Wandern in Woldegk

Woldegk

Stadt der Windmühlen

Der Eiszeitroute folgend kommen wir dahin, wo sich im Wind die Flügel drehen. So an drei von insgesamt fünf erhaltenen Mühlen in Woldegk. So ein Ensemble ist einzigartig in Deutschland. Woldegk ist eine kleine, über 750 Jahre alte Stadt mit 10 Ortsteilen in Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Mecklenburg-Strelitz im Kreuzungsbereich der B 104/B 198. Lassen Sie sich von der Geschichte und der Schönheit dieses einmaligen Landstrichs einfangen, der nicht immer sofort erkennbar ist. Am Fuße der höchsten Erhebung Norddeutschlands, dem Helpter Berg mit 179 m ü. NN gehören wir zur landschaftlich reizvollen Mecklenburger Seenplatte.

mehr weniger

Windmühlen prägen das Panorama unserer Stadt: Von Süden kommend sehen wir die Saalfeldsche Turmwindmühle, Ihr roter Anstrich gab ihr im Volksmund den Namen „Moulin Rouge“. Aus Richtung Westen fallen drei dicht beieinander liegende Mühlen auf dem Mühlenberg auf. Die älteste, eine Turmwindmühle ohne Flügelkreuz beherbergt heute ein Restaurant mit Pension. Die beiden anderen Mühlen, deren Flügel sich im Wind drehen, gehören der Stadt Woldegk und werden als Museum genutzt. Hier finden Sie Geschichtliches zur Mühle, dem Müllerhandwerk und der Stadt Woldegk sowie Sonderausstellungen bzw. mit der Ehlertschen Mühle eine vollständig im Originalzustand erhaltene Holländerwindmühle, die noch heute Getreide wie vor 100 Jahren verarbeiten kann. Aus Osten kommend begrüßt Sie die Seemühle, ein doppelter Gallerieholländer.

Der Müller Julius Hundt, Erbauer der Turmwindmühle, dem heutigen Restaurant, spielte als listiger Bürger den Behörden und Bürgern in der Stadt so manchen Streich. Durch Überlieferungen ist er bis heute bekannt geblieben. In unserer Museumsmühle haben Heiratslustige die Möglichkeit, sich das Ja-Wort zu geben. Eine Mühlenhochzeit im historischen Ambiente – der Müller „Hundt“ in seiner Müllertracht ist natürlich dabei. Nach der feierlichen Zeremonie verrichtet das jungvermählte Paar die erste gemeinsame Arbeit: Korn zu Mehl mahlen in einer slawischen Rundmühle. Dieser Mühlenreichtum war ursächlich für die Entscheidung, in Woldegk jährlich den Deutschen Mühlentag am Pfingstwochenende zu feiern. Der Pfingstsonntag beginnt mit der „Langen Mühlennacht“ und am Pfingstmontag erwarten wir unsere Gäste zu einem „Bunten Programm für die ganze Familie“.

Weitere Sehenswürdigkeiten wären z. B. der Helpter Berg, mit 179 m höchste Erhebung Norddeutschlands, der Wasserturm, ein historisches Wasserwerk, eine fast vollständig erhaltene historische Stadtmauer, die St. Petri Kirche Woldegk mit wieder erbautem Kirchturm, die Fachwerkkirche Hildebrandshagen. Ein gut ausgebautes Radwegenetz verbindet uns mit dem Landschaftsschutzgebiet Brohmer Berge wie auch dem Naturpark Feldberger Seenlandschaft. Woldegk ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert - überzeugen Sie sich selbst!

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Stadt Woldegk
Karl-Liebknecht-Platz 1
17348 Woldegk

Telefon +49 (0) 3963 / 25650
Telefax +49 (0) 3963 / 256565

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dermbach.info

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.