Wandern in Röslau

Röslau

Der geografische Mittelpunkt des Fichtelgebirges

Röslau ist der geografische Mittelpunkt des Fichtelgebirges. 2400 Leute leben hier in etwa 560 m Höhe im Naturpark Fichtelgebirge. Zur Gemeinde gehören die Ortschaften Brücklas, Grün, Bödlas, Thusmühle und Thus, Dürnberg, Rauschensteig und Rosenhof, Unter- und Oberwoltersgrün. Verkehrsgünstig gelegen und ist Röslau der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen und Touren mit dem Fahrrad, Bahn, Bus und Ihrem Auto. Ein dichtes Netz gut markierter Wander- und Radwege lädt ein. Im Winter „Sonnenloipe“ Röslau-Grün-Birk“ mit Skatingbahn. Sie finden bei uns Übernachtungsmöglichkeiten mit Familienanschluss in Privatzimmern, Ferienwohnungen, im Hotel und auf Bauernhöfen.

mehr weniger

Sehenswürdigkeiten

Der Zwölfgipfelblick, ein 602 Meter hoher Aussichtspunkt am nördlichen Ortsrand von Röslau an der Verbindungsstraße nach Dürnberg. Von dessen Anlage aus eröffnet sich ein traumhafter Rundblick über den Ort hinweg. Nur hier möglich ist der Rundumblick und zu den nur sieben bis zwölf Kilometer entfernten 12 Gipfeln des sich hufeisenförmignach Osten hin öffnenden Fichtelgebirges bietet: Kornberg (826 m), Epprechtstein (797), Waldstein (827), Rudolfstein (998), Schneeberg (1051 m, der höchste Berg Frankens), Nusshardt, Seehügel, Platte, Hohe Mätze, Kösseine (939), Haberstein und Burgstein. „Kennst Du die Berge in Deutschlands Herz, gelagert ringsum im Kreise?“ so beginnt das Fichtelgebirgslied. Berge, dichte Wälder, sanfte Hügel mit Wiesen und Feldern prägen die Landschaft ebenso wie zahlreiche kleine Dörfer, Gemeinden und Städte. Was viele nicht wissen: Bei uns im Fichtelgebirge entspringen vier bekannte Flüsse: Der im Westen zum Rhein fließende Main, zur Donau die Naab in südlicher Richtung, zur Elbe nach Norden die Saale und nach Osten die durch Röslau fließende Eger. Der „Vierflüssestein“ am Zwölfgipfelblick weist darauf hin. Die evangelische Kirche „St. Johannis“. Ganzjährig von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Taufstein und Altar ein einer Linie, im Altar die Kanzel und dahinter die Orgel.

Geschichte

Wenige Jahre ist es her, als die urige und gemütlichen Gemeinde im Herzen des Fich-telgebirges ihren 600. Geburtstag feiern konnte. 1637 ist der Ort nach dem Dreißigjährigen Krieg fast zerstört, sowie ausgestorben. Und die Chronik berichtet immer wieder von Bränden, denen die gastfreundschaftliche Ortschaft, das Schloss und die Kirche zum Opfer fielen. Die Gebäude wurden jedoch an den selben Stellen errichtet, meist mit einfachsten Feldsteinen, welche auf die Geschichte des gemütlichen Ortes zurückblicken lassen. Auch dies ein Grund, welcher Röslau interessant macht und Wanderungen rund um die Gemeinde zu spannenden Entdeckungsreisen werden lässt.

 

 

Unterkünfte

 

 

Gemeinde Röslau
Marktplatz 1
95195 Röslau

Telefon +49 (0) 9238 / 99100
Telefax +49 (0) 9238 / 991040

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.roeslau.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen