„naturpark_steinwald

Naturpark Steinwald

Staatlich anerkannte ÖKO-Modellregion

Der ca. 246 km² große Naturpark Steinwald erstreckt sich südlich des Fichtelgebirges und im Nordosten von Bayern. Der Naturpark wurde im Jahr 1970 gegründet, seit 2010 gibt es einen vorläufigen Neuentwurf, der diese großartige Region als eigenständigen Naturraum des Fichtelgebirges vorsieht. Besonders bekannt ist der Naturpark als Erholungsgebiet für Outdoor-Fans. Zwei Drittel des Parks gehören zum Landschaftsschutzgebiet, das von idyllischen Wanderrouten durchzogen wird. So erleben Naturfreunde Weiher und Wälder, Wildwasser und Berge.

mehr weniger
Die Wanderwege führen an steil aufragenden Felsgruppen entlang und hinauf auf die bekannte „Platte“. Der Oberpfalzturm bietet eine überragende Fernsicht, unter anderem auch auf die Basaltkuppenlandschaft rund um Waldeck. Wege erschließen das Weihergebiet bei Schönhaid und Muckenthal oder führen zum Föhrenbühl und zum Hessenreuther Wald.

Wanderrouten für die Sinne

Eines der Wanderhighlights ist der Qualitätswanderweg „Goldsteig“, der auf insgesamt 660 Kilometer Marktredwitz im Oberpfälzer Wald mit der Dreiflüsse-Stadt Passau verbindet und sich währenddessen durch den Naturpark Steinwald zieht. Dabei haben Sie allerdings die süße Qual der Wahl - schließlich gibt es gleich drei Routen sowie einen Zuweg, die Ihnen „Goldsteig-Impressionen“ liefern können. Die erste Route startet in Marktredwitz und bringt Sie über Waldershof, das Marktredwitzer Haus und die Burgruine Weißenstein nach Friedenfels. Die zweite Route führt von dort weiter, präsentiert Ihnen die Karpfenskulptur, den Haferdeckfelsen, die Kornthaner Teichlandschaft sowie Perlsee und Seidlersreuth, bevor Sie Falkenberg erreichen. Route 3 thematisiert das Waldnaabtal, eindrucksvolle Felsengruppen und die Gletschermühle auf dem Weg nach Neuhaus bei Windischeschenbach. Der genannte Zuweg 2A führt Sie von der Burgruine Waldeck zum Zipfeltannenfelsen und zum Saubadfelsen, dann nach Waldhaus und zur „Platte“ mit dem Oberpfalzturm, bevor es weiter zur Burgruine Weißenstein geht. Interessante Rundwege sind außerdem der „Waldhistorische Lehrpfad“ in Pfaben, der „Schleifererpfad“ in Pullenreuth, der „WaldErlebnispfad“ in Fuchsmühl und der „Phantastische Karpfenweg“ in Kemnath. Die Region durchziehen ebenso die Routen „Wandern entlang der Porzellanstraße“, „Der Stern bestimmt den Weg“ sowie der „Klima-Terrain-Weg“. Ein atemberaubendes Erlebnis ist die „Felswanderung“ im Naturpark Steinwald. Der Rundweg mit Start und Ziel in Fuchsmühl zieht sich über etwa 28 Kilometer entlang zahlreicher Felsengruppen und bietet Ihnen immer wieder grandiose Ausblicke. Das Highlight ist der Oberpfalzturm auf der 956 Meter hohen „Platte“, dem Hauptgipfel des Steinwalds. Bei schönem Wetter blicken Sie von hier aus bis nach Tschechien.

 

Steinwald-Allianz
Bräugasse 6
92681 Erbendorf

Telefon +49 (0) 9682 / 1822190
Telefax +49 (0) 9682 / 18221922

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.steinwald-allianz.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen