Spiegelberg

„Es ist ja unter anderen Städten als Ortschaft nur ein kleiner Zwerg, ist sein Name doch unsterblich durch Schillers `Räuber Spiegelberg´!“ (aus „Spiegelberger Lied“ von Leo Langer). Spiegelberg hat seinen Namen von einer früheren Spiegelglashütte im malerischen Lautertal. Der Hauptort Spiegelberg sowie seine sechs Teilorte Jux, Nassach, Kurzach, Dauernberg, Vorderbüchelberg und Großhöchberg liegen mitten im Naturpark „Schwäbisch-Fränkischer Wald“ am Rand der idyllischen Straße in einer wunderschönen waldreichen Landschaft. Die zahlreichen Ausflugsziele in der Umgebung bieten Geschichtsträchtiges und Unterhaltsames. Insgesamt über 300 km Wanderwege führen in einsame, verschwiegene Waldtäler, wildromantische Klingen und Felsschluchten. Die Waldgegend ist ein Paradies für Wanderer, die abseits der großen Freizeitströme Ruhe suchen und ein Terrain für Mountainbiker, die Steigungen nicht scheuen. Eine Einzigartigkeit stellt der Juxer Wetzsteinstollen dar, der auf 40 m begehbar und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Hier wurden die Sandsteinplatten abgebaut, aus denen die Wetzsteine zum Schärfen von Sensen, Sicheln und anderen Schneidewerkzeugen hergestellt wurden. Die Spiegelberger Glasausstellung im Rathaus entführt in die Welt der Glas- und Spiegelmacher im Schwäbisch-Fränkischen Wald. Produkte aus längst vergessenen Tagen zeigen, welch hohe Kunst hier einst gefertigt wurde.

Weit über Kreisgrenzen hinaus bekannt ist der „Kulturbuckel“ Großhöchberg. Er entwickelt sich immer mehr zu einer Hochburg der Kunst und Kultur im Schwäbischen Wald und erfreut sich jährlich mehrerer tausend Besucher. Eine der höchsten Erhebungen des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald ist der 533 m hohe Juxkopf mit seinem Aussichtsturm, der einen herrlichen Blick über das Wäldermeer, die Wiesen und Dörfer bietet. Vorderbüchelberg, ein Teilort von Spiegelberg, thront malerisch auf einem Ausläufer der Löwensteiner Berge. Seine Lage, die Vielzahl von Wanderwegen sowie zwei Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe machen den Ort zum viel besuchten Ausflugsziel. Um Erholungssuchenden die reizvolle und abwechslungsreiche Gegend näherzubringen, hat die Gemeinde Spiegelberg ein ausgedehntes und gut markiertes Wanderwegenetz eingerichtet. Dieses umfasst 28 Rundwanderwege in allen möglichen Schwierigkeitsgraden, sechs Streckenwanderungen und als Besonderheit den „Spiegelberger Räuberweg“ (Tourenführer bei der Gemeinde erhältlich) über knapp 60 km, der zu mehrtägigen Wanderungen einlädt oder als anspruchsvolle Mountainbike-Tagestour gedacht ist. In Zusammenhang mit der örtlichen Gastronomie werden geführte Wanderungen und Wandern ohne Gepäck angeboten. Auch halten die Betriebe günstige Pauschalangebote bereit.

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Gemeinde Spiegelberg
Sulzbacher Straße 7
71579 Spiegelberg Telefon +49 (0) 7194 / 95010
Telefax +49 (0) 7194 / 950125

info@gemeinde-spiegelberg.de
www.gemeinde-spiegelberg.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.