlenswerte Freizeitaktivität ist auch der Besuch des Naturzentrums Nettersheim, das eine Ausstellung zu den Römern zeigt, die einst in der Eifel lebten. In Nettersheim findet sich außerdem ein Meerwasser-Aquarium mit Korallenriffen und einer Vielzahl an farbigen Fischen. Spuren der Römer finden sich auch in der Talaue des Urftals, wo eine Quelleinfassung der römischen Eifelwasserleitung besichtigt werden kann, die das damalige Köln mit Wasser versorgte. Die historische Stätte besteht aus kunstvoll gestaltetem Sandstein und wurde für Besucher restauriert.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Eifeler Quellenpfad ist in 3 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Eifeler Quellenpfad.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
73,9 km
AUFSTIEG
1.520 m
ABSTIEG
1.522 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Ferienorte am Weg

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Verein "Erholungsgebiet Oberes Kylltal e.V."
Burgberg 22
54589 Stadtkyll/Vulkaneifel

Telefon +49 (0) 6597 / 3188

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.obereskylltal.de

 

Freitag, 24 März 2017 11:48

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

Geschrieben von
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

Von Weiskirchen bis Grimburgerhof

Die heutige Etappe führt uns abseits der Zivilisation, größtenteils auf einsamen Pfaden durch eine sehr abwechslungsreiche und stimmungsvolle Waldlandschaft mit zahlreichen Bachläufen. Von Weiskirchen steigt der Weg langsam an. Nach einer Passage mit 6 Brücken erreichen wir den einsamen, von einer Felswand umrahmten Waldweiher „Herberloch“. Der nächste Höhepunkt ist das Naturschutzgebiet Wahnbachtal, ein wildes Tal, das ganz der Natur überlassen ist. Der Pfad ist so angelegt, dass wir die Schönheiten dieser einzigartigen Landschaft vollgenießen können.

mehr weniger

Nach einigen Kilometern Wald erleben wir bei Reidelbach eine Bilderbuchlandschaft mit offenen Wiesen und schönen Aussichten. Anschließend geht es durch ein weiteres Bachtal vorbei an einigen Weihern auf die Höhen bei Wadrill. Dort begeistert uns die einsam gelegene Hochwaldalm mit den Bergwiesen, wo in der Almhütte eine zünftige Rast eingelegt werden kann. Oberhalb der Alm genießen wir schöne Aussichten und steigen dann durch ein Seitental der Wadrill hinab zum Etappenziel Grimburgerhof, einem kleinen Ort unterhalb der Grimburg.

 

Etappen

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 1

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 1

27,2
400
346
schwer
7:45
Perl - Hellendorf
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 2

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 2

27,2
400
346
schwer
7:45
Hellendorf - Mettlach
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 3

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 3

27,2
400
346
schwer
7:45
Mettlach - Britten
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 4

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 4

27,2
400
346
schwer
7:45
Britten - Losheim
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

27,2
400
346
schwer
7:45
Losheim - Weiskirchen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

27,2
400
346
schwer
7:45
Weiskirchen - Grimburgerhof
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

27,2
400
346
schwer
7:45
Grimburgerhof - Reinsfeld
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

27,2
400
346
schwer
7:45
Reinsfeld - Nonnweiler
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 9

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 9

27,2
400
346
schwer
7:45
Nonnweiler - Börfink
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 10

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 10

27,2
400
346
schwer
7:45
Börfink - Morbach
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 11

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 11

27,2
400
346
schwer
7:45
Morbach - Kempfeld
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 12

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 12

27,2
400
346
schwer
7:45
Kempfeld - Idar-Oberstein
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 13

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 13

27,2
400
346
schwer
7:45
Idar-Oberstein - Herrstein
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 14

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 14

27,2
400
346
schwer
7:45
Herrstein - Forellenhof Reinhardtsmühle
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 15

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 15

27,2
400
346
schwer
7:45
Forellenhof Reinhardtsmühle - Rhaunen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 16

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 16

27,2
400
346
schwer
7:45
Rhaunen - Sohren
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 17

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 17

27,2
400
346
schwer
7:45
Sohren - Altlay
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 18

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 18

27,2
400
346
schwer
7:45
Altlay - Blankenrath
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 19

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 19

27,2
400
346
schwer
7:45
Blankenrath - Mörsdorf
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 20

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 20

27,2
400
346
schwer
7:45
Mörsdorf - Kastellaun
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 21

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 21

27,2
400
346
schwer
7:45
Kastellaun - Schmausemühle
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 22

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 22

27,2
400
346
schwer
7:45
Schmausemühle - Morshausen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 23

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 23

27,2
400
346
schwer
7:45
Morshausen - Oppenhausen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 24

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 24

27,2
400
346
schwer
7:45
Oppenhausen - Boppard
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 25

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 25

27,2
400
346
schwer
7:45
Grimburgerhof - Stausee Kell
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 26

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 26

27,2
400
346
schwer
7:45
Stausee Kell - Kasel
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 27

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 27

27,2
400
346
schwer
7:45
Kasel - Trimmelter Hof

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
18,5 km
AUFSTIEG
625 m
ABSTIEG
638 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:17 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 33`45" Nord | 6° 48`15" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 36`31" Nord | 6° 52`15" Ost

Wegzeichen:
Saar-Hunsrück-Steig
Freitag, 24 März 2017 11:35

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

Geschrieben von
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

Von Losheim bis Weiskirchen

Diese sehr erlebnisreiche Etappe hat ein anspruchsvolles Höhenprofil. Deshalb sollte mit einem Stundenschnitt von 3 Kilometern geplant werden. Sie beginnt mit dem Aufstieg vom Stausee nach Scheiden, dem höchstgelegenen Dorf im Saarland. Am Aussichtspunkt „Sinnenbänke“ hat man einen spektakulären Panoramablick über das Saarland. Weiter geht es hinab in das wilde Lannenbachtal. Der spektakuläre Weg geht über mehrere Felsformationen und vorbei an der Kneippanlage mit Angelweiher immer leicht bergauf. Über einen weiteren Höhenzug nähern wir uns dem urigen Tal des Hölzbachs mit dem Teufelsfelsen und erreichen das historische Backhausin Waldhölzbach.

mehr weniger

Anschließend steigt der Weg über den Engelsfelsen wieder stärker an, bis man auf der Höhe den Wildpark Rappweiler mit zahlreichen Tieren, unter anderem Bisons, erreicht. Durch das wildromantische Tal des Hölzbach führt der Weg vorbei an beeindruckenden Felsformationen nach Weiskirchen zum Schwimmbad. Über eine 1,5 km lange Zuwegung gelangt man in das Zentrum von Weiskirchen.

 

Etappen

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 1

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 1

27,2
400
346
schwer
7:45
Perl - Hellendorf
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 2

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 2

27,2
400
346
schwer
7:45
Hellendorf - Mettlach
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 3

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 3

27,2
400
346
schwer
7:45
Mettlach - Britten
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 4

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 4

27,2
400
346
schwer
7:45
Britten - Losheim
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 5

27,2
400
346
schwer
7:45
Losheim - Weiskirchen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 6

27,2
400
346
schwer
7:45
Weiskirchen - Grimburgerhof
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 7

27,2
400
346
schwer
7:45
Grimburgerhof - Reinsfeld
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 8

27,2
400
346
schwer
7:45
Reinsfeld - Nonnweiler
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 9

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 9

27,2
400
346
schwer
7:45
Nonnweiler - Börfink
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 10

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 10

27,2
400
346
schwer
7:45
Börfink - Morbach
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 11

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 11

27,2
400
346
schwer
7:45
Morbach - Kempfeld
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 12

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 12

27,2
400
346
schwer
7:45
Kempfeld - Idar-Oberstein
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 13

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 13

27,2
400
346
schwer
7:45
Idar-Oberstein - Herrstein
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 14

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 14

27,2
400
346
schwer
7:45
Herrstein - Forellenhof Reinhardtsmühle
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 15

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 15

27,2
400
346
schwer
7:45
Forellenhof Reinhardtsmühle - Rhaunen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 16

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 16

27,2
400
346
schwer
7:45
Rhaunen - Sohren
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 17

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 17

27,2
400
346
schwer
7:45
Sohren - Altlay
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 18

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 18

27,2
400
346
schwer
7:45
Altlay - Blankenrath
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 19

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 19

27,2
400
346
schwer
7:45
Blankenrath - Mörsdorf
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 20

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 20

27,2
400
346
schwer
7:45
Mörsdorf - Kastellaun
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 21

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 21

27,2
400
346
schwer
7:45
Kastellaun - Schmausemühle
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 22

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 22

27,2
400
346
schwer
7:45
Schmausemühle - Morshausen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 23

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 23

27,2
400
346
schwer
7:45
Morshausen - Oppenhausen
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 24

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 24

27,2
400
346
schwer
7:45
Oppenhausen - Boppard
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 25

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 25

27,2
400
346
schwer
7:45
Grimburgerhof - Stausee Kell
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 26

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 26

27,2
400
346
schwer
7:45
Stausee Kell - Kasel
Saar-Hunsrück-Steig Etappe 27

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 27

27,2
400
346
schwer
7:45
Kasel - Trimmelter Hof

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
16,0 km
AUFSTIEG
558 m
ABSTIEG
488 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:24 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 31`13" Nord | 6° 44`24" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 33`45" Nord | 6° 48`15" Ost

Wegzeichen:
Saar-Hunsrück-Steig
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen