Rundweg nach Unterweißbach

Rundweg nach Unterweißbach

Rundwanderweg

Auf dieser anstrengenden Wanderung folgen wir zuerst dem blauen Kreuz auf weißem Grund, das den Fernwanderweg E3 bzw. den ehemaligen Fernwanderweg Eisenach-Budapest (EB) kennzeichnet. Abwärts, unter der Trasse der Bergbahn hindurch, erreichen wir den Potsdamer Platz. Hier verlassen wir den E3 und folgen der Wegweisung „Vorderer Roter Stein“. Nach ca. 1,5 km steht an einer Wegbiegung eine Schutzhütte gleichen Namens. Von hier können wir auf die Siedlung Neu Leibis schauen, die Anfang der 90-ziger Jahre errichtet wurde, um die Bewohner von Leibis umsiedeln zu können.

mehr weniger

Das ehemalige Dorf Leibis musste beim Bau der Talsperre Leibis/Lichte abgerissen werden. Weiter bergab erreichen wir schon bald den Ort Unterweißbach und treffen hier auf die Markierung des Qualitätsweges „Wanderbares Deutschland“ Panoramaweg Schwarzatal, ein rotes Dreieck auf weißem Grund. Bevor wir jedoch dieser Markierung bergan zur Talsperre Leibis/Lichte folgen, können wir nach Überschreitung der Lichte am großen Parkplatz von Unterweißbach noch dem dortigen Wanderstart einen Besuch abstatten und eine Rast einlegen.

Gestärkt geht es nun, immer dem roten Dreieck folgend bergan, am Märchenbrunnen vorbei zu einem Plateau knapp über der Krone der Staumauer der Trinkwasser-talsperre. Auf der ehemaligen Baustraße erreichen wir einen Besucherpavillon, von dem wir die zweithöchste Staumauer Deutschlands und den zwischen den links und rechts ansteigenden Bergen gelegenen Stausee bewundern können. Zuerst über eine Wiese und dann durch den Wald bergan erreichen wir kurz nach der großen Wegkreuzung „Solwiese“ den Stauseeblick und haben von hier erneut einen gute Sicht auf den Stausee, diesmal aber aus der Vogelperspektive. Weiter bergan gelangen wir zur Heckerbergshütte. Hier verlassen wir den Panoramaweg und wandern nun hinab nach Oberweißbach auf den Spuren der Buckelapotheker. Am Fröbelmuseum durchqueren wir das Stadtzentrum und an der Hoffnungskirche vorbei geht es nun wieder steil bergan nach Lichtenhain zu unserem Ausgangspunkt an der Bergstation der Bergbahn.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,4 km
AUFSTIEG
578 m
ABSTIEG
578 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:51 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 35` 31" Nord | 11° 7` 53" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 35` 31" Nord | 11° 7` 53" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen