Oberes Glasbachtal

Oberes Glasbachtal

Wandern im Oberen Glasbachtal

Das Glasbachtal bei Buchenberg im Schwarzwald bildet die bezaubernde Kulisse für grandiose Wanderungen. Bereits 1954 wurde dieses Wiesental, das sich über ca. 160 Hektar erstreckt, zum Landschaftsschutzgebiet deklariert. Das ist heute wenig verwunderlich, da es einen unglaublichen Facettenreichtum heimischer Flora und Fauna bietet, den Sie während ausgedehnter Wanderungen entdecken können.

mehr weniger

Wenn Sie sich für die Tour „Oberes Glasbachtal“ entscheiden, geht es um den als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifizierten Rundkurs, der in Königsfeld beginnt und nach ca. 14 Kilometern dort wieder endet. In der Kategorie Schwierigkeit stuft man ihn im mittleren Segment ein, Auf- und Abstiege werden aber immer wieder mit eindrucksvollen Panoramen gekrönt.

Auf dem Paradiesweg „Oberes Glasbachtal“ durch die Natur

Im Kurort Königsfeld und der ersten Siedlung Baden-Württembergs beginnt der Wanderweg „Oberes Glasbachtal“. Im Ort, der an der Schwäbischen Dichterstraße liegt, befindet sich das Albert-Schweitzer-Museum im früheren Wohnhaus jenes weltbekannten Mannes, der unter anderem als Theologe, Arzt und Philosoph tätig war und 1953 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Ein Spaziergang bringt Sie zum Rathaus und in den idyllischen Kurpark. Der Wanderweg führt Richtung Westen aus Königsfeld und zum Doniswald, der auch als Eichhörnchenwald bekannt ist. Es geht am Hühnerbach entlang und nach Buchenberg zum Donishof, dessen Wurzeln bis zu den Schenkungen des 1084 gegründeten Kloster St. Georgen zu verfolgen sind. Bei Buchenberg befindet sich auch das St. Nikolauskirchlein, von dem man ausgeht, dass es um das Jahr 1122 erbaut wurde. Heute veranstaltet man hier im Sommer Trachtengottesdienste und gern besuchte Konzerte. Über die Mühlwiese gelangen Sie zum Glasbach und wandern am Hallerberg entlang Richtung Nordosten, wobei der Naturpark Südschwarzwald immer wieder für eindrucksvolle Impressionen sorgt. Entlang der Route befinden sich sehenswerte Mühlen, etwa die Mühllehenmühle, die zur ältesten ihrer Art im Schwarzwald-Baar-Kreis zählt. Am Aussichtspunkt „Sieh dich für“ erwartet Sie ein prächtiger Rundumblick. Anschließend geht es wieder bergab, und Sie wandern erneut durch die Stille der zauberhaften Natur. Hinter Lindenloch verläuft der Wanderweg parallel zum Ostweg und leitet Sie zuerst zum Rauhe Albblick und dann zur Burgruine Waldau, die erstmals 1127 erwähnt wurde. Heute ist der Burgfried noch fast komplett erhalten, Reste des Ringgrabens und der –mauer bieten viel Potenzial für eine Gedankenreise in die Vergangenheit. Während der Ostweg weiter Richtung Südosten führt, folgen Sie dem Wanderweg „Oberes Glasbachtal“ nach Süden und erreichen schließlich wieder den malerischen Kurort Königsfeld.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,7 km
AUFSTIEG
310 m
ABSTIEG
310 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:12 h
DOWNLOAD
GPX

 

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
#aa0000
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 8′ 27" Nord | 8° 25′ 8" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 8′ 27" Nord | 8° 25′ 8" Ost

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.