Theaterweg header

Theaterweg

Von Schwalbach bis Schwalbach

Ausgangspunkt: Parkplatz Gemeindesaalbau Schwalbach. Vom Gelände des Gemeindesaalbaues aus führt der Wanderweg vorbei am Hallen-Freibad Schwalbach und danach leicht bergauf zum Krieger-Ehrenmal auf dem Hohberg mit herrlichem Ausblick. Das Ehrenmal wurde unter dem damaligen Bürgermeister Dr. Nikolaus Fery zum Gedenken an die Gefallenen der beiden Weltkriege errichtet. Durch lichten Birkenbestand geht es nun am Evangelischen Friedhof und an der Jahnhütte vorbei bis auf dem über die Höhe verlaufenden Römerweg. Der Weg ist ein Teilstück der von Metz über Tholey nach Mainz verlaufenden Römerstraße. Er bietet einen herrlichen Panoramablick über die gesamte Gemeinde Schwalbach, die Bergehalde Ensdorf, den Höhenzug vom Gau bis zum Limberg mit den Orten Berus, Felsberg und St. Barbara. Eine wunderschöne Fernsicht bietet auch der 13 m hohe Aussichtsturm auf dem Krickelberg (284 m).

mehr weniger

Im weiteren Verlauf passiert man eine Kneippanlage und die Schutzhütte „Auf Schwarscht“ und gelangt so zum herrlich gelegenen Waldsee in Hülzweiler mit Fisch- Enten- und Schwanbeständen. Der umgebene Waldbestand, in dem Rotbuche, Traubeneiche, Birke, Hainbuche und Fichte dominieren, reicht bis unmittelbar an die Böschungskante. Gerade an heißen Sommertagen bieten zahlreiche, um den Waldsee herum positionierten Schutzhütten und Ruhebänke Gelegenheit zu einer kleinen Erholung. In unmittelbarer Nähe befindet sich die idyllisch gelegene Freilichtbühne Hülzweiler, die in Fachkreisen als eine der schönsten im südwestdeutschen Raum gilt. In den vergangenen Jahren fanden auf dieser wunderschönen Naturbühne mit einem breiten Veranstaltungsspektrum von Pop, Rock, moderner und klassischer Blasmusik, aktuellen Kinohits und mystischen Theaterdarbietungen attraktive und anspruchsvolle Kulturveranstaltungen statt. Besonders erwähnenswert ist auch die Waldkapelle Hülzweiler, die „im heiligen Jahr MCML (1950) zur Ehre der Mutter des Herrn“ unter dem damals in Schwalbach wirkenden Pastor Alois Hellbrück erbaut wurde. Die künstlerisch wertvollen Mosaikarbeiten an der Kapelle und der im Jahre 1977 errichtete Mosaik-Kreuzweg wurden ausgeführt von Professor Tristan Ruhlmann, der auch die Fenster in der Pfarrkirche „St. Martin“ in Schwalbach gestaltet hat. Von hier aus ist es dem Wanderer überlassen, dem Weitblickweg (5) zu folgen oder durch die Hülzweiler-, Weiher-, Tauben- und Hauptstraße wieder den Gemeindesaalbau zu erreichen.

Markierung: rote Ziffer 6 auf rundem, weißem Grund

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,0 km
AUFSTIEG
161 m
ABSTIEG
161 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:40 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 17` 58" Nord | 6° 48` 40" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 17` 58" Nord | 6° 48` 40" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.