Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 5826

baerenbruecker_hoehe

Bärenbrücker Höhe

Von Neuendorf bis Neuendorf

Die Bärenbrücker Höhe entstand in den 1970er Jahren durch den Aufschluss der Tagebaue Cottbus-Nord und Jänschwalde. Der höchste Punkt der Abraumhalde liegt bei 99 Metern über dem Meeresspiegel, das natürliche Umland liegt bei etwa 65 bis 70 Metern. Der Höhenzug wurde sehr frühzeitig kultiviert, so dass hier heute eine beachtliche Vielfalt von Flora und Fauna zu finden ist. Die Wandertour beginnt an der Talstation der Sommerrodelbahn, die im Mai 2008 eröffnet wird. Hier findet man auch gastronomische Einrichtungen. Die Sommerrodelbahn liegt am Westhang des Höhenzuges in der Nähe von Teichland, Ortsteil Neuendorf. Die Entfernung von der Bahnstation Teichland (Regionalexpress 11) ist bis hierher etwa 1 km. Die Wandertour beginnt zunächst mit einem Aufstieg. Lings liegen die Anlagen der Sommerrodelbahn, die „geologische Uhr“ sowie ein Irrgarten. Oben angekommen kann man rechts den Slawischen Götterhain bestaunen.

mehr weniger

Ab 2009 wird es auf der rechten Seite der Straße einen Aussichtsturm geben. Wir folgen der asphaltierten Straße, die in den Ortsteil Bärenbrück führt. Zunächst führt die Straße an einem Feld entlang und später gelangt man in einen Kiefernwald. Einige Meter weiter wechselt die Vegetation. Sanddornbüsche bereichern das Landschaftsbild und die Kiefern treten etwas zurück. Hier verlassen wir die Straße und biegen nach rechts ab, ersteigen wieder eine kleinere Anhöhe und gelangen zu einer Schutzhütte. Hier zweigt nach rechts ein Weg ab, den wir benutzen. Dieser führt an der Haldenkante entlang und gewährt schöne Ausblicke. Kunststelen markieren ab und an den Weg. An der Südseite angekommen kann man am Fuße der Höhe eine Bahnanlage entdecken. Hier hat der Lausitzer Dampflokclub sein Domizil. Am Parkplatz biegen wir nach rechts in eine für den Fahrzeugverkehr gesperrte Straße ein. Die schnurgerade Straße führt an einem Windrad – übrigens das älteste in der Niederlausitz und deshalb vor Jahren eine Sehenswürdigkeit- vorbei. Nach einem Kilometer gelangt man wieder zur Schutzhütte und von hier zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Ausgangspunkt: Talstation der Sommerrodelbahn bei Teichland OT Neuendorf

Wanderroute: Bärenbrücker Höhe/ Sommerrodelbahn- Ortsverbindungsstraße nach Bärenbrück- Schutzhütte- Parkplatz am Eisenbahnclub- Windrad- Schutzhütte- Sommerrodelbahn

Sehenswürdigkeiten: Sommerrodelbahn, Geologische Uhr, Irrgarten, Slawischer Götterhain

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
5,4 km
AUFSTIEG
59 m
ABSTIEG
61 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:32 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 48` 49" Nord | 14° 26` 4" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 48` 9" Nord | 14° 26` 6" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.