„paderborn

Paderborn

Die altehrwürdige Bischofs- und moderne Universitätsstadt

Dort, wo die Westfälische Tieflandsebene in die Höhenzüge von Teutoburger Wald, Eggegebirge und Sauerland übergeht, liegt die altehrwürdige Bischofs- und moderne Universitätsstadt Paderborn. Hightech und Mittelalter, Computer und Kirche - in kaum einer anderen deutschen Großstadt bilden diese scheinbaren Gegensätze eine so harmonische Einheit wie hier. Ein Bummel durch Paderborn, das sind Sprünge durch Jahrhunderte. Die mittelalterliche Kaiserpfalz, der romanisch-gotische Dom, das Weserrenaissance-Rathaus und die barocke Jesuitenkirche liegen nur wenige Schritte voreinander entfernt. Die weiträumige Fußgängerzone lädt zum Bummeln und Shopping ein. In gemütlichen Straßencafés kann man die vielfältigen Eindrücke auf sich wirken lassen oder einfach nur das Leben genießen. Zehn Museen in der ostwestfälischen Metropole laden zu einem Besuch ein. Interessant sind zweifellos alle. Ein unbedingtes „Muss“ ist aber das Heinz Nixdorf MuseumsForum, das größte Computermuseum der Welt.

mehr weniger

"Pader", der Fluss, "Born", der Quell, so kam die über 1200-jährige Stadt zu ihrem Namen. Das ist nichts Besonderes. Ungewöhnlich ist jedoch, dass im Zentrum einer Stadt so viele Quellen sprudeln. Durchschnittlich 5.000 Liter Wasser pro Sekunde strömen aus den rund 200 Quellen hervor - eine Menge, mit der man rund 40 Badewannen füllen könnte. Noch in der Altstadt vereinen sich die sechs Quellbäche zur Pader, die bereits nach vier Kilometern im barocken Garten der ehemaligen fürstbischöflichen Residenz Schloß Neuhaus in die Lippe mündet. Damit ist die Pader Deutschlands kürzester Fluss. Ihrem Verlauf auf dem im Rahmen des Deutschen Wandertags 2015 geschaffenen Wanderweg „PaderWanderung“ durch die reizvolle Auenlandschaft zu folgen lohnt sich.

Überhaupt bietet Paderborns Umgebung allerbeste Voraussetzungen für interessante Ausflüge, genussvolle Radtouren und abwechslungsreiche Wanderungen. Dabei nutzen die Paderborner immer mehr den guten Kontakt zum Himmel, den sie schon immer gehabt haben. Schließlich ist die Stadt seit mehr als 1.200 Jahren Bischofssitz. Doch in jüngster Zeit ist die Verbindung zum Himmel dank moderner Technik noch intensiver geworden. Gemeint ist das "Global Positioning System", kurz GPS. Die Tourist Information Paderborn hat rund um die GPS-Navigation einige spannende Angebote geschaffen, die Erwachsenen und Kindern mächtig Spaß machen. Dazu gehört auch das Wandern. Immer mehr Wanderer nutzen die Vorteile der modernen GPS-Technik bei ihren Touren auf den als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifizierten Strecken Eggeweg, Viadukt-Wanderweg und Paderborner Höhenweg. Auch der Alte Pilgerweg sowie der Paderborner Karstrundweg laden alle Wanderer herzlich ins Paderborner Land ein. Für Familien mit Kindern sind diese sehr zu empfehlen, denn zu jeder Tour gibt es eine Auswahl von attraktiven Geocaches, die in unmittelbarer Nähe der Wanderstrecken liegen. Falls Sie (noch) kein eigenes GPS-Gerät besitzen, mieten Sie einfach eins bei der Tourist Information Paderborn und gehen Sie auf Entdeckungstour!

 

 

Unterkünfte

 

Entdecken & Erleben

 

Tourist Information Paderborn
Marienplatz 2a
33098 Paderborn
Telefon +49 (0) 5251 / 8812980
Telefax +49 (0) 5251 / 882990

tourist-info@paderborn.de
www.paderborn.de/tourismus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.