Zu mystischen Stätten

Zu mystischen Stätten

Rundwanderweg

Die Wanderung beginnt am Parkplatz der Grundschule Willebadessen. Folgen Sie dort rechts dem Straßenverlauf bis zum Sportplatz. Dort wenden Sie sich links Richtung Bahnhof. Bleiben Sie auf der Bahnhofstraße bis zur Unterführung. Durch die Unterführung hindurch schwenken Sie links ein auf den A6, am Abzweig der Straße nach Lichtenau überqueren Sie diese. Sie gelangen auf den A3 zum Eggekreuz und weiter zur Hütte an der Alten Eisenbahn (Straße nach Kleinenberg). Der geschichtlich interessierte Wanderer folgt dem Eggeweg bis zum „Kleinen Herrgott“, der ersten mystischen Stätte.

mehr weniger

Von dort geht es links weiter am Krahekreuz vorbei und weiter zur Karlsschanze auf den A3 zu den Sieben Quellen. Sie genießen nun den Weg durch das Hellebachtal, vorbei an der ehemaligen Waldmühle, zurück zum Parkplatz der Grundschule Willebadessen.

Kleiner Herrgott

Hier hat sich, so vermutet man, eine sächsische Opferstätte befunden. Karl der Große soll bei der Bekehrung der Sachsen an dieser Stelle ein christliches Kreuz errichtet haben. Trotzdem verehrten die Sachsen ihren „großen Gott“ Irmin ganz in der Nähe am „Faulen Jäger“ weiter und nannten den Christengott am Kreuz nur verächtlich den „kleinen Herrgott“. Am Denkmal vorbei führt ein Weg vom Eggeweg fort zur Karlsschanze.

Karlsschanze

Auf dem Eggekamm, oberhalb der Sieben Quellen, befindet sich die „Karlsschanze“, ein Befestigungswerk aus heidnischer Zeit der alten Sachsen. Sie war durch Gräben, Stein- und Erdwälle geschützt. Die Bergkuppe hat Steilabfälle nach Osten, Westen und Norden. Daher lagen die Hauptbefestigungen zur ungeschützten Südseite hin. Bei feindlichen Angriffen zogen sich die Menschen mit ihrem Vieh hierhin zurück und waren in den gesicherten Anlagen ziemlich geschützt. Die Karlsschanze hatte ursprünglich den Namen „Behmburg“. Erst der Fürstbischof Ferdinand von Fürstenberg (1661-83) benannte sie in „Karlsschanze“ um. Die Hauptbefestigungswerke liegen an der Südseite. Die Innenwälle sind auf ihrer Sohle 5-7 m breit.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,1 km
AUFSTIEG
191 m
ABSTIEG
191 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:30 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 37`25" Nord | 09° 01`29" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 37`25" Nord | 09° 01`29" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.