Selketal-Stieg Etappe 2

Selketal-Stieg Etappe 2

Von Alexisbad bis Meisdorf

Wir passieren die Selke auf der Schwefelbrücke und wandern entlang der Selketalbahn bis zur B 242, die wir aber nicht queren. Stattdessen steigen wir in mehreren Kehren auf den Habichtstein, um oben den Klippenweg zu erreichen, der nach links durch die gestaltete Parklandschaft des „Alexis-Bades“ geleitet. Bequem und fast eben führt er uns durch den felsigen Talhang der Selke. Hinter dem Friedensdenkmal verlassen wir den Klippenweg und wandern auf einem Bergrücken vorbei an der Luisenklippe zum Luisentempel. Wenige Schritte bergab erreichen wir den Pionierweg, dem wir bergauf folgen. Auf dem schon bald kreuzenden Hohlweg bestaunen wir nach wenigen Schritten mittelalterliche Fahrspuren im Fels. Zurück an der Kreuzung folgen wir weiter dem Pionierweg, der kurz darauf in einem Tunnel die Felsformation durchquert.

mehr weniger

Vor uns erblicken wir auf dem Felsen der Schalkenburg die Köthener Hütte, deren Glockenturm ihr zu der Bezeichnung Kapelle verhalf. Dort mündet der Pionierweg wieder in den Klippenweg, dem wir bis Mädgesprung folgen. Hinter dem Industriemuseum Carlswerk führt uns eine Brücke über die Selke und wir wandern fortan am südlichen Selkeufer flussabwärts. An der so genannten „Lampe“ passieren wir die engste Stelle des Selketals mit gerade einmal 15 m Abstand zwischen den Felsformationen. Über den Ersten bis Vierten Hammer, alle ehemalige Mägdesprunger Hüttenorte, führt uns der Weg zur Selkemühle. Wir folgen dem Fluss durch das breiter werdende Tal in Richtung Meisdorf und durchwandern das Naturschutzgebiet, das auf 8 km Länge eine einzigartig schöne Flora und Fauna beheimatet. Das nächste Highlight der Etappe ist die Burg Falkenstein, die besterhaltene mittelalterliche Burganlage des Harzes. Hier wurde deutsche Rechtsgeschichte geschrieben, als Eike von Repgow das bis dahin nur mündlich überlieferte Recht der Sachsen zwischen 1221 und 1235 aufgeschrieben hat – den Sachsenspiegel. Um die Burg zu besichtigen, müssen wir den Selketal-Stieg verlassen und den Eselsstieg erklimmen. Nach der Rückkehr auf den Stieg legen wir die letzten Kilometer entlang der Selke nach Meisdorf zurück.

 

Etappen

Selketal-Stieg Etappe 1

Selketal-Stieg Etappe 1

23,8
218
392
mittel
6:46
Stiege - Alexisbad
Selketal-Stieg Etappe 2

Selketal-Stieg Etappe 2

20,9
211
331
mittel
5:55
Alexisbad - Meisdorf
Selketal-Stieg Etappe 3

Selketal-Stieg Etappe 3

16,6
258
240
mittel
4:55
Meisdorf - Bad Suderode
Selketal-Stieg Etappe 4

Selketal-Stieg Etappe 4

9,3
7
87
mittel
2:38
Bad Suderode - Quedlinburg

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
20,9 km
AUFSTIEG
211 m
ABSTIEG
331 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:55 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 38`58" Nord | 11° 07`01" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 52`37" Nord | 11° 17`39" Ost

Wegzeichen:
Selketal-Stieg Markierung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.