Wandern im Thüringer Wald

Wandern im Thüringer Wald

Steile Hänge und sanfte Höhen

Der Thüringer Wald, zwischen dem Schiefergebirge im Osten und den Ausläufern der Rhön im Westen, ist das größte zusammenhängende Waldgebiet der Bundesrepublik und zählt zu den schönsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands. Dichte Forste und weite Waldwiesen, steile Hänge und sanfte Höhen, tief eingeschnittene Täler und breite Niederungen, endlose Fernsicht und totale Abgeschiedenheit - so präsentiert sich die Landschaft dem Besucher. Dazwischen, vom Mittellauf der Werra bis zum Oberlauf der Saale, zieht sich der Rennsteig als Höhenweg auf einer Länge von 168 Kilometern über den Kamm des Thüringer Waldes und des angrenzenden Schiefergebirges bis hin in den nördlichen Frankenwald - von Hörschel bei Eisenach bis Blankenstein.

mehr weniger

Aktivitäten im Thüringer Wald

Klettern am höchst gelegenen Turm Thüringens, Mountainbiking mit 500 Meter Höhendifferenz, Ski- Alpin für Könner oder jubelnd als Fangemeinde an den Biathlon- und Bob-Pisten der Leistungssportler – das reizt Aktivurlauber am Mittleren Thüringer Wald. Beschauliches Wandern, sportliches Nordic Walking, Skilanglauf auf gut präparierten Loipen sind die Highlights auf den gut ausgeschilderten Wegen im Biosphärenreservat. Kulturliebhaber wandeln gern auf den Spuren von August Trinius, Herbert Roth und Johann Wolfgang von Goethe. Traditionelles Handwerk und Brauchtum sind überall in den kleinen Museen und Glasbläserstuben der Bergregion zu erleben. Und die Besucherbergwerke „Schwarze Crux“ und „Volle Rose“ führen zu den einstigen Schätzen unter Tage.

Aktivitäten im Thüringer Wald

Der Rennsteig und mehr als 6.000 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege führen den Wanderer zu jeder Jahreszeit zu lohnenden Ausflugszielen. Die kulturelle Vielfalt der Region spiegelt sich mannigfaltig wider. Eisenach mit seiner Wartburg, Meiningen mit der Elisabethenburg und seinem Theater, Schleusingen und die Bertholdsburg, Schmalkalden mit der Wilhelmsburg, Rudolstadt und die Heidecksburg, Sonneberg mit seinem Spielzeugmuseum oder Suhl mit seinem Waffenmuseum sind nur einige Beispiele altehrwürdiger Städte mit wertvoller Bausubstanz und bedeutenden musealen Sachzeugen der Produktion, der Kultur und des Humanismus. Eng damit verbunden auch solche Namen wie: Goethe, Schiller, Bechstein, Bach, Luther oder GutsMuths. Genannt seien auch Oberweißbach mit der steilsten Bergbahn auf Normalspur in Europa, gleichzeitig Geburtsort des Pädagogen Friedrich Fröbel; der Trusetaler Wasserfall, das "Obere Waldgebiet " mit seinen zahlreichen Ferienorten um Masserberg und solchen Namen wie Friedrichroda, Tabarz, Creuzburg, Brotterode, Schmiedefeld , Altenfeld oder Steinach. Sie stehen stellvertretend für viele wunderschön gelegene Orte, die noch unberührte Natur, Beschaulichkeit und Romantik vermitteln.

 

Ferienorte

Pilgerwege

Pilgerwege

Prädikatswege

Prädikatswege

Unterkünfte

Unterkünfte

Radfahren in Deutschland

Radfahren in Deutschland

 

Kontakt / Wetter

Regionalverbund Thüringer Wald e.V.
Zellaer Markt 1
98544 Zella-Mehlis

Telefon +49 (0) 3682 / 47769-20

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.thueringer-wald.de