Lamer Winkel

Lamer Winkel

Wandern in der Region Lamer Winkel

Als Lamer Winkel bezeichnet man jene Region im nördlichen Bayerischen Wald, die sich zwischen Kaitersberg, Arber, Osser und Hoher Bogen erstreckt. Früher war das Tal sehr abgeschieden, heute zieht es Outdoor-Fans an, die die großartige Landschaft kennenlernen und die Idylle genießen möchten. Dicht bewaldete Höhenzüge und die Berggipfel sorgen für ein unwiderstehliches Panorama, das gerade die Wanderer begeistert, die die zahlreichen Routen in dieser Gegend für sich auf entspannte Art und Weise entdecken möchten.

mehr weniger

Der Quellfluss Weißer Regen und die Gemeinden Arrach, Lam und Lohberg laden die Gäste ein, am Quellfluss Weißer Regen zu wandern, die Sehenswürdigkeiten der Ortschaften zu entdecken und auf den zahlreichen Wanderrouten ihre Region Lamer Winkel zu erkunden.

Routen für Familien und Individualisten

Als familiengerechtes Wanderroutenset bieten sich die 3,5 bis 6,2 Kilometer langen „Bärchenweg“-Varianten an, die als Rundwege konzipiert sind und von Arrach ausgehen. Die Wanderung „Zu den Türmen am Hohenbogen“ ist dagegen ca. 18 Kilometer lang und siedelt sich im mittleren Schwierigkeitsgrad an. Sie beginnt am Weißen Regen und verläuft auf Teilstücken des Jakobsweges, des „E6“ zwischen Ostsee und Adria sowie des Prädikatsweges „Goldsteig“. Sehenswertes bietet sich an mit dem Seelbrunnen, dem Ausblick vom Hohengoben-Kamm, der Höllhöhe und der Wallfahrtskapelle Kolmstein. Als „Goldsteig-Schnuppertour“ gilt die Wanderung zum Kaitersberg, die aufgrund ihrer Steigungen ebenfalls als „medium“ klassifiziert wird. Einige der Highlights sind der Kaitersberger Kamm, die Kötztinger Hütte für die Mittagsrast, die Felskulisse des Steinbühler Gesenkes sowie Rauchröhren und Großer Riedlstein.

Wandern im Grenzgebiet

Wenn Sie Lust auf eine Herausforderung haben und einen Wanderweg erleben möchten, der als „schwierig“ eingestuft wird, fahren Sie von Arrach aus über die Grenze zum Spitzbergpass (975 m). Die Route führt zunächst zum Teufelssee auf 1030 Metern Höhe und leitet sie dann zum Sattel, der den Spitzberg (1202 m) mit der Seewand (1343 m) verbindet. Anschließend geht es hinab zum Schwarzen See auf 1008 Metern. Er ist mit einer Fläche von knapp 18.5 Hektar der zweitgrößte Natursee Böhmens. Seine maximale Tiefe beträgt 41 Meter. Schon im Jahr 1911 wurde die Region als Naturschutzgebiet Schwarzer See deklariert. Am Grenzberg Osser haben Sie noch einmal Gelegenheit, den grandiosen Ausblick auf den Lamer Winkel und den Böhmerwald zu genießen, bevor der Abstieg nach Lam erfolgt.

 

Entdecken & Erleben

















 

Tourist-Information LAMER WINKEL
Marktplatz 1
93462 Lam
Telefon +49 (0) 9943 777
Telefax +49 (0) 9943 8177

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.lamer-winkel.bayern/de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen