Schwäbische Alb Südrand-Weg HW2 Etappe 5

Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2 Etappe 5

Von Langenau bis Ulm

Die fünfte Etappe des Fernwanderweges Schwäbische Alb Südrandweg beginnt in dem geschichtsträchtigen Langenau und führt über die Göttinger Straße in westlicher Richtung aus der Stadt hinaus. Der Weg verläuft inmitten von Feldern und Wiesen und kreuzt die Bundesautobahn 7. Anschließend wandert man in Richtung Süden weiter durch die schwäbische Ackerlandschaft.

mehr weniger

Der Schwäbische Alb Südrandweg verläuft hier bergauf bis eine Höhe von über 500m erreicht wird. Ab und zu kann man Gehöfte inmitten der Felder sehen, während man durch die idyllische Landschaft des Alb-Donau-Kreises wandert. Der Fernwanderweg führt am westlich gelegenen Göttingen, einem schon 1225 urkundlich erwähnten Ortsteil von Langenau, vorbei. Ein kurzer Abstecher in das beschauliche Göttingen lohnt sich schon allein wegen seiner Kirchen und natürlich bietet auch hier ein Wirtshaus Erfrischungen für müde Wanderer an. Die Bundesautobahn 8 wird überquert und die Wanderer erreichen Oberelchingen, einen Stadtteil von Elchingen, der mit einem Benediktiner-Kloster und mehreren Gasthöfen aufwartet. Hier in Elchingen schlug Napoleons Armee 1805 die Österreicher und leitete so deren Niederlage ein.

An einem Waldstück entlang und vorbei am Kugelberg führt der Schwäbische Alb Südrandweg näher an die Donau heran bis nach Thalfingen, das ebenfalls ein Stadtteil von Elchingen ist. Man wandert nun in südwestlicher Richtung an der malerisch gelegenen Donau, dem zweitlängsten Fluss Europas, entlang. Dabei durchquert man in Ufernähe ein dichtes, grünes Waldstück, welches nach dem Wandern unter freiem Himmel eine willkommene und erholsame Abwechslung bietet. Bald ist auch schon die berühmte Universitätsstadt Ulm zu sehen, die den Endpunkt der fünften Etappe markiert. Über die Örlinger Straße und anschließend die Wielandstraße gelangen die Wanderer bis zum Bahnhofsvorplatz an der Olgastraße und damit ans Ziel der fünften Etappe des Schwäbische Alb Südrandweges. Die Geburtsstadt Alber Einsteins bietet zahllose Sehenswürdigkeiten, darunter natürlich das weltberühmte Ulmer Münster. Aber auch unzählige Museen, Restaurants, ein Tiergarten und ein Botanischer Garten locken mit kulturellen Angeboten.

 

 

Etappen (1-13)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
18,8 km
AUFSTIEG
187 m
ABSTIEG
167 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:12 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 29` 58" Nord | 10° 7` 16" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 24` 3" Nord | 9° 59` 14" Ost

Wegzeichen:
Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.