Wandern im Zollernalbkreis

Zollernalbkreis

Wanderparadies Zollernalb

Dort wo die Schwäbische Alb am höchsten ist, liegt die wunderbare Zollernalb mit ihren weiten Hochflächen, tief eingeschnittenen Tälern, sanften Hügeln und idyllischen Wacholderheiden. Der charakteristische Albtrauf mit seinen schroffen Felsen, zum Beispiel dem Lochen bei Balingen, dem Hörnle bei Meßstetten oder dem Hangenden Stein bei Albstadt-Onstmettingen, teilt die Zollernalb in das liebliche Albvorland auf der einen und die raue Albhochfläche auf der anderen Seite.

mehr weniger

So abwechslungsreich wie die Landschaft, sind hier auch die Möglichkeiten für naturbegeisterte Wanderer. Rund 900 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege, darunter Fernwanderwege, Premiumwanderwege und ganz unterschiedliche Rundtouren, führen kreuz und quer über die Zollernalb. Besondere Highlights sind die beiden zertifizierten Qualitätswege Donau-Zollernalb-Weg und der Albsteig - der Panoramaweg entlang des Albtraufs - sowie der Hohenzollernwanderweg, der Schlichemwanderweg und die Jakobuswege. Herrliches Wandervergnügen bieten auch die zwölf Premiumwanderwege: die neun „Traufgänge“ in Albstadt und die drei „hochalbinen“ „HochAlbPfade“ rund um Meßstetten.

Donau-Zollernalb-Weg

Der über 165 Kilometer lange Donau-Zollernalb-Weg wurde bereits zum dritten Mal vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswanderweg ausgezeichnet. Er bietet eine eindrucksvolle Landschaft im Felsenmeer der Schwäbischen Alb sowie spannende Ausblicke in idyllische Täler. Der Weg lässt sich wunderbar mit dem Donauberglandweg zu einer abwechslungsreichen Rundtour von insgesamt 235 Kilometern auf 14 Etappen verbinden.

Donau-Zollernalb-Weg

Der über 165 Kilometer lange Donau-Zollernalb-Weg wurde bereits zum dritten Mal vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswanderweg ausgezeichnet. Er bietet eine eindrucksvolle Landschaft im Felsenmeer der Schwäbischen Alb sowie spannende Ausblicke in idyllische Täler. Der Weg lässt sich wunderbar mit dem Donauberglandweg zu einer abwechslungsreichen Rundtour von insgesamt 235 Kilometern auf 14 Etappen verbinden.

Donau-Zollernalb-Weg

Der über 165 Kilometer lange Donau-Zollernalb-Weg wurde bereits zum dritten Mal vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswanderweg ausgezeichnet. Er bietet eine eindrucksvolle Landschaft im Felsenmeer der Schwäbischen Alb sowie spannende Ausblicke in idyllische Täler. Der Weg lässt sich wunderbar mit dem Donauberglandweg zu einer abwechslungsreichen Rundtour von insgesamt 235 Kilometern auf 14 Etappen verbinden.

Albsteig

Ein Highlight für jeden Wanderfreund ist auch der Qualitätswanderweg Albsteig. Mit seinen 353 Kilometern verläuft er über die komplette Schwäbische Alb. Im letzten Drittel geht es über die Zollernalb mit einem der berühmtesten Ausblicke: Vom Zeller Horn bei Albstadt-Onstmettingen ist die Aussicht zur Burg Hohenzollern, dem Wahrzeichen der Zollernalb, atemberaubend.

Traufgänge

Das Erfolgsrezept: Professionell angelegte und perfekt ausgeschilderte Wege führen durch eine einzigartige Alblandschaft. Die neun Rundwanderwege bieten dem Wanderer und Naturfreund erholsamen Wandergenuss höchster Qualität. Und wer auch im Winter gerne wandert, auf den warten die beiden Premium-Winterwanderwege „Schneewalzer“ und „Wintermärchen“.

HochAlbPfade

Sie heißen „Tieringer Hörnle“, Hossinger Hochalb“ und „Felsquellweg Oberdigisheim“ und stehen den beliebten Traufgängen in nichts nach. Mit maximal 14 Kilometern Länge ermöglichen die Premiumwanderwege herrliche Tagestouren quer über die Hochalb auf fast 1.000 Höhenmetern mit Wahnsinnsaussichten. Jede Tour hat dabei ihr eigenes Thema.

Hohenzollernwanderweg

Der Hohenzollernwanderweg startet und endet am Wasserschloss in Sulz-Glatt und passiert auf seinen rund 226 Kilometern auf den Spuren deutscher Kaiser und Könige Highlights wie die Burg Hohenzollern, das Schloss Sigmaringen oder das Schloss Haigerloch.

Schlichemwanderweg

Der 33 Kilometer lange idyllische Wanderweg folgt dem Flüsschen Schlichem von ihrer Quelle in Meßstetten-Tieringen bis zur Mündung in den Neckar bei Epfendorf.

Jakobuswege

Zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb spannt sich ein Netz von alten - und neuen – Pilgerwegen mit zahlreichen Kirchen, Kapellen und Klöstern. Zwei Jakobuswege führen über die Zollernalb und wurden vom Albverein mit der gelben Muschel, dem Symbol der Jakobspilger gut sichtbar ausgeschildert.

Langer Rede kurzer Sinn: Runter vom Sofa, rein in die Wanderschuhe und rauf auf die Zollernalb! Es lohnt sich.

 

Zollernalb-Touristinfo
Hirschbergstr. 29
72336 Balingen

Telefon +49 (0) 7433 / 921139
Telefax +49 (0) 7433 / 921610

info@zollernalb.com
www.zollernalb.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.