Wandern in Pfaffenhofen

Pfaffenhofen

Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Eingerahmt von den Höhenzügen des Strombergs und des Heuchelbergs, im breiten Wiesental der Zaber, liegt Pfaffenhofen. Der Ort ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Spaziergänge, die in die umliegenden Weinberge und durch die wunderschönen Laubmischwälder des Naturparks führen. Alle zwei Jahre wird gemeinsam mit dem Ortsteil Weiler das traditionelle Frosch- und Schneckenfest gefeiert. Ein Fest, dessen Titel sich von den Necknamen der Pfaffenhofener (Frösche) und den Weilernern (Schnecken) ableitet.

mehr weniger

Weißer Steinbruch – Fenster in die Keuper Zeit

Hoch über Pfaffenhofen, im Strombergwald, liegt der Weiße Steinbruch. Er ist Fundort aufsehenerregender Fossilien aus der Trias-Zeit (vor ca. 220 Mio. Jahren) und bietet gleichzeitig mit seiner Aussichtsplattform einen herrlichen Blick ins Zabergäu. Berühmt wurde der „Weiße Steinbruch“ besonders durch die Reptilien- und Amphibienfunde. Abgüsse der Fundstücke können im Rathaus Pfaffenhofen besichtigt werden, beispielsweise die rechte Pfote des Dinosauriers „Sellosaurus“. Geologische Führungen können über den Neckar-Zaber-Tourismus e.V. unter Telefon 07135 933525 gebucht werden.

Badevergnügen im Katzenbachsee

Der als Stausee angelegte Katzenbachsee liegt am Ortsrand von Weiler. Eingebettet in die reizvolle Landschaft des Naturparks Stromberg-Heuchelberg, ist der See sommers wie winters ein beliebtes Ausflugsziel. Am überdachten Rastplatz können sich Wanderer und Wasserratten stärken. Zur Badesaison ist der Kiosk am See bewirtet.

 

 

Unterkünfte

 

 

Neckar-Zaber-Tourismus e.V.
Heilbronner Str. 36
74336 Brackenheim

Telefon +49 (0) 7135 / 933 525
Telefax +49 (0) 7135 / 933 526

info@neckar-zaber-tourismus.de
http://www.neckar-zaber-tourismus.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.