Schwäbische Alb Südrand-Weg HW2 Etappe 2

Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2 Etappe 2

Von Oberliezheim bis Dischingen

Zu Beginn der zweiten Etappe des Schwäbische Alb Südrandweges führt uns der Wanderweg über einen Feldweg aus dem Ort Oberliezheim hinaus. Der Strecke zur benachbarten Ortschaft Unterliezheim führt bergab am Waldrand entlang und über die Bissinger Straße durch das Dorf. Die Dillinger Straße und die Weiherstraße führen am Ortskern vorbei, der Weg Ziegelberg führt an Wiesen und Feldern in Richtung Wald.

mehr weniger

Nun geht es eine Weile stark bergauf und der Südrandweg führt die Wanderer über viele Schlenker durch dichten Laubwald. Über die Hofmarkstraße gelangen wir zum Zentrum von Unterfinningen, einem Ortsteil der Gemeinde Finningen an der Donau. Über die Hauptstraße wandern wir durch Finningen und Oberfinningen - die Ziegelei- und die Schützenstraße führen aus dem Ort auf einen hellen Feldweg. Der Schwäbische Alb Südrandweg verläuft hier in über 535 Meter Höhe. Eine scharfe Rechtskurve leitet nach Westen und zur Ortschaft Demmingen, wo der Südrandweg parallel zur K 3000 liegt. Mehrere Gaststätten laden die Wanderer ein, eine stärkende Pause in der beschaulichen Ortschaft einzulegen.

Über das Kapellengässle geht es weiter in Richtung Norden und bis zum Waldrand einen Feldweg bergauf. Im Wald geht es durch die wunderschöne Alblandschaft zuerst bergab und danach erneut bergauf über Feld- und Wiesenpfade weiter in Richtung Westen. Der Wanderweg führt an einem kleinen See vorbei und zum Schloss Taxis. Geschichtsinteressierten Wanderern geht hier das Herz auf: Mehrere prächtige Gebäude, darunter der Cavalier- und der Theaterbau, sowie zwei Schlosshöfe können besichtigt werden. Im ehemaligen Küchenbau ist ein Jagdkundemuseum untergebracht. Nach der Besichtigung der mittelalterlichen Anlage geht es über die Schlossstraße weiter nach Dischingen. Der Erholungsort ist Ziel der zweiten Tagesetappe des Schwäbischen Alb Südrandweges. Nachdem die Wanderung in der Grabenstraße beendet ist, können die Sehenswürdigkeiten der Ortschaft erkundet werden. Schloss Schloss Ballmertshofen sowie das Museum für Kutschen, Chaisen und Karren freuen sich über Besucher. Eine Stippvisite der Barockkirche St. Johannes ist ein schöner Abschluss für diesen Teil des Südrandwegs.

 

 

Etappen (1-13)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
23,6 km
AUFSTIEG
359 m
ABSTIEG
420 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
6:38 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 41` 42" Nord | 10° 34` 30" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 41` 52" Nord | 10° 21` 38" Ost

Wegzeichen:
Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.