Bassum - Apfelroute 1

Bassum - Apfelroute 1

Von Bassum bis Bassum

Auf dem Parkplatz des Naturbades beginnt der Rundwanderweg in Richtung der kleinen Brücke zum Naturbad. An der Wassermühle aus dem 10. Jahrhundert folgen wir der Ausschilderung und kommen zu den Fachwerkgebäuden des Damenstiftes (gegründet im 9. Jahrhundert) und der imposanten Stiftskirche, die um 1200 erbaut wurde. Sie ist das Wahrzeichen der Stadt Bassum. Auf der gegenüberliegenden Seite entdecken wir den Obstgarten des Stiftes, der zusammen mit der Streuobstwiese in Eschenhausen, den Wanderwegen ihren Namen verliehen hat.

mehr weniger

Der Weg führt nun entlang dem Stiftspark, in dem sich die über 1100 Jahre alte Stiftsgerichtseiche befindet. Die Agenda-Gruppe Stiftspark pflegt mit großem Engagement diesen Ort seit mehreren Jahren und erhält und fördert mit Ihrer Arbeit die biologische Vielfalt dieser einmalig schönen Naherholungsfläche. Entlang des Klosterbaches gelangen wir zur Bahnstrecke Bremen-Osnabrück, die wir durch einen kleinen Tunnel gehend hinter uns lassen. Wir erreichen die Ortschaft Osterbinde. Wenige Meter, bevor wir an einer idyllischen Weggabelung unter großen Bäumen verweilen können, wartet auf der linken Seite das Filzatelier von Susanne Schmid auf uns. In einer alten Remise im Garten des Hauses Nr. 10 b entstehen aus geschorener Schafwolle Felle und andere wollige Unikate, und im Sommer finden hier Filzkurse statt. Das reizvolle alte Fachwerkhaus direkt an der Weggabelung ist seit einiger Zeit das Zuhause des Künstlerpaares Daniela Franzen und Marcello Monaco, Initiatoren und künstlerische Leiter des Internationalen Straßentheaterfestivals PIAZZETTA in Bassum. Vielleicht können wir beim Vorbeigehen Tangoklängen lauschen - dann findet wahrscheinlich gerade einer der verschiedenen Tangoveranstaltungen auf der Diele statt.

Nach ca. 200 Metern erreichen wir das Gasthaus Freye mit einer schönen Sommerterrasse. Hier treffen sich die beiden Apfelrouten. Die Familie Freye und ihr Team bewirten uns gerne mit regionalen Speisen und Getränken. Auf dem weiteren Weg wandern wir zunächst auf ca.1 km durch Osterbinde an einem Reiterhof vorbei und gelangen dann über den Bassumer Bahnhof in die Innenstadt und zurück zu unserem Ausgangspunkt am Naturbad, in dem wir in den Sommermonaten Erfrischung in natürlich aufbereitetem Wasser finden. Auf dieser Apfelroute können wir erholsame Momente in der Natur geniessen und mit anregenden Stunden bei der Erkundung moderner und historischer Sehenswürdigkeiten verbinden.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
6,7 km
AUFSTIEG
40 m
ABSTIEG
40 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:43 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 50` 38" Nord | 8° 43` 14" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 50` 38" Nord | 8° 43` 14" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen