Wurmlingen

Wurmlingen

Herrliche Landschaft im Tal

Großzügige Grünflächen mitten im Ort, zahlreiche Kinderspielplätze aber auch die herrliche Landschaft im Tal entlang der Bachläufe und auf der Hochfläche laden zum Verweilen und zum Wandern ein. Ein Waldspielplatz mit Grillstelle und gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege sowie ein prima Radwegenetz sorgen für viel Abwechslung. Darüber hinaus sind bei einem Rundgang in unserer Gemeinde besonders sehenswert: Das Schutzhaus „Römisches Bad“ mit seinem in Süddeutschland bisher einmaligen.

mehr weniger

Nachweis einer unmittelbaren alamannischen Besiedelung nach den Römern. Die klassizistische St. Gallus Kirche (1784) mit ihren schönen Deckengemälden. Die Sebastianskapelle (1613) beim Friedhof als Kleinod eines früheren Kapuziner klösterleins. Die Aussegnungshalle (1994) mit dem vom Breisacher Künstler Alfred Lutz gestalteten eindrucksvollen Auferstehungskreuz und Ambo. Das Schloss (1602), das mittlerweile als Schulgebäude genutzt wird. Die Alte Vogtey (renoviert 1985) mit ihrem schönen Fachwerk, die heute mehrere Vereine und in der „Oberte“ ein kleines Museum beheimatet. Der stattliche Hohbühl (1585, renoviert 1994) mit seinem Baaremer Staffelgiebel. Die Reste der Ruine Konzenberg.

 

 

Wandertouren

 

 

Gemeinde Wurmlingen
Obere Hauptstraße 4
78573 Wurmlingen

Telefon +49 (0) 7461 / 92760
Telefax +49 (0) 7461 / 927625

buergermeisteramt@wurmlingen.de
www.wurmlingen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.