Destinationen

Destinationen (4)

ferienregion-noerdlicher-bodensee header

Ferienregion Nördlicher Bodensee

Herrliche Natur, vielfältige Ausflugsmöglichkeiten und Ferienstimmung pur

… das bietet die Ferienregion Nördlicher Bodensee - ein Zusammenschluss der Orte Illmensee, Ostrach, Pfullendorf, Wald und Wilhelmsdorf. Ideal, im Zentrum des herrlichen Linzgaus gelegen, erstreckt sie sich zwischen dem nahen Bodensee im Süden und dem Donautal im Norden. Große Waldflächen und gut ausgebaute Wege machen das Gebiet zum idealen Wander- und Radwandergebiet. Die Rad- und Wanderkarte der Ferienregion führt mit insgesamt 24 Radrouten- und 35 Wandertourenvorschlägen quer durch die idyllische Landschaft. Für Erholungssuchende und Badegäste bietet der reizvolle Ort Illmensee mit seinem gleichnamigen See optimale Voraussetzungen. Das großflächige Strandbad mit hervorragender, familienfreundlicher Infrastruktur garantiert Badevergnügen pur. Eine Wanderung auf den Höchsten (842 m ü. M.) lohnt sich: Die höchste Erhebung des Linzgaus bietet einen einmaligen und atemberaubenden Panoramablick über den Bodensee bis ins Allgäu und zu den Alpen.

mehr weniger

Die ehemals freie Reichsstadt Pfullendorf begeistert vor allem mit ihrer historischen Altstadt und den liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, die sich bis heute ihr mittelalterliches Flair erhalten haben. Das "Obertor", die wohl schönste Doppeltoranlage im Bodenseegebiet, das Rathaus mit seinem historischen Sitzungssaal, das Alte Haus von 1317 und die Stadtpfarrkirche St. Jakobus sind interessante Sehenswürdigkeiten, die man am besten auf einem Rundgang durch die Stadt entdeckt. Der Seepark Linzgau vor den Toren der Stadt bietet Spaß für die ganze Familie: Spazierwege rund um den Badesee, Spielplätze, eine Wassererlebniswelt, ein Tierpark, Grillstellen sowie ein Restaurant mit Seeterrasse bieten beste Unterhaltung für Groß und Klein. Der verspricht Spaß und Action im kühlen Nass. Highlights im Seepark Linzgau sind der Wasserskipark und Deutschlands verrückteste Abenteuer-Golfanlage: Seepark Golf. Eine einzigartige Landschaft fasziniert die Gäste rund um Ostrach und Wilhelmsdorf. Eine der größten zusammenhängenden Riedlandschaften Süddeutschlands ist das Pfrunger-Burgweiler Ried ist ein wahres Eldorado für Naturfreunde! Das Naturschutzzentrum in Wilhelmsdorf bietet Erlebnisführungen an und lädt auf die informativen Riedlehrpfade ein. Im Mittelpunkt von Wald befindet sich das Kloster Wald. Die angrenzende, barocke Klosterkirche St. Bernhard mit ihren beeindruckenden Kunstwerken und Malereien kann besichtigt werden. Während oder zum krönenden Abschluss eines erlebnisreichen Tages lädt die heimische Gastronomie zu regionalen Köstlichkeiten - von deftig bis erlesen - ein.

 

 

Unterkünfte

 

Tourist-Information Pfullendorf
Am Marktplatz
88630 Pfullendorf

Telefon +49 (0) 7552 / 251131
Telefax +49 (0) 7552 / 251131

info@noerdlicher-bodensee.de
www.noerdlicher-bodensee.de

ferienregion-allgaeu-bodensee header

Ferienregion Allgäu-Bodensee

Der württembergische Sonnenzipfel zwischen Alpen und Bodensee

Das Allgäu gibt es auch im Württembergischen. Und wie! Zwar hat man die hohen Gipfel dem benachbarten Bayern überlassen, dafür aber ist das Voralpenland besonders reizvoll und vielfältig. Natürlich mit Natur, Sport und Kultur, wie es sich für das Allgäu gehört: Viele Golfplätze rundum, Wandern ohne Ende von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt und ein Paradies für Sportler und Kulturinteressierte. Dreizehn Orte haben sich zur Ferienregion Allgäu-Bodensee zusammengeschlossen, um so ihre Vorzüge gemeinsam ins rechte Licht zu rücken. Da gibt es z. B. Argenbühl, das sich auch schwärmerisch als „Toskana des Allgäus“ bezeichnet. Sechs hübsche Dörfer, jedes mit ganz eigenem Reiz und seiner eigenen wechselvollen Geschichte.

mehr weniger

Gesundheit, Wellness, Natur pur – Bad Wurzach ist weithin bekannt für seine ausgezeichneten Kur- und Wellness-Angebote und die einmalige Naturlandschaft des Wurzacher Rieds. Kur- und/oder Kurzaufenthalt, um auszuspannen, Energie zu tanken, Raum und Zeit für sich und die Lieben zu haben, im Heilklimatischen Kurort Isny fühlt man sich gut aufgehoben. Der Luftkurort Kißlegg ist reich an kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten, wie die prachtvolle Barockkirche St. Gallus und Ulrich mit dem einzigartigen Augsburger Silberschatz oder das zeitgenössische Museum „Rudolf Wachter“ im Neuen Schloss.

„Leutkirch lohnt sich“ ist der Wahlspruch der Stadt. Ob Radwege, Wanderwege oder Nordic Walking-Routen, jeder findet das passende für sich. Und in der verwinkelten Altstadt lässt sich vor dem Hintergrund vieler historischer Gebäude, Geschäfte, Cafés und Bistros gut bummeln und genießen. Zur Region Waldburg haben sich sechs Gemeinden zusammengeschlossen. Hier findet man erholsame Ruhe und ländliche Idylle in greifbarer Nähe zu städtischem Flair, eine abwechslungsreiche Landschaft mit zahlreichen Gelegenheiten zur Freizeitgestaltung und lohnenswerten Ausflugszielen, wie z. B. der Waldburg, eine der besterhaltensten mittelalterlichen Burganlagen Süddeutschlands. „Historisches Kleinod mit Wohlfühlgarantie“, das ist Wangen. Leicht gerät der Besucher der Stadt ins Schwärmen, von der prächtigen Altstadt, vom pulsierenden Leben in den Straßen, Gassen und Winkeln. Der kleine liebenswerte Ort Wolfegg liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße und ist bekannt für sein Schloss, das Automuseum von Fritz B. Busch, das Bauernhaus-Museum und sein hochkarätiges Konzertangebot. Das Rad ist übrigens ein gutes Fortbewegungsmittel, um die Ferienregion zu entdecken, denn zu entdecken und noch mehr zu genießen gibt es reichlich in diesem württembergischen Zipfel des Allgäus. Dazu ist die gesamte Region gemütlich, allgäuerisch gelassen, schwäbisch neugierig und bescheiden. Superlative sind nicht erwünscht, Erstaunen und zufriedener Genuss sind programmiert. Ganz im Sinne neugieriger Gäste – die es eher leger und nicht so ganz touristisch durchgestylt haben wollen.

 

gehrenberg header

Ferienlandschaft Gehrenberg

Bermatingen, Deggenhausertal, Markdorf & Oberteuringen

Bei uns ist der See – mit Abstand – am schönsten! Die nahe, aber doch nicht unmittelbare Lage zum Bodensee verbunden mit herrlicher Natur, gewachsener Kulturlandschaft und einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis, das ist es, was Gäste an der Ferienlandschaft Gehrenberg-Bodensee so schätzen. Direkt hinter Friedrichshafen bis Meersburg, nur 3 – 25 km vom Bodensee entfernt und mitten in der Bodenseeregion gelegen, schmiegen sich die vier malerischen Orte Bermatingen, Deggenhausertal, Markdorf und Oberteuringen von der Bodenseeebene bis an den 754 m hohen Gehrenberg. Hier oben liegt Ihnen der Bodensee zu Füßen und die gigantische Alpenkette ist an Föntagen zum Greifen nahe. Die zentrale Lage der Ferienlandschaft am Bodensee ist idealer Ausgangspunkt zu den bekannten Ausflugsziele und lädt Sie zu entspannter Erholung oder abwechslungsreichem Aktivurlaub ein.

mehr weniger

Mit Wanderstiefeln oder Drahtesel geht’s mitten hinein in ursprüngliche Natur, denn die Ferienlandschaft ist ein Eldorado für Radsportler und Wanderer. Egal ob man die flachen Wege zum Bodensee oder lieber eine anspruchsvolle Tour auf den Gehrenberg (754 m) oder den Höchsten (833 m) bevorzugt. Von sonnigen Aussichtsplätzen und den zwei Hausbergen genießt man den See und den weiten Blick bis hin zu den weißbemützten österreichischen und schweizer Alpen.

Mit Wander- und Freizeitkarten oder kundiger Führung können Sie sich auf Schusters Rappen auf ins geschützte Ried, durch Streuobstwiesen, lichte Wälder und zu interessanten oder auch amüsanten Themenwegen machen. Die Ferienlandschaft Gehrenberg-Bodensee hat auch ein großes Herz für Kinder. Kinderfreundliche Gastgeber in Hotelerie und Gastronomie, Urlaub auf den Bauernhof, zahlreiche Kinderspieleinrichtungen und ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm lassen kleine und große Gäste glückliche Ferien verbringen.

 

 

Impressionen

 

Ferienlandschaft Gehrenberg-Bodensee
Marktstr. 1
88677 Markdorf

Telefon +49 (0) 7544 / 500290
Telefax +49 (0) 7544 / 500289

info@‎gehrenberg-bodensee.de
www.gehrenberg-bodensee.de

bodensee_linzgau header

Bodensee-Linzgau

Der Linzgau – Landschaft voller Vielfalt

Die wunderschöne Kulturlandschaft im Rücken der Städte Meersburg und Überlingen birgt einzigartige Kulturschätze, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele.

Kunst und Kultur

Das Schloss Salem, ehemals Zisterzienserkloster und heute Sitz der Markgrafen von Baden, das Renaissancejuwel Schloss Heiligenberg mit seinem berühmten Rittersaal oder das barocke Schmuckkästchen Kloster Birnau prägen die Landschaft ebenso wie zahlreiche Kleinode in den einzelnen Orten. Zeugnisse aus Leben und Werk des bekannten Barockkünstlers Joseph Anton Feuchtmayer, Schöpfer der berühmten Klosterkirche Birnau, zeigt das kleine Feuchtmayer-Museum in dessen ehemaligem Wohnhaus in Salem-Mimmenhausen.

mehr weniger

Technikfreaks haben ganz bestimmt ihre Freude am Tüftlermuseum in Altheim. Eine über 100 Jahre alte wasserturbinengetriebene Mechanikerwerkstatt begeistert hier viele Besucher. Vom Handwerk vergangener Tage erzählt auch das Gerbermuseum zur Lohmühle in Leustetten oder das Obstmuseum in Frickingen, das Einblicke in die Geschichte des Obstbaus am Bodensee vermittelt.

Naturerlebnis

Apropos Geschichte: eine der Überlieferung nach über 1000 Jahre alte Linde schmückt mit ihrer mächtigen Krone den Dorfplatz in Hohenbodman. Sehr viel jünger, doch ebenso einzigartig: ein Birnensortengarten, in dem über 300 Birnensorten gedeihen und der Heinz-Sielmann-Weiher in Billafingen mit seltener Flora und Fauna. Und auch sonst Naturschönheiten in Hülle und Fülle: auffällige Drumlins, zahlreiche Weiher rund um Salem - einst angelegt von den Mönchen des Klosters Salem zur Fischzucht, der idyllische Tobel entlang der Aach mit der Wallfahrtskirche Maria im Stein, ausgedehnte Obstplantagen und Weinberge. Entdecken kann man diese auf interessanten Wander- und Radwegen: z.B. auf dem Obstlehrpfad in Frickingen, dem Lyrikweg in Owingen, dem Prälatenweg, auf verschiedenen Erlebniswegen und natürlich auch auf dem berühmten Jakobsweg, der an der ehemaligen mittelalterlichen Burg und heutigen Klause Ramsberg bei Herdwangen-Schönach vorbei durch unsere Region nach Überlingen führt und zu den schönsten Streckenabschnitten zählt. Wer auf seinen Touren herrliche Ausblicke auf die Linzgau-Landschaft, den Bodensee und das Alpenpanorama genießen will, dem sei ein Abstecher zum Aussichtsturm Hohenbodman bei Owingen oder nach Daisendorf zum Aussichtspunkt „Schüssel“ empfohlen. Auch Anhänger des Golfsports finden im Linzgau eine Top-Adresse: der Golfplatz Hofgut Lugenhof mit seinem Panoramablick auf den Bodensee gehört zu den schönsten Anlagen weit und breit. Wer Spaß für die ganze Familie sucht, ist mit einem Besuch beim Affenberg Salem bestens beraten. Über 200 Berberaffen leben in einem großen Freigelände wie in freier Wildbahn und dürfen auch gefüttert werden.

Wohlfühlen und genießen

Und was ist schöner, als einen erlebnisreichen Tag mit einem köstlichen Essen und einem guten Glas Wein abzuschließen? Die Vereinigung der „Linzgau-Köche“ und die Beteiligten der Aktion „Salemertal genießen“ verwöhnen ihre Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten frisch aus den Produkten der Region. Im Linzgau sind erholsame Tage garantiert – freundliche Gastgeber in gepflegten Hotels und Gasthöfen oder attraktiven Ferienwohnungen freuen sich auf ihre Gäste.

 

 

Unterkünfte

>

 

Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.
Schloss Salem
88682 Salem

Telefon +49 (0) 7553 / 917715
Telefax +49 (0) 7553 / 917716

tourist-info‎@‎bodensee-linzgau.de
http://www.bodensee-linzgau.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.