Donnerstag, 07 September 2017 14:28

EntdeckerTour Reichenbach P10

EntdeckerTour Reichenbach P10 header

EntdeckerTour Reichenbach P10

Von Reichenbach bis Reichenbach

Die Burgruine Reichenbach und die romanische Klosterkirche sind kulturhistorische Kostbarkeiten dieser 13 km Rundtour. Herausragende Artenvielfalt bietet das Naturschutzgebiet Reichenbacher Kalkberge. Immer wieder eröffnen sich Ihnen herrliche Ausblicke. Die EntdeckerTour Reichenbach P10 bietet einen interessanten Wechsel von Wald mit Feld- und Wiesenlandschaften. Wenn Sie die Runde über den Kindelberg mit seinen alten Huteflächen und Magerrasen beginnen, erreichen Sie bald das Naturdenkmal Große Steine..

mehr weniger

Der Weg führt weiter auf den Großen Eisberg, mit 583 m der höchste Punkt Ihrer Wanderung. Bevor Sie schließlich die Burgruine Reichenbach auf dem 522 m hohen Schloßberg erreichen, passieren Sie einen Teil des Kunstpfades ARS NATURA, der sich am Barbarossaweg (X8) erstreckt (www.ars-natura-stiftung.de). Im Frühjahr verwandelt hier Bärlauch den Waldboden in ein aromatisch duftendes Blütenmeer. Hier im Naturschutzgebiet darf nicht gepflückt werden, nur genossen. Sie können Ihre Tour um ca. 3 km verlängern, indem Sie den Rundweg 1 einbauen. Zurück zum Ausgangspunkt gelangen Sie durch den artenreichen Kalkbuchenwald am Großen Rohrberg. Nun sollten Sie noch einen Abstecher in die Ortsmitte unternehmen, um die romanische Klosterkirche (erbaut 1140) mit ihrer dreischiffigen Basilika zu sehen. Für unterwegs benötigen Sie Rucksackverpflegung.

Anfahrt: Navigation: L3249, 37235 Hess. Lichtenau-Reichenbach Über Bundesstraße 7

Parken: Drei Wanderparkplätze sind mit Infotafeln ausgestattet und kostenlos nutzbar. Wanderparkplatz Drei Linden, (Ortseingang aus Richtung B7 in 37235 Reichenbach), Wanderparkplatz Dorfgemeinschaftshaus (37235 Hess. Lichtenau-Reichenbach, Hinter der Mauer 4). Die Wanderparkplätze Wickersröder Höhe und Hopfelde sind jeweils mit Zuweg.

Ausrüstung: Mittelschwere Tour, feste Wanderschuhe empfohlen

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,0 km
AUFSTIEG
444 m
ABSTIEG
444 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:25 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 9`49" Nord | 9° 46`38" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 9`49" Nord | 9° 46`38" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 14:12

EntdeckerTour Wacholderpfad Roßbach P9

EntdeckerTour Wacholderpfad Roßbach P9 header

EntdeckerTour Wacholderpfad Roßbach P9

Von Roßbach bis Roßbach

Ein 12 km Rundweg, überwiegend durch Offenland, mit Wacholderheiden, die botanische Kostbarkeiten enthalten und herrliche Weitblicke bieten. Diese weitgehend im Offenland verlaufende Entdeckertour verbindet die fünf Teilgebiete des Naturschutzgebietes Kalkmagerrasen bei Roßbach miteinander. Herrliche Aussichten und eine Fülle von Naturschönheiten, wie Dreizähniges Knabenkraut, Fliegenragwurz und Große Mückenhändelwurz, säumen im Mai / Juni Ihren Weg.

mehr weniger

Vom Parkplatz im Witzenhäuser Ortsteil Roßbach aus nehmen Sie einen Zuweg zur EntdeckerTour P9, nach kurzer Zeit erreichen Sie die ersten Aussichtspunkte, in stetigem Auf und Ab führt Sie der Weg an den Rand des Dörfchens Ellingerode, um dann zum Hesselberg anzusteigen. Oben angekommen erwartet Sie ein Fernblick Richtung Süden über Roßbach zum Kaufunger Wald mit Bilstein. Durch Wiesen, Kirschplantagen und Felder geht es weiter zurück mit einem Abstecher am Verlorenen Bach vorbei Richtung Roßbach. Hier können Sie abkürzen und in den Ort zurückkehren oder weiter dem P9 folgen. Im weiteren Verlauf können Sie Ihre Füße an einer Wassertretstelle erfrischen und passieren noch ein schönes Teilstück durch den Wald am Wolfsberg. Zuletzt erreichen Sie die Warte mit Ausblicken hinab auf Roßbach und Witzenhausen, dann führt der Weg durch Felder mit seltenen Ackerwildkräutern wieder zum Ausgangspunkt zurück. Gerne können Sie einen versierten Naturparkführer buchen, der Sie auf Ihrer EntdeckerTour begleitet.

Anfahrt: Navigation: 37216 Witzenhausen-Roßbach, Untere Bachstr. Über Bundesstraße 451

Parken: Zwei Wanderparkplätze sind mit Infotafeln ausgestattet und kostenlos nutzbar. Wanderparkplatz Roßbach, Untere Bachstr.; Wanderparkplatz Dohrenbach. Beide in 37216 Witzenhausen und mit Zuweg.

Ausrüstung: Mittelschwere Tour, feste Wanderschuhe empfohlen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,5 km
AUFSTIEG
383 m
ABSTIEG
383 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:53 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 19`6" Nord | 9° 48`36" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 19`6" Nord | 9° 48`36" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 13:55

EntdeckerTour Heiligenberg P8

EntdeckerTour Heiligenberg P8 header

EntdeckerTour Heiligenberg P8

Von Weißenbach bis Weißenbach

Diese EntdeckerTour führt um den Großalmeröder Ortsteil Weißenbach durch Kalkbuchenwälder in den Ausläufer des Naturschutzgebietes Hoher Meißner auf den 583 m hohen Heiligenberg. Über die Wacholderheide des Naturschutzgebietes Bühlchen und um die Hässelkuppe gelangen Sie zurück nach Weißenbach. 7 km Rundweg mit interessantem Wechsel von Offenland und Wald. Die EntdeckerTour Heiligenberg P8 bietet Ihnen viel Abwechslung. Nach Verlassen des Dorfes Weißenbach geht es hinauf zum Dornbergpass, hier zeigt sich eine fantastische Aussicht ins Gelstertal und auf den gegenüberliegenden Kaufunger Wald.

mehr weniger

Über den Dornberg führt der Weg stetig weiter bergan bis auf den Heiligenberg mit 583 m. Von hier aus eröffnet sich nach einem kurzen Stichweg ein herrlicher Blick auf besondere Flora und zum Hohen Meißner. Sie wandern zurück bis zum Naturschutzgebiet Bühlchen. Artenreiche Flora und Fauna mit Orchideen (Mai, Juni), Schmetterlingen, Wildkräutern und Enzianen (Herbst) werden Sie bezaubern. Der letzte Abschnitt verläuft durch den Wald um die Hässelkuppe, bevor Sie wieder in die Ortsmitte von Weißenbach geführt werden. Diese EntdeckerTour lässt sich gut mit der Königstour Hoher Meißner P1 (13 km) kombinieren, dazu nutzen Sie den Streckenweg Ludwigstein-Meißner (LM), der beide verbindet. Gerne können Sie einen versierten Naturparkführer buchen, der Sie auf Ihrer EntdeckerTour begleitet. (05651 952125 oder 0561 1003-1382.

Anfahrt: Navigation: 37247 Großalmerode, St.-Florian-Weg/Ortsmitte A7 bis Kassel-Ost, weiter auf B7 Richtung Eschwege, über die B451 nach 37247 Großalmerode-Trubenhausen, dort abzweigen auf die L3239 bis 37247 Großalmerode-Weißenbach

Parken: Drei Wanderparkplätze mit Wanderinfotafeln sind kostenlos nutzbar: Dornbergpass (an der K42), Bühlchen (an der K51), Weißenbach (37247 Großalmerode, St.-Florian-Weg/Ortsmitte).

Ausrüstung: Mittelschwere Tour, knöchelhohe Wanderschuhe empfohlen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,5 km
AUFSTIEG
242 m
ABSTIEG
242 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
2:30 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 15`22" Nord | 9° 50`52" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 15`22" Nord | 9° 50`52" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 13:41

EntdeckerTour Söder Wald P7

EntdeckerTour Söder Wald P7 header

EntdeckerTour Söder Wald P7

Von Bad Sooden-Allendorf bis Bad Sooden-Allendorf

Waldreiche Tour mit lebhafter Geländestruktur, der Westerburg bei Bad Sooden-Allendorf, Römerlager, Hügelgräbern, den Bruchteichen und Aussichtspunkten auf die Kurstadt an der Werra und den Hohen Meißner. Auf seinen 15 km Länge streift die EntdeckerTour Söder Wald P7 viele Sehenswürdigkeiten. Zum Beispiel das sogenannte Brautbett (ein großer Stein, der jungen Mädchen dem Volksglauben nach durch zauberhafte Berührungen innerhalb Jahresfrist einen Mann bringen soll den Joggelibrunnen an der Quelle des Dohlsbaches, den Hindenburggedenkstein und den Otterbachstein.

mehr weniger

Am Aussichtspunkt Meißnerblick zeigen sich die Gemarkung Orferode und das reizvolle Panorama des Hohen Meißners. Auf bequemen Wegen wandern Sie am Ufer der Bruchteiche entlang. Dann steigt der Weg wieder an. Am Rabenstein können Sie mit Blick ins Werratal verweilen. An der Westerburg angelangt, liegt Ihnen Bad Sooden-Allendorf zu Füßen. Es besteht eine Abkürzungsmöglichkeit über den Rundweg 15, wobei Sie die Bruchteiche auslassen. Die Kombination mit dem Werra-Burgen-Steig Hessen (X5H), der durch Bad Sooden-Allendorf führt, ist möglich.

Anfahrt: Navigation: Bundesstraße 27

Parken: Drei Wanderparkplätze sind mit Infotafeln ausgestattet und kostenlos nutzbar. P Balzerbornweg, 37242 Bad Sooden-Allendorf, P Westerburg, Abzweig von der L3239 zw. Bad Sooden-Allendorf und OT Kammerbach, P Breite Hecke an der Kreuzung L3239/L3422 zw. Bad Sooden-Allendorf und OT Kammerbach (1,7 km Zuweg).

Ausrüstung: Mittelschwere Tour, feste Wanderschuhe empfohlen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,7 km
AUFSTIEG
596 m
ABSTIEG
596 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:30 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 16`8" Nord | 9° 57`25" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 16`8" Nord | 9° 57`25" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 13:22

EntdeckerTour Heldrastein P6

EntdeckerTour Heldrastein P6 header

EntdeckerTour Heldrastein P6

Von Heldra bis Heldra

Die Aussicht vom Turm der Einheit auf dem Heldrastein, außergewöhnliche Flora und Fauna auf dem Muschelkalkplateau im früheren Grenzgebiet zwischen Hessen und Thüringen prägen diese sportliche 12 km Tour. Vom kleinen Ort Heldra im äußersten Zipfel von Hessen führt Ihr Weg hinauf (teils über den Barbarossa-Treppenstieg) bis zum Heldrastein (503m), der zu Recht als König des Werratals gilt. Seine exponierte Lage bietet sagenhafte Weitblicke in die grüne Landschaft des Werratals und auf das blaue Band der Werra zu Ihren Füßen.

mehr weniger

Direkt hinter einem Schutzzaun fällt die Felswand bis zu 62m fast senkrecht ab, begrenzt durch Hüneburg und Dreiherrenstein. Vom Turm der Einheit, haben Sie einen grandiosen Rundblick auf das Grenzgebiet Hessen-Thüringen. Hier oben sind Sie an geschichtsträchtiger Stelle, denn der Heldrastein war 40 Jahre lang Sperrgebiet. Die Florian-Henning-Hütte ist vom 1. Mai bis. 31. Oktober an Sonn- und Feiertagen bewirtschaftet und für Gruppen nach telefonischer Absprache unter 05655 8259 geöffnet. Die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt bietet ein besonderes Erlebnis auf dieser Rundwanderung, nicht nur oben auf dem Berg sondern auch am Fuß des Heldrasteins in der Werraaue und entlang des Grünen Bandes. Ein Teilstück des P6 ist mit dem Werra-Burgen-Steig (X5) identisch.

Anfahrt: Bundesstraße 250, Heldra liegt zwischen Wanfried und Treffurt | Navigation: Ortsmitte, August-Hermann-Francke Platz, 37281 Wanfried-Heldra

Parken: Zwei Wanderparkplätze sind mit Infotafeln ausgestattet und kostenlos nutzbar. Wanderparkplatz Ortsmitte, August-Hermann-Francke Platz, 37281 Wanfried-Heldra, Wanderparkplatz 99830 Treffurt-Großburschla, Am Werraufer

Ausrüstung: Anspruchsvolle Tour, feste Wanderschuhe und Kondition nötig.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,2 km
AUFSTIEG
369 m
ABSTIEG
369 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:57 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 7`35" Nord | 10° 11`48" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 7`35" Nord | 10° 11`48" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 13:04

EntdeckerTour Plesseturm P5

EntdeckerTour Plesseturm P5 header

EntdeckerTour Plesseturm P5

Von Wanfried bis Wanfried

Die EntdeckerTour Plesseturm P 5 führt als Rundwanderweg mit 9 km u. a. durch das 190 ha große Naturschutzgebiet Plesse-Konstein und glänzt mit den Höhepunkten Wasserfall im Elfengrund (entstanden durch Kalktuffbildung), Plesseturm und Plessefelsen (entstanden durch einen Felssturz im Jahr 1640) sowie einem Abstecher zum Grünen Band. Immer wieder haben Sie wunderbare Ausblicke ins Werratal. Das Naturschutzgebiet besteht aus artenreichen Kalkbuchenwäldern, die durch einen hohen Anteil von Orchideen gekennzeichnet sind.

mehr weniger

An den steilen Fels- und Schutthängen wachsen Blaugrasrasen mit seltenen Pflanzenarten, wie z.B. Kalkastern. An der Steilwand des Plessefelsens brütet der Wanderfalke. Dieser Premiumweg berührt zeitweise geschichtsträchtige Nahtstellen zwischen Ost und West. Nach Minenräumungsarbeiten Anfang der 1990er Jahre wurde aus der grausamen Grenzlinie das Grüne Band, das vielen seltenen Tieren und Pflanzen eine Heimat bietet. Ihrer Sicherheit und der Natur zuliebe bitten wir Sie, auf den beschilderten viel begangenen Wegen zu bleiben! Der Weg ist durch Zuwege mit dem Wanderweg Werra-Burgen-Steig (X5) und über den Dietemannpfad mit dem Premiumwanderweg EntdeckerTour P12 Mainzer Köpfe (9,5 km) verbunden. Die Kombination der beiden EntdeckerTouren mit den Markierungszeichen P5 und P12 bietet eine hervorragende ca. 25 km lange Tagesrundtour von Wanfried oder von Wanfried-Altenburschla aus.

Anfahrt: Navigation: Wanderparkplatz Plesseblick, am Ende der Plouescatstraße, 37281 Wanfried Bundesstraße 249

Parken: Drei Wanderparkplätze sind mit Infotafeln ausgestattet und kostenlos nutzbar. Wanderparkplatz Plesseblick, am Ende der Plouescatstraße, 37281 Wanfried (mit ausgeschildertem Zuweg zum P5), Wanderparkplatz Grillplatz am Ortsrand von Wanfried, Wanderparkplatz Elfengrund an der B249 zwischen Wanfried und Mühlhausen.

Ausrüstung: mittelschwere Tour, feste Wanderschuhe nötig.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
9,2 km
AUFSTIEG
312 m
ABSTIEG
313 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
3:02 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 10`43" Nord | 10° 12`25" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 10`43" Nord | 10° 12`25" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 12:07

EntdeckerTour Hessische Schweiz P4

EntdeckerTour Hessische Schweiz P4 header

EntdeckerTour Hessische Schweiz P4

Von Hitzelrode bis Hitzelrode

Der Weg der Ausblicke verläuft von Hitzelrode aus auf einem Teil des Werra-Burgen-Steiges Hessen (X5H) in der Hessischen Schweiz. Er bietet spektakuläre Aussichten vom Rande des Muschelkalkplateaus, botanische Schätze und geschichtsträchtige Orte am Grünen Band. In dem 245 ha großen Waldnaturschutzgebiet Hessische Schweiz breitet sich auf einem schmalem Bergplateau schöner Buchenmischwald über ausgedehnte Pflanzenteppiche aus. Das FFH-Gebiet ist Teil des Europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000 und wichtiges Bindeglied im Biotopverbund Grünes Band, das entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze verläuft.

mehr weniger

Märzenbecher, Waldgoldstern, Seidelbast, Seggenarten, Anemonen, Maiglöckchen und Bärlauch erfreuen die Wanderer im Frühjahr. Im Sommer blühen Wildkräuter, die seltene Türkenbundlilie und viele besondere Orchideen, im Herbst begeistert die einmalige Laubfärbung. Die EntdeckerTour Hessische Schweiz P 4 führt auf ihrer meist pfadigen Strecke immer wieder an steile Felskanten mit betörenden Ausblicken nach Westen, Süden und Osten. Sie verbindet alle Sehenswürdigkeiten der Hessischen Schweiz miteinander. Wolfstisch, Pferdeloch, Salzfrau, Grünes Band, Hörne, Schöne Aussicht und Silberklippe können auf dem 15,5 km langen Rundweg auf einmal oder in drei Schlaufen an mehreren Wandertagen besucht werden. Nehmen Sie Rucksackverpflegung mit. Gerne können Sie einen versierten Naturparkführer buchen, der Sie auf Ihrer EntdeckerTour begleitet.

Anfahrt: Über Bundesstraßen Richtung Eschwege, weiter nach Hitzelrode | Navigation: 37276 Meinhard-Hitzelrode, Dorfgemeinschaftshaus, Am Weinberg 2.

Parken: Zwei Wanderparkplätze mit Wanderinfotafeln sind kostenlos nutzbar: 37276 Meinhard-Hitzelrode, Dorfgemeinschaftshaus; 37276 Meinhard-Neuerode, Alter Steinbruch

Ausrüstung: Mittelschwere Tour, steiler Anstieg zu Beginn, die Hörnelücke erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit, knöchelhohe Wanderschuhe, nehmen Sie ein Fernglas mit!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,0 km
AUFSTIEG
391 m
ABSTIEG
393 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:48 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 14`31" Nord | 10° 3`26" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 14`31" Nord | 10° 3`26" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 11:53

EntdeckerTour Leuchtberge, Blaue Kuppe P3

EntdeckerTour Leuchtberge, Blaue Kuppe P3 header

EntdeckerTour Leuchtberge, Blaue Kuppe P3

Von Eschwege bis Eschwege

Die 21 km lange EntdeckerTour führt aus der Fachwerkstadt Eschwege über die Blaue Kuppe zu den Leuchtbergen mit Bismarckturm. Eine Abkürzungsmöglichkeit über den Werra-Burgen-Steig Hessen (X5H) ist gegeben. Die Altstadt der nordhessischen Werraperle Eschwege ist eine Fachwerkidylle. Dazwischen liegt auf Ihrem Weg viel Abwechslung: Die grünen Wege aus der Stadt hinaus, die offenen Felder und Wiesen, die Basalttürme der Blauen Kuppe, einem geologisch interessanten ehemaligen Vulkanschlot, werden Sie begeistern.

mehr weniger

Im Schlierbachswald geht es hinauf zum Lotzenkopf auf 466 m und anschließend über einen kilometerlangen Kammpfad nach Osten. Nach dem Abstieg durchqueren Sie wieder eine Feldlandschaft, um den Leuchtbergpark mit Bismarckturm (mit toller Rundumsicht) zu erreichen. Von hier geht es zurück in die Stadt Eschwege.

Zwei Wanderparkplätze sind mit Infotafeln ausgestattet und kostenlos nutzbar. P Schlierbach an der L 3300, P Leuchtberg am Ende der Leuchtbergstraße, 37269 Eschwege. Der Parkplatz an der Tourist-Info Eschwege- Meinhard, Hospitalplatz 16, 37269 Eschwege ist kostenpflichtig.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
20,1 km
AUFSTIEG
674 m
ABSTIEG
673 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:48 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 11`7" Nord | 10° 3`22" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 11`7" Nord | 10° 3`22" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 11:42

EntdeckerTour Meißnerland P2

EntdeckerTour Meißnerland P2 header

EntdeckerTour Meißnerland P2

Von Berkatal bis Berkatal

Der variable Panoramaweg im östlichen Meißnervorland, mit Blick auf die Höhenzüge des Meißners und der Hessischen Schweiz, verläuft überwiegend durch Offenland und führt Sie zu vielen interessanten Punkten im Meißnerland. Mit allen Höhepunkten ist der P2 22 km lang. Zwei Abkürzungsmöglichkeiten machen ihn sehr flexibel. Die EntdeckerTour Meißnerland beginnen Sie am besten mit einem Gang durch das Naturschutzgebiet Hielöcher, eine reizvolle Wacholderheide, eine von ehemaliger intensiver menschlicher Nutzung geprägte Kulturlandschaft.

mehr weniger

Die interessante geologische Vielfalt und mannigfaltige Flora und Fauna begleiten Sie auf der ganzen Runde durch das östliche Meißnerland. Auf Ihrem weiteren Weg kommen Sie an einem romantischen Naturteich, dem Naturdenkmal Mühlstein und der Damm-Mühle vorbei. Besonders sehenswert ist die Kirchenruine in Abterode, sie wurde der Überlieferung nach im 14. Jahrhundert errichtet. Gleich um die Ecke macht der Abteröder Bär, ein Ort der Frau Holle, mit seiner markanten Form auf sich aufmerksam. Im Kupferbachtal lädt das Besucherbergwerk Grube Gustav zu einer einstündigen Führung ein, anschließend steigen Sie hinauf auf den Bilstein, der hoch über dem wildromatischen Höllental (284m) liegt. Über den Krösselberg, eine weitere Wacholderheide, gelangen Sie zurück zum Ausgangspunkt nach Frankershausen. Gerne können Sie einen versierten Naturparkführer buchen, der Sie auf Ihrer EntdeckerTour begleitet.

Drei Wanderparkplätze mit Wanderinfotafeln sind kostenlos nutzbar: 37290 Meißner-Abterode, Kirchenruine; 37290 Meißner-Abterode, Besucherbergwerk Grube Gustav, Kupfergasse 19c; 37297 Berkatal-Frankershausen, Sportplatz.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
22,4 km
AUFSTIEG
748 m
ABSTIEG
748 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
7:35 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 14`14" Nord | 9° 54`54" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 14`14" Nord | 9° 54`54" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 10:56

EntdeckerTour Königstour P1

EntdeckerTour Königstour P1 header

EntdeckerTour Königstour P1

Von Hausen bis Hausen

Dank seiner geologisch interessanten Entstehungsgeschichte und der artenreichen Tier- und Pflanzenwelt (z. B. Luchs, Wildkatze, Rotwild, Uhu, Wanderfalke, Arnika, Mondviole und Purpurreitgras) ist für Kurzweil auf der Tour gesorgt. Mehrere erhabene Ausblicke in verschiedene Himmelsrichtungen erwarten Sie. Bis in die 1970er Jahre wurde am Hohen Meißner Braunkohle abgebaut, über 30 Stollen aus vier Jahrhunderten Bergbau durchziehen den Berg. Sie können das Tagebaurestloch noch sehen und an der Stinksteinwand die einzige Stelle Deutschlands entdecken, wo seit 400 Jahren unterirdisch die selbstentzündete Kohle glimmt. Vom Parkplatz Schwalbenthal, dem empfohlenen Startpunkt, bietet sich der erste Ausblick hinab ins Werratal mit dem Eschweger Becken. Der Premiumweg führt Sie hinauf auf 720 m zur Kalbe, die eine schöne Aussicht, oft bis zum Harz, bietet.

mehr weniger

Nach einem Blick auf den Kalbesee (Tagebaurestloch, heute hat es sich die Natur zurückerobert) und die Stinksteinwand steigen Sie hinab zum Frau Holle Teich, dem alten Verehrungsplatz einer vorchristlichen Muttergottheit. Der Teich soll der Eingang zu Frau Holles unterirdischem Reich sein. Über den romantischen Eulenstieg geht’s wieder hinauf zum Plateau. Nach einem waldreichen Teilstück erreichen Sie die Viehhaushütte. Immer wieder treffen Sie auf artenreiche Bergwiesen und Borstgrasrasen. An der Kitzkammer sehen Sie fünf- bis sechseckigen Säulenbasalt. Der Weg führt hier relativ steil bergab und bald darauf folgt der nächste Anstieg über die Hausener Hute. Genießen Sie den Blick von dort nach Westen, bevor Sie wieder in den Wald eintauchen! Hier sind auch die beiden Gasthäuser zu finden. Sie kommen am Gedenkstein der Freideutschen Jugend vorbei, die den Meißner zum Hohen Meißner werden ließ. Ein Serpentinenpfad schlängelt sich durch den Wald bergab zu den Basaltblöcken der Seesteine. Lassen Sie sich vom Waldgedankenpfad inspirieren, bevor es noch ein letztes Mal bergan geht. Durch die Seesteine unter den mächtigen Buchen müssen Sie fast klettern. Vorsicht bei nassen Natursteinstufen! Jetzt streifen Sie noch Teile des Knappenpfades, der sich dem historischen Bergbau widmet, bevor Sie wieder am Parkplatz Schwalbenthal eintreffen.

Bei Schnee wird die EntdeckerTour Meißnerland P1 im Gebiet der Langlaufloipe unterbrochen und kann nur auf Teilstrecken genutzt werden.Die EntdeckerTour Königstour P1 lässt sich gut mit der EntdeckerTour Heiligenberg P8 (7 km) kombinieren, dazu nutzen Sie den Streckenweg Ludwigstein-Meißner (LM), der beide verbindet. Gerne können Sie einen versierten Naturparkführer buchen, der Sie auf Ihrer EntdeckerTour begleitet.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,6 km
AUFSTIEG
574 m
ABSTIEG
574 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:02 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 12`27" Nord | 9° 50`33" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 12`27" Nord | 9° 50`33" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Seite 2 von 3