Wandern in Niedersachsen

Hünenweg Etappe 6

Von Lähden bis Sögel

Kulturelle Vielfalt von der Jungsteinzeit bis ins 18. Jh.

Abwechslungsreich gestaltet sich die sechste Etappe des Hünenwegs zwischen Lähden und Sögel. Kulturdenkmäler aus unterschiedlichen Zeiten werfen kleine Schlaglichter auf die Geschichte und Kultur vergangener Epochen. Die Hünengräberstraße des Hümmlings zwischen Hüven und Groß Berßen sowie das Grabhügelfeld „Mansenberge“ entführen den Wanderer noch einmal in die Jungstein- bzw. Bronzezeit und ihre spezifischen Bestattungssitten. Die pittoreske Hüvener Mühle erinnert daran, wie sich die Menschen die Naturkräfte zunutze machten und wie wichtig die Mühlen einst für die Versorgung waren. Das Jagdschloss Clemenswerth in Sögel zeigt Besuchern schließlich, welchen Freizeitvergnügungen die Landesherren im 18. Jh. frönten.

mehr weniger

Die Hüvener Mühle an der Mittelradde ist ein Kleinod emsländischer Mühlenbautechnik und als kombinierte Wind- u. Wassermühle eine der seltenen erhaltenen Mühlen dieser Art in Europa. In Hüven gelangt der Wanderer auf einen vermutlich bereits seit Jahrtausenden genutzten Weg. In Richtung Groß Berßen liegen auf der so genannten Hünengräberstraße viele Großsteingräber dicht beieinander, darunter das „Wappengrab“, ein rekonstruiertes Megalithgrab und das so genannte „Königsgrab“. Das Megalithgrab in der Nähe der Wanderhütte war die Vorlage für das im Wappen des Landkreises Emsland stilisierte Großsteingrab und wird daher „Wappengrab“ genannt. Auf der anderen Straßenseite gelangt der Wanderer zum rekonstruierten Großsteingrab mit der einsehbaren kleinen Kammer. Es ist im Jahre 1956, einem archäologischen Ausgrabungsbefund entsprechend, in seiner ursprünglichen Form aufgebaut worden. Die Grabkammer misst neuneinhalb Meter und besteht aus 14 Trag- sowie fünf Decksteinen. Allein der Deckstein über dem Eingang wiegt sechs Tonnen. Beim Anblick der Großsteingräber fragt sich jeder unwillkürlich, wie es den Steinzeitmenschen überhaupt möglich war, die tonnenschweren Steine zu bewegen und derartige Grabkammern zu errichten. Wie das nahe gelegene „Königsgrab“ zu seinem Namen gekommen ist, kann nur vermutet werden. Die Grabkammer der insgesamt 24 Meter langen Anlage misst allein 16,5 Meter. Es ist auch denkbar, dass hier einst ein Stammes- oder Sippenführer begraben wurde. Nahe der Nordradde trifft der Wanderer in einer geschützten und besonders reizvollen Heidelandschaft auf die Spuren der Bronzezeit, die „Mansenberge“. Sie bilden eines der größten bronzezeitlichen Grabhügelfelder des Emslandes. Durch die Weiten des Emslandes geht es entlang des einsamen Flüsschens Nordradde zum Jagdschloss Clemenswerth in Sögel. Früher war der waldreiche und hügelige Hümmling ein ideales Jagdrevier. Um die Unterbringung und das Jagdvergnügen angenehmer zu gestalten, ließ Kurfürst und Erzbischof Clemens August von Köln schließlich ein Jagdschloss bauen. Innerhalb von zehn Jahren, von 1737 bis 1747, schuf der westfälische Baumeister Johann Conrad Schlaun eine außergewöhnliche spätbarocke Anlage, die bis heute erhalten ist.

 

Etappen

Hünenweg Etappe 1

Hünenweg Etappe 1

28,4
357
378
schwer
8:06
Osnabrück - Bramsche
Hünenweg Etappe 2

Hünenweg Etappe 2

31,2
296
276
schwer
8:31
Bramsche - Ankum
Hünenweg Etappe 3

Hünenweg Etappe 3

29,8
248
261
schwer
8:09
Ankum - Berge
Hünenweg Etappe 4

Hünenweg Etappe 4

18,7
87
121
mittel
4:52
Berge - Herzlake
Hünenweg Etappe 5

Hünenweg Etappe 5

29,4
73
56
schwer
7:34
Herzlake - Lähden
Hünenweg Etappe 6

Hünenweg Etappe 6

24,9
65
65
schwer
6:24
Lähden - Sögel
Hünenweg Etappe 7

Hünenweg Etappe 7

22,2
92
110
mittel
5:46
Sögel - Surwold
Hünenweg Etappe 8

Hünenweg Etappe 8

23,9
19
32
mittel
6:04
Surwold - Papenburg

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
24,9 km
AUFSTIEG
65 m
ABSTIEG
65 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
6:24 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 45′ 0" Nord | 7° 34′ 0" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 51′ 0" Nord | 7° 31′ 0" Ost

Wegzeichen:
Hünenweg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen