Thüringer Wald

Thüringer Wald (24)

„schmalkalden

Schmalkalden

Wandern rund um den Ferienort Schmalkalden

Im Südwesten von Thüringen liegt Schmalkalden. Die Stadt erstreckt sich malerisch am Südwesthang des Thüringer Waldes und damit am Zusammenfluss von Stille und Schmalkalde. Diese großartige Lage macht es leicht, sich für Schmalkalden als Ausgangspunkt schöner und entspannter Wanderungen zu entscheiden. Allein die zahlreichen Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadt verführen schon zu diversen Spaziergängen – etwa das Lutherhaus, das 1530 erbaut wurde, und die Stadtkirche St. Georg, die zwischen 1437 und 1509 entstand. Schloss Wilhelmsburg, erbaut zwischen 1585 und 1590, gehört ebenfalls zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten.

mehr weniger

Der Ferienort Schmalkalden: Ausgangspunkt für Ihr Wandererlebnis im Thüringer Wald

Zahlreiche Wanderrouten erschließen die Gegend rund um Schmalkalden. Kürzere und längere Wanderwege verführen dazu, in beschaulichem Tempo die Region kennenzulernen, etwa auf einer Wanderung zum „Dolmar“, jenem Tafelberg, der als Verbindung zwischen Thüringer Wald und Rhön gilt. Vom Charlottenhaus, das sich auf dem Plateau befindet, genießen Sie einen großartigen Rundblick. Die facettenreiche Vorlandschaft des Thüringer Waldes erschließt die Route „Durch die Asbacher Berge“. Ein interessanter Themenweg ist dann auch der „Asbacher Altbergwerksweg“ (Rundweg 9), bei dem Sie u.a. das Besucherbergwerk Finstertal besichtigen können. Wenn Sie Lust haben, bei Ihrer Wanderung gleichzeitig die regionalen Spezialitäten zu kosten, sollten Sie sich die Wanderung „Durch das Ehrental zum Waldhaus“ notieren. Dort liegen nämlich diverse Gasthäuser am Weg, in denen man Sie gerne mit Thüringer Leckereien verwöhnt.

Auf Luthers Spuren und weitere Wege durch die Landschaft

Schon im Jahr 1537 wanderte der weltbekannte Reformator durch diese Gegend. Schließlich unterzeichnete er in diesem Jahr hier die Schmalkaldischen Artikel, die später Teil des sog. Konkordienbuches wurden. Um Martin Luther und sein Werk zu ehren, legte man 1937 den ca. 150 Kilometer langen Lutherweg in Thüringen an. Dieser hat Anschluss an den Lutherweg in Sachsen und an die Passage in Sachsen-Anhalt. Die Etappe rund um Schmalkalden hat eine Länge von ca. 17 Kilometern und führt vorbei an Schautafeln und grandiosen Ausblicken bis nach Tambach-Dietharz. Ebenfalls historischem Ursprung folgt die Wanderung „Burg Maienluft / Wasungen“. Sie verläuft entlang der „Hohen Straße“, einem uralten Handelsweg. Sie entdecken den Maienluft-Bergfried aus dem 13. Jahrhundert und schauen auf Wasungen und in das Werratal hinab. Eine weitere interessante Route ist der etwa 15 Kilometer lange „Museumsrundweg“ (Rundweg 7), der gekonnt die bedeutsamen historischen Sehenswürdigkeiten rund um Schmalkalden miteinander verbindet.

 

 

Unterkünfte

 

Entdecken & Erleben

















 

Impressionen

 

Tourist-Information Schmalkalden
Auer Gasse 6-8
98574 Schmalkaldenn

Telefon +49 (0) 3683 / 6097580
Telefax +49 (0) 3683 / 60975821

info@schmalkalden.de
www.schmalkalden.com

Wandern in Bad Tabarz

Bad Tabarz

Wanderparadies Bad Tabarz

Jetzt gibt es noch einen Grund mehr im schönen Tabarz, mitten im Thüringer Wald, seinen Urlaub zu verbringen, denn Deutschlands Wanderer haben den charmanten Kneippkurort bei der Wahl der Wanderziele 2005 auf den zweiten Platz gewählt. Kein Wunder, lädt doch die herrliche Tabarzer Umgebung mit einem ca. 134 km sehr gut ausgeschilderten Wegenetz zu vielen Touren ein. Hier gibt es alles für die schönsten Wochen im Jahr oder für den „Kleinen Uraub zwischendurch“ –

mehr weniger

aktivsein in der Natur: Wandern, Radfahren, Klettern, neue Sportarten ausprobieren, echte Traditionen kennen lernen oder einfach nur Spaß haben und vor allem viel Abwechslung genießen. Abgerundet wird das Ganze durch unsere freundlichen Gastgeber die sie herzlich willkommen heißen.

Direkt vor der Haustür grüßt Thüringens berühmtester Berg, der Inselsberg und dort verläuft auch der bekannteste deutsche Höhenwanderweg – der Rennsteig. Aber nicht nur in der Kategorie Wanderort sondern auch bei der Nordic-Walking-Destination konnte sich Tabarz behaupten und schaffte ebenfalls einen zweiten Platz. Allen sportbegeisterten Naturliebhabern bietet der Nordic Walking Park Inselsberg fünf Nordic Walking Strecken – Touren für Einsteiger auf angenehm leichten Strecken bis hin zur anspruchsvollen Strecke auf 13 km Länge.

Aber nicht nur Wanderer und Sportbegeisterte fühlen sich hier wohl. Nur ein „Katzensprung“ ist nötig und man kann zum Beispiel herrliche Ausflüge zu Stätten deutscher Kultur und Architektur unternehmen. Gotha, Erfurt, Weimar und Eisenach mit dem Weltkulturerbe Wartburg laden mit ihren ehrwürdigen Metropolen zu Kunstgenüssen besonderer Art ein. So richtig abtauchen kann man im „wellness & spa ressort tabbs“. Hier gibt es attraktive Angebote für Freizeit, Sport, Entspannung und Wellness – alles für das körperliche Wohlbefinden.

Unterkünfte

 

Touristinformation Bad Tabarz
Lauchagrundstraße 12a
99891 Tabarz

Telefon +49 (0) 36259 5600
Telefax +49 (0) 36259 56030

info@tabarz.de
www.tabarz.de

Wandern in Gehlberg

Gehlberg

Wir haben Thüringens Tausender!

Hoch oben, umgeben vom Thüringer Wald, liegt Gehlberg. Gipfelpunkte ganz in der Nähe sind Thüringens höchster Berg, der Große Beerberg (983 m), der Scheekopf (978 m) und der Teufelskreis (967 m). Mit seinen 978m ist der Schneekopf zwar nur der zweithöchste Berg Thüringens aber der Markanteste. Mit seinem Aussichtsturm bietet sich von seiner Aussichtsplattform aus, (1001 m) ein sehenswerter Rundblick zu zahlreichen Gipfeln des Thüringer Waldes, der Röhn, über das Thüringer Becken bis hin zum Harz. Viele kleine Häuser mit herzlichen Gastgebern prägen das Bild der traditionellen Glasmachergemeinde.

mehr weniger

Im Museum der Gehlberger Glastradition und in der Heimatstube kann sich der Interessierte auf die Spuren der Glasmachergeschichte begeben. Weiterhin befindet sich das neu gestaltete Wilderermuseum uns ein Schneekopfkugelkabinett im Haus.

Wintersport betreibt hier jeder, der schon oder noch gut zu Fuß ist. Und die Bergwelt rund um den Rennsteig fordert regelrecht zum Wandern auf! Ob auf „Schusters Rappen“ oder auf Skieren liegt an jedem selbst. Möglichkeiten gibt es in Hülle und Fülle. Wer Lust auf Kultur verspürt, ist Dank der Günstigen Bahn- und Straßenverbindung in weniger als einer Stunde in Erfurt, Gotha oder Suhl. Angeboten werden Wild-, Natur- und Kirchenführungen oder geführte Wandertouren. Wer ein ruhiges Plätzchen in der Abgeschiedenheit der Natur in den großen Waldgebieten unserer Umgebung sucht, … der ist in Gehlberg genau richtig!

Unterkünfte

 

Impressionen

 

Gemeinde Gehlberg
Hauptstraße 41
98559 Gehlberg

Telefon +49 (0) 36845 50500
Telefax +49 (0) 36845 50500

info@gemeinde-gehlberg.de
www.gehlberg.net

Wandern in Sonneberg

Sonneberg

Natur & Aktiv

Sonneberg liegt am Südhang des Thüringer Waldes und erlangte als Spielzeugstadt schon frühzeitig große Bedeutung. Besuchern werden neben interessanten Einblicken in die traditionsreiche Handwerkskunst der Spielzeugherstellung auch vielfältige moderne Kultur- und Freizeitangebote sowie Ruhe und Erholung in reizvoller Naturlandschaft geboten. Die weiten Wälder und der Ideenreichtum der Bevölkerung ermöglichten in den letzten Jahrhunderten die Entwicklung einer hoch qualifizierten Spielzeugindustrie, durch die Sonneberg im 19. und 20. Jh. Weltruhm erlangte.

mehr weniger

Sonneberger Spielzeugfirmen produzierten Holzspielwaren, Puppen und Spieltiere und verkauften diese in viele Länder der Erde. Produktionsstätten, Handelshäuser und Industrieschulen aus dieser Zeit prägen als markante Gebäude das Stadtbild und zeugen vom einstigen Wohlstand. Zu den touristischen Highlights der Stadt gehört das Deutsche Spielzeugmuseum, ältestes Spezialmuseum für Spielzeug in Deutschland (1901). Als besondere Attraktion ist hier die berühmte „Thüringer Kirmes“ von 1910 beheimatet. Die Schaugruppe zeigt ein buntes Kirmestreiben am Anfang des vergangenen Jahrhunderts und beeindruckt durch ihre lebensgroßen authentischen Figuren. Noch heute ist die Spielzeugbranche mit Unternehmen in Sonneberg vertreten, die für hohe Qualität und modernes Design stehen („Made in Sonneberg“). So kann in der Fußgängerzone der größte Teddy der Welt bewundert werden, auf einer Rennbahn für Modellautos eine Rallye gefahren werden oder eine Modelleisenbahnanlage der PIKO Spielwaren GmbH besichtigt werden.

Einen Blick in die Sterne ermöglicht die Sternwarte im Stadtteil Neufang auf einer ihrer Nachtführungen. Unweit der Sternwarte ist der herrlich gelegene Tiergarten mit Streichelgehege ein lohnendes Ziel für Familien mit Kindern. Wer allerdings in die Tiefen des Ozeans schauen und eine Haifischfütterung miterleben möchte, ist im Meeresaquarium „Nautiland“ richtig. Spaß und Action aber auch Entspannung finden Besucher jeder Altersklasse im modernen SonneBad mit angegliederter Eishalle. Die Naturlandschaft in und um Sonneberg zeigt zu jeder Jahreszeit ihre Reize: Im Sommer führt unser Wanderwegenetz Besucher zu Fuß oder mit dem Rad durch malerische Landschaften und unberührte Natur. Im Winter lädt der Ortsteil Neufang mit seiner Höhenlage von über 600 m ein zum Skilanglauf auf dem Fränkischen Skiweg, zum Rodeln ins Wölfleinstal und zum Wandern in schneereicher Landschaft - herrliche Aussichten in thüringische und fränkische Landstriche inklusive. Viel Spaß beim wandern in Sonneberg.

Unterkünfte

 

Touristinformation & Naturparkcenter Sonneberg
Bahnhofsplatz 3
96515 Sonneberg

Telefon +49 (0) 3675 702711
Telefax +49 (0) 3675 742002

tourismus@stadt-son.de
www.sonneberg-tourismus.de

Wandern in Unterweißbach

Unterweißbach

Eingebunden in den Tälern der Lichte, der Schwarza und des Weißbaches

Der Walderholungsort Unterweißbach ist ein landschaftlich reizvoller Ort im Thüringer Schiefergebirge. Seinen einmaligen Charakter erhält Unterweißbach durch seine Lage in den Tälern der Lichte, der Schwarza und des Weißbaches. Ausgedehnte Waldflächen reichen bis an die Häuser des Ortes heran und verdeutlichen eindrucksvoll den Begriff vom grünen Herzen Deutschlands. In die Schlagzeilen geriet Unterweißbach immer wieder durch den Bau der umstrittenen Talsperre Leibis/Lichte.

mehr weniger

Sie ist mit 102,05 Metern die zweithöchste Talsperre Deutschlands. Aus einem Einschnitt in die Natur ist inzwischen eine viel besuchte Touristenattraktion geworden. Die Lichtetalbahn bringt Interessierte von Unterweißbach zur Talsperre. Im Naturpark-Informationszentrum befindet sich ein aufschlussreiches Modell der Talsperre sowie eine kleine Ausstellung über den "Lebensraum Wasser."

Des Weiteren bietet der Ort eine Fülle spannender Freizeitangebote: das Erlebnisbad mit Riesenrutsche, Sonnenterrassen, Minigolfanlage, Beachvolleyballplatz, sowie 4-Bahnen Kegelbahn, Tennis- und Sportplatzanlagen lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Unter den gut beschilderten Wanderwegen ist besonders der interessante „Naturlehrpfad Wasser“ hervorzuheben. Dieser Rundwanderweg bietet reizvolle Aussichten auf die herrliche unverfälschte Natur sowie die gigantische Talsperre Leibis. Ein weiterer Anziehungspunkt ist ein ca. 20 km langer Rundwanderweg um die Talsperre Leibis. Für sportliche Naturfreaks bietet sich ein Umrunden mit dem Bike an. Der am 13.09.2008 eröffnete “Panoramaweg Schwarzatal“ führt ebenso durch unseren Ort. In Unterweißbach gibt es für jeden Besucher ein passendes Quartier. Gasthöfe, Pensionen, Bungalows, Ferienwohnungen, Gästezimmer, sowie preiswerte Wanderunterkünfte stehen den Erholungssuchenden zur Verfügung. Neugierig? Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unterkünfte

 

Heimat- und Fremdenverkehrsverein
Lichtetalstraße 38
98744 Unterweißbach
Telefon +49 (0) 36730 28143
Telefax +49 (0) 36730 33569

gemeinde@unterweissbach.de
www.unterweissbach.de

Wandern in St. Kilian

St. Kilian

Staatlich anerkannte Erholungsorte Breitenbach, Erlau, Hirschbach

Eingebettet in eine herrliche Mittelgebirgslandschaft in einer Höhenlage von 430 – 850 m ü. NN liegt die Großgemeinde Sankt Kilian mit ca. 3200 Einwohnern am Südhang des Naturparks Thüringer Wald unmittelbar vor den Toren der Waffenstadt Suhl und der ehemaligen Hennebergischen Residenzstadt Schleusingen. Das Erholungsgebiet des Gemeindeverbundes liegt unmittelbar im von der UNESCO anerkannten Biosphärenreservat „Vessertal – Thüringer Wald“ und erstreckt sich bis in die Nähe des beliebtesten Höhenwanderweges, dem Rennsteig.

mehr weniger

Der Gast kann hier Urlaub auf gesunde Art verbringen. Er kann aktiv wandern, radeln, reiten Sport treiben, die Natur bewusst erleben und somit auch Ruhe genießen und den Alltagsstress vergessen. Das UNESCO Biosphärenreservat „Vessertal“ mit seinen ausgedehnten, naturnahen Bergmischwäldern, artenreichen Wiesentälern, glasklaren Bächen, seiner seltenen Tier- und Pflanzenwelt bietet Natur pur. Es ist auch ein europäisches Vogelschutzgebiet.

Ein gut ausgebautes und beschildertes Wegenetz erschließt dem Besucher beim Wandern und Radeln diese großartige Landschaft. Beliebtes Ausflugsziel ist der Hausberg der Großgemeinde, der Adlersberg, mit 850 m ü. NN. Am Berghotel Stutenhaus befindet sich das Naturparkinformationszentrum „Mittlerer Thüringer Wald“ mit seiner Ausstellung. Sporterlebnis und körperliche Fitness für jedes Alter erhält der Gast auf der Kegelbahn in Breitenbach. 2 Waldschwimmbäder in Breitenbach und Erlau sorgen nach anstrengenden Touren für erfrischendes Nass.

Auch in der kalten Jahreszeit kommen die Gäste auf ihre Kosten. Das Winterwandern auf geräumten Wegen ist bei klarer Winterluft ein Vergnügen, gespurte Skiwanderwege stehen den sportlich geübten Gästen zur Verfügung. Gemütliche Unterkünfte in 3 Hotels, in 2 Pensionen, in Ferienhäusern und –wohnungen laden zum Verweilen ein. Auch sind die Campingfreunde auf den Campingplätzen in Erlau und Breitenbach herzlich willkommen. Die Anfahrt in unser Gemeindegebiet ist über die Thüringer Wald Autobahn A 71 aus Richtung Erfurt oder A 73 aus Richtung Würzburg/Schweinfurt Anschlussstelle Suhl/Friedberg oder Schleusingen nur noch ein Katzensprung.

Unterkünfte

 

Gemeinde St. Kilian
OT Hirschbach
Dambachweg 1
98553 St. Kilian

Telefon +49 (0) 3681 45760
Telefax +49 (0) 3681 457619

buergerbuero@sankt-kilian.de
www.sankt-kilian.de

Read more...
Wandern in Meuselbach-Schwarzmühle

Meuselbach-Schwarzmühle

Die ganze Schönheit Thüringens!

Die Gemeinde Meuselbach-Schwarzmühle ist eine der ältesten Gemeinden im ostthüringer Raum mit ca. 1450 Einwohnern. Der untere Teil des Ortes liegt idyllisch am Flussbett der Schwarza in einer Höhe von ca. 400 m ü NN. Der obere Teil zieht sich auf einer Höhenlage von 550 m hinauf in Richtung des Kuppenberges, dessen Gipfel in 789 m Höhe die rustikale Turmgasstätte als Wahrzeichen der Gemeinde Meuselbach-Schwarzmühle beherbergt. Vom Aussichtsturm aus hat man einen weiten Rundblick über die Höhen des Thüringer Waldes.

mehr weniger

Das Ortsbild der Gemeinde ist geprägt von grünen Parkanlagen, den typischen mit Schiefer gedeckten Häusern sowie der Kirche im rationalistischen Stil des 18. Jahrhunderts. Die Deckengemälde sowie die Schulze-Orgel unserer Meuselbacher Kirche sind nahezu einmalig in der näheren und weiteren Umgebung.

Die waldreiche Mittelgebirgslandschaft mit vielen Ausflugszielen bietet sich für Wanderfreunde, Biker und Autotouristen gleichermaßen an. Die Wanderwege sind gut beschildert. Die intakte Flora und Fauna der Umgebung bietet ausreichend Raum, mit der Natur alleine zu sein und diese zu erleben. Im Fremdenverkehrsbüro der Gemeinde Meuselbach-Schwarzmühle werden Ihnen Touren zusammengestellt sowie auf Wunsch Urlaubsunterkünfte vermittelt. Im Winter ist die reizvolle Hügellandschaft um die Gemeinde Meuselbach ein Paradies für Wintersportler. Gespurte Loipen und Skiwanderwege bieten Ihnen unzählige Möglichkeiten zum Skilanglauf. Die Loipen des Ortes sind verbunden mit denen von Cursdorf, Oberweißbach, der Hettstedt-Route bis nach Neuhaus sowie der BRS-Route bis Steinach, Steinheid und Siegmundsburg.

Unterkünfte

 

Fremdenverkehrsbüro Meuselbach - Schwarzmühle
Hauptstraße 82
98746 Meuselbach-Schwarzmühle

Telefon +49 (0) 36705 209602
Telefax +49 (0) 36705 63885

ffb@meuselbach.de
www.meuselbach.de

Wandern in Floh-Seligenthal

Floh-Seligenthal

Ideal für Erholungsuchende

Ein staatlich anerkannter Erholungsort mit den OT Struth-Helmershof, Schnellbach, Floh, Seligenthal, Hohleborn u. Kleinschmalkalden der am Fuße des Rennsteigs 350 – 886 m ü. NN liegt und 6800 Einwohner hat. Floh-Seligenthal ist im Sommer und Winter ideal für Erholungsuchende. Der Rennsteig ist hier zwischen Venetianerstein und Grenzadler am urigsten. Im Winter ein Eldorado für Langläufer mit einem umfangreichen Netz gespurter Loipen und Skiwanderwege. Gut beschilderte Wanderwege führen zu den schönsten Aussichtspunkten. Über den Mommelstein-Radwanderweg gelangt man zu den Fernradwegen entlang des Rennsteiges und Werratals. Vereine sorgen für Abwechslung in der Freizeitgestaltung, wie Karneval, Feuerwehr-, Sport-, Bergsee-, Sommer- oder Kirmesfeste.

mehr weniger

Die Gastronomie ist weit über die Ortsgrenzen bekannt. Sehenswürdigkeiten sind 6 Kirchen, der Bergsee an der Ebertswiese, der Spitterfall, und die größte Kuhglocke der Welt. Angebote im Sommer: Über 100 km gut markierte Wanderwege, Naturlehrpfade, Trimm-Dich-Pfad, Nordic-Walking, Rennsteig-Hütten Wanderung, Mommelstein-Radwanderweg, Fahradausleihe, ein solarbeheiztes Schwimmbad, ein Waldschwimmbad, Minigolfanlage, Tennisplätze. Angebot im Winter: 60 km gespurte Loipen und Skiwanderwege, Rodelhänge, Skiausleihstationen, Sportveranstaltungen wie Rennsteig-, Höhnberglauf u.a. ganzjährige Angebote: Bundeskegelbahn im Helmerser Wirtshaus, geführte Wanderungen Übernachtungsmöglichkeiten: ca. 630 Betten in Hotels, Gasthäusern, Pensionen, Wanderherberge, Jugendbildungsstätte, Ferienwohnungen und –häuser, Privatzimmer.

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

 

Tourist-Information Floh-Seligenthal
Bahnhofstraße 4
98593 Floh-Seligenthal

Telefon +49 (0) 3683 / 408848
Telefax +49 (0) 3683 / 408850

info@floh-seligenthal.de
www.floh-seligenthal.de

Read more...
Wandern in Brotterode-Trusetal

Brotterode-Trusetal

Thüringen entdecken - von Brotterode-Trusetal aus!

Die Stadt liegt landschaftlich sehr schön, eingebettet in ein Muldental, unmittelbar am Rennsteig, im westlichen Thüringer Wald. Stolz erhebt sich der Große Inselberg (916,5m) über unsere Stadt. Durch die günstige Lage und das frische Klima bietet Brotterode beste Voraussetzungen, um im Urlaub Natur pur zu erleben. Wanderer, Ruhesuchende und besonders Familien finden hier gute Voraussetzungen, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Aktivurlaub und Erholung können bei uns harmonisch verbunden werden, indem man sich von Thüringer Gastlichkeit verwöhnen läßt, und trotzdem genug Betätigungsfelder findet.

mehr weniger

Angebote im Sommer: Sommerrodelbahn mit Thüringens einziger Bungee-Trampolin-Anlage Naturlehrpfad, 100 km markierte Wanderwege, asphaltierte Fläche für Skateboard, Rollschuhe, Inline-Skater, Kinderspielplatz, Halfpipe, Verkehrsgarten, 2 Grillplätze, Rennsteig-Hütten-Wanderung | Angebote im Winter: Abfahrtshang mit Schlepplift, Loipen und gespurte Skiwanderwege, Loipengarten, Geräumte Winterwanderwege, Natureislauffläche, Rodeln, Skischule Langlauf und alpin, Ausleihe.

Ganzjährige Angebote: „Inselbergbad“ (sportliches Hallenbad mit großzügiger Saunalandschaft und Kleinkinderbereich), 1. „DSV nordic aktiv Zentrum“ Thüringens (zertifizierte Strecken im Sommer und Winter, Kurse, Trainer), traditionelle Veranstaltungen (z.B. Kirmes Ende Juli) und Sportereignisse (z.B. Internationales Skispringen im Februar), Haus des Gastes mit Dia-Ton-Show in Überblendtechnik und Außen-Info-Säule über und zur Region des Thüringer Waldes, Bundeskegelbahn im Hotel „Zur guten Quelle“, Dreifelder-Großschach-Anlage (im Guinessbuch der Rekorde). Übernachtungsmöglichkeiten: ca. 700 Betten in Hotels, Pensionen, Familienstätte, Jugendherberge, Privatzimmern, Ferienwohnungen, Ferienhäusern

 

Touristinformation Trusetal
Rathausstraße 9
98596 Brotterode-Trusetal (OT Trusetal)
Telefon +49 (0) 36840 81578
Telefax +49 (0) 36840 8248
tourismus@brotterode-trusetal.de

Gästeinformation Brotterode
Bad Vilbeler Platz 4
98596 Brotterode-Trusetal (OT Brotterode)
Telefon +49 (0) 36840 3333
Telefax +49 (0) 36840 3335

gaesteinformation@brotterode-trusetal.de
www.tourismus.brotterode-trusetal.de

Read more...
Wandern in Oberhof

Oberhof

Auf dem Kamm des Thüringer Waldes

Der Ferienort Oberhof auf dem Kamm des Thüringer Waldes (825 m) lädt seine Gäste ein, sich verwöhnen zu lassen, Kraft aufzutanken in einer waldreichen Mittelgebirgslandschaft. Wanderfreunde finden vom Frühjahr bis zum Herbst zahlreiche Möglichkeiten zusätzlich zu dem bekannten 168 Kilometer langen Höhenwanderweg Rennsteig. Mountainbiker können zwischen leichten Touren in Kammlage des Thüringer Waldes und anspruchsvollen Touren mit entsprechenden Höhenmetern wählen. Für Downhill-Liebhaber bietet der Bikepark Oberhof die richtigen Strecken zum auspowern. Nordic Walking – die richtige Technik für dieses wohltuende Ausdauertraining vermittelt ein Sport-Team in nur wenigen Stunden. Auch Pferdekutsch- und Planwagenfahrten sind beliebt.

mehr weniger

Oberhof ist bekannt durch den Wintersport. Die Konzentration von Sprungschanzen, Biathlonstadion und Rennschlitten- und Bobbahn ist einzigartig. „Wintersportler werden im Sommer gemacht.“ D.h. Training und Wettkämpfe prägen die Atmosphäre des Ortes während des ganzen Jahres. Sie haben im Grünen ihren ganz eigenen Reiz auch für Wanderer. Geführte Wanderungen rund um die Sportstätten Oberhofs geben Besuchern ganzjährig Hintergrundwissen und Details zu den einzelnen Sportarten. Mit dem Rennsteiggarten besitzt Oberhof eine weitere außergewöhnliche Sehenswürdigkeit. Der sieben Hektar große botanische Garten für Gebirgspflanzen aus nahezu allen Erdteilen ist landschaftlich sehr schön gelegen, mit herrlichen Aussichtspunkten und verschiedenen Kunstausstellungen.

Zu den Highlights des vielfältigen Freizeitangebotes gehören: Biathlonschießen und Gästebobfahrten. Eine außergewöhnliche Attraktion ist die erste Skihalle für den nordischen Skisport. Für Freizeit- und Leistungssportler wurden auf 10.000 Quadratmetern anspruchsvolle, wetterunabhängige Langlauf-Bedingungen bei konstanten -4 °C geschaffen. Ausleihmöglichkeiten bestehen im Eingangsbereich der LOTTO Thüringen Skisport HALLE. Das Exotarium Oberhof, ein Aqua-Terra-Zoo, bezaubert durch die Welt der Reptilien, Amphibien, Insekten und Fische. Schauwerkstätten, wie die Oberhofer Glasstube oder der Holzschnitzer zeigen Thüringer Handwerkskunst. Auch Wellness-Angebote, die Erfahrungen der Osteopathie und Sportphysiotherapie lassen sich während eines Wanderurlaubs nutzen. Wandern, Nordic Walking, Mountainbiketouren, Langlauf, Schneeschuhwandern oder Abfahrt auf einer 800 m langen Piste mit Flutlicht und Beschneiungsanlage sind Möglichkeiten der aktiven Erholung in Oberhof. Vielfältig ist das Übernachtungsangebot …

Ob Kurzurlaub, Familienferien oder Gruppenreise – das Team der Oberhof-Information berät Sie gern.

 

Entdecken & Erleben

















 

Impressionen

 

Oberhof – Information
Crawinkler Str. 2
98559 Oberhof
Telefon +49 (0) 36842 / 2690
Telefax +49 (0) 36842 / 26920

information@oberhof.de
www.oberhof.de

Read more...
Read more...
Read more...
Read more...
Seite 1 von 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.