Wandern in Haidmühle

Haidmühle

Ihr Urlaubsland im Dreiländereck Bayern – Böhmen – Österreich: Haidmühle mit Bischofsreut und Frauenberg

Die staatlich anerkannten Erholungsorte Haidmühle, Bischofsreut und Frauenberg liegen im Dreiländereck Bayern – Böhmen – Österreich (österreichisches Mühlviertel), mitten im Herzen des Bayerischen Waldes, in einer reizvollen Berg- und Waldlandschaft. Sie werden eingerahmt vom 1.167 m hohen Haidel mit Aussichtsturm, der einen der schönsten Rundblicke im Bayerischen Wald , bei schönem Wetter sogar bis zu den Alpen bietet und dem sagenumwobenen Dreisesselberg (1.312 m) mit dem Hochstein, nahe dem Dreiländereck Tschechien, Österreich und Deutschland. Hier unter dem „Grünen Dach Europas“ findet man kein „Mallorca“, sondern noch etwas von der Ursprünglichkeit des „Hochwaldes“ vergangener Zeit. Die Ferienorte sind nicht nur für aktive Individualisten, sondern auch für Familien und Senioren, die bayerische Gastlichkeit zu schätzen wissen, ideal für Erholung zu jeder Jahreszeit. Ursprünglichkeit und Brauchtum sind hier noch unverfälscht anzutreffen.

mehr weniger

Das Dreisesselgebiet ist ein Naturparadies mit endlosen, gut beschilderten Wander- Rad- und Reitwegen. Ein Teil des 660 km langen Prädikatswanderweg Goldsteig führt auf wunderschönen, verlassenen Wandwegen durch das Gemeindegebiet Haidmühle zum Dreisessel. Als Ausgangs- und Zielort für Radtouren aller Schwierigkeitsgrade eignet sich Haidmühle hervorragend, da mehrere Radwander- und Mountainbike-Routen durch eine der malerischsten Bergregionen Mitteleuropas in nahezu unberührter Urlandschaft mit dichten Wäldern, Hochmooren, Seen, Bachläufen und Flussauen führen. Besonders reizvoll sind auch Wanderungen nach Böhmen, wobei die Grenzübergänge in Haidmühle, Bischofsreut und am Dreisessel benutzt werden können. Mehrmals täglich besteht auch die Möglichkeit, mit dem Bummelzug entlang der Moldau die Naturschönheiten des Böhmerwaldes, z.B. Moldaustausee, Plöckensteiner See, Cesky Krumlov ... zu erkunden.

Erleben Sie auf den verschiedenen Museumssteigen des im deutschen Sprachraum einmaligen Kulturlandschaftsmuseums Grenzerfahrung beeindruckende, bayerwaldtypische Relikte der traditionellen Kulturlandschaft. Gehen Sie auf dem 1000 Jahre alten Handelsweg „Goldener Steig“ auf Spurensuche der zähen Säumer, die mit ihren ausdauernden Rossen tiefe Gleise in der Landschaft hinterlassen haben. Nehmen Sie sich Zeit für üppig blühenden Bergwiesen im unergründlichen Moor, für verborgene Orchideen und fleischfressende Pflanzen, für eine der letzten malerischen Wacholderheiden des Bayerischen Waldes und erleben Sie oft gar "lustige" Vögel, den "pfiffigen" Fischotter, tanzende Schmetterlinge und viele weitere kleine und große Wunder der Natur auf dem "Steig der Artenvielfalt". Erfahren Sie auf dem Flursteig mehr über die alten Techniken der tra­ditio­nellen, regional typischen Mittelgebirgs-Landwirtschaft oder gehen Sie auf dem „Haidmühler Industriesteig“ auf Entdeckungsreise der frühindustriellen Unternehmungen in Haidmühle. Entlang des letzten, der fünf Steige, dem romantischen Triftsteig an der Kreuzbachklause, erfahren Sie auf Museumstafeln wie riesige Mengen Holz ohne Fahrzeuge über das Gebirge hinweg in weit entfernte Regionen transportiert werden konnten.

Stunden der Entspannung und Erholung versprechen das Besucherzentrum Leopoldsreut mit Sitz- und Liegemöglichkeiten, im Leopoldsreuter Kirchlein, in der Kapelle St. Marien am Eisernen Zaun mit Glockenturm und Glockenspiel, oder an der idyllisch gelegenen Kreuzbachklause. Seit 2010 ist die Gemeinde Haidmühle mit dem historischen Festspiel „Leopoldsreut“ der höchstgelegene Festspielort Deutschlands. Die Zeiten sind vorbei, als das hügelige Gelände mit den kräftezehrenden Anstiegen dem Radwanderer die Freude an der außergewöhnlichen Landschaft im Gebiet rund um den Nationalpark Bayerischer Wald genommen hat. Erkunden Sie während Ihres Urlaubs auch unsere weiteren Freizeiteinrichtungen wie Böhmerwäldler Heimatstube, Kneipp-Tretbecken, Waldlehrpfad, kleiner Märchenwald mit Trimmpark und Grillplatz, Spielplätze und Wasserräder sorgen auch bei den kleinen Gästen für einen abwechslungs- und erlebnisreichen Urlaub. Durch die Höhenlage von ca. 900 m - 1000 m locken im Winter 1 kleiner Skilift, Loipen aller Schwierigkeitsgrade, endlose Winterwanderwege, zwei Rodelwiesen und das jährlich im Januar oder Februar stattfindende Int. Schlittenhunderennen. Herzlich willkommen in der Erholungsgemeinde Haidmühle im Dreiländereck Bayrischer Wald.

 

 

Unterkünfte

 

Entdecken & Erleben

















 

Impressionen

 

Tourist-Information Haidmühle
Dreisesselstr. 12
94145 Haidmühle

Telefon +49 (0) 8556 / 9726320
Telefax +49 (0) 8556 / 9726329

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.haidmuehle.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen