Wandern in Simmelsdorf

Simmelsdorf

Unterwegs auf historischen Spuren im Nürnberger Land

Simmelsdorf liegt in Nordbayern, rund 30 Kilometer nordöstlich von Nürnberg. Der Kernort Simmelsdorf liegt am Zusammenfluss der Haunach und der Achtel zur Schnaittach. In der Umgebung sind mehrere Getreidemühlen und Holzsägewerke aufzufinden, die entweder als Museum zu besichtigen oder noch in Betrieb sind. Sehenswert ist zudem das Alte Tucherschloss. Dieses alte Wasserschloss wurde 1830 gotisiert und umgebaut. Zwischen Simmelsdorf und Hüttenbach finden Sie außerdem das Tucher-Mausoleum. Die Region hat zahlreiche, anmutende Steinbrüche mit Versteinerungen aus der Zeit vor 150 Millionen Jahren zu bieten, das Wandern wird hier zu einem echten Abenteuer.

mehr weniger

Die Umgebung und Simmelsdorf zu Fuß erkunden

Simmelsdorf liegt direkt am bekannten Wanderweg „Frankenweg". Auf ihm wandern Sie durch das hiesige, grüne Mittelgebirge, den Frankenwald, in das anmutige Maintal. Am Coburger Land entlang und weiter in die abenteuerliche Höhlenlandschaft der Fränkischen Schweiz. Bestaunen Sie die abwechslungsreiche Burgenwelt des Nürnberger Lands und streifen Sie durch die romantische Wasserlandschaft des Fränkischen Seenlandes. Der Frankenweg endet schließlich im Naturpark Altmühltal. Diese Wandertour bietet Ihnen unendliche Natur kombiniert mit viel städtischer Kultur. In Simmelsdorf finden sich noch weitere mögliche Anlaufpunkte: Die Naiferquelle, der Bühler Berg, das Hüttenbacher Schloss, das Rittergut Winterstein, das beschauliche Kirchendorf Sankt Helena, die Burg Wildesels und Ittling, das romantische Diepoltsdorf mit seinen beiden Schlössern..

Unterkünfte

 

Gemeinde Simmelsdorf
Nürnberger Straße 16
91245 Simmelsdorf
Telefon +49 (0) 9155 78-0
Telefax +49 (0) 9155 78-40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.simmelsdorf.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.